Jump to content

Servus.....


sail
 Share

Recommended Posts

Also ich bin 32 Jahre und bin seit 10 Jahren mit meiner Freundin PSO zusammen, Ich hege und Pflege sie, aber sie geht mir schon nen bissel auf den Keks! Sie ist wie eine Klette.....Wenn sie reden könnte, würde sie bestimmt nur rumkeifen und schimpfen. Da quatsch ich doch lieber mir euch!

Ich habe auch schon viel durch, so wie die meisten hier und ich habe auch schon oft aufgegeben, so wie man bei vielen hier raushören kann. Aber ich stehe nicht so auf;"Ach, das hab ich jetzt, also muß ich lernen damit zu leben." oder "Ich muß mich damit abfinden!"

Da hab ich aber keine Lust drauf und nach einer Menge Ärzten, Cremes, Kuren, Tabletten, Spritzen und Infusionen bin ich ein vertreter folgender Theorie:

Ich meine Schuppenflechte ist keine Krankheit und auch kein Gendefekt. Für mich ist es ein Alarmsignal, wie der Schmerz, der ja auch kein Gendefekt ist.

Er schützt uns und wie jeder Schmerz hat auch Pso eine Ursache und wie Schmerzen hat auch Pso verschiedene Ursachen. Die Medizin ist leider nicht in der Lage zu sagen, was wie wo, aber Tendenzen gibt es und den Rest muß jeder im Moment selbst rausfinden. Wenn wir den Schmerz nicht hätten, würde es sich auch leichter leben lassen, aber wir würden Fehler nicht spüren und wunden nicht heilen. Bei uns ist es die Haut, dem anderen fallen die Haare aus oder was auch immer. Bei mir, da bin ich mir sehr sicher, ist es Emotionaler Stress. Und ich muß sagen, dass ich heute schon fast dankbar bin, weil ich in den vielen Jahren sehr viel über mich gelernt habe, was ich dies ohne Pso niemals erkannt hätte und ich mich auch niemals mit mir so beschäftigt hätte.

Würde mich über Anhänger meiner Theorie freuen, aber natürlich auch über Gegner, bin gern zu Gedankenaustausch bereit. :)

Link to comment
Share on other sites


Schönen guten Morgen und " Herzlich Willkommen" bei uns !

Prinzipell gebe ich dir mit deinen Überlegungen Recht...Fakt ist aber das man die medizinischen Erkenntnisse nicht unberücksichtigt und vom Tisch fegen darf.

Sie exestieren und haben Hand und Fuss ...auch wenn sie bisher noch nicht wirklich zu einer Lösung " unseres Problems" bei getragen haben.

Damit meine ich jetzt eine HEILUNG !!!

Die Erkenntnis die du für dich getroffen hast...hatten hier schon mehrere !!

Und jeder geht den unterschiedlichsten Weg um diese Umzusetzen.

von Ernährung....Job wechsel...bis zur Trennung

ist alles dabei.

Ich habe noch von keinem gehört wo es wirklich zu einer solch langfristige Erscheinungsfreiheit geführt hat...das wir von Heilung sprechen konnten / können.

Lieb gemeinte Ansätze....worüber man gern sprechen und diskutieren kann....aber ich bezweifel,das sie uns wirklich helfen werden !!!

Sorry !!

Aber wie gesagt...ich gehöre nicht zu den Gegnern dieser These !!

Link to comment
Share on other sites

Erstmal danke für dein Komentar Suzanne,

Ich glaube nicht, dass es so einfach ist, wie ich wechsel meinen Job, meinen Partner oder esse dieses oder jenes nicht mehr, höre auf zu rauchen und höre auf Alkohol zu trinken. Für mich sind das Vermeidungsstrategien, die helfen können aber die Ursache nicht bekämpft.

Das der Job, die Beziehung, Alkohol, Zigaretten oder verschiedene Nahrungsmittel den Körper belasten können ist ja klar, das tut es bei jedem anderen auch. Aber nehmen wir nur mal an, dass wenn man bewußt oder unbewußt innerlich verletzt ist, macht es einen sensibel. Jede weitere Verletzung schlägt also zusätzlich auf den Organismus.Ich denke das ist bei jedem so!

Also, nehmen wir an, dass eine psychische Verletzung vorliegt und die Psyche macht keinen Unterschied zwischen psychischer und körperlicher Verletzung, d.h. Wenn man emotional verletzt wird, immer bewußt oder unbewußt, reagiert der Körper und das Immunsystem so darauf, als ob man mit einem Kantholz verprügelt worden ist, d.h. der Körper fängt an die Wunden zu heilen und das Immunsystem läuft auf hochtouren, was es ja bei uns ständig tut. Also weiter, wenn man also verletzt wird, reagiert das Immunsystem immer, man wird anfällig für Krankheiten etc. Es bricht erstmal zusammen, bei anderen Herpes, Gürtelrose, geschwollene Schilddrüsen, obwohl keine äußerliche Verletzung vorliegt reagiert das Immunsystem und zwar bei allen. Jeder kennt das bei Liebeskummer, man wird sensibel und anfällig, holt sich jede Krankheit die gerade so rumgeht. Die Psyche muß lernen, Die Verletzungsarten unterscheiden zu konnen.

Wenn eine Verletzung dann stattgefunden hat und das schlimmste ist, glaube ich, ist unbewußt. - Dies ist übrigens ganz normal, das gibt es bei jedem, liegt auch in unseren Genen, weil ein solches Verhalten auch unser Überleben sichern kann.- lebt man einfach weiter und nimmt dies garnicht zu Kenntnis, weil wir irgendwann mal so programiert worden sind, dass wir das Geschehene für normal halten und garnicht bewußt wahrnehmen dass es falsch es, da es uns nie einer beigebracht hat. Wir nehmen Verhaltensgrundlagen an, die uns beigebracht wurden und reagieren immer wieder instinktive mit dem gleichen Muster, wir ignorieren es, weil es für richtig bewertet wird, ohne drüber nach zu denken. Unsere Psyche nimmt es allerdings sehr wohl war und da wir mit unterschiedlichen Verhaltensmustern uns quasi selbstzerstörerisch verhalten, sagt unsere Psyche zu uns: " Hey, du Idiot, was machst du da, mach mal deine Augen auf", nur weil andere es uns so vorleben und sagen, dass es so richtig ist, ist es das für jeden persönlich noch lange nicht. Hört sich nach Psychogequatsche an, aber zum Psychtherapeuten muss man auch nicht gleich rennen, von denen halte ich persönlich garnichts. Viele versuchen einen einfach rumzudrehen, sozusagen betreiben Seelenfuscherei, eigene Erfahrung. Ich habe nach langen jemanden gefunden, der sich "Ganzheitlicher Gesundheitslehrer" schimpft. Das ist eine Form aus der USA, in Deutschland leider nicht anerkannt. Er bringt dir bei, selbst mal nach zudenken, dein Horizont zu erweitern und dir selbst zu helfen. Man muß sich nicht ändern, ich denke, dass Pso-Leute schon ganz okay sind, sie glauben nur nicht an sich, weil sie die Meinung anderer eventl. für richtiger empfinden als die eigene. Und das ist der Komflikt, das paßt nicht. Ich denke schon, dass viele schon den Gedanken hatten, irgendwas stimmt mit mir nicht oder sich selbst anzweifeln, ob ihr Empfinden und ihre Meinung wirklich so falsch sind. Meißt kommt dann die Reaktion, okay das glauben alle, also muß ich ja falsch sein und versuche mich anzupassen.

Irgendwo da sollte mal jeder suchen, das ist jedenfalls meine Baustelle. Jetzt sagen bestimmt einige, ja, gut aber ich weder traurig, noch unglücklich, das einzige was mich stört ist meine Haut. Und ich glaube es fehlt dieser Person trotzdem was, es kann auch sein, dass er/sie nicht es nicht vermisst, weil sie/er es nie hatte. Das sind nur Beispiele und werde mich nicht so weit aus dem Fenster legen, dass ich sage nur dies kann die Lösung sein. Dass muss jeder für sich klar machen, aber dafür ist das Forum nunmal gedacht, man gibt Denkanstöße und bekommt Denkanstöße. Selbst raus finden ist das Rezept!

Kleines Beispiel noch aus meinem Leben, was mir erst jetzt bewußt wurde. Ich hatte mal eine gute Freundin, wir waren nicht zusammen, aber ich hab sie geliebt. Sie war ein Fall von sexuellem Missbrauch am Arbeitsplatz und weil ich mich um sie sorgte, habe ich mich informiert, überall, um sie und Ihre Situation besser verstehen zu können und ihr besser helfen zu können. Ich glaube soetwas macht man als Freund, man versucht zu helfen. Ich habe wirklich Verständniss für Ihre Lage und Ihr Verhalten bekommen, obwohl es mich oft verletzt hat, aber die Information sie zu verstehen, hat mir geholfen, dass sie mich garnicht mehr verletzten konnte. Ich habe dann über mich nachgedacht und mußte feststellen, dass nie jemand sich über mich und meine Situation wirklich informiert hat. Meine Mutter sagte mal zu mir, als ich echt am Boden lag, "du brauchst nur mal einen Tritt in den ***** und das mit der Haut sein auch nicht wirklich schlimm". Ich gab ihr ein Buch zum lesen, damit sie mich besser verstehen konnte, sie hat es nicht gelesen! Sie versteht mich bis heute nicht, aber das will sie auch nicht, weil das was sie sagte, hält sie für richtig, weil sie es so gelernt hat. Mir war das nie bewußt, aber jetzt weiß ich, dass es mich verletzt hat und dass ich sowas vermisst hatte. Jetzt, wo ich weiß, was weh tut, kann ich es verarbeiten. Meine Mutter kann ich nicht ändern, will ich auch nicht, aber man lernt damit umzugehen. Ich habe sie einfach überfordert! Wie kann dir jemand etwas geben was du brauchst, wenn du es selbst nicht weißt!

Sorry, das war jetzt lang, glaube kaum, dass dies überhaupt jemand ließt, aber was macht man nicht alles, wenn man verzweifelt ist.

Link to comment
Share on other sites

hey ich habe nicht alles gelesen(konzentration schwindet) nur den letzten teil mit deiner freundin ich verstehe dich gut in der situation ich habe auch manschmal so ich versuche von freunden die krankheiten/probleme usw zu verstehen aber wenn ich zb mit meiner schuppenflechte interessiert sich fast keiner! meine mutter sagt auch immer "du musst deine haut pflegen und die cremes benutzen" ich weiß aber ganz genau das sie nix helfen sogar manchmal schlimmer wird! oder umgedreht ich interessiere mich für was und der groß teil meiner freunde nicht! es ist einfach schlimm :/

LG

Link to comment
Share on other sites

Hi Sail

mit deiner 2. Mail ...schreibst du eigentlich nichs anderes als ich...

von Ernährung....Job wechsel...bis zur Trennung

die Pünktchen dazwischen ...bedeuten nichts anderes als das ich die vielen Grauzonen dazwischen, nicht aufzählen kann.

Dazu gehören natürlich auch familiäre Probleme.

Das was du schreibst kennt wahrscheinlich so ziemlich jeder von uns. Und jeder findet seinen Weg...der eine durch reden....der eine durch Schulter zucken und andere durch einen CUT !!!

Ein sehr weitläufiges Thema !!

Jeder muss seinen Weg finden

Link to comment
Share on other sites

Hallo, Sail -

toll, dass du dir schon mit 32 solch tiefe Gedanken über dich selbst machst -

alle Achtung !

Am Beispiel mit deiner Mutter, siehst du auch, dass du zu Erkenntnissen kommst, die dir helfen, dich und dein Leben besser zu verstehen - - und je eher wir uns selbst verstehen/erkennen, umso besser kommen wir mit anstehenden Problemen (auf jedem Gebiet) zurecht !

Ich kann das mit Gewißheit schreiben, weil ich ein paar Jahrzehnte des Lernens mehr auf dem Buckel habe .... ;)

Zu unserer 'Preisfrage' PSO - und woher kommt sie - denke ich: Es ist schon an allem etwas dran, was du darüber schreibst - - aber, das schließt ja nicht aus, dass wir AUCH einen Gendefekt = Schwachstelle haben.

Wie du selbst schreibst: Dem Einen gehen die Haare aus, der Nächste bekommt Magengeschwüre und bei uns rebelliert die Haut >>> bei besonderer psychischer oder anderer Belastung .....

Ich denke auch, dass der Mensch eine komplizierte Einheit von Körper und Psyche ist, an der immer wieder 'gebastelt' werden muß, um sie im Gleichklang zu halten !

Moin, moin - vira. ;)

Link to comment
Share on other sites

Zu Suzane:

Ich will eigentlich sagen, dass man es vielleicht garnicht ändern muss, man muß nur lernen bewußt mit den Situationen um zu gehen, neu bewerten eben, dass der eine oder andere Partner, Job oder auch Gewohnheiten auf der Strecke bleiben können, das kann passieren...muss aber nicht! Sollte auch nicht, weil es eine Vermeidung wäre,...es sei denn, es stellt sich heraus, dass es in Wirklichkeit eine Katastrophe ist, wenn man es neu bewertet hat. Der Grund für die Pso ist es aber nie. Wie gesagt: Faktoren, die den Organismus belasten, wie bei jedem anderen auch!

Zu Vira:

Erstmal Danke für das Kompiment und Danke für dein Komentar!!

In meiner Meinung, wird der Gendefekt ausgeschlossen, da es ein Alarmsignal ist, wie der Haarausfall..., das Magengeschwür! Ein Alarmsignal, kann doch kein Gendefekt sein, dann wäre der Schmerz, wie in meinem Beispiel auch ein Gendefekt. Ich habe schon woanders geschrieben, dass ich mich ganz okay finde und meine "Gene" ,das bin ich....die müssen so sein, so wär ich ja anders....wo kann der defekt sein. Dann müsste ich mich ja für die Weiterzucht verbieten lassen und da waren wir vor 60 jahren auch schon mal! Da wurde nämlich angenommen, dass Menschen die nicht blauäugig und blond waren, genetisch minderwertig! Also ich bin bestimmt nicht genetisch minderwertig!

Edited by sail
Link to comment
Share on other sites

Zu Vira:

Erstmal Danke für das Kompiment und Danke für dein Komentar!!

In meiner Meinung, wird der Gendefekt ausgeschlossen, da es ein Alarmsignal ist, wie der Haarausfall..., das Magengeschwür! Ein Alarmsignal, kann doch kein Gendefekt sein, dann wäre der Schmerz, wie in meinem Beispiel auch ein Gendefekt. Ich habe schon woanders geschrieben, dass ich mich ganz okay finde und meine "Gene" ,das bin ich....die müssen so sein, so wär ich ja anders....wo kann der defekt sein. Dann müsste ich mich ja für die Weiterzucht verbieten lassen und da waren wir vor 60 jahren auch schon mal! Da wurde nämlich angenommen, dass Menschen die nicht blauäugig und blond waren, genetisch minderwertig! Also ich bin bestimmt nicht genetisch minderwertig!

..... beharrlich kann ich auch sein .... ;)

Du, sail, hängst dich etwas sehr an dem (Gen-)Defekt auf ...... !

Nix gegen deine Gene - - aber ganz sicher sind die, wie bei jedem anderen Individuum auch!, nicht 100% astrein - schließlich bekamst du sie von zwei anderen Idividuen verpaßt und jene wieder von vier weiteren und sofort .... :)

Ich sage mal: Die PSO ist ein Alarmsignal dergestalt -- achtung, Haut ist nicht so stabil, dass sie das, was da gerade bei dir abläuft, weiterhin ohne Blessuren verkraftet ! ;)

nun du ....

:)

Sicher hast du schon gelesen/gehört, dass die med. Forschung dahin geht, diese Gene zum Besseren zu verändern, um dem Krankheitsbild PSO anders begegnen zu können - - - dabei kann man an die ***blond-und-blauäugigen-Idealvorstellungen*** der Nazizeit denken ----- man muß es aber nicht .... ;)

Moin, moin - vira. :o

Link to comment
Share on other sites

Ich kann dir ja kaum wiedersprechen! ;)

Ich verfolge legentlich Theorien! Ich habe meine Einstellung dazu und den möchte ich sehen, der sich Gentechnisch verändern lässt, dass ist bestimmt eine Klasse Lösung.

Ich habe auch nichts gegen Gentechnik, die haben ja auch schon helfende Medikamente entwickelt...und das ist super!

Ich habe auch schon eine Idee für einen Versuch!

Wir können ja dann einen Menschen 2 mal Klonen lasssen der nachweislich PSO hat und lassen den einen Klon in einer tollen Umgebung, nach den besten phsychischen Erkenntnissen aufwachsen und der andere wird gedemütigt, alleingelassen und unter ständigen emotionalen Stress gestellt. Das Ergebnis würde mich mal interessieren, bei wem es als erstes ausbricht und ob es wirklich bei beiden auftritt!

Ich habe auch nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen. Es gibt ja auch die Meinung, dass der Auslöser ein Virus im Darm sein soll. Bei mir läuft derzeit alles super, so gut wie nie und meine Haut findet das auch ganz toll, hauptsache ich habe was an das ich glaube und es auch vertrete! Und was noch viel besser ist,.....mit meiner Einstellung, dass meine Gene prima sind und keinen Defekt haben, fühle ich mich viel besser! Mir hilfts!! ;)

Lg Sail

Link to comment
Share on other sites

*schmunzel* - sail .... ;)

Also, bei deinem Versuch / deiner Idee mache ich nicht mit .... weil:

Auch in der tollsten Umgebung und nach den besten psychischen Erkenntnissen verpackt wird jedes Individuum seine eigenen Probleme entwickeln --- du verstehst, was ich meine ? Es kann kein anderer Mensch für dich (oder mich) die perfekte Situation ( gibt es die überhaupt?) erschaffen - - das muß schon jeder best-möglich für sich selbst tun !

Ich hoffe, die forschenden Wissenschaftler wissen das auch ........ sonst sollen sie einfach dich oder mich fragen, gelle !? ;)

Gruß - vira. ;)

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.