Jump to content
borboleta

Bin Neu & hab ein paar Fragen

Recommended Posts

borboleta

Hallöle

Ich habe ein paar Fragen.

Mein Vater hat am ganzen Körper (bis auf das Gesicht) starke Schuppenflechte, seit seiner Jugend. Er wurde deswegen auch schon oft an sehr stark betroffenen stellen, wie Ellenbogen, operiert.

Nun stelle ich mir die Frage, ob es bei mir auch noch ausbrechen kann? Ich bin jetzte 21Jahre, habe ein dauerhaft trockenes Gesicht, mein Kopf schuppt wie Puderzucker und ab und zu habe ich auch diese roten schuppigen stellen die aber meist nur Daumengroß sind und wieder verschwinden.

An den Gelenken meines großen Zeh's habe ich desöffteren auch Schuppige stellen. was mir aber zurzeit auffällt das ich an einigen körperstellen , wie Hüfte, Pobacke, Wade seltsame "stellen" habe

teilweise Jucken sie, sehen aus wie , als wenn man Flüssigkleber auf der Haut hat, eine dünne, glatte aber auch glänzende haut , wenn ich Kratze tuts teils weh und teils schuppt es.

Gibt es da ein Alter wo man sagt, bis dahin kann es ausbrechen, danach mit guter wahrscheinlichkeit nicht mehr?

Ich wollte mal zum Hautarzt, da ich mir die Haut im Gesicht regelrecht abziehen konnte, man meinte nur zu mir das man erst im nächsten Jahr einen Termin hätte (knapp ein 3/4 Jahr später) seitdem hab ich es nicht mehr versucht, weil dann sicherlich , wenn ich ein Termin hab, garnichts mehr zu sehen ist, ausser mein dauerhaft trockenes Gesicht sowie Kopfhaut.

Vielen Dank schonmal im vorraus, für eure Antworten.

Lg borboleta

Share this post


Link to post
Share on other sites

moika

Hallo,

sei herzlich willkommen hier.

Zu deiner Frage: Schuppenflechte kannst du jederzeit bekommen,bei mir war es erst mit 50

Jahren soweit.

Da dein Vater so stark an Pso leidet und du auch Hautprobleme hast,wundere ich mich,das du

nicht schon lange beim Hautarzt warst ;)

Gruss moika

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cantaloop

Herzlich willkommen hier. Leider sind Ferndiagnosen auch für uns Betroffene sehr schwierig. Und Schuppenflechte ist erblich - zummindest die Veranlagung dazu. Meine Mutter hat Pso - bei mir ist es mit 36 ausgebrochen.

Ich kann Dir nur einen Tipp geben:

AB ZUM HAUTARZT!

Nur der hat die Möglichkeiten, eine Diagnose zu erstellen und Dir eine Therapie zu verordnen.

Ich hoffe für Dich, dass es was anderes ist als Psoriasis.

Share this post


Link to post
Share on other sites
borboleta

Hallöle

Danke für eure Antworten.

Naja ich denke das es wenig Sinn macht wenn in dem moment wo ich einen Termin habe, nichts "da" ist bis auf mein Gesicht und Kopf.

Da kommt dann bestimmt nur "Cremen Sie sich mal mit normaler Creme täglich ein - nutzen Sie Anti-Schuppen Shampoo"

.. oder kann man auch etwas feststellen ohne das im moment auffällige stellen vorhanden sind?

Mein Vater weiss da leider nicht mehr so bescheid, der war schon seit Jahren, wirklich Jaaaaahren nicht mehr dort ( 10 Jahre bestimmt), weil ihm nichts geholfen hat und er immer nur Gezahlt hat, für nichts.

Nun badet er täglich in Babyöl und nutzt Ringenblumensalbe.

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cantaloop

Proriasis oder Schuppenflechte ist nicht mal da oder mal nicht da. Und da hilft auch kein Babyöl oder Ringelblumensalbe. Woher willst Du denn wissen, ob es wirklich Psoriasis ist? Kann auch eine Pilzerkrankuung sein, oder ein Ekzemen., Neurodermitis...

Was willst Du denn hier überhaupt? Warum bist Du hier? Welche Antworten erwartest Du von Menschen, die ihr Leben lang mit den Auswirkungen der Schuppenflechte kämpfen?

Niemand kann Dir hier helfen, wenn nicht mal eine Diagnose feststeht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fifty

Hallo borboleta,

willkommen hier.

Nun, du machst dir doch schon Gedanken, ob oder auch nicht.. oder?

Solange dich die Ungewissheit nicht belastet, brauchst du ja auch nicht zum Arzt.

Deine *Schuppen* auf der Kopfhaut reichen einem guten Hautarzt warsch. schon um eine Diagnose zu stellen.

Sollte es psoriasis sein, geht die Welt auch nicht unter. Es gibt schon Mittel und Wege um das einigermaßen in den Griff zu bekommen.

Wir haben hier etliche junge User/innen die unter oder über 20 sind. Auch Kleinkinder, ja sogar babies können schon pso bekommen. Leider.

Die Veranlagung dazu bekommt man vererbt.

Alles Gute dir

Gruß Karin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Barb

Naja ich denke das es wenig Sinn macht wenn in dem moment wo ich einen Termin habe, nichts "da" ist bis auf mein Gesicht und Kopf.

Da kommt dann bestimmt nur "Cremen Sie sich mal mit normaler Creme täglich ein - nutzen Sie Anti-Schuppen Shampoo"

Hallo, borboleta,

Schuppenflechte kann in jedem Alter auftreten. Da sie bei deinem Vater vorhanden ist, besteht schon die Möglichkeit, dass du sie bekommst oder hast. Abklären kann das nur ein Dermatologe. Es kann durchaus sein, dass beim Hautarzttermin keine Stellen zu sehen sind. Die Pso kommt und geht, wie sie will. Eine Möglichkeit wäre, die Stellen zu fotografieren und die Bilder mit zum Arzt zu nehmen. Auch Dermatologen dokumentieren so oft auch einen Verlauf der Pso. Eine eindeutige Diagnose kann durch Bilder wohl nicht gegeben werden, da auch die Haut untersucht werden muss, aber die Abbildungen können schon dazu beitragen.

Lieben Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
borboleta

Proriasis oder Schuppenflechte ist nicht mal da oder mal nicht da. Und da hilft auch kein Babyöl oder Ringelblumensalbe. Woher willst Du denn wissen, ob es wirklich Psoriasis ist? Kann auch eine Pilzerkrankuung sein, oder ein Ekzemen., Neurodermitis...

Was willst Du denn hier überhaupt? Warum bist Du hier? Welche Antworten erwartest Du von Menschen, die ihr Leben lang mit den Auswirkungen der Schuppenflechte kämpfen?

Niemand kann Dir hier helfen, wenn nicht mal eine Diagnose feststeht.

Woher willst Du wissen ob meinem Vater Babyöl und Ringelblumensalbe hilft oder nicht?

Ich hab niemals davon gesprochen das ich Schuppenflechte hätte, sondern meine Frage war:

Zitat aus meinem Beitrag.

"Gibt es da ein Alter wo man sagt, bis dahin kann es ausbrechen, danach mit guter wahrscheinlichkeit nicht mehr?"

&

".. oder kann man auch etwas feststellen ohne das im moment auffällige stellen vorhanden sind?"

Ich erwarte ausserdem von dir, noch von jemand anderen hier weder eine Diagnose noch Hilfe, ich dachte das ist hier ein Forum, wo Menschen Erfahrungen austauschen können und somit andere Fragen beantwortet bekommen, wie auch meine. Es hat mir vollkommen ausgereicht das man meinte das es mit 50Jahren ausbrach, oder in einem anderen Alter, das es zu jederzeit alos möglich ist.

Wenn das hier nicht erwünscht ist, Fragen zu stellen, sondern nur sein Leid zu Schildern wie doof doch alles wäre, dann tut es mir leid das ich mich hier anmeldete mit dem Gedanken das man hier Antworten auf Fragen bekommt durch reine Erfahrung.

Danke an Fifty und Barb für die Beiträge.

Lg

Share this post


Link to post
Share on other sites
malgucken

"Gibt es da ein Alter wo man sagt, bis dahin kann es ausbrechen, danach mit guter wahrscheinlichkeit nicht mehr?"

Hallo borboleta,

die Schuppenflechte kann jederzeit ausbrechen. Allerdings gibt es zwei Häufikgkeitsmaxima. Schau mal im oberen Teil der Zusammenfassung.

Du hast anfangs geschrieben, dass du auf einen Termin beim Dermatologen ein 3/4 Jahr warten solltest. Das ist definitv zu lange. Versuche doch mal, in einer anderen Praxis einen früheren Termin zu bekommen.Der Arzt könnte eine Gewebeprobe einer schuppigen Stelle entnehmen und somit die Diagnose stellen.

Wenn du dann gar keine Beschwerden mehr hättest, könntest du immer noch den Termin absagen.

Mach dich bis dahin nicht allzu verrückt, denn vielleicht bist du zum einen nicht betroffen oder du bekommst Gewissheit und die notwendige Behandlung. ;)

Grüße von

Kati

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cantaloop

Und noch ein hilfreicher Tipp von mir: Gibt es eine Uniklinik in Deiner Nähe? Da geht es schneller mit dem Termin und mit der Diagnose.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia
"Gibt es da ein Alter wo man sagt, bis dahin kann es ausbrechen, danach mit guter wahrscheinlichkeit nicht mehr?"

Klar Frage, klare Antwort: Nein ;)

".. oder kann man auch etwas feststellen ohne das im moment auffällige stellen vorhanden sind?"

Das wird schon schwieriger. Der Hautarzt kann ein Stück Gewebe entnehmen - aber meines Wissens ist das immer aus befallener Haut.

ich dachte das ist hier ein Forum, wo Menschen Erfahrungen austauschen können und somit andere Fragen beantwortet bekommen

Ist es auch. Nimm die Worte von cantaloop mal nicht so harsch auf wie er sie vorgetragen hat.

Wie Dein Vater haben hier einige (aber nicht cantaloop) nach jahrelanger Behandlung den Mut oder Elan verloren, überhaupt noch irgend etwas gegen die Schuppenflechte zu unternehmen. Und auch ich habe Phasen, in denen ich sage "Ach verdammt, dann soll sich die blöde Schuppenflechte jetzt mal austoben, jetzt hab ich keinen Bock darauf, sie in Schach zu halten". Die Phasen sind zum Glück recht kurz, dann geht's wieder zur Sache :)

Frag ruhig weiter, wir tun unser bestes. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.