Jump to content

Haarausfall durch Schuppenflechte!? HILFE


Guest chris
 Share

Claudia
Message added by Claudia,

Bei Schuppenflechte auf der Kopfhaut kann sich auch ein Haarausfall einstellen. Hier sammeln wir, was helfen kann, damit die Haare wieder nachwachsen. Es geht um die Abklärung der Ursachen, Shampoos, Methoden zum Lösen der Schuppen, Lotionen, Tinkturen und vieles mehr.

Dieser Thread ist sehr lang. Zur besseren Orientierung haben wir die Tipps hervorgehoben.

Recommended Posts

Guest chris

Hat jemand schon ell-cranell gegen die Schuppen u. damit verbundenen haarausfall ausprobiert? Im Netz kann man immer wieder lesen, daß das gegen Haarausfall bzw. Schuppen hilft.

Gruß Chris

Link to comment
Share on other sites

  • 10 months later...

Guest Psoria38

Ich hab auch recht starke Psoriasis auf dem Kopf u.a.! Obwohl sie sehr stark ist, hab ich micht damit einigermaßen abgefunden - man kann es ja unter Haaren gut verstecken!Bekämpfe sie eigentlich nur an Stirn mit Cremen, am Kopf nicht mehr! Hab Erfahrung gemacht das es auch ohne Mittelchen mal besser und mal schlechter ist! Nehme allerdings Fumarsäure - was allerdings bei Kopfschuppen kaum Wirkung zeigt!

Aber das dumme - seit ein paar Jahren gehen nu auch noch Haare aus (Veranlagung sagt Arzt). Nehme zwar Propecia - aber so tolle wirkts nicht! Hab schon echte große Lücke, kann die kaum noch durch Haare überdecken!

Hab natürlich jetzt echt etwas Panik das jeder Schuppen sieht! Und mir macht das schon was aus! Wenn es sehr windig ist fühle ich mich ganz unwohl draußen! Wind könnte (und macht es auch) ja meine Haarlücke freilegen und Leute könnten blöd schaun!

Ich weiss jetzt schon was jetzt wieder kommt als Reaktion auf dienen Beitrag! Sowas wie "Alles nicht so schlimm" - "Sollen andere doch schaun, einfach ignorieren" usw.usw.

Aber das nützt mir wenig - mir macht es viel aus was andere Leute denken -leider. Und wenn ich noch haarloser werden kann ich vielleicht bald Haus garnicht mehr verlassen.

Alles shit!

Link to comment
Share on other sites

Guest Gabi.Li

Hallo Psoria,

mit der Aussage deines Arztes, was den Haarausfall angeht, würde ich mich nicht zufrieden geben. Ich möchte dir keine Panik machen, aber es sollte in deinem Interesse eine genaue Diagnose gestellt werden. Der Haarverlust kann harmloser Natur sein, und die Lücke wächst von alleine wieder zu. Ist diese Stelle denn plötzlich aufgetreten und ist sie rundlich? Dann könnte es Alopecia areata also der kreisrunde Haarausfall sein. Dabei handelt es sich auch um eine Autoimmunerkrankung. Aber keine Panik, so wie es gekommen ist, kann es auch von alleine wieder zuwachsen. Was ist Propecia?

Noch ein Tipp: In fast jeder Universitätshautklinik gibt es eine sogenannte Haarsprechstunde, dort kann die Ursache gelärt werden.

Liebe Grüße

Gabi

Link to comment
Share on other sites

Guest Psoria38

Danke für Info! Aber glaube ist wirklich altersbedingt bzw. veranlagt! Ist auch ne Sache die schon seit viele Jahren langsam voranschreitet! Ein Lücke hab ich schon vor 20 Jahren bekommen, damals wurde Haar genauer analysiert und kreisrunder Haarausfall festgestellt! Nachwachsen tut es nicht mehr hat Arzt gesagt aber in der Regel kommt es zum stillstand!

War auch eine ganze Weile zum Stillstand gekommen, aber dann hat es langsam wieder begonnen - wirklich sehr langsam so das man kaum was bemerkt! Aber Lücke wird größer und damit auch Panik!

Link to comment
Share on other sites

Guest Paul

Hallo Psoria38,

also ich denke, das der Zusammenhang zwischen kreisrundem Haarausfall u. Psoriasis sehr naheliegend ist.

Vor 1,5 J. hatte ich auf dem Höhepumkt eines Psoriasis-Schubes auch kreisrunden Haarausfall.

Indem ich mir die Haare kurz geschnitten habe u. die Kopfhaut nach dem Duschen/Schwimmen mit Körpermilch einmassiert habe (Meggi 10 mm), habe ich diesen Haarausfall gestoppt. Die Haar sind zumindest überwiegend wieder nachgewachsen.

Indem ich diesen Entzündungsherd gestoppt habe, habe ich sicher Auswirkungen im Gesicht mit veringert.

Kopfhautpflege u. damit Verringerung von Schuppen ist wichtiger als Schuppenentfernung! Wenn Schuppen nicht entstehen, brauch man sie nicht entfernen! Diese Entfernung reizt oft die Kopfhaut zur Schuppenbildung.

Die sogenannte Veranlagung zum Haarausfall sehe ich auch etwas skeptisch.

Glatzenbildung u. Rundköpfigkeit haben während der Industrialisierung zugenommen, ohne das es dafür genetische Gründe gibt. Meiner Ansicht nach muß es also Umweltgründe geben. Die Ernährung ist naheliegend.

Viele Grüße

Paul Lindner

Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...

hallo

mein kopf ist ziemlich schlimm. die kopfhaut (wo noch keine schuppen sind)ist ganz schön rot und gereizt. der juckreiz ist unerträglich es geht sogar soweit das ich mir manchmal die kopfhaut ein bißchen blutig kratze. dieses passiert auch im schlaf.

dazu kommt das ich dabei auch sehr viele haare verliere. natürlich beim kämmen genau so.

ich werde ab morgen olivenöl ausprobieren.ich habe gelesen das einige damit gute erfahrungen gemacht haben.

meine frage ist weiß jemand wie man den haarausfall stoppen kann?

danke

anjam

Link to comment
Share on other sites

hallo anjam....

was machst du dir sonst so auf den Kopf?

benutzt du vielleicht Salycilöl? zum abschuppen?

ich habe nämlich bei mir bemerkt, dass mir davon auch die Haare ausgegangen sind.Und es hat bei mir einen ziemlichen Juckreiz verursacht.

Deshalb nehme auch ich jetzt Olivenöl, aber nicht so oft, weil ich den Geruch nicht haben kann. In der Regel nehm ich einfaches Salatöl (Distelöl), das ich mir tagsüber auf den Kopf tue, wenn ich nicht aus dem Haus muss. Abends wasch ich es aus, und mach mir dann eine Lotion auf den Kopf. Ich habe viele Lotionen ausprobiert.Nivea, Dove usw. ......

Aber in den meisten sind Duft-und Konservierungsstoffe, die auch wieder das jucken verursacht haben.

Nun habe ich eine Lotion gefunden, bzw. den Tip bekommen. Sie enthält kein Parfüm, und ich wende sie jetzt seit einer Woche an, und bin ganz begeistert. Das Jucken hat aufgehört, und der Haarausfall hält sich auch in Grenzen. Ausserdem lässt sie sich auch sehr gut auswaschen. Die haben auch eine Creme ohne Parfüm, die auch sehr gut ist.

ich geb dir mal den Link, kannst dir das ja mal anschauen...

ich probier immer gerne alles aus, was ich so an Tips bekomme, und bei diesem Produkt werde ich jetzt mal bleiben.Denn es hilft mir sehr gut, was aber nicht bei jedem so sein muss. Denn bei der Pso ist das ja immer so ne Sache. Dem Einen hilft was...dem Anderen bringt es garnix...

also....einfach mal ausprobieren....

hier das Produkt....

http://www.biomaris.com/products/haut_haar/5_basics.htm

viel Glück dabei...

und.....kannst ja mal berichten....

liebe Grüsse

Link to comment
Share on other sites

Baerchen31

Tag zusammen,

mal ne Frage. Warum benutzt ihr nicht Cortisonhaltiges Haarwasser am Kopf? Das nehme ich immer und die Kopfhaut regenriert sich recht schnell, zumindest bei mir. Den Haarausfall habe ich auch, aber er hält sich in Grenzen, seit ich eben das Haarwasser benutze. ich kratze nicht mehr und die Kopfhaut wird wieder schön glatt.

Nur so nebenbei! Ach ja, angeblich soll auch ein Shampoo von Basler helfen. Nennt sich Thymus Extrakt Shampoo. Das bekomme ich erst noch und werde dann gern berichten, wie das evt. hilft.

Link to comment
Share on other sites

also von cortisonhaltigem Haarwasser hab ich noch nie was gehört....

Ausserdem ist es mir lieber, wenn ich mir mit Produkten helfen kann, die ohne Cortison sind..

Immer nur Cortison...ist auch nicht gut..

Nehme Cortison nur, wenn ich nix mehr im Griff habe, und danach reicht es mir eigentlich schon, wenn ich es 3 fach zurückkriege...

Also...Cortison...hm..nicht unbedingt....

aber trotzdem könntest du mal schreiben, was das für ein Haarwasser ist...

man könnte es ja dann mal im Notfall benutzen.....

Gruss

Link to comment
Share on other sites

hallo

danke für die tipps, das mit der lotion werde ich mal ausprobieren. aber cortisonhaltiges Haarwasser.... ich weiß nicht, mit sowas ist nicht zu spaßen. bei mir war es gott sei dank noch nicht so schlimm

anjam

Link to comment
Share on other sites

Baerchen31

Bei mir haben die Shampoos nur für eine sehr kurze Zeit geholfen und das Cortison in dem Haarwasser ist nicht sehr hochprozentig. Außerdem muß man dann nicht seine Haare täglich waschen, wie z.B. nach irgendwelchen Salben.

Was ich z.B nicht benutze am Kopf sind Salicylhaltige Cremes. Das ist mir wiederum nicht geheuer.

Aber so hat jeder sein Mittelchen um den Schuppen auf den Leib zu rücken :o

Link to comment
Share on other sites

Baerchen31

Tag zusammen,

seit gestern nehme ich übrigens das Shampoo von Basler "Thymus Extrakt". Eigentlich soll man das zuasmmen mit einer Haarkur nehmen, aber da mir das Shampoo an sich schon teuer genug war (100ml ca. 16 Euro), versuch ich es mal damit. Bin mal gespannt, soll bei Schuppen und auch Haarausfall helfen.

Berichte dann mal in 4 Wochen, wie es so läuft.

Grüßle

Link to comment
Share on other sites

hallo

heute ist die hautlotion gekommen die toscana emfohlen hatte, der erste test lief ganz gut. habe heute den ganzen tag nicht gekratzt. habe sie nach den olivenöl drauf gemacht. Die kopfhaut ist zwar sehr rot, aber nicht so trocken.

anjam

Link to comment
Share on other sites

hallo anjam,

freut mich, dass es dir hilft.Ich bin auch immer noch zufrieden damit.

Der Juckreiz lässt nach, weil die Lotion kein Parfüm enthält...vermut ich mal, dass es daran liegt...

ah..noch was.....

weis ja nicht, wann du das letzte Mal auf deren Seite warst...

Tip...die Lotion is gerade im Angebot....

habs grad gesehen, als ich neu bestellen wollte....lach....

liebe Grüsse

Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...
Guest SchnuckiNadine

Habe seit ca. 4 Jahren wieder Flechten auf dem Kopf, zwischenzeitlich mal weniger oder ganz weg, seit einem Jahr ist sie jetzt aber nicht weggegangen.

Ich muss dazu sagen, dass vor einem Jahr mein Freund nach Afghanistan gegangen und zusätzlich meine Oma schwer an Krebs erkrankt ist. Das waren wahrscheinlich alles Faktoren, die das ganze noch beschleunigt haben.

Zu dieser Zeit habe ich mich überwunden und bin zu einem Heilpraktiker gegangen. Zusammen mit dem Heilpraktiker habe ich Meditation gegen den Stress gemacht, Akkupunktur zur Ruhefindung und verschiedene Globoli habe ich auch bekommen. Zum Entschuppen erhielt ich ein Rosenöl, welches eigentlich ganz gut funktionierte, die Schuppen kamen aber immer wieder. Das letzte was wir probierten, war eine Eigenbluttherapie, welche leider auch nicht funzte, dann hat der Heilpraktiker aufgegeben. Für ihn war ich ein Buch mit sieben Siegeln.

Die Stelle auf meinem Kopf wurde immer größer und die rote Stelle an der Stirn wuchs auch.

Mein Chef machte jetzt in der Gegend eine Dame aus, die bespricht. (Ich hatte als kleines Kind schon starke Schuppenflechte auf dem Kopf und bin damals mit meiner Mutter mehrere Jahre zum Handauflegen gegangen. Es war sehr kostspielig, aber nachdem wieder Haare auf meinem Kopf gewachsen sind, obwohl die Uniklinik in Rostock behauptete, ich würde nie wieder Haare bekommen, gab meine Mutter nicht auf und ich war für bestimmt 15 Jahre schuppenfrei.) also hoffte ich auf diese Methode. Und ich muss sagen, die etwa 6 cm große rote Stelle auf meiner Stirn ist weg.

Leider musste ich jetzt für mehrere Wochen mit dieser Behandlung aussetzen, ich hab geheiratet, noch mehr Stress und Hektik ;) naja, und jetzt habe ich richtig dicke Haut"platten" und super Haarausfall auf der rechten Kopfhälfte. Komischerweise hatte ich die Schuppenflechte sonst nur immer links.

Hat jemand ne Idee, was ich noch ausprobieren könnte? Weiß jemand, wie man richtig entspannt oder könnte Yoga helfen? Denn ich denke, bei mir ist es wirklich der Stress und die innerliche Unruhe, die alles weiter "blühen" lässt.

Vielleicht hat ja einer ne Idee..

War schön, mich mal auszusprechen und auch die vielen anderen Beiträge zu lesen. Dann stellt man nämlich fest, dass man mit disen Problemen nicht alleine dasteht.

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Ich habe auch die Schuppenflechte auf der Kopfhaut, aber keine kahlen Stellen.

Gelegentlich merke ich jedoch, dass ich richtig heftigen Haarausfall habe, meistens im Frühjahr.

Ich nehme dann Uni-Zink-Tabletten, das hilft mir.

Sprech das doch mal bei Deinem Arzt an.

Gib nicht auf, irgendein Mittelchen wird es auch für Dich geben.

Gruß Heike

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo Zusammen

Ich bin verzweifelt, es reicht ja schon das ich diese Scheiss Pso hab und nun merke ich das meine Haare vorne ziemlich dünn geworden sind das ist schon seit einer weile so, ich hab zwar noch keine kahlen stellen aber mir scheint als wachsen sie vorne weniger als die hinten,

weiss jemand von euch ob das etwas mit der Pso zu tun hat ? Ich hab ein wenig pso am kopf wahr aber vor ein paar Jahren schlimmer als jetzt, was soll ich bloss machen? und zu welchem Arzt geht man bei Problemen mit dem Haar? einfach zum Hausarzt ?

Also erblich bedingt kann das wohl fast nicht sein meine Eltern haben ihre haare noch, mein Vater ist gerade 70 geworden und hat noch alle Haare. Oder was könnte es sonst sein ? ich bin erst 27, eine Glaze währe der REINSTE HORROR für mich und mein sonst schon kümerliches selbstvertrauen. :wein:wein:wein:wein:wein:wein:wein

Link to comment
Share on other sites

hi,

also ich hab die pso auch auf dem kopf und wenn sie sehr stark ist...weil ich mal wieder zu faul war was dagegen zu tun...verlier ich auch mehr haare als normal.

auf meinen medikamenten steht allerdings das sie wuchsfördernd sein sollen-also als nebenwirkung...

lass doch mal ein blutbild machen manchmal hat haarausfall nämlich was mit der schilddrüse zu tun und nicht zwingend it der pso.

und so blöd es sich anhört und so schwer es auch ist:

ruhe bewahren...stress machts noch schlimmer!

grussi hörnchen

Link to comment
Share on other sites

Hallo Blade,

mal ein gut gemeinter Ratschlag von mir, geh zum Arzt und laß dich behandeln statt dich nur verrückt zu machen. Wegen dem Problem mit den Haaren biste normalerweise bei einem Hautarzt gut aufgehoben.

Aber ich glaube das hatten wir schon....

Gruß Frank

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich bin auch total unglücklich, weil ich jede Menge Haare verliere, beim Frisieren büschelweise!

Ich habe aber Pso pustulosa und keine Pso auf dem Kopf! Ebenso nehme ich auch keine Medikamente gegen Pso.

Blade, ich kann deine Verzweiflung verstehen und habe auch Angst, noch mehr Haare zu verlieren. Gott sei Dank, wachsen sie im Moment n o c h im gleichen rasanten Tempo wie meine Pso nach.

LG

Monika

Link to comment
Share on other sites

Guest Dame Edna

Hallo,

das ist bei mir leider auch so :confused:

Meine Kopfhaut ist auch stark befallen und wenn ich meine Haare wasche, sehe ich schwarz, wegen der vielen (schwarzen) Haare im Becken.

Ich versuche heute mal zum Doc zu gehen..

lG

Elke

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich bin auch total unglücklich, weil ich jede Menge Haare verliere, beim Frisieren büschelweise!

Ich habe aber Pso pustulosa und keine Pso auf dem Kopf! Ebenso nehme ich auch keine Medikamente gegen Pso.

Blade, ich kann deine Verzweiflung verstehen und habe auch Angst, noch mehr Haare zu verlieren. Gott sei Dank, wachsen sie im Moment n o c h im gleichen rasanten Tempo wie meine Pso nach.

LG

Monika

Hallo Monika,

Ich selber habe alle meine Haare verloren, aber natürlich ist es bei mir nicht so schlimm, weil ich ein Mann bin und weil ich auch erblich bedingter Haarausfall hatte. Jetzt habe ich eine Glatze, aber ich finde die sieht sexy aus :-)

Du nimmst keine Medis, dass finde ich ok. Ein Tipp: Schau dir mal diese Hompage an.

www.eugster-methode.de

Gruss

Link to comment
Share on other sites

Ein Tipp: Schau dir mal diese Hompage an...

Hallo Pumi,

bitte unterlasse Deine stete Propagierung der Methode und der Homepage. Durch Wiederholung wird das nicht seriöser.

Danke.

Claudia

Link to comment
Share on other sites

Hi ihrs ich war lange nicht mehr hier.... hab jetzt endlich ma ne ausbildung begonnen....:)

Nun aba auch mein prob... Ich hab auch seit einiger zeit extremen Haarausfall hab die PSO auch stark auf dem Kopf und weil ich schon sogenannte geheimratzecken hab war ich beim Hautdoc dieser fing an zu sagen das es durch die PSO auf dem Kopf vorkommt das es die Wurzeln der Haare angreift.... aber mein hautdoc hat mir nicht wirklich irgenwas dagegen um dieses vllt zu stoppen oder sowas.... Naja zumindestens gehts am 25.10 wieder mal in die Hautklinik weil ich anscheinend durch den stress in der Ausbildung und durch die OP (GNE) die ich vor kurzem hatte wieder Arg schlimm ist und das einfach kaum auszuhalten ist weil jede bewegung weh tut weil die kleinste wieder so 5cm hoch und breit is und ebend größere stellen mal sehen ich sag das bei der Aufnahme gleich mal sehen vllt kann man den ausfall mit medikamenten stoppen.... weil mit glatze will ich nicht rum rennen weil ich erstens ein Weib bin und dazu 19 jahre jung....

Danke schon mal

de susi

Link to comment
Share on other sites

  • Claudia changed the title to Haarausfall durch Schuppenflechte!? HILFE

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.