Jump to content

PSO Heilung !


Guest Reiner
 Share

Recommended Posts

Hallo PSO Betroffene,

da ich mich schon ziemlich lange mit der PSO beschäftige habe ich eine einzige Frage an alle Schuppis, die ich gerne per E-Mail an mich beantwortet hätte;

Wer hat PSO gehabt, und ist davon geheilt worden und wie ?

Ich werde mich dann bei den geheilten melden.

Danke

Mfg

Reiner

Link to comment
Share on other sites


Hallo Reiner

Ja, ich kann mich Simone nur anschliessen.Das wäre ja toll, wenn es jemanden geben sollte, der geheilt wurde. Aber da wird sich wohl niemand melden.Das einzige was es gibt , sind verschiedene Mittel, die dem einem oder anderen helfen die Pso zu lindern.Aber dass sie durch irgendwas ganz verschwindet ?...kann ich mir nicht vorstellen.

Aber vielleicht gibt es ja bald mal was richtig gutes.

Schön wäre es.

In diesem Sinne

Es kann nur besser werden

Link to comment
Share on other sites

Moin Clubmitglieder,

was es aber schon gibt, sind Remissionen, teilweise spontan, teilweise nach einer Behandlung. Remissionen sind dabei symptomfreie Zeiträume, idealerweise ein Leben lang. Es hat aber auch schon Leute gegeben, die haben nach einem Schub oder einer Krankeheitsperiode in jüngeren Jahren Jahre und Jahrzehnte Ruhe und irgendwann bricht es dann wieder aus.

Leider läßt sich nicht vorhersagen, ob und wann eine Remission eintritt. Mein Bruder gehört zu den Glücklichen. Er hatte einen heftigen Schub mit Anfang 40 (unübliche Ausbruchszeit), zeitnah mit einer schlimmen Entzündung durch miese Skistiefel am Fuß. Nach einem halben Jahr mit UVB-Behandlung und Sälbchen war das ganze wieder weg und seitdem ist jetzt schon für mehrere Jahre Ruhe. Ein Garantie, dass es nicht noch mal kommt, hat er aber nicht.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Matthias und alle anderen,

mir geht es ebenso, ich habe nach einer Angina einen heftigen Pso-Ausbruch bekommen, der sich erstmal sehr schlecht behandeln ließ. Ich plagte mich ca. 1 1/2 Jahre damit herum, bis ich mich dann zu einer Kur entschloss, von der ich dann erscheinungsfrei wiederkam. Nach dieser Kur hatte ich wieder eine Angina, wieder einen Schub ... aber diesmal nicht ganz so heftig. Nun bin ich seit fast 2 Jahren erscheinungsfrei, bis auf ein paar Stellen am Kopf, die ich, meiner Meinung nach, überhaupt nicht wahrnehmen würde, wenn ich von Pso keine Ahnung hätte.

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

wollte nur kurz auch etwas beitragen. Mit 4 Jahren hat meine Pso über Nacht begonnen. Sie wuchs schnell über meinen ganzen Körper und mit 10 Jahren war ich 4 Wochen in einer Uni-Hautklinik. Mit was ich alles behandelt wurde weiss ich nicht mehr (ist 38 Jahre her) Seit damals bin ich mehr oder weniger erscheinungsfrei (ein paar Stellen am Körper und Kopf). Allerdings hab ich seit ein paar Jahren Pso-Arth. Ich würde mich aber nicht als "geheilt" sehen.

Liebe Grüße

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo,

als Neugeborener hatte ich schlimmen Milchschorf. Danach war ich in meiner Kindheit Symptomfrei.

Mit 15 habe ich mit Schwimmen im Verein angefangen, daneben hat es andere Umstellungen z.B. Veränderungen in der Ernährung gegeben. Es gab Symptome, die auch von Ärzten nicht als Schuppenflechte erkannt wurden, die ich aber im Nachhinein so zuordne.

Vor 3 Jahren habe ich bestimmte Ernährungsexcesse durchgeführt. Innerhalb von 2 Monaten wurde mein ganzer Körper extrem von Schuppenflechte betroffen.

Ich habe Literatur gelesen, die z.B. hier empfohlen wurde u. mein eignes Verhalten analysiert. Deshalb konnte ich dieses Fehlverhalten u. die konkreten Auslöser erkennen u. austesten.

Daraufhin habe ich mein Verhalten angepasst. Die Schuppenflechte ist abgeheilt. Innerhalb 2 Monaten sind die meisten Symptome abgeheilt. Innerhalb 1 Jahres ist alles auf ein Niveau vor dem Schub abgeheilt. D. H. Normalerweise bin ich Symptomfrei. Manchmal, wenn ich nicht konsequent bin, treten leichte Symptome(rote Flecken) auf. Sie heilen aber schnell wieder ab. Ich nehme diese Hinweise ja dann ernst.

Neben der Ernährungsanpassung trage ich kurzes Haar und pflege meine Kopfhaut nach dem Duschen/Schwimmen u. abtrocknen gegen das Austrocknen mit fetthaltiger Lotion.

Link to comment
Share on other sites

Hi Reiner

Ich war sie 4 Monate durchs Fasten, ne Diät und viel Wasser sowie Tee trinken, los.

Meine Arthritis hatte sich bis heute gebessert, doch die Pso kam wieder.

Eben versuche ich eine andere viel versprechende Diät, die Einige aus dem Sumpf gezogen haben soll.

Hier ein paar Adressen von Leuten die durch diese Ernährungsweise Genesung versprechen:

http://members.yline.com/~naturpur/index.html#inhalt

sowie:

http://urkost-aktiv.dehier gibt es den Großen Gesundheits-

Konz zum herunterladen.

tschüs

artur

Link to comment
Share on other sites

Guest nurkurz

Konz-Zitat:

"Die Urkraft der UrMedizin besiegt Krebs, Asthma, Rheuma, Fettsucht, Allergie und chronische Leiden...

...und hält für immer fit, schlank und gesund"

Nicht alle sind dieser Meinung:

"Die menschenverachtende Lehre des Franz Konz":

http://www.solidinfo.de/konz.html

wie wäre es mit:

http://www.ariplex.com/ama/ama_konz.htm

oder

http://www.gabyhornik.de/konz.html

oder

http://www.paralex.info/psychosekten.htm

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

nurkurz´s Verweise sowie Konz selbst, sollte man sich durchlesen und selbst entscheiden. Konz ist teilweise in seiner Wortwahl verletzend und nur einer von vielen die dieser Entdeckung nahe stehen, nicht sein Entdecker. Durch ihn kommt man lediglich kostenlos und schnell an den Kern dieser Idee.

Diese Bücher zum Thema, sollen in den meisten Stadtbüchereien zu finden sein:

Die Evers-Diät

Helmut Wandmaker´s Willst du gesund sein? Vergiß den Kochtopf

Mehrere Bücher von Dr. Walker, der übrigens 116

Jahre alt wurde

Alles gute

artur

Link to comment
Share on other sites

Hallo Artur

Diese rohe Nahrung ist sehr schwer durch zu halten.Ich kenne jemand die das auch macht, nicht wegen pso, aber für eine andere Krankheit. Man soll es mindestens 1 Jahr durchführen.

Dafür, muss ich sagen, fehlt mir der Mut. Auf alles zu verzichten!

mfg ineke :)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ineke,

Ich weis was Du meinst, eben gerade war ich auf einer Geburtstagsfeier, die vielen aufgetischten Leckereien, da musste ich schon ein bisschen mit mir kämpfen und es hat nicht lange gedauert und ich war das Tischgespräch.

Hätte ich nur meine schuppigen Stellen, würde ich das wahrscheinlich auch nicht machen,

aber eine Arthritis an den Hüften schränkt etwas mehr ein, der Genesungswunsch wächst, der Schulmedizin traue ich nur zum teil, Patienten von Pillen und Salben abhängig zu machen, ist ihr Geschäft.

Das die Natur einem ein Türchen offen hält, finde ich wunderschön und da muss man ja nicht gleich durch.

Alles gute

artur

Link to comment
Share on other sites

Hallo Reiner,

ob ich von der Pso geheilt bin, oder ob diese nur im momemt nicht sichtbar ist, weiß ich zwar nicht so genau, aber nach einer ganz extremen nahrungsumstellung bin ich seit Oktober des letzten jahres erscheinungsfrei, ich hatte die pustellöse form der pso, das einzige, was ich auch weiterhin nicht vertrage, ist pizza, ansonsten kann ich wieder alles essen.

Herzlichen Gruß

Kati

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.