Jump to content

Psoriasis pustulosa geheilt


Kira-Anna
 Share

Recommended Posts

Nachdem ich einige Hautärzte konsultiert habe und etliche Salben keine Besserung brachten,

habe ich Dr. Berouti in Birkenfeld konsultiert.

Nach nur 2 Behandlungen mit Akkupunktur und 2 Injektionen mit Ameisensäure

ist meine Psoriasis an den Füßen fast komplett verschwunden.

Ich kann endlich wieder laufen.

Kein Hautarzt konnte mir helfen.

Ich bin überglücklich. Die Hautärzte sollten mal eine Schulung bei Dr. Berouti machen.

Ich kann diesen Arzt wärmstens empfehlen.

Die Kosten i. H. von 55,00 € pro Behandlung muss man zwar selbst zahlen,

aber es hat sich gelohnt. 

Link to comment
Share on other sites


hallo und guten Abend, Kira-Anna -

Willkommen in diesem informativen Forum - ich hoffe, du liest dich hier durch -

bitte warte ab und berichte in ein paar Wochen noch einmal von deinem Erfolg -

ich hoffe, dass du weiterhin fast erscheinungsfrei bleibst -

zwei Injektionen mit Ameisensäure -Selbstzahler -  ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen -

schaue mal nach in diesem Forum - am Rande z.B. Medikamte usw.usw.  -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo Schuppenkarpfen,

ich habe mich wohl zu früh gefreut.

Die fiesen Bläschen sprießen wieder wie gesäht.

Heute war ich dennoch wieder zur Akkupunktur und

hoffe, dass es wieder besser wird.

Da kein Hautarzt mir bisher helfen konnte, bin ich momentan

ziemlich entmutigt.

Das ganze Arsenal an Cortison- und sonstigen Salben

helfen nicht.

LG, Kira-Anna

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 30.9.2021 um 18:20 schrieb Kira-Anna:

ich habe mich wohl zu früh gefreut.

Die fiesen Bläschen sprießen wieder wie gesäht.

Hallo @Kira-Anna,

als ebenfalls Psoriasis Pustulosa Palmoplantaris-Geplagte (die sich sehr gründlich mit dieser Diagnose auseinander gesetzt hat) kann ich Dir berichten, dass hier bestenfalls (und auch nur) ganz leichte Formen der PPP auf Kortisonsalben, Cremes, Akupunktur, Puva, Bestrahlungen etc. pp ansprechen. Bei jeglicher schweren Form gemäß gesicherter Labor-Diagnose führt das alles evtl. nur noch begleitend zum guten Erfolg. 

Und bzgl. der o.a. Ameisensäure als heilbringende (?!?) Therapie gilt sicher gleiches, wenn überhaupt!! (Viel eher würde ich dabei ja auf grobe Scharlatanerie tippen…)

Wenn Du die fiesen Bläschen und den damit verbundenen irren Juckreiz  loswerden willst, kommst Du m. E. an einer Therapie „von innen“ definitiv nicht vorbei.
Üblicherweise verschreibt einem der Dermatologe bei mittelschweren bis schweren Formen der PPP  - nach diversen Voruntersuchungen der Blutwerte etc. - dann entweder Neotigason oder evtl. auch gleich Otezla. Beides wird in Tablettenform verabreicht… und hilft. Hier im Forum findest Du Erfahrungsberichte zu beiden Therapien. Dito natürlich auch die Infos zu den Medikamenten selbst. Lies Dich dazu einfach mal durch und schlau…

Kaum glauben kann ich übrigens Deinen Satz oben „da kein Hautarzt mir bisher helfen konnte“… da beides bei der PPP offiziell zugelassene Standard-Therapien sind. Und letztlich hat ja die Diagnose selbst wohl auch ein HA gestellt, bzw. ein vom HA beauftragtes Labor??

Bevor ich mir da nun noch ewig weiter Akupunktur und Ameisensäure antun würde, ginge ich eher mal in eine dermatologische (Uni-)Klink-Ambulanz mit Psoriasis-Sprechstunde. Spätestens da können und werden sie Dir mit einer vernünftigen Therapie gegen Bläschen & Co. dann weiterhelfen! 

Viel Erfolg und schreib dann bitte mal, wie es weiterging!
lG 🌺 Christiane 

Edited by C.T.H.
  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Am 1.10.2021 um 18:23 schrieb C.T.H.:

Hallo @Kira-Anna,

als ebenfalls Psoriasis Pustulosa Palmoplantaris-Geplagte (die sich sehr gründlich mit dieser Diagnose auseinander gesetzt hat) kann ich Dir berichten, dass hier bestenfalls (und auch nur) ganz leichte Formen der PPP auf Kortisonsalben, Cremes, Akupunktur, Puva, Bestrahlungen etc. pp ansprechen. Bei jeglicher schweren Form gemäß gesicherter Labor-Diagnose führt das alles evtl. nur noch begleitend zum guten Erfolg. 

Und bzgl. der o.a. Ameisensäure als heilbringende (?!?) Therapie gilt sicher gleiches, wenn überhaupt!! (Viel eher würde ich dabei ja auf grobe Scharlatanerie tippen…)

Wenn Du die fiesen Bläschen und den damit verbundenen irren Juckreiz  loswerden willst, kommst Du m. E. an einer Therapie „von innen“ definitiv nicht vorbei.
Üblicherweise verschreibt einem der Dermatologe bei mittelschweren bis schweren Formen der PPP  - nach diversen Voruntersuchungen der Blutwerte etc. - dann entweder Neotigason oder evtl. auch gleich Otezla. Beides wird in Tablettenform verabreicht… und hilft. Hier im Forum findest Du Erfahrungsberichte zu beiden Therapien. Dito natürlich auch die Infos zu den Medikamenten selbst. Lies Dich dazu einfach mal durch und schlau…

Kaum glauben kann ich übrigens Deinen Satz oben „da kein Hautarzt mir bisher helfen konnte“… da beides bei der PPP offiziell zugelassene Standard-Therapien sind. Und letztlich hat ja die Diagnose selbst wohl auch ein HA gestellt, bzw. ein vom HA beauftragtes Labor??

Bevor ich mir da nun noch ewig weiter Akupunktur und Ameisensäure antun würde, ginge ich eher mal in eine dermatologische (Uni-)Klink-Ambulanz mit Psoriasis-Sprechstunde. Spätestens da können und werden sie Dir mit einer vernünftigen Therapie gegen Bläschen & Co. dann weiterhelfen! 

Viel Erfolg und schreib dann bitte mal, wie es weiterging!
lG 🌺 Christiane 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo C.T.A.,

vielen Dank für deine Antwort.

Die von dir genannten Medikamente erscheinen mir bei den genannten, nicht unerheblichen Nebenwirkungen, nicht ganz ohne. Hast du denn selbst diese Medikamente eingenommen? Wie behandelst du denn deine PPP?

Kira-Anna

 

 

Link to comment
Share on other sites

Am 4.10.2021 um 12:38 schrieb Kira-Anna:

Die von dir genannten Medikamente…

Hallo @Kira-Anna

… wie bereits gesagt, dazu lässt Du Dich wohl am besten mal in der Psoriasis-Sprechstunde einer Uni-Klinik beraten bzw. aufklären. Es gibt an wirksamen (!) und zugelassenen Medis - wohlgemerkt hier gegen die eher seltene PPP -nur die von mir genannten, überschaubar wenigen Arzneien. Darüber wurde ich seinerzeit von meinem damaligen HA auch gleich vernünftig aufgeklärt. 
Und NW sind grundsätzlich auch nur ein kann auftreten, ist definitiv kein Muss - und bei jedem von uns auch total verschieden.
Willst Du wirksam gegen die Pustulosa vorgehen und der (Dein) Leidensdruck ist hoch genug, probiert man es gerne aus und sieht dann weiter. Absetzen kann man ein jedes Medikament, sollte es tatsächlich nicht funktionieren oder aber die NW zu hoch sein. Versuch macht klug!

Link to comment
Share on other sites

HimmelundWolken

...Kira...sorry, hab erst jetzt gelesen, du schreibst: nach 2 Behandlungen war dir geholfen. Das ist sehr erfreulich. Bitte schreibe in dieses Forum,  ob sich die Besserung gehalten hat.

Gruß Maja

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb HimmelundWolken:

...Kira...sorry, hab erst jetzt gelesen, du schreibst: nach 2 Behandlungen war dir geholfen. Das ist sehr erfreulich. Bitte schreibe in dieses Forum,  ob sich die Besserung gehalten hat.

Gruß Maja

Hallo Maja,

die Besserung hat sich leider nicht gehalten. Ich hatte mich wohl zu früh gefreut.

Gruß, Kira-Anna

Link to comment
Share on other sites

Am 6.10.2021 um 00:12 schrieb C.T.H.:

Hallo @Kira-Anna

… wie bereits gesagt, dazu lässt Du Dich wohl am besten mal in der Psoriasis-Sprechstunde einer Uni-Klinik beraten bzw. aufklären. Es gibt an wirksamen (!) und zugelassenen Medis - wohlgemerkt hier gegen die eher seltene PPP -nur die von mir genannten, überschaubar wenigen Arzneien. Darüber wurde ich seinerzeit von meinem damaligen HA auch gleich vernünftig aufgeklärt. 
Und NW sind grundsätzlich auch nur ein kann auftreten, ist definitiv kein Muss - und bei jedem von uns auch total verschieden.
Willst Du wirksam gegen die Pustulosa vorgehen und der (Dein) Leidensdruck ist hoch genug, probiert man es gerne aus und sieht dann weiter. Absetzen kann man ein jedes Medikament, sollte es tatsächlich nicht funktionieren oder aber die NW zu hoch sein. Versuch macht klug!

Hallo  Christiane,

Danke für den Rat. Es wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben und mal in die Uniklinik fahren.

Wie geht es dir denn momentan? Hatte die Tremfia-Therapie gute Ergebnisse gebracht?

Gruß, Kira-Anna

 

Edited by Kira-Anna
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Kira-Anna:

Es wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben und mal in die Uniklinik fahren.

Hi Kira-Anna,

… oder Du setzt nochmal neu an und suchst Dir einen niedergelassenen Dermatologen, der/die sich mit Psoriasis gut auskennt. Lässt sich ja ergoogeln… 

Guselkumab/Tremfya ist ein neueres Biological, das man als Therapie überhaupt und ggf. auch erst dann von der Kasse genehmigt bekommt, wenn Standardtherapien keine Wirkung zeigten oder aber die NW den guten Erfolg überlagern.

(Falls überhaupt, da Tremfya versus der PPP nicht offiziell zugelassen ist und diese Therapie sehr teuer ist.). Hinzu kommt noch, dass es kein Senkrechtstarter gegen die PPP ist, man braucht da seeehr viel Geduld. (Nach über 1 Jahr habe ich es nun aber fast geschafft.) 

Ich wünsche Dir jedenfalls, dass Du die „Haut-Adresse“ findest, bei der Du mit PPP in guten Händen bist! Poste doch mal, wo Du gelandet bist und wie die Konsultation war!

Damit der Titel Deines Threads hier dann irgendwann wahr wird, wenngleich die Pustulosa ja nicht heilbar ist, aber doch wohl relativ gut in den Griff zu kriegen, mit der dafür passenden Arznei. gLG 🌺

Edited by C.T.H.
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.