Jump to content

Es fühlt sich an als hätte ich eine Messer im Lendenwirbelbereich.


Speedcat

Recommended Posts

Hallo an alle,

seit ca. 2 Wochen habe ich massive Probleme im unteren Rückenbereich. Fühlt sich zeitweise an als würde eine Klinge im Rücken stecken. Dann ist es mal wieder weg. Zum Teil 2-3 Tage. Oder nur für eine halbe bis eine Stunde.

Ich kann keine Richtung feststellen. Mal geht es nach dem Sitzen los, dann hat Bewegung (gehen) geholfen. Beim nächsten mal wurde es durch gehen schlimmer.

Ein warmes Körnerkissen hat mal geholfen. Beim nächsten mal nach einem heißen Bad, die Hölle, dann ging weder sitzen noch liegen und langsames gehen auch nicht so richtig.

Heute bin ich spazieren gegangen, weil das schon mal geholfen hat. Leider war das Gegenteil der Fall. Ich hatte das Gefühl ich habe heiße Kohlen auf den Beckenknochen (der Schmerz war neu). Anschließend beim Sitzen auf einen ganz normalen Esszimmerstuhl, alles wieder o.k. für ca. 1 Stunde.

Dann ziept und schmerzt es wieder. Ich werde langsam Irre. Kennt jemand von Euch auch so etwas? Könnte das vom ISG kommen? Hat das was mit der PsA zu tun? Ich bin im Moment echt ratlos.

Mein nächster Termin im Rheumazentrum ist am 24.03..  Mal eben einen Termin beim Orthopäden kann man im Moment vergessen.

Ich bin im Moment für jeden guten Tipp dankbar.

Gruß Christiane

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Tenorsaxofon

Hallo Christiane,

dir wird vermutlich nichts anderes übrig  bleiben, als dass du dies durch ein  MRT abklären läßt.

Bei mir wurde im Dez. festgestellt, dass es zwar kein Bandscheibenvorfall ist, aber die Bandscheiben (mehrere) heraus quellen, wodurch Nerven eingeklemmt werden/wurden.

Was ich dir empfehlen kann, ist, höher zu sitzen. Ich habe nämlich feststellen müssen, dass dann die Schmerzen weniger werden.

Ich wünsche dir gute Besserung

Gruss Anne

 

  • Upvote 1
Link to comment

hallo, Speedcat -

ja, da gebe ich Tenorsaxofon recht - lasse das unbedingt abklären -

es passt hier sicherlich nicht rein - ich schreibe aber trotzdem - meine Freundin muss ständig zur Toilette und sie sitzt immer so gekrümmt auf ' dem Pott ' - anstatt gerade dort zu sitzen -

das ist mir eingefallen - weil Tenorsaxofon geschrieben hat - höher sitzen - und vielleicht auch gerade - egal auf welchen Möbeln oder der Keramik -

ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen - und bitte berichte weiter -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment
vor einer Stunde schrieb Speedcat:

Ich bin im Moment für jeden guten Tipp dankbar.

Gruß Christiane

Guude Christiane,

versuche es doch einmal mit Osteopathie, die haben ganz andere Ansätze. Meine Osteopathin hat zum Beispiel auch extra Sprechstunden für Notfälle, da war ich innerhalb von 3 Tagen dran. Die betrachten dich ganzheitlich und können wirklich oft helfen.

Man muss es zwar selber zahlen, aber bei vielen Krankenkassen gibt Zuschüsse.

Gute Besserung und berichte bitte weiter.

Gruß Uwe

 

Link to comment

Hallo an alle,

danke für Eure Tipps. Das mit dem höher sitzen ist ein super Tipp. Es entlastet den Rücken an der Stelle recht gut. Zwischendurch bin ich ja auch mal komplett schmerzfrei. Dann neige ich dazu alles abzutun und zu sagen" kann doch nicht so schlimm sein". Das ist so typisch für mich. Geht nicht gibt's nicht.

Ich glaube das muss ich mir auch mal so langsam abgewöhnen.

Ich hoffe, dass diese Rückengeschichte nicht zur Baustelle PsA gehört. Dann stimmt da vielleicht auch was mit den Medis nicht. Ich war gerade happy das ich mit dem Hulio gut klar komme und kaum Beschwerden mehr habe. Hoffentlich nicht zu früh gefreut.

Nochmal danke an alle, es tut gut wenn jemand zuhört wenn man mal so vor sich hin jammert.

😊Christiane

 

 

 

Link to comment
Tenorsaxofon
vor 2 Stunden schrieb Speedcat:

Hallo an alle,

Nochmal danke an alle, es tut gut wenn jemand zuhört wenn man mal so vor sich hin jammert.

😊Christiane

 

Mit jammern hat das nichts zu tun. Du solltest  schauen, dass es so schnell wie es geht, gewklärt wird. Wenn es dumm läuft wird es nämlich schlimmer.

Gruss Anne

  • Like 1
Link to comment
Richard-Paul
vor 14 Stunden schrieb Speedcat:

Könnte das vom ISG kommen?

Könnte: Ja. -Zum Teil:  Höllische Schmerzen! - Hast du, bevor du die Schmerzen (häufig: Ausstrahlungsschmerzen) hattest, eine Arbeit verrichtet, bei der du viel den Oberkörper hin und her bewegt hast, aber nicht die Beine? ... einseitige Belastung?  [nennt man: Fehlhaltungen] - Die Blockade kann man nicht im MRT feststellen; natürlich andere Ursachen.

Wenn ja, dann könnte es vom Iliosakralgelenk kommen. Wärme ist wichtig und den besten Tipp, den ich hier gelesen habe, ist der von @Tenorsaxofon.  Kaufe dir Keilkissen (gibt es meist nur im Zweierpack; ... und kosten nicht viel). Die dickere Seite nach hinten beim Sitzen unterlegen. --- Bewegung tut gut, auch wenn es manchmal wehtut (weil hier die Knochen - ILG = Verbindung von den beweglichen Teilen zum festen Rückgrat - sehr nah "aufeinanderstoßen"). Beim Schlafen im Bett möglichst auf dem Rücken liegen. - Angesagt wäre Physiotherapie. ... und wenn die Schmerzen doch länger anhalten, unbedingt zum Arzt.

vor 12 Stunden schrieb Speedcat:

Hulio

Nebenwirkungen von Hulio (Wirkstoff: Adalimumab) können  Muskel- und Knochenschmerzen sein; leichter Empfänglich für Viren oder Bakterien (Achtung, wenn du Kleinkinder hast). 

LG Richard-Paul

Link to comment
Tenorsaxofon

@Richard-Paul,

schon normale, feste Kisen erfüllen auch den Zweck. Ich hatte Wochenlang immer meine Stofftasche mit Kissen dabei, da die Stühle allgemein zu nieder sind und die Schmerzen dadurch weniger.

Bei mir hat man sehr wohl im MRT den/die Übeltäter gesehen. Auch nach meiner Weber A Fraktur, die auf dem Röntgenbild nicht sichtbar war, wurde hierbei erkannt.

Gruss Anne

Link to comment
Richard-Paul
vor 1 Stunde schrieb Tenorsaxofon:

Bei mir hat man sehr wohl im MRT den/die Übeltäter gesehen. Auch nach meiner Weber A Fraktur

Hallo liebe Anne, 

... "das" ist bei der Weber A Fraktur richtig. - Ich habe mir mal meine eigene Aufnahme angesehen; dort erkenne ich die Beschädigung des Hüftgelenkes, aber nicht des ISG. - Vielleicht meinst du auch nur die "Ausstrahlung", von der man dann die Schmerzen des ISG ableitet. 

Ich treffe mich in absehbarer Zeit mit meinem Top-Spezialisten (Radiologe); werde das Thema mal mit ihm besprechen. 

Ansonsten bin ich ein Bewunderer deiner "Ausführungen" im Forum. 

LG  Richard-Paul

Link to comment
  • 3 weeks later...
stephanowitsch

Hallo,

also ich habe bei Psoriasis Arthritis eine Wirbelsäulenbeteiligung, Facettengelenke und vor allem die Iliosakralgelenke.

Die rechte Seite ist aber schlimmer als links. Das mit dem steckenden Messer im Rücken kann ich total unterschreiben. Ich habe habe es immer als im ISG steckenden Schraubenzieher bezeichnet, der manchmal noch hin und her gedreht wird.

Diese Schmerzen sind meine schlimmsten und die habe ich seit einem schweren Arbeitsunfall von 1998. Der Bereich L4-S1 ist seitdem verschraubt und ich bin dadurch chronischer Schmerzpatient mit Opioiden eingestellt.

Die Psoriasis Arthritis hat sich leider genau den sowieso schon dauerhaft gereizten Bereich der ISGs usw. ausgesucht um den noch weiter zu entzünden. Ich weiß wie heftig die Schmerzen in diesem Bereich sein können.

Das einzige was mir hilft und was ich auch 2x die Woche brauche, ist manuelle Therapie. Wenn das einmal ausfällt geht es mir schon dreckig. 2x die Woche müssen Blockaden gelöst werden in den ISGs und an den Facettengelenken der Wirbelsäule.

Und Thermacare, ich liebe das Zeug. Das sind solche Wärmegürtel zum umlegen. Die halten den ganzen Tag und reizen auch nicht die Haut, wie Finalgon oder ABC Salbe usw. 

Also kann es schon sehr wahrscheinlich sein, daß die Psoriasis das bei dir auslöst, muss aber nicht sein. CT und MRT sollten das genau zeigen. Oder eine Szintigraphie.

Aber da ist immer blöd, wenn die Termine so lange hin sind, daß der aktive Schub der Psoriasis vielleicht gerade vorbei ist und beim MRT, CT oder Szintigraphie sehen sie dann gar nichts. Ist mir so passiert. Außer es sind schon richtige Schäden ersichtlich. Kopf hoch, das wird.

Viele Grüße

Stephan

Link to comment
  • 2 weeks later...
Richard-Paul
Am 2.3.2022 um 12:01 schrieb Richard-Paul:

Ich treffe mich in absehbarer Zeit mit meinem Top-Spezialisten (Radiologe); werde das Thema mal mit ihm besprechen. 

Hallo @Tenorsaxofon, ja du hast recht gehabt: mein Freund (Radiologe) sagt, nur im MRT sieht man die Ausstrahlung vom ISG. 

  • Upvote 1
Link to comment
  • 4 weeks later...
Salamander2

Ich habe das auch ständig. (Diagnose PsA bisher nur Verdacht, aber sieht leider sehr danach aus)

Was mir generell geholfen hat waren die Mobilisationsübungen von Liebscher und Bracht. Allerdings ist es wie bei dir, es ist einfach kein Muster festzustellen und das kommt und geht. Hatte wochenlang Ruhe, dann wieder 1-2 Tage sehr lokale Rückenschmerzen.
Die beiden Orthopäden die ich aufsuchte konnten mit meiner Beschreibung, der Schmerz sei direkt auf den Wirbelkörpern, nicht viel anfangen. Damals hatte ich noch nie von PsA gehört.
Die Physiotherapie war leider auch völlig unnütz. MRT war laut Orthopäde unauffällig bis auf kleinere Verschleißerscheinungen.

Gute Besserung dir und euch!

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.