Jump to content
KEINE-MACHT-DER-PSO

Interessante PSO-Festellungen. Eure Meinung?

Recommended Posts

KEINE-MACHT-DER-PSO

Hallo,

ich bin neu hier im Forum und möchte euch erstmal begrüßen. Seit ca. 3 Jahren bin ich bruflich selbstständig... seit ca. 2 Jahren habe ich Psorasis. Ich habe bisher leider nie die Zeit gefunden regelmässig Arzttermine wahrzunehmen oder mich mit dem Thema Schuppenflechte intensiver zu beschäftigen. Das möchte ich jetzt ändern.

Wie stellt sich bei mir die Schuppenflechte da:

Anfangs habe ich nur an den Körperstellen die Schuppenflechte bekommen, wo ich mich verletzt habe. Inzwischen aber auch stellen wo ich mich nicht verletzt habe.

Betroffene Stellen:

  • Fingernägel (sehr unangenehm)
  • an einer Beinverletzung (5x5cm)
  • an einer Stirnverlzung (4x1cm)
  • an Ohrlappen
  • nach einem Solarium mit Sonnenbrannt sind auch stellen der Kopfhaut betroffen (sehr unvorsichtig von mir)

Feststellung 1:

Meine Schwester ist 1 Jahr jünger als ich (28)... als Sie mit 14 kurzzeitig übergewichtig war, ist bei ihr auch die Schuppenflchte ausgeebruchen. Undzwar sehr stark am ganzem Körper. Die Ärzte meinten Sie müssen sich damit abfinden das Sie es nie wieder los wird. Kaum hat SIe 5 kg abgenommen... war die komplette Schuppenflechte verschwunden. Zufall?

Feststellung 2:

Ich bin jetzt 29... seit zwei Jahren habe ich Schuppenflechte. Ich habe mir dann die Frage gestellt "Was hast du in deinem Leben geändert? Könnten die Änderungen von Lebensumständen der Auslöser von Schuppenflechte sein?"

Was ich geändert habe:

  • ich habe mich selbstständig gemacht (mehr Stress)
  • ich habe ca. 30kg zugenommen (von normalgewicht 80kg hoch auf 110kg)
  • ich trinke pro Woche ca. 1,5 liter Alkohol (40%)

Feststellung 3:

Ich habe oder hatte eigentlich nie einen Juckreitz von der Schuppenflechte. Aber grade von Juckreitz lese und höre ich viel. Nur an einem Tag hatte ich einen fast unerträglich starken Juckreitz... nach einem Sonnenbrannt.

Meine Meinung:

Inzwischen habe ich mein Ernähung umgstellt und verzichte auf Alkohol. Ich esse wenig Kohlenhydrate und viele Eiweisprodukte (Fleisch, Eier). Schon nach wenigen Tagen war eine deutliche verbesserung festzustellen. Teilweise haben sich Hautstellen komplett wieder erholt. Unteranderem esse ich sehr viele Eier (Eiweis). Ich esse zur Zeit ca. 10 Eier am Tag. Eventuell ist das auch ein Grund für die Zustandverbesserung. Eventuell ist auch der hohe Alkoholkonsum schuld. Da ich gerade gleichzitig mehre Hausmittel ausprobiere... kann ich leider nicht feststellen was davon mir hilft.

--------------------

Eure Meinungen zu meinem Fall:

Ich vermute das meine schlechte Ernähung, der starkee Alkoholkonsum und die damit verbundene Gewichtszunahme der auslöser meiner Schuppenflechte sind. Was denkt Ihr?

Worin vermutet ihr die Verbesserung meines Zustandes? ... Verzicht auf alkohol? Ernähung mit eiweishalteigen Lebensmitteln?

Am meisten stören mich meine kaputten Fingernägel. Man kann sie schlecht verstecken. Darf ich mir hoffnungen machen das meine Fingernägel vielleicht wieder normal wachsen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bibi

hallo und guten Abend - KEINE-MACHT-DER-PSO

erst einmal herzlich Willkommen hier in diesem informativen Forum - ich hoffe, dass du dich hier wohlfühlst und auch die Suchfunktion benutzt, dort gibt es viele Infos -

ich sage ganz ehrlich, dass du sehr offen schreibst, das ist bewundernswert - aber ich kann für mich keine Antworten geben. Meine Pso verlief anders, es gab zwar Stressfaktoren, aber in diesen Situationen war meine Pso eher ruhig.

Vor ca. 30 Jahren galt die Devise - etwas übergewichtig, also abnehmen - das hat meine Pso überhaupt nicht beeinflusst.

Ich habe vieles ausprobiert und bin nun nach ca. dreissig Jahren erscheinungsfrei - es war die Hölle, ehrlich gesagt und nun nehme ich Humira - meine Nägel erholen sich ganz langsam, meine Haut ist erscheinungsfrei - ich bin zufrieden -

ich wünsche dir viel Erfolg, was auch immer du noch ausprobierst - alles Gute - und berichte bitte weiter, das kann vielen neu Angemeldeten hier vielleicht helfen - so ging es mir auch, ich habe nach jedem Strohhalm gegriffen -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
KEINE-MACHT-DER-PSO

Danke Bibi für deine nette Begrüßung !! :)

Ich bin hier im Forum ja anonym. Öffentlich würde ich kein T-Shirt tragn auf dem steht "ich bin alkoholiker" :)

Aber wenn es um ein Krankhit geht... muss man gegenüber Ärzten und auch gegenüber sich selbst eigene Fehler eingstehen und sie nicht verheimlichen.

Bisher war ich immer von Krankheit verschohnt geblieben. Musste nie zu Ärzten. Jetzt wo ich dazu gezwungen bin... bin ich von den meisten Ärzten enttäuscht. Sie suchen nicht nach der Ursache... SIe versuchen nur oberflächlich zu behandeln.

Ich bin mir sicher das Schuppenflächte in den vielen Fällen ein vermeitbare Krankheit ist... nur wer die Ursache nicht sucht... findet natürlich auch keine.

Bisher hat die Krankheit meine Lebensqualität noch nicht stark eingeschränkt... aber sie schleicht sich langsam an wie eine Raubkatze... und inzwischen muss ich vorsichtig sein. Ich bin schon gezwungen meine Handy zu verstecken um unangenehmen Fragen auszuweichen. Ich werde mein Erfahrungsberichte auf jedenfall hier Posten und sollte es mir gelingen die Krankheit zu unterdrücken oder sogar zu besigen... bleibe ich dem Forum trotzdem treu und wünsche natürlich allen betroffenen Heilung.

Was meinst du mit "erscheiungsfrei" ? ... hast du deine PSO unter kontrolle?

Wie lange nimmst du Huira und in wie fern hat das was mit deinen Nägeln zu tun?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Hallo "Keine Macht der Pso"

Dein Nickname gefällt mir. Das finde ich gut, auch ich bemühe mich der Pso so wenig Macht über mich zu geben, was mir leicht fällt, weil ich nur wenig auffällige Stellen habe.

Gut, wenn es mit der Ernährung bei Deiner Schwester und Dir so gut geklappt hat. Dennoch kann man das - so glaube ich - nicht verallgemeinern. Der Alkohol ist - nach allem, was bekannt ist - ein wesentlicher Förderer der Pso. Rein statistisch sind viele Menschen mit Pso übergewichtig. Dass Gewichtsabnahme ziemlich automatisch zum Rückgang der Symptomatik führt, ist mir nicht bekannt. Selbst habe ich ein leichtes Übergewicht. Wenn ich mal abnehme, stelle ich keine dauerhafte Veränderung der Pso fest. Aber bei einer so komplexen Erkrankung ist das auch schwer zu beurteilen.

Zugegebenermaßen gehöre ich auch zur Kaste der Ärzte. Daher sagst Du jetzt bestimmt: "Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus."

Trotzdem antworte ich Dir zum Thema des Interesses der Ärzte an den Ursachen der Pso. Interesse haben die bestimmt. Aber die Ursachen sind sehr komplex. Mehrere Gene bewirken die Veranlagung zur Pso. Verschiedene Umweltfaktoren können dann zum Ausbruch führen. Und das sind nicht bei jedem Menschen die selben. Um das Ganze zu verstehen ist eine intensive Forschung notwendig. Das ist viel schwieriger als beim EHEC-Erreger das Genom zu erforschen. Ganz selten kann ein Arzt mit Praxis neben der Patientenversorgung noch forschen. Das gibt es nur in einzelfällen. Ansonsten findet sehr viel Forschung an den Uni-Kliniken statt.

Als Moderator begrüße ich Dich hier im Forum. Es ist schön, dass Du zu uns gekommen bist. Du kannst hier viele interessante Informationen finden. Außerdem findest Du hier Leidensgenossen und Diskussionspartner zum Thema - aber natürlich auch zu anderen Themen, denn das Leben ist doch viel zu schön, um sich nur mit der Pso zu befassen.

Einen guten Start bei uns wünscht Dir Kuno!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia
...mit dem Thema Schuppenflechte intensiver zu beschäftigen. Das möchte ich jetzt ändern.

Eine gute Entscheidung ;) Meiner Meinung nach gibt es keinen anderen Weg als die Schuppenflechte "anzunehmen". Mein je, klingt das altklug ;)

Inzwischen aber auch stellen wo ich mich nicht verletzt habe.

Ja, das heißt Köbner-Phänomen.

Meine Schwester ... mit 14 ... Kaum hat SIe 5 kg abgenommen... war die komplette Schuppenflechte verschwunden. Zufall?

Ja. Und: Bei ihr spielten die Hormonveränderungen sicherlich eine Rolle.

Wobei Abnehmen bis zum Normalgewicht, egal in welchem Alter, grundsätzlich anzuraten ist. Das macht es dem Körper leichter, sich nicht auch noch damit auseinandersetzen zu müssen. Er hat ja mit der fortwährenden Entzündung, die die Psoriasis ja ist, genug zu tun.

Könnten die Änderungen von Lebensumständen der Auslöser von Schuppenflechte sein? ... ich habe mich selbstständig gemacht (mehr Stress)

Ja aber nicht nur negativer Stress, oder? (Nur aus Interesse und wenn Du es verraten willst: Als was hast Du Dich denn selbständig gemacht?)

ich habe ca. 30kg zugenommen (von normalgewicht 80kg hoch auf 110kg)

Weißt Du ja selbst - nicht gut ;) Siehe oben.

ich trinke pro Woche ca. 1,5 liter Alkohol (40%)

Weißt Du auch selbst - eindeutig zu viel, ganz eindeutig. Zusätzlich verschlimmert Schnaps bei vielen die Schuppenflechte mehr als Weißwein oder Bier... Solche Rankings sind aber immer blöd, weil das bei jedem anders ist. Und Alkohol und überhaupt...

Ich habe oder hatte eigentlich nie einen Juckreitz von der Schuppenflechte.

Schuppenflechte muss ja nicht zwingend jucken. Sei froh drum, wenn sie es bei Dir nicht tut. Für mich ist das eine der nervenraubendsten Eigenschaften an der Psoriasis.

Ich vermute das meine schlechte Ernähung, der starkee Alkoholkonsum und die damit verbundene Gewichtszunahme der auslöser meiner Schuppenflechte sind. Was denkt Ihr?

Alles drei ist für sich und als Mischung, schon denkbar. War vielleicht noch ein Infekt mal da? Oder ein seelischer Schock?

Worin vermutet ihr die Verbesserung meines Zustandes? ... Verzicht auf alkohol? Ernähung mit eiweishalteigen Lebensmitteln?

Eher der Verzicht auf Alkohol als die Einnahme der vielen Eier ;)

Darf ich mir hoffnungen machen das meine Fingernägel vielleicht wieder normal wachsen?

Sicher. Aber Du musst bei den Nägeln grundsätzlich seeeeeeeeeeeeeeeehr viel Geduld haben. Wenn Du ein Mittel aus der Apotheke ausprobieren möchtest - schau mal nach einem Nagellack speziell bei Psoriasis oder frag mal den Hautarzt Deines Vertrauens.

Soviel erst mal von

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites
KEINE-MACHT-DER-PSO

Hallo Kuno und Claudia,

danke euch beiden für eure ausführlichen Beiträge.

@Kuno

Hallo Kuno. Ich denke auch das die PSO eine sehr komplexe Krankheit ist und sie nicht bei jedem Betroffenem gleich verläuft. Daher hat vermurlich auch ein Medikament nicht bei jedem die selbe wirkung.

@CLaudia

ich habe mich als Mediengestalter selbstständig gemacht. Davor war ich IT-Systemkaufmann bei der Deutschen Telekom. Ich empfinde meinen Stress eher als negativ. Ich glaube auch das Stress die PSO beeinflusst... als ich mal 2-3 Tage am Bodensee nicht an die Arbeit gedacht habe... war gleich eine spührbare Verbesserung der PSO festzustellen.

Da hast du bestimmt nicht unrecht... mein Körper muss sich seit 3 Jahren mit neuen Herausforderungen rumschlagen... Übergewicht, Alkoholabbau und Stress. Eventuell konnte er dann die PSO nicht mehr unterdrücken. Mein Ziel muss also sein diese drei Faktoren wieder zu beseitigen. Was nicht ganz so einfach ist :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.