Jump to content

wegen starker Nebenwirkungen MTX abgesetzt jetzt soll ich Biologika bekommen


Frohlinde
 Share

Recommended Posts

Es gibt nicht für jeden "Das" eine Richtige, sondern jeder muss seinen Weg gehen. Der eine beginnt konventionell, der andere bekommt schon ein Biologika, natürlich nicht bei leichtem Verlauf, dass ist ja klar. Man sieht evtl. wenig, aber die Pso ist da schon extrem, z.B. im Genitalbereich, oder an den Nägeln. Ich kenne da einige die gleich mit einem Biologika begonnen haben und auch mit mir früher in Israel am TM deswegen waren. Auch gibt es eben Pso mit gleichzeitiger Culitis Ulcerosa, da gibt es auch meist ein Biologika. Es gibt auch diese "Fristline" wie z.B. Cosentyx, die dürfen als erste Therapie verornet werden.  Auch kenne ich viele die mit den älteren wie Humira oder eben Cosenty schon jahrelang gut zurecht kommen. Um die geht es ja auch nicht. Ich selber und auch in der Familie haben beim Wechsel die neueren bekommen, nach Aussage der Ärzte beim Wechsel besser. So bekam mein Sohn, hatte kurz wg. Umzug ausgesetzt, nicht wieder  Cosentyx sondern Taltz. Was er aber nicht vertrug. Ich hatte schon Tremfya, was nicht wirkte und bekam dann Taltz. Das wirkt bei mir schon am längsten. Also es gibt viele Möglichkeiten und ich denke auch, dass es bei Clau dia nicht optimal läuft und die neue Therapie, von ihr angekündigt, schon lange auf sich warten lässt. Das kenne ich so nicht.

Lg. Lupinchen

Link to comment
Share on other sites


vor 11 Stunden schrieb Lupinchen:

Also es gibt viele Möglichkeiten und ich denke auch, dass es bei Clau dia nicht optimal läuft und die neue Therapie, von ihr angekündigt, schon lange auf sich warten lässt. Das kenne ich so nicht.

Es lief schon optimal. Bis die Impfungen getriggert haben. Das sulfasalzin erhöht wurde. 

Es wurde erhöht, als es nichts brachte hat mein Rheumatologe nach Sendenhorst geschickt. Die kennen sich mit PsA nicht aus. Die wollten sogar die Diagnose kippen. Und haben mich nicht nach Auftrag meines Arztes auf ein anderes Medikament umgestellt. 

Also das sulfasalazin noch höher veschraubt. Jetzt hat mein Rheumatologe alles selbst in die Hand genommen. 

Szintigramm von Kopf bis Fuß. Noch mehr irreparable Schäden aufgetaucht durch die PsA und andere Sachen. 

Mein Rheumatologe wollte das beste für mich und hat mich nach Sendenhorst geschickt und die haben so was von versagt.

Die haben jetzt  hier beim szintigram noch nen Nebenbefund gestellt. Hatte mir mal nen Brustwirbel gebrochen. Ist aber alt. Keine Ahnung wann und wo. Dat macht nu auch nix mehr. 

Also wer es liest und soll mit PsA nach Sendenhorst. Überlegt es euch. 

Mit diesem Befund dürfte der Schwerbeschadigtenausweis jetzt sofort durch sein. 

Gruß Clau dia 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.