Jump to content

PSA Diagnose und Vorstellung!


Lara-croft75

Recommended Posts

Hallo,

och bin neu hier und habe meine Diagnose erst am Montag bekommen.

Jetzt erst einmal zu mir. Ich heiße Sandra und bin 47 Jahre alt. 

Meine Beschwerden gingen letztes Jahr nach meiner Corona Impfung und anschließender Infektion los. Erst war es ein kleiner roter Fleck am kopf. Da ich dann eine Gürtelrose bekommen habe schoben die Ärzte das Fleck mit auf die Gürtelrose. Dieses wurde aber nach erfolgreicher Behandlung der Gürtelrose nicht besser. Ca. 1 Monat später ging es mit Schmerzen im Ellenbogen rechts weiter. Dann kam irgendwann das rechte Handgelenk dazu. Da ich aber auch Arthrose habe dachte ich noch das es Verschleiß ist. 
Am Kopf wurde mir dann eine Probe entnommen , bei der die schuppenflechte sich bestätigt hat. 

Die Schmerzen im Handgelenk wurde immer schlimmer. Nach einer blutentnahme stellte man fest das der rheumawert erhöht war aber der entzündungswert nicht. Woraufhin der HA erstmal nichts machte. Ein Chirurg hat mich dann ins MRT geschickt mit dem Handgelenk. Diagnose: 3 Zysten im Gelenk und eine Läsion am Diskus. 
Also Termin beim Rheumatologen gemacht. Danach kam noch das rechte Knie hinzu und der 3 zeh am linken Fuß. 
 

So seit Montag nun die Diagnose PSA
medis : 1woche 4 x5mg prednisolon jeden Tag, dann 3 x5mg , dann 2 und immer so weiter. 
1 mal die Woche 20 mg MTX-PEN,  24 Stunden später Folsäure und jeden Tag Vitamin D3. 

Hab schon ziemlichen Respekt vor den Medis. Aber diese Schmerzen brauch ich auch nicht mehr. Habe 3 Monate unter schmerzen weiter gearbeitet (wohl gemerkt als Putzfrau) mit Bandagen an den Händen damit es überhaupt funktioniert hat. Als dann mein Knie noch dazu kam musste ich mich krank melden und habe daraufhin 1,5 Wochen später meine Kündigung im Postkarten gefunden. 
 

Habt ihr paar Erfahrungen und tips für mich. 
Ist leider bisschen lang geworden. 
 

Lg Sandra 

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo Sandra,

auch ich bin neu im Forum, wie du deine Situation schilderst ist das eigentlich Standard von der Medikation, MTX, Fohlsäure und Prednisolon. Wenn es hilft und keine großen Nebenwirkungen hat bist du gut versorgt. Bei einem Rheumatologen bist du gut aufgehoben. Es kann gut sein das deine Psoriasis Arthritis durch die Impfung ausgelöst wurde, bei mir war es eine Radiojodtherapie. Mir hat ein Arzt mal erzählt es ist ein Gendefekt der in Stresssituationen vom Körper ausbricht. Leider ist es dann so das esfast immer so bleibt. 
Hier im Forum findest Gleichgesinnte die sich gegenseitig helfen und Tips geben. Auch hilfreiche Infos und einen Erfahrungsaustausch. 
Das mit deiner Kündigung ist natürlich großer Mist, aber unser Gesellschaftssystem ist auf Leistung aufgebaut, so schade es auch ist. Ich hoffe du hast ein gutes Umfeld mit Familie und Freunde die dich auffangen und unterstützen. Zur Zeit ist ja auch Winter, ich habe die Erfahrung gemacht das es mir in den wärmeren Jahreszeiten insgesamt besser geht. Leider können wir nicht alle, die Gelenkbeschwerden haben in den Süden ziehen wo es uns besser gehen würde.

In dem Sinne erstmal herzlich willkommen.

Liebe Grüße aus dem Bayerwald 

Winfried

 


 

Link to comment
vor 13 Stunden schrieb Lara-croft75:

Als dann mein Knie noch dazu kam musste ich mich krank melden und habe daraufhin 1,5 Wochen später meine Kündigung im Postkarten gefunden. 

Hallo Sandra,

die Kündigung ist nicht rechtens. Der Arbeitgeber kann dich nicht kündigen nur weil du krank bist. Erst wenn es absehbar ist, dass sich deine Beschwerden nicht bessern und mit langen Ausfallzeiten zu rechnen ist, kann er eine Kündigung in Betracht ziehen.

Jedes Arbeitsgericht wird ihn auf Wiedereinstellung verdonnern oder zur Zahlung einer Abfindung wenn das Verhältnis zu zerrüttet ist.

VG Olaf

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Winfried:

Hallo Sandra,

auch ich bin neu im Forum, wie du deine Situation schilderst ist das eigentlich Standard von der Medikation, MTX, Fohlsäure und Prednisolon. Wenn es hilft und keine großen Nebenwirkungen hat bist du gut versorgt. Bei einem Rheumatologen bist du gut aufgehoben. Es kann gut sein das deine Psoriasis Arthritis durch die Impfung ausgelöst wurde, bei mir war es eine Radiojodtherapie. Mir hat ein Arzt mal erzählt es ist ein Gendefekt der in Stresssituationen vom Körper ausbricht. Leider ist es dann so das esfast immer so bleibt. 
Hier im Forum findest Gleichgesinnte die sich gegenseitig helfen und Tips geben. Auch hilfreiche Infos und einen Erfahrungsaustausch. 
Das mit deiner Kündigung ist natürlich großer Mist, aber unser Gesellschaftssystem ist auf Leistung aufgebaut, so schade es auch ist. Ich hoffe du hast ein gutes Umfeld mit Familie und Freunde die dich auffangen und unterstützen. Zur Zeit ist ja auch Winter, ich habe die Erfahrung gemacht das es mir in den wärmeren Jahreszeiten insgesamt besser geht. Leider können wir nicht alle, die Gelenkbeschwerden haben in den Süden ziehen wo es uns besser gehen würde.

In dem Sinne erstmal herzlich willkommen.

Liebe Grüße aus dem Bayerwald 

Winfried

 


 

Danke für deine Mut machenden Worte. Ja leider spielt da der Geldbeutel nicht mit auszuwandern. 
Naja dann muss es hier auch funktionieren.😉

Ist halt hier auch einfacher zu schreiben weil die Leute einen verstehen. Manche Leute in meinem Umfeld sind schon schlimm. Man hat ja schon erst mal mit zu kämpfen diese Medis zu nehmen, und dann braucht man nicht noch ständig diese Aussagen wie heute früh wieder“ du weist schon das es ein Chemotherapiemedikament ist“. 
Ja das weis ich, aber soll ich weiterhin mit solchen Schmerzen leben. Die jenige ist Homöopathin. Ich würde auch lieber pflanzliches nehmen. Aber ob das funktioniert weiSs ich nicht. 
 

Danke für deine Antwort 

 

Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Olaf72:

Hallo Sandra,

die Kündigung ist nicht rechtens. Der Arbeitgeber kann dich nicht kündigen nur weil du krank bist. Erst wenn es absehbar ist, dass sich deine Beschwerden nicht bessern und mit langen Ausfallzeiten zu rechnen ist, kann er eine Kündigung in Betracht ziehen.

Jedes Arbeitsgericht wird ihn auf Wiedereinstellung verdonnern oder zur Zahlung einer Abfindung wenn das Verhältnis zu zerrüttet ist.

VG Olaf

Tatsächlich habe ich mal nachgeschaut und sie darf es . Außer ich hätte ein sonderkündigungsschutz. Den habe ich aber nicht. 

Aber ich bin ehrlich. Eigentlich hat sie mir die Entscheidung abgenommen. Glücklich war ich schon lange nicht mehr das ist mir jetzt auch bewusst geworden. Vielleicht auch ein Grund warum es so eskaliert ist. 

Danke dir auch für deine Worte. 
 

Link to comment
On 2/9/2023 at 8:43 PM, Lara-croft75 said:

1woche 4 x5mg prednisolon jeden Tag, dann 3 x5mg , dann 2 und immer so weiter. 
1 mal die Woche 20 mg MTX-PEN,  24 Stunden später Folsäure und jeden Tag Vitamin D3.

Ich bin kein Arzt, ich darf nur sagen, was ich machen würde:
Bei 20mg MTX würde ich an zwei folgenden Tagen Folsäure nehmen. So ein Folsäuremangel macht gar keinen Spaß, selbst schon erlebt.
Kortison ist eigentlich auch nicht mehr so wirklich empfohlen, aber es kann dir natürlich helfen, das anfangs in den Griff zu bekommen. Auf jeden Fall gut, dass es ausgeschlichen wird.
Wieso gibts denn Vitamin D3?

Link to comment
On 2/9/2023 at 8:43 PM, Lara-croft75 said:

daraufhin 1,5 Wochen später meine Kündigung im Postkarten gefunden

Das ist ja echt krass und dreist. Hast du mal überlegt, ob diese Kündigung überhaupt rechtens ist?

Link to comment
Am 11.2.2023 um 20:24 schrieb Salamander2:

Ich bin kein Arzt, ich darf nur sagen, was ich machen würde:
Bei 20mg MTX würde ich an zwei folgenden Tagen Folsäure nehmen. So ein Folsäuremangel macht gar keinen Spaß, selbst schon erlebt.
Kortison ist eigentlich auch nicht mehr so wirklich empfohlen, aber es kann dir natürlich helfen, das anfangs in den Griff zu bekommen. Auf jeden Fall gut, dass es ausgeschlichen wird.
Wieso gibts denn Vitamin D3?

Danke für deine Nachricht. Ich kann natürlich zur Medikation nicht viel sagen da ich noch nicht lange weiß das es Rheuma ist und leider muss ich mich da auf den Arzt verlassen. Termine bei anderen Rheumatologen zu bekommen sehr schwierig. Daher war ich letztes Jahr im Nov. froh das ich in dieser Praxis glück hatte. 

Also ich nehme ja Dienstags die MTX-Spritze und die Folsäure dann am Mittwoch. Also würdest du am Donnerstag auch noch eine nehmen?

Das Vitamin D3 ist glaube für den Knochenschwund. Wenn ich das richtig erlesen habe. 

Lg Sandra 

Link to comment
Am 11.2.2023 um 20:26 schrieb Salamander2:

Das ist ja echt krass und dreist. Hast du mal überlegt, ob diese Kündigung überhaupt rechtens ist?

Ganz ehrlich, eigentlich hat sie mir einen gefallen getan. So blöd wie es sich anhört. Ich war schon länger nicht mehr so glücklich. Vor allem auch weil ich behandelt wurde als ob ich nichts außer putzen kann. Obwohl ich mich mehr wie einmal angeboten habe auch an der Kasse oder im Laden auszuhelfen. Ich war auf 520 Euro eingestellt und bin nie auf meine Stunden gekommen wo andere die stunden zugeschoben bekommen haben.  Dann dieses Geläster hinten rum unter anderem auch von der Chefin ging gar nicht. 

Also Mental geht es mir gut damit. Bin nicht die einzige die froh ist da weg zu sein. Unsere ehemalige Stellvertretung ist auch gegangen und hat mir jetzt schon einen neue Stelle angeboten. Vorstellung am Freitag. Jetzt hoffe ich das ich es mit den Knochen Momenten einigermaßen hinbekomme. Das wäre nämlich ein Traum. 

 

  • Upvote 1
Link to comment
5 hours ago, Lara-croft75 said:

Ich kann natürlich zur Medikation nicht viel sagen da ich noch nicht lange weiß das es Rheuma ist und leider muss ich mich da auf den Arzt verlassen.

Ja alles gut, die Medikation ist ziemlich Standard. Nur das Vit. D war für mich neu.

Mein Rheumatologe hatte mir empfohlen, an mehreren Tagen Folsäure zu nehmen. Ab 17.5 mg hab ich Folsäuremangelerscheinungen deutlich gemerkt. 

Edited by Salamander2
Link to comment
vor 2 Stunden schrieb Salamander2:

 Ab 17.5 mg hab ich Folsäuremangelerscheinungen deutlich gemerkt. 

Wie merkt man, dass ein Folsäuremangel vorliegt?

Gruss Anne

Link to comment
vor 4 Stunden schrieb Salamander2:

Ja alles gut, die Medikation ist ziemlich Standard. Nur das Vit. D war für mich neu.

Mein Rheumatologe hatte mir empfohlen, an mehreren Tagen Folsäure zu nehmen. Ab 17.5 mg hab ich Folsäuremangelerscheinungen deutlich gemerkt. 

wie äußern die sich dann?

Link to comment

Das steht im Netz dazu:

Das erste Symptom besteht in Müdigkeit. Über die allgemeinen Symptome einer Anämie wie Blässe, Reizbarkeit, Kurzatmigkeit und Schwindel hinaus können bei schwerem Folsäuremangel die Zunge rot und wund, der Geschmackssinn eingeschränkt sein und Durchfall, Gewichtsverlust und Depression auftreten.

Link to comment
vor 1 Minute schrieb Winfried:

Das steht im Netz dazu:

Das erste Symptom besteht in Müdigkeit. Über die allgemeinen Symptome einer Anämie wie Blässe, Reizbarkeit, Kurzatmigkeit und Schwindel hinaus können bei schwerem Folsäuremangel die Zunge rot und wund, der Geschmackssinn eingeschränkt sein und Durchfall, Gewichtsverlust und Depression auftreten.

ok. Danke 

Link to comment

Möchte niemandem Angst machen, es hatte sich schnell gebessert :)

aber ich hatte durchaus eine sehr schlechte Stimmung und starke, auffällige Konzentrationsprobleme (wie formuliert man einen Satz etc)

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Auch interessant

    Alle zwei Jahre veranstaltet die Deutsche Dermatologische Gesellschaft einen Kongress. Der fand diesmal Ende April 20...
    Hallo an alle,   hatte schon ein bisschen gelesen und hab mich nun registriert, weil ich endlich (fast ganz) sicher b...
    Selbstmedikation bis zur Diagnose
    Psoriasis arthropatica
    Hallo an alle, ich bin neu hier und suche Ratschläge für die Selbstmedikation bis die Untersuchungen durch sind. ...
    Autsch - Psoriasisarthritis?
    Psoriasis arthropatica
    Hallo allerseits, ich bin 25 und leide seit Jahren unter Psoriasis (eigentlich seit ich denken kann). In den letzten ...
  • Wissen und Tipps für Dein Leben mit Schuppenflechte oder Psoriasis arthritis

    Meld dich für unsere Newsletter an.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.