Jump to content

wieder ne neue und echt am ende


einfachich
 Share

Recommended Posts

[marquee]Hallöchen alle zusammen!!!![/marquee]

So dann starten wir mal durch...

ich leide unter schuppenflechte seit nun 15 jahren. teilweise im gesicht (toi toi toi keine riesigen flächen, aber es reicht), am bauch und rücken, ellenbogen, unter den achseln, kopf sowieso und was für mich persönlich am schlimmsten ist...im genitalbreich.

hab meine kindheit damit verbracht, meine sexualität einfach so ziemlich alles und habe bis heute nicht gelernt damit auch nur irgendwie umzugehen geschweige denn es zu akzeptieren und ich denke das macht die ganze sache neben dem psychischen und allem andre nur noch schwerer. klar für jeden von uns ist es schwer mit um zu gehen und ich sag auch nicht, das ich der einzigste und wirkliche härtefall bin, aber bei mir geht es soweit das ich momente habe in denen ich mich am liebsten verkriechen möchte, stunden in denen ich einfach nur rotz und wasser heul und minuten in denen ich mir alles weg zupfe bis ich manchmal sogar blute weil ich es einfach icht mehr haben kann....

was hab ich schon alles dagegen unternommen? nun gut, ich habe diese lichttherapie gemacht welche ja nun nicht mehr von den krankenkassen übernommen wird da es ja nicht "bewiesen" sei das es hilft. blödsinn bei mir hat es nach 40 bädern geholfen. ich habe tabletten bekommen mit denen meine schuppenflecht innerhalb 10 wochen weg war, allerdings haben die dinger so starke nebenwirkungen das man fast schon bei drauf gehen könnte. habe mal eine salbe bekommen mit der über nacht am kopf alles weg war, allerdings sind die haare danach so fettig das man das auch nicht mehr rausbekommt und man rumläuft als ob man sich noch nie die haare gewaschen hat. und das war's so ziemlich. habe mich ehrlich gesagt auch noch nie so arg damit auseinander gesetzt, da ich weiss das ich es eh nie wieder weg bekomm'. ja vielleicht ist das ne falsche einstellung....

jedenfalls bewunder ich menschen die es einfach als einen teil in ihrem leben akzeptieren auch wenn es schwer fällt.

und ich wünsche mir und hoffe das das hier für mich ne möglichkeit ist zu lernen...lernen damit umzugehen!

danke euch und freu mich auf ein feedback!

liebe grüße

rebecca

Link to comment
Share on other sites


Hi Rebecca,

ich kann dich gut verstehen; es ist einfach ein unmögliches Gefühl,

wenn man so mit seiner Pso lebt und keiner einem helfen kann.

Da lese ich ein paar Aussagen, die mir weniger gut gefallen:

--- Momente, in denen ich nur Rotz und Wasser heul...

--- am liebsten verkriechen möchte...

Wie gehst du mit Problemen um?

So, wie du oben geschrieben hast?

Das kann nicht der richtige Weg sein.

Ich denk mir einfach:

Das gefällt mir nicht!

Das werde ich ändern!

Kommen dir manchmal Zweifel, dieses Zögern

("was ist das schon wieder, eine neue Stelle?"

dann hilft dir eine gewisse Sturheit, auf deinem Weg zu bleiben.

(Lies mal die Webseite von Hr. Lindner

www.eignehilfe.de

wie er die Sache angegangen ist, aktiv ...

Suche nach einer Lösung).

Die Denkweise, die ich oben beschrieben habe, gilt

für alles im Leben...

Hoffe, ich lese bald von dir

Viele Grüße Herbert

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.