Jump to content

Drei Stellen am Körper, nichts hilft


mc.dieter
 Share

Recommended Posts

mc.dieter

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum, habe aber schon öfters hier vorbei geschaut. Ich habe seit gut 1,5 Jahren auf meinem Kopf zwei sehr stark schuppende Stellen. Ebenso ist mein Bauchnabel meist entzündet und ebenfalls schuppt da die Haut. Ich war jetzt schon ein paar mal beim Hautarzt und habe auch Kortison und Clarelux-Schaum ausprobiert. Leider immer ohne große Erfolge. Jetzt probiere ich gerade Alpresan 3 aus, aber das scheint auch nicht zu helfen.

Langsam bin ich echt am verzweifeln, vorallem weil es mir halt unangenehm ist, gerade was die zwei Stellen am Kopf betrifft.

Mein Hautarzt hat gemeint mit dem Clarelux-Schaum kriegen wir das in den Griff, aber soblad ich wieder das Mittel absetze ist innerhalb von 3 Tagen wieder das Zeug da. Und mal soll den Schaum ja nicht länger als zwei Wochen am Stück anwenden.

Hat hier jemand vielleicht einen Rat für mich oder dasselbe Problem?

Danke schon mal!

Liebe Grüße

mc.dieter

Link to comment
Share on other sites


Hallo Dieter,

herzlich Willkommen hier im Forum, hier bist Du genau richtig.

Unsere Themen , Außerliche Anwendungen oder auf Spezielle Stellen oben in dem großen

Kästchen anklicken. dort wirst du einige Beiträge finden die Dir

weiterhelfen könnten.

Du kannst auch die Funktion Suchen benutzen.

Klaus...

Link to comment
Share on other sites

KeinePanik

Du könnest deinen Arzt bitten ein Teershampoo zu verschreiben. Tarmed heißt das Zeug und kann auch länger angewendet werden.

Einen Versuch ist es wert.

Link to comment
Share on other sites

mc.dieter

Erst mal danke für die schnellen Anworten. Tut gut zu wissen, dass man nicht alleine ist mit seinem Problem.

Ist das Teershampoo verschreibungspflichtig? Und wie ist das so in der Anwendung? Ist das wie ganz normales Haashampoo oder hat man danach irgendwie voll fettige Haare?

Gruß

mc.dieter

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte vor ein paar Jahren auch mal ein Teershampoo.

Soweit ich mich erinnere war die Anwendung wie bei einem normalen Shampoo. Ich hatte das Gefühl das auch meine Haare schön kräftig wurden. Auf jeden Fall hat es gut gegen den Grind auf der Kopfhaut geholfen.

Allerdings stinkt das Zeug solange die Haare nass sind bestialisch. Und am besten nicht feucht werden lassen. (Also nicht ohne Schirm durch den Regen). Das stinkt wie eine frischgeteerte Strasse... :)

tinhelm :D

Link to comment
Share on other sites

KeinePanik
Erst mal danke für die schnellen Anworten. Tut gut zu wissen, dass man nicht alleine ist mit seinem Problem.

Ist das Teershampoo verschreibungspflichtig? Und wie ist das so in der Anwendung? Ist das wie ganz normales Haashampoo oder hat man danach irgendwie voll fettige Haare?

Gruß

mc.dieter

Ja, Teershampoo ist (wieder) verschreibungspflichtig. Das hängt damit zusammen, dass Teer cancerogen ist. In den Konzentrationen, die eine normale Pso-Anwendung mit sich bringt, hält sich die Gefahr aber in Grenzen.

Kein Mittel ohne Gegenwirkung.

Was die Anmerkungen von tinhelm betrifft. Ich glaube es wird - zumindest war das bei einem Vorgängerpräparat der Fall - empfohlen, zunächst die Teershampoo-Behandlung durchzuführen und dann später noch mal mit normalem Shampoo "nachzuspülen".

Ich finde Teer riecht ganz gut ;-)

Link to comment
Share on other sites

Das weis ich nicht mehr ob das damals empfohlen wurde. Ist schon einige Jahre her. Der Geruch ist mir jedenfalls noch in sehr guter Erinnerung.

Ob das gut riecht? Ist wohl Ansichtssache....:)

tinhelm :D

Link to comment
Share on other sites

KeinePanik
Das weis ich nicht mehr ob das damals empfohlen wurde. Ist schon einige Jahre her. Der Geruch ist mir jedenfalls noch in sehr guter Erinnerung.

Ob das gut riecht? Ist wohl Ansichtssache....:)

tinhelm :D

Klar ist es das! YMMV ;-)

Link to comment
Share on other sites

KeinePanik
Und habt ihr dann das Problem mit dem Teershampoo dauerhaft in den Griff bekommen?

Nein. Teershampoo lindert und unterstützt. Heilt nicht, wirkt nicht bei jedem und die Wirkung kann auch nachlassen.

Dauerhaft in den Griff ist bei Pso grundsätzlich vermessen. Mir hilft Fumaderm am besten und Tarmed ist da nur noch ein bisschen Unterstützung.

Pso ist nun mal eine chronische Geschichte, die bisher von keinem Medikament für jeden mit Sicherheit in den Griff zu bekommen ist.

Link to comment
Share on other sites

mc.dieter

Ich werde mir wahrscheinlich noch eine dritte Meinung von nem anderen Arzt einholen. Mein Hautrzt war sich nicht so 100%ig sicher ob es eine Schuppenflechte ist. Aber er hat auch nie andere Untersuchungen gemacht. Irgendwie mal ne Hautprobe genommen.

Link to comment
Share on other sites

Guest Amadis

Hallo!

Wollt schon fragen, ob es wirklich PSO ist. Hat die Haut an deinem Bauchnabel kontakt mit Metall, z. B. Knopf der Jeans? Das Problem hatte ich mal, Nickelallergie.

Link to comment
Share on other sites

Bei mir hat das Teershampoo geholfen. Hatte seitdem auch nichts mehr auf der Kopfhaut. Weis aber nicht ob das damals ne PSO war. Wurde erst viel später untersucht.

tinhelm

Link to comment
Share on other sites

mc.dieter

Also Metall oder ähnliches kommt eigentlich nicht an meinen Bauchnabel. Von daher kann ich das wohl ausschließen.

Die Stellen am Kopf jucken eigentlich eher, während die Stelle am Nabel eigentlich nur mal brennt z.B. beim Duschen.

Wer weiß, vielleicht würde ja das Teershampoo bei mir auch wirken. Hauptsache, das Zeug ist mal weg.

Die besten Erfolge hatte ich bis jetzt mit so ner selbstgemixten Cortisonsalbe von der Apotheke. Da hatte ich ca. 4 Wochen Ruhe.

Ich weiß noch bevor das angefangen hatte, hatte ich an der einen Stelle, das weiß ich sicher, so was ähnliches wie einen Pickel. Und danach gings dann los.

Gruß mc.dieter

Link to comment
Share on other sites

BlackLady

Hallo dieter,

hast du denn in deiner Familie Fälle von Schuppenflechte?? die krankheit wird ja meistens vererbt und bei mir war die erste stelle durch einen fahrradunfall passiert, war eig. nur eine schürfwunder aber als die nach drei monaten größer geworden ist, hat meine mama mal einen termin bei arzt gemacht und nach weiteren 3 monaten hat ein arzt die diagnose schuppenflechte gemacht:mad:!!

Ich hatte die schuppenflechte auch mal kurzzeitig am bauchnabel, aber da ist sie von allein weggegangen und damit das brennen beim duschen aufhört würd ich mal versuchen ein milderes Duschgel ohne parfüm zu benutzen bei mir ist es dadurch etwas besser geworden!

LG Eva

Link to comment
Share on other sites

mc.dieter

Also dass bei jemandem in meiner Familie Schuppenflechte diagnostiziert wurde ist mir nicht bekannt. Mein Vater hatte schon mal auch Probleme mit der Kopfhaut und hat dann auch ne zeitlang so ein Teershampoo benutzt und glaub Terzolin hieß das andere Shampoo. Aber bei ihm ist das eigentlich weg. Selten hat er mal wieder ne Stelle die stärker schuppt oder etwas blutig ist, aber in der Form wie ich das habe hat er das nicht.

Link to comment
Share on other sites

Hallo mc.Dieter

Ich habe auch das Problem mit dem Kopf. Ich hatte da echt fiese Krusten. Mit einer Cortison-Salycil-Kopfsalbe sind zwar die Krusten aufgeweicht worden, aber nach kurzer Zeit schon wieder gekommen. Da durch diese Salbe die Haare mit der Zeit immer dünner und schmieriger geworden sind (das Zeugs ließ sich mit der Zeit kaum noch auswaschen...) bin ich auf Clobex-Shampoo umgestiegen (verschreibungspflichtig). Damit konnte ich dann die Salbe auf 1 x pro Woche reduzieren, dann gings auch wieder mit dem Auswaschen.

Der Durchbruch war dann aber eindeutig die Bestrahlung mit dem Lichtkamm. Die Krusten sind seither verschwunden, obwohl ich im Moment nicht mehr behandle. Allerdings wird die Kopfhaut gerade wieder vermehrt schuppig, und die nächsten Krusten werden wohl nicht allzu lange auf sich warten lassen. Wenn sie wieder kommen sollten, will ich es dann mal nur mit Clobex-Shampoo und Bestrahlung versuchen.

Ich denke, Bestrahlung hilft auf jeden Fall. Hast Du es damit schon mal versucht?

Übrigens, mein Hautarzt versichert mir immer wieder, daß es auf der behaarten Haut keine Probleme mit Cortison gibt. Die Hautschichten sind hier anders aufgebaut und Cortison verursacht keine Nebenwirkungen, könnte theoretisch 365 Tage im Jahr angewendet werden und muß auch nicht ausgeschlichen werden. Aber das gilt eben nur für die behaarte Haut!

Ich wünsch dir alles Gute

lg tamma

Link to comment
Share on other sites

mc.dieter

Hallo Tamma

Hast du dann die Bestrahlungen vom Arzt verschrieben bekommen? Also behaart wären ja meine Stellen zumindest im Moment noch. Wer weiß, wie das in 40 Jahren aussieht :). Und für den Bauchnabel könnte man ja vielleicht was anderes finden. Hab da schon mal Ecural-Salbe bekommen. Aber vielleicht muss ich mal das Shampoo ausprobieren.

Gruß

mc.dieter

Link to comment
Share on other sites

Hallo Dieter,

Die Bestrahlung wird mit einem Lichtkamm gemacht. Der kostet so um die 300 Euro, man kann ihn sich aber auch von der Krankenkasse verschreiben lassen. Allerdings nur, wenn dein Dermatologe dem zustimmt und ein Behandlungserfolg sicher gegeben ist.

Normalerweise müsste dein HA in seiner Praxis verschiedene Bestrahlungsgeräte vorhanden haben, also auch einen Lichtkamm. Bei meinem ist es so und kann diesen Kamm benutzen, wann immer ich möchte. Bei Bedarf kann ich 4-5 Tage die Woche zu meinem Hautarzt in die Praxis und mich bestrahlen. Dazu brauchst du kein Rezept und auch keine Verordnung, nur die Absprache mit deinem HA.

Da die Praxisrennrei allerdings ziemlich zeitraubend ist, werde ich beim nächsten schlimmen Schub (sollte er denn kommen ;)) mir von der Kasse einen Kamm verschreiben lassen. Das ist schon mit meinem HA abgesprochen.

Vielleicht noch etwas ganz Grundsätzliches:

Ich möchte niemandem zu nahe treten, aber kein Mensch auf der ganzen Welt hat eine höhere Motivation dein Leiden zu lindern als du selbst!

Selbst sehr motivierte Ärzte kämpfen mit Zeitnot und Überlastung und haben oft kaum die Möglichkeit sich über alternative Therapiemöglichkeiten Gedanken zu machen. In aller Regel wird nach Schema-F behandelt, und wenn das nicht hilft - pech!

Dazu kommt, dass es leider immer mehr Ärzte gibt, die es gar nicht mehr mögen, sich überhaupt noch Gedanken über irgendwas zu machen. Ich weiß, das sorgt jetzt für Zündstoff aber das ist leider eine bittere Erkenntnis, die ich über die Jahre machen musste.

Das Beste ist, du informierst dich selbst so umfassend wie möglich über verschiedene Therapieansätze und entscheidest für dich, was du ausprobieren möchtest. Das schlägst du dann deinem HA vor. Das habe ich auch mit dem Lichtkamm gemacht. Mein Arzt war regelrecht dankbar über meine Vorschläge und hat sofort zugestimmt. Hätte ich das nicht gemacht, wäre ich heute noch bei dieser schmotzeligen Salbe.

Ich wünsch dir viel Erfolg

lg tamma

Link to comment
Share on other sites

mc.dieter

Ja da hast du vielleicht nicht so ganz Unrecht mit dem was du da schreibts. Ich finde vorallem die SUche nach einem Hautarzt sehr schwierig. Bis jetzt habe ich mich noch bei keinem wo ich war so richtig gut betreut gefühlt. Ich glaube halt auch, dass es hilfreich ist, wenn man Privatpatient ist. Der Kassenpatient bekommt halt die 0815-Behandlung.

Jetzt schau ich mal, ob ich das Zeug jemals wieder los bekomme oder , ob das jetzt halt mich ständig begleitet. Man wird sehen.

Gruß mc.dieter

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.