Jump to content

Haarausfall durch Schuppenflechte!? HILFE


Guest chris
 Share

Claudia
Message added by Claudia,

Bei Schuppenflechte auf der Kopfhaut kann sich auch ein Haarausfall einstellen. Hier sammeln wir, was helfen kann, damit die Haare wieder nachwachsen. Es geht um die Abklärung der Ursachen, Shampoos, Methoden zum Lösen der Schuppen, Lotionen, Tinkturen und vieles mehr.

Dieser Thread ist sehr lang. Zur besseren Orientierung haben wir die Tipps hervorgehoben.

Recommended Posts

sabi120295

Ja mir geht es genauso ich hatte bevor ich die schuppenflechtebekommen habe total fülliges Haar und seit die pso auf der Kopfhaut habe ist mein Haar so was von dünn geworden Ich habe echt angst das mein Haar so dünn bleibt weil ich kann nichts mit mein haar machen ich kann mir keine hochsteckfriesur machen keine locken ich kann mir keine Zöpfe machen entweder ist das haar zu dünn oder man sieht kale stelle am kopf

Link to comment
Share on other sites


Hallo!

Auch ich war einst ein Jüngling mit lockigem Haar. Wie ich jetzt aussehe, könnt Ihr auf meinem Bild sehen. Als Kind habe ich immer gedacht, dass ich so niemals aussehen möchte. Nun ist es doch so gekommen. Bei mir hat das m. E. weniger mit der Pso zu tun als damit, dass ich die Veranlagung zur Bildung einer Glatze wie viele Männer im genetischen Programm habe.

Dass sich die Pso als Hauterkrankung auch auf die Haare auswirken kann, ist m. E. logisch. Handelt es sich bei den Haaren genau wie bei den Fuß- und Fingernägeln um sogenannte Hautanhangsgebilde. Bei Männern ist es gesellschaftlich akzeptierter, wenn die Haare schütter werden.

Zum Glük wird die Pso ja nicht nur schlechter. Da sie oft in Schüben verläuft, besteht ja auch die Chance auf Besserung. Die wünsche ich Euch.

Viele herzliche Grüße von Kuno

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Auch ich war einst ein Jüngling mit lockigem Haar. Wie ich jetzt aussehe, könnt Ihr auf meinem Bild sehen.

Viele herzliche Grüße von Kuno

Na du, ich hoffe doch mal nicht, dass ich eines Tages auf dem Kopf auch so aussehe wie du :lol:

(Bin doch 'ne Frau ;) )

Aber dünner sind sie schon, seit ich Pso habe :(

Link to comment
Share on other sites

sabi120295

Ich hoffe ja da meine haare mal wieder etwas dicker und fülliger werden es ist nähmlich so schlimm dünne haare zu haben

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hallo,

probiert mal hairico.

Das soll bei noch vorhandenen Wurzeln den Haarwuchs wieder ankurbeln und das Haar dichter machen. Ein Bekannter probiert das gerade aus, allerdings erst seit 3 Wochen. Er merkt schon, dass die Haare wieder dichter werden. Ist zwar nicht billig, aber wenn es hilft....

Mia

Link to comment
Share on other sites

Ich habe in der Beziehung die doppelte Arschkarte gezogen. Habe neben Schuppenflechte auch noch PCO und dadurch ebenfalls Haarausfall. Manchmal ist das Haarekämmen schon beängstigend, aber zum Glück sind meine Haare noch nicht total ausgedünnt. Versuche auch alles damit es nicht so kommt. Selen hilft ganz gut.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Guten Tag,

ich leide seit ca. 4 Jahren an Schuppenflechte. Es bagnn hinterm Ohr und hat sich mittlerweile über den ganzen Kopf ausgebreitet und beginnt jetzt auch an den Ellenbogen. Jedesmal wenn es "schuppt" gehen ettliche Haare mit verloren ...

Mein Hautarzt hat mir Betalgalen Lotion verschrieben. Diese wirkt am Kopf nur bedingt und an den Ellenbogen garnicht.

Meine Haare sind sehr sehr dünn. Da ich ein dunkler Haartyp bin schimmert meine Kopfhaut immer mehr durch und die Leute gucken immer ganz doof.

Mittlerweile ist es so schlimm da ich schon befürchte wenn das so weiter geht hab ich bald (zumindest obenrum) eine Glatze .... das wäre eine Katastrophe.

Kann das an der Schuppenflechte liegen und kann mein Hautarzt etwas dagegen tun?

Link to comment
Share on other sites

Hey,

also, ich kann nun nur für mich sprechen. Ich habe auch am gesamten Kopf Schuppenflechte. Mir ist aber noch nie aufgefallen, dass ich dadurch bewusst mehr Haare verliere, als es "normal" ist. Kann ja evtl. auch bei dir eine hormonelle Störung sein?

Aber so Salben für den Kopf sind ja eh immer absolut genial. Bleibt ja das meiste in den Haaren kleben und auf der Kopfhaut kommt nur wenig an :D

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Haarausfall, wenn er nicht Hormonell bestimmt ist und keine Nebenwirkung eines Medikaments ist, spricht mann von einer Seelischen Belastung.

Rekation des Köpers auf Stress und Belastung.

Ich persönlich bin der Meinung, wenn die Kophaut befallen ist, tut sich die Kophaut schwer sich im ph neutralen Breich zu bewegen, Nährstoffe aus der Umwelt, Pfegeprodukte oder Medis sind schwer aufzunehmen von der Kopfhaut und Haar, da die Pore in der das Haar sitzt verschlossen ist durch Schuppung.

100 Haare am Tag darf man verlieren, dass ist normal.

Sollte es aber mehr sein, muss alles abgeklärt werden – Schildrüse, Medi´s einnahme, Saben, Tinkturen....

Sicher ist es lässtig die ausgefallenen Haare zu zählen, aber man ist dann auf der sicheren Seite.

Im weitern ist es völlig normal, dass man im Herbst u Frühjahr mehr Haare vierliert, es ist wie bei den Tieren, wir haben ein Haarwechsel.

Ein neues Haar, was ensteht drückt das Alte herraus.

Dies erkennt mann oft an vielen unterschiedlichen Stellen am Kopf, dass kleine kurze Haare da sind.

Ich möchte "Euch" emfehlen, dies ist keine Werbung, sondern aus Erfahrungsberichte, Hydro Sensetiv Shampoo & Sauer Spülung von Alcina.

Hydro Shompoo ist ohne Konservierungs und Duftstoffe, Sauer Spülung basiert auf einen ph Wert von 3.0, d.h. super sauer.

Rückmeldungen von einigen Kunden von mir, zur Sauer Spülung, bin ja leider nicht mehr tätig als Hair Stylistin, ist, dass die Schuppung zurück ging, einige haben es auch am Körper angewendet, ich selbst auch, die Sauer Spülung auf die betroffnenen Stellen geben, ca. 5 Minuten einwirken lassen, dann abspülen.

Nach einigen Anwendungen war-ist man einiges an Schuppen los und man verspürt Linderung.

Sicher ist es so, dass es dem Einen hilft dem Andrem nicht, aber ein Versuch ist es Wert, denn was versuchen wir hier "Alle" nicht diese Schuppen unter Kontrolle zu bekommen!

Lg Wurmli

Link to comment
Share on other sites

Es wundert mich nicht, dass Du mehr Haare verlierst durch die Schuppenflechte, wenn sie akut schlimm ist. Die gute Nachricht: Wenn Du die Schuppenflechte unter Kontrolle hast, kommen die Haare vermutlich wieder, wenn es eben an der Schuppenflechte gelegen hat.

Wenn mein Kopf richtig schlimm befallen ist, fallen mit dem Ablösen der Schuppen auch Haare aus. Das hört auf, sobald die Kopfhaut (weitgehend) erscheinungsfrei ist. Dann wachsen die Haare nach.

Natürlich könnte es auch andere Ursachen geben. Der Hautarzt sollte helfen. Hier im Forum gibt es viele Diskussionen über die richtige Behandlung der Kopfhaut, lesen lohnt sich bestimmt. Stichworte Xamiol, UV-B / Lichtkamm, Curatoderm, Teershampoo, ... :-) Betagalen ist wahrlich nicht die einzige Therapieoption.

Link to comment
Share on other sites

Pusteblümchen

Es wundert mich nicht, dass Du mehr Haare verlierst durch die Schuppenflechte, wenn sie akut schlimm ist. Die gute Nachricht: Wenn Du die Schuppenflechte unter Kontrolle hast, kommen die Haare vermutlich wieder, wenn es eben an der Schuppenflechte gelegen hat.

Wenn mein Kopf richtig schlimm befallen ist, fallen mit dem Ablösen der Schuppen auch Haare aus. Das hört auf, sobald die Kopfhaut (weitgehend) erscheinungsfrei ist. Dann wachsen die Haare nach.

Dies bestätige ich gerne.Auch ich verlor durch die extrem starke Schuppenflechte auf dem Kopf unmengen an Haaren.Nun nachdem die Lage sich beruhigt hat bzw.meine Kopfhaut wieder Luft bekommt ,freue ich mich zu sehen wie nach und nach die Haare wieder nachwachsen.Besonders im Stirnbereich sieht man es ganz deutlich.Noch muss ich meine Haare hochstecken,da sie noch extrem dünn sind und meine Locken noch nicht wirklich wieder schön fallen,aber ich denke das wird schon wieder. :)

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Ich habe auch Schuppenflechte aber mir sind keine Haare ausgefallen, vielleicht liegt es an was anderem nimmst du andere Medikamente noch nebenher?

Als ich angefangen habe mit MTX und Humira ging bei mir die ganze Schuppenflechte weg.

schöne grüße

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Ich weiss das es runder kreishaar asufall sein könnte oder wie das geschrieben wird was soll ich jetzt tun?? kann wirklich stressbedingt sein aber was mich am meisten interriesirt ist ob das wieder weg geht und wenn ja wie schnell??

Link to comment
Share on other sites

hallo, Levin1234 -

erst einmal schönen guten Abend -

gucke doch mal oben in der Suchleiste - gib dein Problem ein und dann bekommst du sicherlich viel Hilfe - in diesem Sinne -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment
Share on other sites

Hi. Also ich habe ewig eeeetliche Sachen untersuchen lassen wegen dem Haarausfall, bis ich endlich draufgekommen bin.

Bei mir liegt es an Vitamin-D-Mangel. Als der Mangel behoben war, war der Haarausfall weg! Da muss man erstmal drauf kommen!!

Vitamin D wird über das Sonnenlicht von der Haut aufgenommen. Ich habe dann Tabletten wegen dem Vitamin-D-Mangel bekommen.

Aaaber ich schätze mal auch meine Schuppenprobleme haben damit zu tun das zu wenig Sonne an die Kopfhaut kommt! Ich trage schon immer Kappen - durchgehend. Meine Kopfhaut kennt eigentlich keine Sonne. Seit ich meinen UV Kamm benutze habe ich keine Schuppen mehr!

Wirklich das einzige was hilft! Und ich habe vieeel probiert!

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...

Hallo,

Ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen.

Meine Mama hatte vor 2jahren das Problem, dass sie eine ganz schuppige Kopfhaut hat und irgendwann sind ihr stellenweise ein paar Haare ausgefallen. Sie war damit schon beim Hautarzt, aber der konnte ihr auch nicht sagen was das ist. Er hat ihr ein Shampoo zusammen mixen lassen. Ich weiß aber nicht was drinne war. Es hat aber auch kein Stück geholfen.

Dann hat sie ein Shampoo namens Lactel benutzt. Danach wurde es wieder besser.

Nun nach 2 Jahren fängt das alles wieder ab. Es juckt so nicht auf dem Kopf, nur wenn es warm wird und sie schwitzt.

Sie hat jetzt schon ein paar sachen ausprobiert, z.B. Olivenöl und Babyöl um die Schuppen zu entfernen.

Das klappt auf für ne kurze Zeit. Nur die Haare wachsen trotzdem nicht nach.

Könnt ihr mir vielleicht tipps sagen, wie es besser werden kann??

Link to comment
Share on other sites

Hi, Ferndiagnose erscheint wenig aussichtsreich. Könnte Pso sein, könnte aber auch was anderes sein. Der Gang zum Hautarzt zur Diagnosestellung ist wohl leider unvermeidlich.

Wenn Lactel aber geholfen hat vor zwei Jahren, warum nicht einfach wieder Lactel nehmen?

Link to comment
Share on other sites

hallo, Swannymaus -

es können auch die Wechseljahre sein bei deiner Mutter -

ich gucke mir keine Profile an - ich hoffe immer auf die Nachrichten der Menschen hier - das ist mir wichtiger, denn ein Profil kann immer 'schwindeln' :ph34r: - was ich dir natürlich nicht unterstellen möchte -

vielleicht schreibst du etwas ausführlicher - ich finde es prima, dass du dieses informative Forum gefunden hast - hier bekommst du immer Hilfe -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to comment
Share on other sites

  • 11 months later...

Habe jetzt seit Wochen an Kopf Haarausfall ( da ich dort Schuppen habe). Was unternehmt ihr so gegen Haarausfall? Besondere Tabletten oder so?

Link to comment
Share on other sites

  • 11 months later...

Hallo, leide seit ca. 10 Jahren an Pso, anfangs über den ganzen Körper verteilt, heute nur noch auf der Kopfhaut, dass aber gewaltig. Bisher habe ich 1 bis 2x pro Woche die vom Doc verschriebenen Salben wie eine Packung aufgetragen und danach die Haare gewaschen, weil ich dachte, häufiges Haarewaschen trocknet die Kopfhaut nur noch mehr aus. Der Erfolg, die Pso zurück zu drängen, hielt sich jedoch bisher in Grenzen. Jetzt lese ich immer wieder, das tägliche Haarwäschen oder aller 2 Tage mit entsprechenden Shampoos kein Problem darstellen. Als neues Problem kommt jetzt noch dazu, dass mir die Haare ausfallen und ich nun schon einige kahle Stellen entdeckt habe (nicht so toll für eine Frau).

Ich wäre für sämtliche Tips dankbar. Sollte ich täglich Haare waschen? Was kann ich gegen den Haarausfall tun, wachsen die Haare wieder nach? Bin echt am Verzweifeln :-(

LG Conny

Link to comment
Share on other sites

Hi Conny,

 

biste dir sicher das der Haarausfall von der PSO kommt? Es kann auch an dem Medikament (Salbe) liegen. Was sagt den der Beipackzettel der Salbe und welche Salbe ist es überhaubt?

 

In den Wintermonaten habe ich auch PSO an der Kopfhaut und ich bentutze das Clobex ® Schampoo. Das nutze ich nicht täglich, da es ein Kortison der Klasse 4 ist. Aber es hilft auch sehr gut. Ich mache die Haare feucht und trage das Schampoo auf. Danach lass ich es für 15min. auf der Kopfhaut einwirken. Ausspüllen, fertig. Nach der "Clobex-Kur" bin ich für gut 2-3 Wochen beschwerdefrei. Auch bei -10° oder Heizungsluft. ;-)

 

Frage mal deinen Hautarzt ob er dir Clobex verschreiben kann. Wie gesagt, man sollte es nicht täglich anwenden. aber die Kopfhaut hält einiges aus, was Kortison angeht. Diese ist ziemlich "dick" und die Spätfolgen (Pergamenthaut) sind recht selten.

 

VG Xeno

 

PS: Ich selber habe lange Haare und das Clobex® Schampoo hat keinen Haarausfall als Nebenwirkung.

Edited by xeno
Link to comment
Share on other sites

Hallo xeno.

Ich denke schon, dass der Haarausfall von der Pso kommt, weil es nur die Herde betrifft. Meine Salbe heißt Betadermic und ist ein Salicylsäurepräparat. Nach der Anwendung hab ich meist 3-4 Tage Ruhe. Gibt es denn etwas, womit man trotz Pso das Haarwachstum unterstützen kann?

Gruß Conny

Link to comment
Share on other sites

In der Hautklinik begonnen und danach weiter: Aminocarin. Mein Haarausfall hatte sich seitdem total gebessert, allerdings muß man es laufend einnehmen. Hatte mal ne Pause gemacht, schon wollte es wieder losgehen. Gibts in Apotheken und man muß es selber bezahlen.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo Conny,

ich habe auch Psoriasis auf dem Kopf seit ca. 2,5 Jahren. Erstes Jahr nur paar Flecken. Jetzt fast das ganze Kopfhaut. Der Aufenthalt in der Hautklinik hat nicht der gewünschte Erfolg gebraucht. Die Kappen aller Art bringen nur kurzfisig eine Erleichterung.

Bei mir ist das Problem, dass das Gesichthaut extrem an das Kortison in den Haaren reagiert. ich bekomme rote Flecken im Gesicht. Seit neustem probiere ich ohne Kortison zu sein. Lösung für mich ist DermoCapillaire Kopfhautberuhigendes Urea Intensiv-Tonikum von Eucerin. Dazu gibt es auch Shampoo. Gibst auch für Kophaut mit viel Schuppen.

Zusammen in der Kombination bring mir es eine Erleichterung. Ich wasche die Haare alle 2 Tage morgens und jeder Abends trage ich das Tonikum. Wenn ich mir morgens die Haare gewaschen habe, kann ich auch im Büro das Tonikum auftragen, da es die Haare nicht fetig macht. Die Schuppen sind ein bischen zurück gegangen. Die Kopfhaut schmerzt weniger und das wichtigste ich kratze mich weniger!!! Das Kratzen ist das größte Problem. Ich fühle mir ein wenig mehr gesellschaftsfähig. Der Shampoo macht wirlich schöne kämmbare Haare, da ich von den meisten Schampoo zu trockene Haare bekomme.

LG

Link to comment
Share on other sites

Ich würde zusätzlich einen Gynäkologen und Dermatologen um Rat fragen. Ich hatte Haarausfall durch Arava und hormonell bedingten wg. Wechseljahren, der ist nicht so tragisch. Arava habe ich abgesetzt und nun erholt sich alles ein wenig. Ich trage meine Haare jetzt kürzer und reize somit nicht durch Pferdeschwanz/Gummibänder meine Haare zusätzlich. Wenn möglich sollte man die Haare nicht so oft waschen wg. der Kopfhaut und auch nicht so doll rubbeln beim Abtrocknen. Den Fön auch nicht so heiß einstellen!

Zusätzlich sind spez. Shampoos gut, ich bevorzuge die von Ducray.Die haben eine ganze Produktlinie bei Haarausfall und Pso.  Salicylsalbe hat keinen therapeutischen nutzen, sondern hilft nur beim Entschuppen. Kortisonhaltige Mittel sind auf dem Kopf nicht so problematisch und hier werden die Produkte ja auch angegeben. Es gibt alternativ auch Vitamin D haltige Salben und Lösungen die auch gut helfen.

Über Nacht kann man auch alternativ zum Entschuppen Oel nehmen, wie z.B. Klettenwurzelöl. Ein Lichtkamm ist sicher auch gut, den kann man sich verordnen lassen.

....und dann ab in die Sonne, wenn sie denn scheint.

 

Gruß Lupinchen

Link to comment
Share on other sites

  • Claudia changed the title to Haarausfall durch Schuppenflechte!? HILFE

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Auch interessant

    Ich habe Schuppenflechte auf meinem Kopf seit Juni. Auslöschen war wohl ein neues Blutdruck Medikament das ich versch...
    Hallo, mein "Spitzname" ist  Bigi  bin  50Jahre alt und wohne in Ostholstein habe seit 3 Jahren Schuppenpflechte-...
    Hallo zusammen ich bin total verzweifelt ich habe seit 8 Wochen extremen Haarausfall (täglich zwischen 150-190 Haare)...
    Hallo Zusammen, ich spritze jetzt seit April Cosentyx und meine Haut war nach kurzer Zeit zu 100% erscheinungsfre...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.