Jump to content

Neue ärztin, neue hoffnung!?


bella
 Share

Recommended Posts

Hallo an alle!

Seit ich Pso habe, ( 10 J.), war ich bei ca. 9 Hautärzten, und 3 Professoren.

Soweit noch nix besonderes.

Aber vor einer Woche war ich bei einer neuen Hautärztin, eigentlich auch nur, weil Freunde und Bekannte so viel von ihr halten.

Ich erwartete nichts neues, aber ich wollte mir von meinen Freunden nicht vorwerfen lassen, ich würde nicht alles probieren.

Ich erzählte ihr alles, den Verlauf der Pso, was ich schon alles genommen habe und so, und als ich ihr dann erzählte, dass ich Heuschnupfen habe, früher Asthma hatte und allergisch auf Nüsse und Äpfel bin, fragte sie mich, ob mich denn noch nie ein Arzt auf diese Lebensmittel untersucht habe.

Ich sagte nein, wozu auch, ich weiß doch , dass ich darauf allergisch reagiere.....naiv wie ich bin.

Das konnte sie nicht glauben, und hat mir sofort nen Termin für ne Untersuchung gemacht, bei der ich auf bestimmte Lebensmittel getestet werde.

Und sie sagte:

"Wenn Sie einmal in 3-4 Monaten einen Apfel, oder eine andere Kernfrucht essen, bleibt die Allergie so lange im Körper. Und da bei Ihnen die Pso so schlimm juckt, gehe ich davon aus, dass sich die Pso im Laufe der Jahre nur auf die Allergie draufgelegt hat, und dass Sie, wenn Sie diese Lebensmittel einfach weglassen, eine gute Chance haben, dass die Pso mit weg geht."

Ich war erstmal geschockt, weil ich mich fragte, warum in diesen 10 Jahren noch nie ein anderer Arzt auf diese Idee kam. Vor allem, weil ich bei jedem Arzt angab, dass ich diese und jene Allergie hab.

Ich reagiere z. B. nur auf Äpfel, nicht aber auf Apfelsaft. Daher dachte ich, ich könnte ihn trinken. Darf ich aber nicht. Der Körper reagiert, ohne dass ich es merke.

Ich bete zu Gott, dass es so schlicht und einfach ist, wie es sich anhört, und dass ich nur gewisse Sachen weglassen muss.

Gleichzeitig bin ich aber auch ein wenig enttäuscht, dass mich in 10 Jahren noch nie ein Arzt deswegen untersucht hat.

Sie verschrieb mir außerdem Homöopathische Tropfen (auf Rezept!) namens Oricant. Jemand schonmal was davon gehört?

Also, am Donnerstag hab ich diese Untersuchung, wonach ich wissen werde, was ich nicht mehr essen darf und dann heißt es Daumen drücken.

Ich werde weiterhin berichten und betet für mich, dass es klappt.

Viele grüße

Bella

Link to comment
Share on other sites


Guest Bengelchen

Hallo!

Ja,da fragt man sich warum andere Hautärzte und Spezialisten nicht in dies e Richtung gehen und bei allen Untersuchungen verschiedene Punkte beachten.Ich glaube wegen der Kohle ( des Geldes wegen ),denn jeder gesunde Hautkranke ist kein Kunde mehr und somit weniger Kohle.Ich schreibe dies so verbittert weil ich am eigenen Leib( an eigener Haut) erfahren hab wie wenig Hautärzte für Neuere Thesen und Denkrichtungen aufgeschlossen sind und diese auch unterstützen.Salben ,Lichtduschen und Nassduschen mit Warmluft ( pro Sitzung 18 Euro aus eigener Tasche zu zahlen )bringen doch Geld,an den gut gehenden Praxen alles aus einer Hand sieht man es doch.Zu meiner REHA -Kur hat mir mein Hausarzt geraten und mich auch sehr schnell dahingebracht.Mein damaliger Hautarzt wollte erstmal salben mit Kortison und alldas was er machen Kann der wollte mich als zahlungskräftigen und weil schwer erkrankt auch zahlungswilligen Kunden behalten

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen !

Bella : Ich wünsche dir das es den erfolg bringt wo du dir erhoffst . Kann mir schon vorstellen das es durch die äpfel und nüsse schlimmer wird , aber ob es tatsächlich ganz weg geht , naja . Habe pso schon 30 jahre und auch so zimmlich alles versucht , im moment habe ich sie gut im griff , soweit man das behaupten kann , smile . Auf jeden fall ist es ein versuch wert , schaden kann es ja nicht , drück dir die daumen .

Eugen : Wie recht du hast . Ich habe es aufgegeben mich mit hautärzten rumzuschlagen , und mir sagen zu lassen , müssen sie alles glauben was sie hören , und ob ich der doc nun wäre .Heute heißt es , ja das kann schon sein das es hilft , müssen sie aber leider selber bezahlen . Ich weiß was meiner pso gut tut und was sie nicht mag , und darann halte ich mich , mehr oder weniger , smile . Früher war meine pso ein wichtiger bestandteil in meinem leben , sie bestimmte sogar mein leben , heute ist das nicht mehr so . Ich weiß das ich pso habe und das langt . Wer mich nicht so mag wie ich bin , den brauche ich auch nicht .

Liebe grüße Andrea

Link to comment
Share on other sites

Guest Bengelchen

Hallo !

Hatte ganz vergessen Dir Bella natürlich alles Gute zu wünschen.Indalla ,ich glaube Du hast Recht mit deiner Einstellung zur Pso.Ich bin ja ganz neu mit dieser Pso in Berührung gekommen,hab mit 53 Jahren erst angefangen aber innerhalb eines Jahres einen Schub am ganzen Körper bekommen.Muß natürlich erst Erfahrung sammeln und mich informieren,dies tue ich wo ich nur kann.Bin am 28.5. aus REHA heimgekommen (war in Kurklinik Borkum Riff der BFA )und hab heute den Entlassungsbericht erhalten und gelesen.

Da stimmt einiges nicht und ich werde dies auch so nicht hinnehmen und schlucken.Bin dabei der BFA meine Stellungnahme zu schreiben und werde eine Antwort der BFA

fordern.Ich werde Euch ,wenn Ihr wollt ,auf dem Laufenden halten.Ich glaube es ist an der Zeit daß sich einiges ändert und sich ein großer Teil der Hautärzte umstellen muß um uns ,sowie es ihr Eid verlangt zu helfen.

Gruß

Eugen

Link to comment
Share on other sites

Also:

Habe nun einen EPI-Test gemacht, wo ich auf alle möglichen Lebensmittel untersucht wurde. Rausgestellt hat sich, dass ich auf Kakao allergisch bin, folglich auch auf Schokoladem´. Wow,,,das wusste ich bisher nie. Meine Ärztin sagte nun, es könne sein, dass wenn ich keine Schokolade mehr essen würde, die Pso besser werden könnte.

Da man ja meistens seit jeher immer mal wieder Schokolade zu sich nimmt, in welcher form auch immer, könnte das der Grund für mein Asthma, Heuschnupfen und jetzt die pso sein. Eine Krankheit löste die andere im Laufe der Jahre nämlich ab.

Unter anderem stellte sich auch eine Allergie auf Pferdehaare raus. Angeblich werden Betten oder Matratzen z.T. aus Pferdehaaren gemacht.

#

Weiß jemand was davon?

Und, Indalla, eigentlich hast du recht. Es gibt Zeiten, in denen ich mir denke, egal...Pso oder nicht Pso. Aber ich hab grad meine Ausbildung abgeschlossen (schulisch), und ich trau mich nicht, mich mit der Pso über den Händen verteilt mich zu bewerben. Wer nimmt mich so als Arbeitgeber?

Deshalb bin ich nun wieder dran, was neues zu probieren?

Grüße Bella

Link to comment
Share on other sites

Hallo Bella,

es gibt Matratzen die haben auf einer Seite eine Auflage aus Schafwolle (schön warm für den Winter) und auf der anderes Seite Roßhaar (angenehm kühl für den Sommer). Es gibt aber auch viele Matratzen die haben diese Auflagen nicht, also wenn du allergisch darauf reagierst und du eine solche Matratze hast, empfehle ich dir in den "sauren Apfel" zu beißen und eine neue anzuschaffen ganz ohne Tierhaar. Täglich liegst du x Stunden auf der Matratze und der ständige Kontrakt dem dem Allergen wirkt sich bestimmt nicht positiv auf dein Asthman aus - denke ich.

Link to comment
Share on other sites

Hallo bella

Es ist doch klar das du das austesten mußt , verstehe ich doch . Es war ja auch nur meine eigene meinug . Jeder muß für sich selber das beste daraus machen , und jeder denkt ja auch anderst darüber . Wir sind nun mal menschen und keine machschinen , gott sei dank , jeder ist verschieden auf seine weise , smile . Was die schokolade betrifft , die mag meine pso auch nicht , smile . Meine kinder haben auch allergien , habe ihnen allergiger bettwäsche gekauft . Sie ist zwar ein wenig teurer , aber ich find sie super , kann man auch waschen in der maschine mit 60 grad .

Einen schönen sonntag wünsch ich dir noch .

Liebes grüßle Andrea

Link to comment
Share on other sites

  • 4 years later...

Hallo,

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob meine Antwort hilft, und überleg selbst grad ob daß zutreffen könnte aber:

Nüsse enthalten viel biogene Aminosäuren, wie übrigens auch Bannanen, Beeren und alles vergorene ( also Käse, Geräuchertes, Schinken, Tofu usw.) und die sollten von Psoriatikern gemieden werden ( sagt mein Hautarzt und einige Foren).

Es gibt sehr viele Menschen die sensitive auf biogene Amine reagieren ( unteranderem sind sie bei Migräne Entstehung im Gespräch).Es gibt Enzyme (Monoaminooxidase) im Körper die entschärfen diese Stoffe und man konnte nachweisen, daß es gerade bei Allergikern zu wenig von diesem Enzym gibt.Außerdem spielen einige dieser biogenen Amine auch in Entzündugsprozessen einen Rolle. Alkohol verstärkt die Aufnahme dieser Stoffe, und führt zu einer schlechteren Verträglichkeit dieser Lebensmittel bei Allergikern. Alkohol hat aber auch einen negativen Einfluß auf den Verlauf von Psoriasis, was als gesichert gilt.

Vielleicht kann man tatsächlich daraus den Schluß ziehen, daß Lebensmittel mit hohem Anteil an biogenen Aminen für Psoriatiker schlechter verträglich sind. Vielleicht ist das aber auch nur Pillepalle.

Eigentlich heißt es ansonsten, daß Psoriasis und Allergien wenige gemeinsam haben. Weil das eine erworben und das andere genetisch bedingt ist. Aber nachdem du auch Probleme mit Asthma und Psoriasis hast, denk ich dass bei dir Grundsätzlich mit der Regulierung deines Immunsystems was nicht ganz in Ordnung ist. Für den Körper ist fremd erstmal feind (wie Bakterien und Viren) und wird bekämpft. Einige fremde sachen sind aber Harmlos (so wie Pollen) oder braucht er sogar (so wie Nahrung) und damit hat das Immunsystem Mechanismen entwickelt um "einige Fremde sachen" erstmal zu ignorieren. Das bedeutet entweder, das immunsystem wird gar nicht aktiv oder wenns aktiv ist, wird´s daraufhin gedämpft. Bei Allergien funktioniert meist das erstere nicht, bei Psoriasis leider das zweitere. Die Stoffe, die das regulieren, sind aber gar nicht mal so unterschiedlich (und aktuell wird darüber geforscht, ob nicht einige Prozesse sogar analog sind). Und vielleicht führt eine Überaktivierung bei deiner Allergie auch dazu, daß das Entzündungsgeschehen in deinen Schuppenflechten schlimmer wird. Ich könnte mir das schon vorstellen, aber wie gesagt: wissenschaftlich erwiesen ist es nicht!

Aber gerade wenn du Allergien hast, solltest du vielleicht gut darauf aufpassen, was du

ißt. Denn eins tun Allergien sicher - sie verändern deine immunantwort und belasten dein ganzes Körpersystem. Und das ist höchster Stress und der ist selten gut für Pso

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

zur Zeit bin ich auch in Behandlung eines homöopathischen Arztes, der mich als erstes auf Allergien getestet hat. Ich bin gegen 21 !!! Lebensmittel allergisch. Jetzt mache ich eine dreiwöchige Nahrungskarenz, bei der ich konsequent diese Nahrungsmittel vermeide. Natürlich hatte ich eine ausführliche Beratung dazu, aber das macht die Sache nicht unbedingt leichter. Ich darf nur sehr wenige Dinge essen und das sind die, die mir sowieso nicht schmecken. Aber ich ziehe die Sache jetzt durch. Nach den drei Wochen werden die Allergien mit der Bioresonztherapie nacheinander abgeführt. D.h. nach den drei Wochen darf ich noch lange nicht essen wie vorher. Der Arzt meinte, eine Psoriasis könne sich dadurch verbessern, aber weggehen würde sie damit nicht! :D

Ich wünsche dir viel Glück, einen Versuch ist es wert!

Liebe Grüße Nettie

Link to comment
Share on other sites

Hallo Maria, hallo Nettie,

ich möchte nur darauf aufmerksam machen, dass eure Vorbriefe aus dem Jahre 2003 sind.

Argert Euch also nicht falls keine Antwort kommt.:mad:

Herzliche Grüsse

rodi

Link to comment
Share on other sites

hallo nettie,

vielleicht kannst du mal berichten, welche (und ob überhaupt) fortschritte du mit deiner "allegiker-diät" machst??? ich bin gespannt!!

viel erfolg und noch ein bisschen spaß beim essen :D -

wünscht

kati alias malgucken

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.