Jump to content

Auch ich bin neu hier


Christine43

Recommended Posts

Hallo

habe durch einen glücklichen Zufall eure Seite gefunden und auch schon viele Beiträge gelesen. Aber erst mal zu mir: Ich bin 43 Jahre alt und komme aus dem Saarland. Ich selber bin nicht betroffen, leider aber meine Tochter. Sie ist 16 Jahre alt und wie ihr euch denken könnt, geht es ihr zeitweise sehr schlecht. Zur Zeit liegt sie in einer Klinik, da sie einen regelrechten Zusammenbruch erlitten hat. Ein neuer Schub (sehr heftig), dumme Bemerkungen von "Freunden" und was sonst noch im Leben alles hinzukommt haben ihr sehr zugesetzt.

Christine

Link to comment

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo Christine,

ganz herzlich Willkommen.

Vielleicht hilft es Deiner Tochter ja schon, wenn sie weiss, dass sie nicht alleine ist.

Herzliche Grüsse

Rolf

(RoDi)

Link to comment

Hallo Christine,

auch von mir ein herzliches Willkommen. Schön das du uns gefunden hast. Wenn deine Tochter wieder daheim ist soll sie doch mal ein bisschen auf den Seiten stöbern. Ich wünsche Gute Besserung und seid beide tapfer.

Liebe Grüße

Aldimaus

Link to comment

hallo Christine,

HERZLICH WILLKOMMEN hier im Forum.

Es ist sicher schlimmer ein betroffenes Kind zu haben, als selbst erkrankt zu sein.

Ich wünsche Deiner Tochter schnelle Besserung!

Link to comment

hallo, Christine -

ich möchte mich gern in die Antworten einreihen - aber erst einmal herzlich Willkommen auch von mir.

Hoffentlich geht es deiner Tochter bald besser und wenn sie die Kraft hat, dann setze dich mit ihr zusammen vor den PC und lese hier viel - ich hoffe, es hilft euch beiden -

und wenn Fragen aufkommen, dann frage einfach - irgendjemand kann sicher immer helfen.

nette Grüße sendet - Bibi -

Link to comment

Liebe Christine,

ich bin die Annette und da ich In Frankreich am Dreiländereck wohne,bin ich auch nicht weit vom Saarland enfernt.Ich bin auch oft mal in Saarbrücken,Neunkirchen und Umgebung.Aus welcher Gegend kommst du denn?

Es tut mir so leid für deine Tochter,die schon so in einem kritischen Alter ist,wo die Meinungen und Kritiken der anderen Jugendlichen sehr auf einen einwirken.Ich habe die Krankheit mit 12 Jahren bekommen und da wir immer mit der Schule schwimmen gingen,war das für mich grausam.Dabei ist Schwimmen für mich mein Lieblingssport.Ich war da lange Zeit auch furchtbar seelich am Ende und landete mit der Schuppenflechte am ganzen Körper(ich sah aus wie eine Indianerin mit den entzündeten Stellen)in der Hautklinik.Die hatten täglich Gruppengespräche unter den Hautkranken und das hat mir sehr viel geholfen,mich so zu akzeptieren,wie ich bin.Als ich wieder zuhause war,hab ich mich sogar dazu überwunden in einen Schwimmclub einzutreten.Das hat mir soviel Spass gemacht und ich habe mich von Anfang an mit den anderen der Klasse und auch mit denen aus dem Club zusammengesetzt und einen kleinen Kursus mit Bildern und Texten über die Schuppenflechte gehalten.Das hat mir damals sehr gut geholfen,mit den anderen endlich klar zu kommen.Wenn mir heute jemand dumm kommt,dann sage ich ihm einfach,dass er sich zuerst mal informieren sollte,bevor er andere urteilt.

So,ich hoffe,dass ich dir und deiner Tochter etwas weiterhelfen konnte.Wenn sons irgentwelche Fragen sein sollten,dann stehe ich gerne zur Verfügung.Ich bin selbst jetzt 41 und wie gesagt ja auch nicht weit vom Schuss.Ich würde mich freuen,wenn ich helfen kann.Gute Besserung an deine Tochter.

Kuss Annette

Link to comment
Hallo Christine,

ganz herzlich Willkommen.

Vielleicht hilft es Deiner Tochter ja schon, wenn sie weiss, dass sie nicht alleine ist.

Herzliche Grüsse

Rolf

(RoDi)

Hallo Rolf,

danke für die nette Begrüßung und die Grüße. Ein bisschen hilft das schon. In der Klinik hat sie auch Fälle gesehen, die schlimmer aussahen. Aber ich glaube, in dem Alter ist das nur ein kleiner Trost.

Link to comment
Hallo Christine,

auch von mir ein herzliches Willkommen. Schön das du uns gefunden hast. Wenn deine Tochter wieder daheim ist soll sie doch mal ein bisschen auf den Seiten stöbern. Ich wünsche Gute Besserung und seid beide tapfer.

Liebe Grüße

Aldimaus

Hallo Aldimaus,

danke für die nette Begrüßung und die guten Wünsche. Ich hoffe sehr, dass sie nicht nur ein bisschen auf diesen "Seiten stöbert", sondern durch diese Seiten lernt besser mit der Krankheit umzugehen.

Liebe Grüße zurück

Christine

Link to comment
hallo Christine,

HERZLICH WILLKOMMEN hier im Forum.

Es ist sicher schlimmer ein betroffenes Kind zu haben, als selbst erkrankt zu sein.

Ich wünsche Deiner Tochter schnelle Besserung!

Hallo Stine,

danke für deine Anteilnahme. Ja es ist wirklich schlimm, zu sehen wie sie sich zur Zeit damit quält und wie verunsichert sie teilweise ist. Gott sei Dank hat die Salbenbehandlung im Krankenhaus sehr gut angefangen zu wirken und so geht es ihr wenigstens körperlich schon etwas besser.

Link to comment
hallo, Christine -

ich möchte mich gern in die Antworten einreihen - aber erst einmal herzlich Willkommen auch von mir.

Hoffentlich geht es deiner Tochter bald besser und wenn sie die Kraft hat, dann setze dich mit ihr zusammen vor den PC und lese hier viel - ich hoffe, es hilft euch beiden -

und wenn Fragen aufkommen, dann frage einfach - irgendjemand kann sicher immer helfen.

nette Grüße sendet - Bibi -

Hallo Bibi,

auch dir danke für die nette Begrüßung, man hat wirklich das Gefühl nicht mehr ganz so alleine zu sein. Und Fragen werden bestimmt noch viele aufkommen.

Liebe Grüße

Christine

Link to comment

Hallo Annette,

wir wohnen in Püttlingen, Nähe Saarbrücken. Das mit dem Sportunterricht kann ich mir lebhaft vorstellen. Bei meiner Tochter ging es soweit, dass sie geschwänzt hat nur weil sie sich nicht in der Gemeinschaftskabine umziehen wollte. Sehr verständlich, kam aber leider bei der Sportlehrerin nicht so gut an. Etwas mehr Feingefühl gepaart mit etwas Aufklärung wären sicher hilfreicher gewesen als Anfeindungen, dass sie zu "faul" sei....

Deine Beschreibung über dein Aussehen bei Einlieferung in die Klinik trifft ziemlich genau auf meine Tochter zu. Aber Gruppengespräche gab es leider nicht - wurden wohl zwischenzeitlich aus Kostengründen gestrichen. Irgendwie hatte ich von der Klinik ohnehin nicht den besten Eindruck, obwohl die Salbenbehandlung und Lichttherapie sehr gut angeschlagen haben. (Sie sieht jetzt aus wie ein Indianer, dem sich nach einem Sonnenbrand die Haut abpellt;) . Einige Stellen sind rot, andere braun und dazwischen weiß-rosa Ränder). Was zur Zeit unerträglich ist, ist der Juckreiz.

Ich finde es bewunderswert, dass du dich damals entschlossen hast wieder zum Schwimmen zu gehen und ganz nebenbei auch noch Aufklärung betrieben hast. Das hat dich sicherlich sehr viel Kraft gekostet. Leider wird bei Schuppenflechte nur sehr wenig für die Aufklärung in der Öffentlichkeit getan, so dass es immer wieder zu recht unfreundlichen Bemerkungen kommt.

So, zum Schluss möchte ich doch noch sagen, dass du zumindest mir sehr geholfen hast mit deiner Antwort und dafür möchte ich dir ganz herzlich danken.

Liebe Grüße, Christine

Link to comment

Hallo Christine,

Ist doch klar,dass ich helfe,wo ich kann.Schliesslich weiss ich aus eigener Erfahrung,wie es ist,wenn man in jungen Jahren sowas mitmachen muss.Wie gesagt,wenn du Hilfe brauchst für deine Tochter,du kannst auch gerne auf msn mit mir reden.

Bis bald,denn ich arbeite Nachtschicht und bin deshalb im Moment wenig hier im Forum.

Guss Annette

Link to comment

Ich kann mich in deine Tochter echt einfühlen, ich war 13, als die Psoriasis bei mir ausbrach. Es tat echt, daß Freunde auf einmal die Nase rümpften, wenn man die Flechten sah.Ich ahbe in dem alter versucht, immer lang bekleidet herumzulaufen. Aber ich habe im Laufe der Jahre gelernt, die Psoriasis zu akzeptieren, sie ist ein Teil von mir und macht mich in gewissen Maße einzigartig. Im Sommer laufe ich in T-Shirt und in kurzer Hose rum, den ich habe gelernt, die anderen die doof gucken, einfach links liegen zu lassen, die sind eh dumm und ignorant. Ich bin Mitglied einer Tanzgruppe und wir machen viele Hebefiguren, haben also untereinander sehr viel Körperkontakt. Alle kennen mich so, und vor allen Dingen, reduziert mich keiner aus meiner Familie oder Freundeskreis nur auf meine Haut.Man muß nur selbstbewußt sein und sich nicht unterkriegen lassen, es ist manchmal echt nicht einfach, aber man lernt schnell, wwr wirklich Freund ist, denn denen sind die Flecken echt egal und in schweren Zeiten wird man von ihnen unterstüzt. Grüß deine Tochter ganz lieb von mir,gute Besserung und sie soll sich sagen, daß sie nicht alleine mit diesem Problem ist!

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.