Jump to content

Haarausfall durch PSO


maltschi
 Share

Recommended Posts

Hallo an alle!

Mich hat die PSO vor 4 Wochen erwischt. Ich habe die PSO am Kopf. Meine Hausärztin meinte beim ersten Ansehen, es wäre Gürtelrose. Nach 3 Wochen ging ich zum Dermatologen und er stellte die PSO fest. Wundert mich nicht, meine Mutter und mein Bruder sind mit PSO vulgaris gesegnet.

Meine Frage nun, wachsen die Haare, die mit den Schuppen verklebt und ausgegangen sind, wieder nach? Habe Angst, kahle Stellen zu bekommen.

Habe vom Arzt übrigens lediglich ein kleines Fläschchen Tinktur mit Glycerin, Salizilsäure u.a. bekommen. Toll - wie lange soll das halten?

Link to comment
Share on other sites


Guest sanni1998

Hallo!

Ich habe schon jahrelang Pso auf dem Kopf, zur Zeit 80% Befall. Ich hatte wegen der Pso aber noch nie Haarausfall und die Haare die mit den Schuppen rausgehen sind immer wieder nachgewachsen.

Mach dich also nicht zu verrückt! :(

Sachen mit Salicylsäure sind recht gut zum lösen der Schuppen. Bei mir hilft allerdings auch nichts so richtig und ich habe echt schon einiges probiert (Deflatop, Triamgalen, Betagalen, Lygal, Psorimed u.s.w.). Man muss mehrere Sachen ausprobieren, denn bei jedem wirken sie anders.

Ich hoffe du findest das Richtige! :(

Lieben Gruß

Sandra

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich kann mich Sanni nur anschließen. Ich habe seit über 30 Jahren PSO, auch auf dem Kopf. Von Haarausfall kann ich nicht reden. Es gehen eben nur Haare aus, die mit Schuppen verklebt sind. Ich habe für mein Alter, im Gegensatz zu Bekannten noch recht volles Haar. Also brauchst Du keine große Angst zu haben.

Trotzdem Dir alles Gute.

Andreas

:(

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo,

ich habe auch heftigen Haarausfall. Alle möglichen Ursachen wurden schon behandelt aber keiner hat an die Schuppenflechte gedacht. Ich werde nun mal meinen Hausarzt darauf ansprechen. So weitergehen kann es nicht. Selbst meine Abflüße sind schon verstopft und in der ganzen Wohnung liegen die Haare. Einfach nur nervig. Ich bin mal gespannt was der Arzt meint.

LG

Link to comment
Share on other sites

Guest claudi66

Hallo,

zu diesem Thema wollte ich auch schon immer mal was fragen, hat mit Pso eigentlich weniger zu tun...hab mich nur nicht getraut, weil es sich doch merkwürdig anhört. Ach, wir sind ja unter uns :)

Und zwar, bekomme ich jedes Jahr um die gleiche Zeit ( Spätsommer ) massiven, diffusen Haarausfall und das seit meinem 16. Lebensjahr. Ich komme regelrecht in die Mauser, das dauert ungefähr 4 Monate, war bei zig Ärzten, es ist nichts Hormonelles, es helfen keine Medikamente. Ich kann nur abwarten, bis es von allein wieder weggeht. Das Haar dünnt richtig aus, wachsen aber wieder nach.

Trotzdem bin ich in dieser Zeit mehr als verzweifelt. Mein Derma meint, es wäre noch ein Relikt aus der Steinzeit. Toll...

Mein Frage an Euch, kennt Jemand dieses Phänomen? Und wenn ja, gibt es vlt doch ein Mittel, was Zeit des Haarausfalles verkürzt?

Gruss

Claudia

Link to comment
Share on other sites

schnippel58

hi maltschi...

als ich meine pso vor.....100 jahren...ne mit 35 bekam fing alles auf dem kopf an. stark verkrustet und...haarausfall. ich hatte sehr schönes dickes lockiges haar . die pso verstopft und lässt kein kraut mehr wachsen...aaaaaaber es wuchs nach!!!!!!!!!!!!!!!!!!

hat auch mein hautarzt damals gesagt, das wächst wieder nach. ich konnte ihm nicht wirklich glauben, aber es stimmt. allerdings hat sich meine haarstruktur verändert. insgesamt etwas dünner und glatter gegen früher..kann natürlich auch altersbedingt sein.

ich bekam damals auch teersalbe, hatte in der nacht ein häubchen auf....:confused:

hab also nicht nur gestunken wie ein strassenbauarbeiter, sondern ging wie meine eigene grossmutter ins bett.

aber es half. die pso hat sich auf die haarränder zurückgezogen. klar hab ich zwischenzeitlich am ganzen körper pso bekommen. reha..salben..bestrahlen. noch keine innerliche medikamentation bisher.

hab geduld.....arrangier dich. nur so bekommst du deine lebensqualität wieder.

wünsch dir alles liebe!!!

Link to comment
Share on other sites

hui maltschi,

als Alternative hier ein Shampoo:

CLOBEX 500 Mikrogramm-g Shampoo

Galderma GmbH - Clobex 500 Mikrogramm/g Shampoo

Packungsinhalt: 125 ml Shampoo

Abgabehinweis: Rezeptpflichtig Info!

Artikelnummer: 0563453

Grundpreis: 0,26 EUR pro ml

Produkt von: GALDERMA LABORAT.GMBH

Zudem habe ich aus der Homöopathie "Hair Kare" von ORTHICA

genommen. Sind Tabletten. Damit hat mein Haarwuchs wieder merklich zugenommen. :smile-alt:

Die Stellen sollten dazu aber nicht mehr zugewachsen/verkrustet sein. Drum das o.g. Shampoo in Verbindung.

ciao paddex :cool:

Link to comment
Share on other sites

Hallo ihr Lieben!

Hab schon immer pso, mal mehr mal weniger... aber der Kopf ist in den letzten Jahren am meisten betroffen. Hab auch schon so ziehmlich alles durch was es auf dem Markt so gibt. Die Teersalbe half eigentlich immer am besten... da löst sich wirklich alles ganz gut.. doch mit Haare waschen ist es dann nicht getan, also kam ich mal auf die tolle Idee, die Schuppen mit einem Läusekamm aus den Haaren zu kämmen... das war mal ne ganz dumme Idee... dabei hab ich so viele Haare mit ausgerissen, dass ich dachte, ich krieg ne Glatze. Wobei das glaub ich auch nicht schlecht wäre, dann kann man es wenigstens besser behandeln. Das ewige Auftrag Scheitel für Scheitel ist schon nervig...

Hab dann mal ein bißchen rumexperimentiert, weil mir schon öfter aufgefallen ist, das stink normales Olivenöl bei mir (am Körper) super hilft. Hab mir in der Drogerie so ein Ding gekauft, das etwas aussieht wie ein Einlaufgerät ;-)

damit krieg ich das Öl super nur auf der Kopfhaut verteilt und brauch nicht immer meine Mom nerven. Das mach ich im Urlaub jeden Tag und sonst nur am Wochenende... Außerdem hab ich schon öfter ein "Peeling" für den Kopf gemacht, einfach Totes Meer Salz mit Olivenöl anmischen und kräftig einmassieren. Aber vorsicht, wenn man offene Stellen hat vom Kratzen, kann das sehr brennen!!!!

Wünsch euch was!!

Gruß Cora

Link to comment
Share on other sites

HALLO,

auch ich hatte eine schwere PSO nicht nur auf dem Kopf, sondern auch am Körper. :mad:

Auch mir gingen viele Haare aus. Waren aber Gott sei Dank nur abgebrochen und wachsen wieder nach. :)

Nach dem Klinikaufenthalt war alles abgeheilt.

Kommt es wieder mache ich zu Hause alles genau so wie in der Klinik. Habe keine Lust meine schöne Haare abzuschneiden.

2-3 Nächte eine Kopfkappe mit Keratolytischer Steroidsalbe und tlg. morgens die Haarlösung drauf und mein Kopf ist wieder frei. Manche müssen je nach Befall auch die Kopfkappe länger anwenden, bis alle Schuppen weg sind.

Zusätzlich muss ich mit einem Lichtkamm die Haare jeden Tag bestrahlen.

Hilft mir super.

Sollte jemand an der Rezeptur interessiert sein, bekommt man von der Klinik mit, einfach eine PN schicken und ich schicke sie euch.

LG Regina :cool:

Link to comment
Share on other sites

hui maltschi,

als Alternative hier ein Shampoo:

CLOBEX 500 Mikrogramm-g Shampoo

Galderma GmbH - Clobex 500 Mikrogramm/g Shampoo

Packungsinhalt: 125 ml Shampoo

Abgabehinweis: Rezeptpflichtig Info!

Artikelnummer: 0563453

Grundpreis: 0,26 EUR pro ml

Produkt von: GALDERMA LABORAT.GMBH

Zudem habe ich aus der Homöopathie "Hair Kare" von ORTHICA

genommen. Sind Tabletten. Damit hat mein Haarwuchs wieder merklich zugenommen. :smile-alt:

Die Stellen sollten dazu aber nicht mehr zugewachsen/verkrustet sein. Drum das o.g. Shampoo in Verbindung.

ciao paddex :cool:

Hallo

Ich bin noch neu hier und habe gezielt nach Erfahrungen mit dem CLOBEX 500 Mikrogramm-g Shampoo gesucht. Dazu aber eine Frage, die ich nicht finden konnte: Erstattet die Krankenkasse die Kosten für das CLOBEX Shampoo? Ist ja nicht gerade billig.

Gruß Thomas

Link to comment
Share on other sites

Guest claudi66

Hallo Thomas,

Clobex 500 ist ein cortisonhaltiges Shampoo und verschreibungspflichtig,

daher denke ich müßte es von den Kassen übernommen werden...

Gruss

claudia

Link to comment
Share on other sites

Hallo Claudia,

Danke für die schnelle Antwort. Ich habe die Erfahrung gesammelt, daß die Krankenkasse am wenigsten diskutiert, wenn man den Nachweis bringt, daß bereits eine andere Kasse erstattet hat. Insofern wäre es schön, solch einen Nachweis zu haben.

Gruß Thomas

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hallo,

ich muß sagen, daß ich extrem Haarausfall habe. Seit einem halben Jahr hab ich jetzt die PSO auf dem Kopf und ich hab das Gefühl es wird immer schlimmer anstatt besser.Ich hatte mal schöne lange Haare und jetzt sehe ich aus wie ein gerupftes Huhn. 70% meiner Haare fehlen bestimmt schon. Und kein Mittelchen hilft was ich bis jetzt hatte. Aber ich geb die Hoffnung nicht auf das meine Haare wieder wachsen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.