Jump to content

Recommended Posts

Pertl

Hallo ihr lieben Leute,

ich habe nun nach unzähligen Jahren (ca. 35) des eincremens, des bestrahlens und des badens beschlossen, nach ich mal wieder einen ziemlichen Schub hatte und zu einem neuen Hautartz gegangen bin die Therapie mit Fumaderm zu versuchen.

Ich habe schon viele positive Bericht hier im Forum gelesen.

Initial habe ich hinter mir und bin nun in der zweiten Woche mit den blauen. Ich sollte eigentlich morgen auf 1-1-1 steigern, doch seit kanpp 2 Tagen habe ich mit heftigen Durchfall zu kämpfen. Ich bin beruflich im Büro tätig und es gibt so 2 Tage in der Woche, so wie heute, an dem ich es mir nicht leisten kann alle 15 - 20 Minuten auf Töpf.... zu gehen. Darum habe ich heute morgen auf eine Tablette verzichtet und ich bin relativ gut über den Tag gekommen. Ich habe jetzt wieder eine Tablette genommen. Mit Magenkrämpfen hält es sich sehr in Grenzen und von Flushs wurde ich bisher auch verschont. Nur das mit dem Druchfall macht mir ein wenig Sorgen. Habt ihr Tipps für mich wie ich das in den Griff bekommen kann. Ich trinke abends regelmäßig wie hier gelesen auch schön brav meine Milch. Die ganzen hier im Forum beschriebenen Nebenwirkungen sollen ja wieder abklingen, habt ihr Erfahrung wie lang das dauern kann ? Ich will die Flinte auch nicht zur früh ins Korn werfen.

Danke, ich wollte mich einfach nur unter Leidensgenossen mitteilen.

Liebe Grüße Pertl

Share this post


Link to post
Share on other sites

malgucken

Hallo Pertl,

ich heiße dich willkommen im Forum!

An deiner Stelle würde ich bei massivem Durchfall noch abwarten und nicht steigern. Bzw. kannst du auch noch einige Zeit bei einer Tablette bleiben. Mit deinem Arzt solltest du dies absprechen.

Vielleicht probierst am Wochenende noch mal die Dosis von 1- 0-1?

Gegen den Durchfall hab ich, wenns besonders schlimm war, auch mal das Durchfallmittel Imodium oder ähnliches genommen. Aber auf Dauer ist dies nicht zu empfehlen. (Auch habe ich dann nur eine Kapsel statt 2 genommen. Zwar setzt die Wirkung dann erst leicht verzögert ein, aber dafür "regeneriert" sich dein Verdauungstrakt, der ja dadurch lahm gelegt wurde, schneller.)

Naja, Pertl, so ganz einfach war es auch nicht für mich in der Steigerungsphase auf Arbeit durchzuhalten. Jetzt im Nachhinein hätte ich wohl doch einige Zeit zu hause bleiben sollen. Aber das ist eben leicht gesagt. ;)

Die schlimmsten Nebenwirkungen dauerten - ich schätze mal - so ca. 4 Wochen. Danach war es aushaltbar und mir ging es immer besser.

Die Probleme, wie du sie beschreibst, traten bei mir auch bei der Steigerung von 1 zu 2 Tabl. auf. Ich habe dann in Absprache einfach mit F. initial zusätzlich gesteigert. Dann wurden die Nebenwirkungen erträglicher.

Vielleicht waren deine Beschwerden nur eine Ausnahme und dir geht es wie einigen anderen Usern, die die Nebenwirkungen nicht in voller Breite abbekamen.

Das wünsch ich dir! :daumenhoch:

Hast du schon eine Veränderung des Hautbildes festgestellt?

Liebe Grüße

Kati

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pertl

Hallo Kati,

ja, ich denke ich werde morgen auch nur eine Tablette nehmen und dann schauen wie es mir geht um dann am Sa. und So. wieder auf zwei gehen. Ich glaube auch, soweit ich das jetzt aus den vielen verschiedenen Beiträgen rauslesen konnte, das Fumaderm bei keinem Menschen gleich ankommt. Darum glaube ich auch, das auch das Steigerungsschema jeder für sich selbst rausfinden muss. Ich wusste jetzt nur nicht weiter, weil ich die 1 - 0 - 1 jetzt ja schon fast eine ganze Woche so eingenommen habe.

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich schon eine Verbesserung erreicht habe, mir kommt es zumindes so vor, das der Juckreiz deutlich weniger geworden ist.

Ich will wirklich versuchen durchzuhalten, ich sehe es als meine letzte Chance um den Schei... mal richtig in den Griff zu bekommen.

Naja, wird schon klappen.

Wünsch Dir noch ein schönes WE.

Edited by Pertl

Share this post


Link to post
Share on other sites
Jeny

Ich habs glaub scho 3x mit fumaderm versucht....und ich hatte immer Probleme mit Durchfall! Nicht jeden Tag, aber immer wieder mal! Peinlich wenn man gerade mit Freunden Essen ist und sich das fumaderm bemerkbar macht! Habe dann immer vor dem weggehn "vorsichtshalber" schon immer ne imodium eingeschmissen und noch zusätzlich welche mit genommen.... Manchmal hats geholfen, manchmal auch nicht!

Fumaderm hab ich dann wieder abgesetzt,weils ja kein erträglicher Zustand war!

Die Angewohnheit mit den imodium ist geblieben... Ich nehm zwar keine mehr vorsichtshalber ein, hab aber IMMER welche dabei! Ist wohl zu ner durchfallphobie ausgeartet! Ich hoffe das es bei dir besser läuft mit dem fumaderm!

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Hallo Pertl,

bei meinem Mann hat's ein halbes Jahr gedauert, bis sich die Nebenwirkungen gelegt hatten. Dann hat er Fumaderm gut vertragen. Aber nicht jeder hat so viel Geduld!

Ich würde, wie Kati sagt, mit der Steigerung warten. Nicht jeder muss das Steigerungs-Schema mitmachen, wie es "vorgeschrieben" ist. Manchem reichen ja schon 2 oder 3 Fumaderm am Tag, das muss nicht zwangsläufig bis zu 6 gehen.

Mach einen Termin beim Arzt und hör auf Dein Bauchgefühl, was das Steigern betrifft :)

Es grüßt

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Hallo

Also wie ich damals Fumaderm bekam, hatte ich auch Nebenwirkungen die häftig waren.

Und aus diesen Grund, hatte mein damaliger Arzt die sache schon nach ca. 8 Wochen abgesetzt.

Er meinte auch, das eine Besserung schon nach ca. 6 Wochen zu sehen sein sollte, was bei mir auch nicht der fall war.

Meine Nebenwirkungen waren damals, Flusch,Kopfschmerzen,Überlkeit,und die Leberwerte waren auch nicht in Ordnung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
RainerZ

Hallo Andreas,

....

Er meinte auch, das eine Besserung schon nach ca. 6 Wochen zu sehen sein sollte, was bei mir auch nicht der fall war...

mit dieser Aussage deines m.E. inkompetenten Arztes verunsicherst du doch Pertl. Kati und Claudia haben da schon Recht --> langsam steigern. Meine Hautärztin hat 2004 bei mir viel langsamer steigern lassen als im "Waschzettel" empfohlen. Und einen wirklich sichtbaren Wirkeintritt habe ich nach etwa 6 Monaten gespürt.

Gruß

Rainer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Hallo Andreas,

mit dieser Aussage deines m.E. inkompetenten Arztes verunsicherst du doch Pertl. Kati und Claudia haben da schon Recht --> langsam steigern.

Wieso ist der Arzt dann inkompetent?

Der hat dann gesagt, mit diesen Nebenwirkungen, sollte ich das Medikament nicht weiter nehmen.

Ich denke jeder Arzt therapiert verschieden lange, eine Therapie.

Danach habe ich dann glaube ich MTX bekommen, was ich dann auch nach ca. 3 Monaten wieder absetzen sollte, weil Leberwerte zu hoch waren.

Ich meine ok, bin da nicht mehr, aber auch nur weil ich nicht mehr da Wohne.

Mein jetziger Arzt hier z.B sagt das gleiche, das man eine besserung schon nach ca. 3 Monaten sehen sollte.

Und dann finde ich es schon merkwürdig, das dass 2 Ärzte,aus verschiedenen Regionen sogar sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pertl

Hallo zusammen, vielen Dank für die aufmunternden Worte und die kleinen Tipps.

Ich habe natürlich schon viel hier um Fuma - Forum rumgelesen und jetzt ist mir auch klar, das das Steigerungsschema eher nur ein gut gemeinter Vorschlag sein soll. Ich habe jetzt für mich entschieden, nachdem ich wieder auf 0 - 0 - 1 zurückgegangen bin und es mir damit besser geht, den Weg einer ganz moderaten Steigerung einzuschlagen. z.B. nur jeden zweiten Tag 1 - 0 - 1 zu nehmen und zu schauen was passiert.

Von Alexa habe ich den Tip bekommen die Fumas direkt mit Milch einzunehmen. Werde ich auch ausprobieren. Da ich unter der Woche schon vor 5 Uhr früh aufstehen muss und auch nicht der Frühstücker - Typ bin war mein Magen wohl auch mit einem halben Liter Wasser zu so früher Zeit auch etwas überfordert.

Ich bilde mir auch ein schon ein etwas verbessertes Hautbild erreicht zu haben, bei einigen dicken Schorfflächen beginnen die Schuppen abzufallen, von alleine :) !!!

Auch über Juckreiz kann ich seit der 2. Woche Initial nicht mehr klagen.

Drum werde ich nicht so schnell aufgeben, nach dem ich auch gelesen habe, das hier manche auf die Nebenwirkungen mit Medikamenten gegen Durchfall und Magenschmerzen reagieren.

Also Danke noch mal für Eure aufmunternden Worte.

Schönes WE noch Pertl

Share this post


Link to post
Share on other sites
sweet79sunshine

Hallo Pertl!

Wie die anderen schon teilweise so schön sagten: Der "Waschzettel" ist lediglich eine Richtlinie. Nimm sie einfach so ein, wie Du es am Besten verträgst und wenn es halt mit der Steigerung länger dauert, dann ist es halt so.

Ich selbst habe vor ca 4 Wochen mit Fumaderm Initial begonnen und habe heute den ersten Tag auf 1-1-2 von den Initial gesteigert, weil die Nebenwirkungen schon von Anfang an so richtig reingehauen haben.

Einfach nicht die Flinte ins Korn werfen ;)

Ich wünsche Dir viel Erfolg mit der Therapie!

Gruß,

Dana

Share this post


Link to post
Share on other sites
whauck

Ich bin seit mehr als 45 Jahren mit Psoriasis (an allen Stellen der Haut) beschäftigt. Bin mit gewaltigen Cortisondosen (mehrere Flaschen Infusion + Tabletten bis zu starken Magenschmerzen, PUVA-Behandlung, von Cremes ganztägig in der Klinik behandelt...) Was ich gelernt habe, dass das eine Immunkrankheit ist und die Haut rebelliert (Schübe), sobald Stoffwechselprobleme auftreten. Also habe ich meine Situation durch Ernährung und psychosomatische Einflüsse verbessert was sonst auch noch das Allgemeinbefinden wesentlich verbessert. Ich habe diese Erkenntnisse vor 27 Jahren in einer Spezialklinik in Deutschland erworben. Mir wurde damals schon klar, dass die Belastung des Immunsystems (Allergien) durch tierisches Eiweiß wesentlich ist (Dr. Bruker). Mit Fumaderm habe ich keine Erfahrung. Dass Milch zur Einnahme von Fumaderm empfohlen wird, finde ich nicht günstig. Weiteres unter dem Link http://vbgv1.orf.at/magazin/klickpunkt/focus/stories/536873/

Alles Gute wünscht

Walter.

Share this post


Link to post
Share on other sites
schorn

Hallo Pertl, ich denke auch, dass man die Steigerung des Fumaderms individuell sehen sollte. Zwar sollte man die Empfehlung des Hautarztes mit berücksichtigen, aber jeder Körper reagiert anders. Bin bei 0-0-1 angekommen und sollte schon vor 4 Tagen auf 1-0-1 gehen. Durch meine heftigen Durchfälle habe ich aber nicht gesteigert unter Absprache mit der Hautarztpraxis. Heute habe ich wieder einen Kontrolltermin und ich denke, dass ich erst nach den Ergebnissen frühestens steigern werde. Der Durchfall hat sich bei mir gebessert, aber dafür kommen in unregelmäßigen Abständen Flashs.

Geduld ist angesagt und beobachten, was dein Hautbild macht.

Aufgeben gilt nicht.

HG schorn

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Lilith090808
      By Lilith090808
      Hallo an alle,
      ich weiß echt nicht mehr weiter.
      Nachdem ich Fumaderm absetzen musste, fängt meine Ärztin jetzt an mit verschiedenen Salben an mir rum zu mehren. Erst hatte ich Ecural, die auch über einen kurzen Zeitraum gut geholfen hat. Heute hat sie mir Daivonex verschrieben. Dieses ständige cremen geht mir total auf die Nerven. Jedesmal versaut man sich die Sachen.
      Können Cremes echt eine Dauerlösung sein? Bin ich jetzt ein Versuchsobjekt?
      Mir geht es mit dieser Krankheit echt beschissen. Am liebsten würde ich mich nur noch verkriechen.
      Im Moment ist mein Körper wieder zu 80 % befallen und ich schäme mich so sehr. Ich hab nun schon soviel durch (Bestrahlung, regelmäßiger besuch einer Therme, Ecural und Fumaderm) und jetzt Daivonex.
      Hat jemand Erfahrungen mit Daivonex?
      Lg
    • pipistrello
      By pipistrello
      Sehr geehrter Herr Dr. ,
      es scheint einige Naturheilmittel zu geben, die ebenfalls Dimethylfumarate enthalten.
      Z. B. Fumaria officiales, Fumaric acid, Erdrauchkraut-Tee, Oddibil-Tropfen, Bilobene, Infiderm Tropfen.
      Kennen Sie diese Präparate und deren Wirkung auf die Psoriasis??
      Danke sehr für eine Antwort.
    • grandjete
      By grandjete
      Hallo
      mir wurde von meinem HA und von der Uniklinik geraten eine medikamentöse Therapie gegen meine Pso zu beginnen, da alles andere (Cremen und Bestrahlungstherapien) bisher leider keinen anhaltenden Erfolg gebracht hat. 
      Ich habe bisher erst ein paar Merkblätter zu möglichen Medikamenten mitbekommen und Voruntersuchungen (Bluttest, Ultraschall u.ä.) gemacht. Wirklich informiert genug fühle ich mich aber nicht... 
      Mein Arzt hat gemeint das Fumaderm wäre vielleicht eher nichts für mich auf Grund der hohen Chance, dass man Nebenwirkungen wie Magenkrämpfe oder Übelkeit kriegt. Ich habe als ich jünger war wegen einer anderen Krankheit schonmal Medikamente genommen und hatte da Monate lang Probleme mit Übelkeit und Krämpfen. Ich habe damals mehrere Wochen nicht zur Schule gehen können. Seither plagt mich davor große Angst, dass das nochmal passiert. 
      Aber auch vor den anderen vorgeschlagenen Medikamenten habe ich ein bisschen Muffe...
      Das Cosentyx ist ja ein Biologikum und soweit ich das verstanden greifen diese Medikamente noch stärker in den Körper und das Immunsystem ein als z.B. das Ciclosporin oder das Fumaderm? Zumindest wurde mir das so erklärt, dass das die "milderen" Mittel sind. Kann mir das vielleicht jemand erklären, auch wenn das jetzt eine blöde Frage ist, ob das so stimmt?
      Ich bin mittlerweile echt am verzweifeln, auch weil ich bei jeder Nachfrage beim Arzt oder in der Klinik mich irgendwie nicht so richtig ernst genommen fühle. Es wird mir wenig erklärt und auch wenig auf meine Bedenken eingegangen.
      Vielleicht kann mir ja irgendjemand die Frage beantworten
      LG grandjete
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.