Jump to content

Remicade und ich...


Kay

Recommended Posts

... heute geht es los. 3 Jahre lang bin ich Teil einer Studie zum Thema Remicade und Plaque Psoriasis. Obwohl ich sehr nervös bin, sehe ich keine Möglichkeit meine Flecken anders in den Griff zu bekommen.

Ich bin gespannt wie ich auf die Nebenwirkungen reagiere, werde Euch aber darüber berichten...

Gruß

Kay

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo, Kay.

Keine Angst vor Remicade, Ich bekomme morgen meine 15. Infusion und habe bisher keine Nebenwirkungen gehabt. Leider kann ich mich im Moment hier kaum melden, denn mein PC ist schon seit Wochen defekt und alles was ich hier mache, das mache ich vom Firmen-PC aus. Also ich hoffe das ich bald wieder online bin, und hier wieder rege teilnehmen kann.

Mfg,Roland.

Link to comment

Hallo Roland,

es waren grade Deine positiven Beiträge, die für mich ein klares PRO auf der Pro und Kontra Liste waren.

In meinem Blog habe ich den heutigen Tag geschildert, heute ging es ja los. Ich habe e s mir schlimmer vorgestellt als es war. Bin aber recht geschlaucht.

Neben der Veränderung meiner Haut möchte ich auch wieder mit dem Sport anfangen, damit mein Körper generell wieder up to date ist.

Ich hoffe dem ein oder anderen mit meinem Blog Hoffnung machen zu können.

Alles wird gut :)

Gruß

Kay

Link to comment

Hallo Kay,

bin bereits seit Juni 2006 mit Remicade versorgt und seit Anfang August 2006 erscheinungsfrei. Wie bei RolandG sind auch bei mir bisher keine Nebenwirkungen aufgetreten. Also, nur Mut und keine Scheu vor der 2. Infusion. Wenn es bei Dir genauso läuft, bist Du Ende Oktober auch "sauber".

Alles Gute.

Quax

Link to comment

Bisher gehts mir auch noch recht gut. Ich hoffe das bleibt so.

Ich höre halt nur immer von allen Seiten so Sachen wie: "Gott sei Dank hilft bei mir noch was anderes!"

"Das du DAS nimmst, ich hätte noch andere Sachen versucht!"

Verstehe nicht ganz den Rummel um das ganze...

Link to comment

Hallo lieber Kay,

ich bekomme Remicade seit Januar 2007. Wie du bestimmt in anderen Beiträgen gelesen hast, habe ich eine schweine Angst davor gehabt. Die lieben Forenmitglieder hier haben mir ganz viel Mut gemacht.

Nebenwirkungen habe ich bis auf das ich ab und an quaddel kaum. Nach der Infusion bin ich ziemlich fertig und schlafe nur noch. Ansonsten war es wohl die richtige Entscheidung, denke ich, auch wenn ich immer Angst vor Langzeitnebenwirkungen habe.

Dir wünsche ich ganz viel Glück und Erfolg.

Licht und Liebe

Sabrina

Link to comment

Ja, ja, die Langzeitwirkungen, die sollen ja nun erforscht werden :)

Ein wenig aufgeregt bin ich vor dem nächsten Infusion, aber ich glaube zu sehen, daß es mir hilft. Vielleicht ist es auch noch ein wenig zu früh um zu sagen, daß es hilft...

Wir werden es erleben.

Link to comment

Hallo Kay,

ich finde es toll, daß auch Du Deine Erfahrungen weitergibst und immer wieder Fotos dazustellst! So kann man sehen, was an Deiner Haut passiert. Ich meine schon sehen zu können, daß die Haut reagiert! So siehts (manchmal) bei mir aus, wenn die Pelle sich etwas bessert und abschuppt.

Ich persönlich hab´ auch noch zuviel Schiss:confused: stärkere Mittel auszuprobieren, obwohl auch bei mir ein großflächiger Befall besteht.

Danke und weiterhin so wenig wie möglich Nebenwirkungen!!

Lg und ein schönes, sonniges WE

Marion:)

Link to comment

Hallo Marion,

ich versuche alles so genau zu dokumentieren, wie möglich.

Vielleicht kann ich so dem ein oder anderen die Angst nehmen sich bhandeln zu lassen...

Aber wer weiß, was da noch alles kommt.

Link to comment
w_i_e_n_e_r_i_n

Hallo Kay,

auch ich habe letztes Jahr Remicade bekommen. Mir ging es damit total super. Ich hatte nicht mal hinterher irgend welche Reaktionen wie müde oder so.

Das Beste: 2 Wochen nach der ersten Infusion war alles verschwunden. Und das blieb auch so bis ich Remicade wieder absetzte.

Da wir ein Kind haben wollen kann ich das Zeug zur Zeit halt nicht mehr negmen. Und was glaubst. Ich schau aus wie ein Streusselkuchen.

Also hab keine Angst. Ausserdem wenn ich auf alles verzichten würde was Nebenwirkungen hat dürftest fast gar nix mehr.

Alles Liebe;)

Anja

Link to comment

Also ich bin schon gewillt die 3 Jahre durch zu halten. Unsere Familienplanung ist abgeschlossen (Mein zweiter Sohn kommt am 25.11) und damit brauche ich mir da keine Sorgen zu machen.

Was nach den 3 jahren kommt, weiß ich noch nicht. Mein Arzt hat mir einen Stab gezeigt, mit dem Remicade in zukunft verabreicht werden könnte. Aber soweit sind wir noch nicht.

Erstmal schauen was so kommt.

Muß gleich noch in meinen Blog schreiben. ich habe ein paar Sachen bemerkt, die positiv sind...

danke für Eure aufmunternden Worte. Ich habe manchmal das Gefühl, daß die Stimmung hier im Forum eher depressiv ist. Ich bin eignetlich garnicht depressiv, ganz im Gegenteil ich bin total fröhlich uisw. Das lasse ich mir durch meine Haut auch nicht verderben...

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.