Jump to content

Recommended Posts

Steffi

Hallo ihr Lieben,

ich habe heute endlich nach langem hin und her meine Erste Stelara Spritze bekommen.

Nach dem ich Humira nach starken Nebenwirkungen absetzen musste und nach einem Arztwechsel, hoffe ich nun auf die Hilfe von Stelara.

Leider besteht bei mir nun auch noch der Verdacht auf Arthritis.

Ich habe mich noch nicht mit dem Thema befasst, da ich nun erst mal den Rheumatologen Termin abwarten möchte bevor ich die Pferde wild mache.

Ich hoffe nun, das Stelara hilft.......

Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Ich wünsche Euch allen Kraft durchzuhalten.

Liebe Grüße Steffi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Carlossa

Wünsche Dir alles Gute! Stelara wird Dir hoffentlich helfen!! Haben schon viele hier im Forum großen Erfolg mit Stelara gehabt! :daumenhoch:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Steffi

Ich habe mal eine Frage, kann es sein, dass ich jetzt schon leichte veränderungen merke???

Oder ist das zufall.

Meine Stellen an den Händen sind etwas blasser geworden und einige Stellen sind nicht mehr so dick.

Ich hoffe ja so sehr, dass es los geht :)

Hatte jemand die gleichen Erfahrungen am Anfang der Therapie (2Tage) wie ich sie beschreibe?

Liebe Grüße......

Share this post


Link to post
Share on other sites
AntonPeter

Hallo Steffi,

ich hoffe für dich, dass es wirkt. Bei mir hat es auch ziemlich schnell gewirkt. Jetzt bin ich erscheinungsfrei. Die Arthritis macht sich aber wieder bemerkbar´, da der Nacken zwickt und verspannt ist. Habe mir heute seit ca. 20 Jahren ein kurz ärmliges Hemd kaufen können. Einfach wunderbar. Dieses wünsche ich dir auch.

Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Steffi

Das freut mich sehr für dich mit dem kurzarm Hemd.

Ich drück Dir weiterhin die Daumen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
marmelade

Hallo Steffi,

ich habe im April meine 1.Stelara bekommen.

Am 3. Tag zeigte sich zunächst eine Verschlechterung und heftiger Juckreiz. :(

Dann nach 2 Wochen die ersten sichtbaren Verbesserungen. Nach der 2. Spritze im Mai war ich dann komplett erscheinungsfrei :)

Bis auf die Pigmetierungen ( da wo die Pso mal war) ist nichts mehr zu sehen. Aber die stören mich nicht weiterhin. Mit der Modellkarriere is es eh vorbei :D

Meine Fingernägel sind jetzt auch schön gesund wieder nachgewachsen.

Ich kann zum ersten Mal seit Jahren den Sommer wieder genießen.

Bin einfach nur dankbar, dass es Stelara gibt und hoffe, dass es mir und allen Anderen noch lange hilft.

Mit Humira hatte ich nicht diesen' Erfolg'

Wünsche dir viel Erfolg weiterhin

LG

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nikita

Hallo! Da ihr ja schon mit Stelare erfahrungen hab hätte ich mal eine frage. Wie ist es mit Kinder kriegen wenn man Stelara bekommt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Steffi

Meine Ärztin sagt das ich während der Zeit und 6 Monate danach nicht schwanger werden soll/darf!!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Steffi

Hallo ihr Lieben,

wollte Euch ja auf dem laufenden halten.

Meine Haut ist am kämpfen man merkt richtig, dass sich was tut.

Die Stellen an den Armen und Händen sind blasser und auch flacher geworden. Der Restliche Körper ist noch nicht so begeistert von Stelara :) .....kommt noch......

Allerdings habe ich seit 2 Tagen einen verdammt trockenen Hals und auch Nase.

Heute ist es wie bei einer Erkältung Halsschmerzen, habe aber geschaut, das ist DIE Nebenwirkung überhaupt :) von daher nehme ich das gern in Kauf, wenn die Haut weiter solche Fortschritte macht.

Ihr hört von mir versprochen....... :)

Liebe Grüße die Steffi

Share this post


Link to post
Share on other sites
SPONGEBOB

Ich hab Stelara seit ca. 10 Tagen in mir.

Ich bin ziemlich aufgeregt und hab bei jeden kleinen weh-wehchen den verdacht es liegt an Stelara.

ich hab mir schon sicher die fünfte Nebenwirkung eingeredet, da ich in den Foren darüber gelesen habe.

natürlich hab ich nun auch das Gefühl eines trockenen Hals, Ohrenweh war dabei, und sicher noch mehr, dass mich als Hypochonder begeistert.

Und immer dieser Schnupfen. ojemine. (Das kommt sicher nur von den kurzen Hemden)

Nun versuch ich mir erst wieder Sorgen zu machen, wenn ich mehr Stelara in mir habe.

Ich bin natürlich stark interessiert an Deinen Schilderungen, da Du mir um nur wenigen Tagen voraus bist.

Alles bestrahle ich seit 14 Tagen nicht mehr und ich merk noch keine Verschlechterung meinen Hautbildes.

Und die hartnäckigen Stellen sind noch da und wirken schon recht ängstlich, wenn ich sie so ansehe.

Was ich als nur Stelara zuschreibe.

Wo der Schnupfen herkommt...

Wem JUCKTS noch?

ppatrick

Edited by ppatzi

Share this post


Link to post
Share on other sites
SPONGEBOB

Ich klink mich hier mal ein.

Ich hab vor 3 Tagen noch gejubelt.

Ich glaube jetzt hab ich einen Schub. Es kommt zwar nicht zur Verschlechterung, aber ich fühle mich "bleischwer" und hab immer Hunger. ich komm nicht hoch und bin in einer seltsamen Stimmung. Meine ganze Haut fühlt sich heiß an.

Geht das nur mir so oder kennt das wer als Symptom von Stelara?

Mich erschrickt es zur Zeit sehr.

kann ja auch das Wetter sein ??

ps.: Der Haut geht es gut. Besser als je zu vor...

pp

Share this post


Link to post
Share on other sites
Steffi

Hallo ihr Lieben,

ich wollte mal wieder von mir und Stelara berichten.

Mir geht es soweit gut, meine Haut sieht um einiges besser aus.

Am Bauch, im Leistenbereich, und unter der Brust ist es so gut wie weg.

Und die sichtbarenstellen wie Arme, Hände, Beine sind auch schon viel besser geworden und man merkt, dass Stelara am arbeiten ist, dass das auch bald noch weg ist.

Es ist ein unglaubliches Gefühl vor dem Spiegel zu stehen und nicht mehr überall rote Stellen am Bauch zu haben.

Das kann man gar nicht beschreiben.

Allerdings habe ich das Gefühl, dass ich doch ein paar Nebenwirkungen habe, kann natürlich auch alles Einbildung sein aber, mein Kopf nervt mich seit 2 Wochen schon sehr, aber noch nicht so schlimme Schmerzen wie bei Humira.

Dann habe ich Nacken und Muskelschmerzen, ab und zu Durchfall......und ich bin oft müde, kann aber auch vom Wetter kommen :)

Bin bis jetzt mit dem Ergebnis echt zufrieden mit Stelara.

Ich war noch nie am Bauch und Leistenbereich so Beschwerdefrei.

Der Rest wird nun auch noch kommen, ich denke da nun sehr positiv.

Ich wünsche Euch nun noch einen schönen Abend.

Edited by Steffi

Share this post


Link to post
Share on other sites
SPONGEBOB

ja. Auch bei Mir das selbe Resultat. Ich steh fassungslos vor dem Spiegel. Ich fasse mir übers knie und da ist nix mehr. ich suche meine ganze haut ab und meine Fingernägel gleiten sorglos darüber.

habe heute meine 2te Spritze bekommen.

ich habe jetzt wenn ich so hinschaue noch 3-4 Stellen die man noch als "seltsam anders" bezeichnen könnte. Wie Schuppenflechte sehen sie nicht mehr aus.

WoW. So war es seit 25 Jahren nicht mehr.

Nun mal abwarten ob mein Blutbild ok bleibt.

Ich kann mit Dir mitfühlen Steffi.

Gute Besserung an alle.

S-BoB

Share this post


Link to post
Share on other sites
AntonPeter

Hallo Steffi,

Nacken- und Muskelschmerzen hab ich auch. Was sagt denn dein Arzt dazu?

Bin auch zu 100% erscheinungsfrei.

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Steffi

Hallo AntonPeter,

ich habe erst wieder einen Termin in ca 2 Wochen.

Dann kann ich mehr sagen, aber meine Nacken- und Muskelschmerzen sind momentan echt doll bis hin wieder zu Kopfschmerzen.

Habe aber momentan auch viel Stress, die Arbeit, Hochzeitsvorbereitungen und und und.

Ich denke aber weiterhin positiv da meine Haut echt gut aussieht bis auf die Arme aber da ist es schon viel viel besser geworden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
melanie28

hallo

ich heiße melanie und habe seit 7 jahren schwere psa. meine haut ist ca 85%-90% betroffen. meinen knochen geht es im moment auch nicht so gut. ich habe schon fast alles an medikamenten auspobiert . ,metex, bade puva ,ciclosoprin,humira , lange zeit cortison tabletten die ich aber mit der ersten stelara spritze vor drei tagen abgesetzt habe . ich hab vor drei tagen die erste spritze bekommen und mir kommt es vor als wenn es schlimmer wird anstatt besser. die haut juckt ist knallrot und ich habe einen neuen schub bekommen. dazu noch extrem trockene haut .mir ist oft schwindelig und ein bisschen übel, aber das ist auszuhalten . ich hab echt angst das das medi jetzt auch nicht wirkt. bin im moment echt verzweifelt und fühle mich beschissen .

geht es jemanden hier ähnlich ? und wann habt ihr die ersten erfolge gesehen ?

LG melanie

Share this post


Link to post
Share on other sites
Steffi

@ Melanie28

Also bei mir ging es sehr schnell los mit einer Veränderung der Haut, ich habe nach 2-3 Tagen schon gemerkt, dass sich was getan hat, da habe ich auch noch hier gepostet ob das sein kann oder ich es mir einbilde :D Nein habe ich nicht!

Hallo an alle :D

Ich wollte mal wieder berichten wie es mir geht.

Heute geht es mir super!

Meine Haut sieht viel viel besser aus ich habe eigentlich nur noch nennenswerte Stellen an meine Armen und Händen.

Der Rest ist so gut wie beschwerdefrei und wir haben Winter.

Der absolute wahnsinn!

Allerdings hatte ich in den letzten Tagen wieder starke Nacken und Kopfschmerzen.

Habe aber auch ziemlich viel stress im Büro, kann auch daher kommen, dass weiss man ja nie richtig.

Nun geht es mir aber wieder gut.

Donnerstag nehme ich dann meine 4te Spritze.

Ich kann Stelara bis jetzt nur empfehlen, aber jeder reagiert anders auf Medikamente.

Dem einen hilft es und dem anderen wieder nicht....ausprobieren und nicht aufhören positiv zu denken.

Ich kann mich nur bei meinem Ehemann bedanken, der immer zu mir steht und mich immer wieder aufgebaut hat und nie aufgegeben hat auch wenn man bei den Ärzten ein NEIN bekommen hat.

Gebt nicht auf!

Ich melde mich von Zeit zu Zeit mal wieder :D

Ganz liebe Grüße....

Eure Steffi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Steffi

Hallo zusammen,

ich wollte mal wieder schreiben!

Also meiner Haut geht es bis auf die Ellenbogen, der Unterarme und den Händen recht gut.

Die Stellen die noch da sind, sind auszuhalten. Von dem Hauterscheinungsbild kann ich mich nicht beschweren.

Obwohl meine Arme (die ja nun immer zu sehen sind) nun auch noch abheilen könnten :)

Aber ich stelle leider immer mehr Nebenwirkung fest.

Man kann damit leben aber...

- Durchfall

- Depression

- Müdigkeitsgefühl

- Schwindelgefühl

- Kopfschmerzen

sind schon ätzend. Vor allem die Stimmungsschwankungen und der Schwindel macht mir momentan sehr zu schaffen.

Bin Donnerstag wieder in der Hautklinik. Aber was will er machen, da wird dir auch nur die Frage gestellt, willst du weiter machen oder absetzen.

Nach der Spritze (die nun auch wieder Donnerstag ansteht) werde ich grundsätzlich immer krank.

Das haut mich dann immer für 2 Wochen um. Schupfen, Husten, Hals, Kopf- und Gliederschmerzen, das volle Programm.

Ich hoffe, ich bleibe dieses mal etwas verschont und ich kann den Sommer genießen!

In diesem Sinn!

Eine schöne Sommerzeit wünsche ich Euch...

Bleibt stark und lasst Euch nicht unterkriegen.

Eure Steffi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lilith090808

Hallo an alle, im Moment nehme ich Fumaderm (seit 7 Wochen) irgendwie tut sich nix im gegenteil ich kriege ständig Schübe und das am ganzen Körper. Meine Arbeitskollegin bekommt auch Stelara und ist bis auf eine kleine Stelle Erscheinungsfrei. Habt ihr von eurem Arzt gleich diese Therapie bekommen oder musstet ihr vorher andere Sachen ausprobieren? Ich habe ja gehört das sich die Krankenkassen bei solchen Medikamenten etwas quer stellen, wegen der kosten.

Ich bin so verzweifelt und schäme mich so sehr. Ich bin 30 und würde gern alles probieren nur um meinem 2 jährigen Sohn den gefallen zu tun und mit ihm baden zu fahren, aber so wie ich gerade aussehen ist das echt nicht drin.

lg

Lilith

Share this post


Link to post
Share on other sites
Steffi

Hallo Lilith,

also ich musste schon einiges über mich "ergehen" lassen.

Du bzw. dein Arzt muss der Krankenkasse gegenüber natürlich beweisen, das keine anderen Medikamente geholfen haben.

Bei mir fing es an mit: Salben, Bäder, Heilpraktiker, Bestrahlungen, dann eine Bade+Lichtterapie in der Tagesklinik, Fumaderm, Humira und nun endlich Stelara.

Es war ein langer Weg bis zu Stelara. Aber fragen kostet nichts :-)

Ich habe auch nicht aufgegeben, meine damalige Ärztin sagte nachdem ich Humira (aufgrund der starken Nebenwirkungen) absetzen musste, dass sie mir Stelara nun nicht verschreiben wird. Dann habe ich den Arzt gewechselt und das war das Beste was mir passieren konnte.

Die nehmen sich endlich mal zeit für einen und hören dir zu.

Halte Durch und frage einfach mal nach :-)

LG Steffi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hel gra

Hallo lilith

Hab seit gut 20 jahre mit pso gekämpft,war schon 8 mal im mai 4 wochen in jordanien am toten meer auf kur ,diese mir immer geholfen hat, sagen wir mal so, ich konnte im sommer baden gehen ohne das mich andere menschen von oben bis unten angafften .

in dieser zeit bis anfang dezember wo ich frei war von pso genoss ich die monate einer lebensqualitaet.

Denn dann waren wieder einiges an schüben angesagt.

Mein sohn ,der an der med. Uni in wien studiert vergatterte mich zu einem besuch bei einer hautärztin.(bin nicht wircklich der arztgeher).

ich hatte mich entschlossen eine stelaratherapie zu probieren.

Also:erste spritze am 1.juni 2013 bekommen,

Nach 2 wochen hatte ich nur mehr kleine punkterl , nach 3 wochen war alles weg, aber wircklich alles,

Zweite spritze bekam ich am 1,juli.

und ich hatte heuer sehr starke und viele schübe.

jeder reagiert anders auf stelara.

wie gesagt,mir hilft es ganz toll.

Wennst noch was wissen willst, dann frag nur,

alles gute

Helmut

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lilith090808

Danke für eure Antworten. Mit Fumaderm sehe ich im Moment keine Besserung im Gegenteil. ich nehme jetzt 1-1-2 und habe nach der Einnahme immer das Gefühl das meine Haut brennt und die Schübe an Rücken und Bauch werden schlimmer. Ich werde meine Hautärtzin mal auf Stelara ansprechen.

Lg

Lilith

Share this post


Link to post
Share on other sites
AntonPeter

Ich wurde auf die neuen Biologicals umgestellt, weil ich andere Basistherapien ( MTX, Arava ) nicht vertragen habe. Das ist wohl eine Voraussetzung. Geholfen hatten diese "alten" Medikamente aber auch nicht. Auf mein Drängen wurde ich auf Stelara umgestellt und bin jetzt erscheinungsfrei. Beharrlich und zugleich freundlich zum Arzt sein, das hilft meistens. (-:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lilith090808

Meine Ärztin, ist absolut in Ordnung und geht eigentlich sehr gut auf die Bedürfnisse ihrer Patienten ein. Ich werde es einfach beim nächsten Termin ansprechen, ab wann oder ob überhaupt so eine Therapie bei mir möglich ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Steffi

Hallo ihr Lieben,

so seit Sonntag habe ich meine sechste Spritze Stelara drin :-)

Und seit Dienstag liege ich krank im Bett, ich habe solche Magen- Bauchschmerzen und Durchfall bekommen.

Nun habe ich auch noch das Gefühl, dass meine Erkältung die ich immer nach der Spritzeneinnahme bekomme in den Startlöchern steht.

Ich war letzte Woche mal wieder in der Hautklinik und mein Doc sagte mir, das ich seine einzige Patientin bin, die nach der sechsten Spritze noch Schuppeflechtestellen hat.

Das will man hören - DANKE -

Er sagte aber auch gleich im nächsten Satz, das für mich momentan KEIN anderes Medikament auf dem Markt gäbe.

Mein Arzt ist super, aber wenn er sowas sagt ist das schon sehr deprimierent.

Er gab mir zudem noch den Tipp vor der Spritze Vitamin C eine Woche zu nehmen um der Erkältung/Bronchitis gegen zuwirken.

Ob es klappt weiß er nicht, es ist nur ein Tipp.

Ich bin ja mal gespannt.

WIe meine Vorredner schon sagten, bei jedem ist der Verlauf der Therapie unterschiedlich, es gibt keine EInheitlichen Ergebnisse.

Also haltet durch und ich werde berichten wie es mir weiter geht unter Stelara!

Liebe Grüße Steffi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Supermom
      By Supermom
      Hallihallo,
      dieses Jahr komme ich irgendwie auf keinen grünen Zweig mehr...
      Nachdem ich im Januar aus dem Simponie schleichen musste, weil es einfach nicht mehr wirken wollte, die kalte Lungenentzündung mich aus dem Rennen nahm und überhaupt alles coronamäßig blöd lief... Startete ich einen Versuch mit Embrel, erfolgslos... nun Humira und zusätzlich fährt die Rheumatologin das MTX wieder hoch (was ich hoffte los zu sein) aber es bleibt ein Dauermuskelkater, ein steter schmerzhafter Druck in Gelenken, Muskeln, Sehnen... und ich bin sooooo müde. Die Schilddrüse hat ihre Arbeit auch irgendwie eingestellt und mein Herz geht in Sprüngen... Alles wird geradet ständig kontrolliert und versucht mit Medikamenten in ein Gleichgewicht zu bekommen.
      Manno!!!! Kaum, dass ich über die 50er Hürde gehüpft bin, werd ich zum Frack.
       
      Ich arbeite so gern.. aber in letzter Zeit kann ein Arbeitstag zu einem Berg werden, den ich irgendwie nicht erklommen bekomme... Mag mich selber nicht mehr.
       
      So fertig mit Jammern, jetzt koche ich mir einen Tee und dann gehts in den Wald, dem Sonntag noch ein wenig Sinn geben. Herzlichen Dank fürs "Zuhören"
    • Stacheline
      By Stacheline
      Hallo zusammen.
      Ich befinde mich gerade mit meinem Sohn 9 Jahre in der Hautklinik. Dort unterziehen wir uns einer Creme Therapie. Er hat eine mittelschwere bis schwere PSO (vulgaris+gutata) entwickelt, ich habe es nur an den Ellenbogen, aber erfahren, dass die PSO wohl schon im unteren Rücken steckt.
      Hier haben sie uns Behandlung mit Adalimumab empfohlen, werden es aber hier definitiv noch nicht beginnen.
       
      Hat irgendjemand schon Erfahrungen mit diesem Biologika bei Kindern?
      LG
      Stacheline
       
       
    • Guest
      By Guest
      Hallo, bin neu hier und möchte euch über meine "Krankheit" berichten. 
      Bin heute 33 und es hat bei mir mit 17 Jahren angefangen am Ellenbogen ganz leicht der Arzt verschrieb mir eine Kortisonsalbe die anfangs noch gut geholfen hat. Mit 24 hat ich schon fast 20% an allen üblichen Stellen vorallem die Kopfhaut war extrem befallen und hatte natürlich die starke seelische Belastung die jeder Betroffene ja kennt, ich wollte mich nicht damit abfinden mein ganzes Leben so zu meistern. Keine kurze Hosen(T-shirts) , kein Schwimmbad besuch usw also war der nächste Schritt Fumaderm was ich so 7 jahre lang genommen habe aber effektiv nur die ersten 2 jahre etwas geholfen hat trotz soviele Nebenwirkungen flush, Durchfall, sehr starke unerwartete Bauchschmerzen usw die nahm ich in kauf. Mit 30 Jahren hat ich mehrere psychische Schicksalsschläge das die Krankheit mutierte und mindestens 60% der Haut befallen war und ich schon langsam kein Sinn mehr in meinem Leben sah.Ich war dann bei vielen Dermatologen und hab alles ausgeschöpft was nur geht aber Besserungen waren immer nur leicht und von kurzer Dauer. Bis ich dann meinen heutigen Dermatologen(Ich liebe dich) kennen gelernt habe.Er überzeugte mich sofort mit BIOLOGIKA anzufangen, er leidet selbst an Psoriasis und behandelt sich selbst damit.Leider konnte er mir die "1 Behandlung" nicht selbst verschreiben und verwies mich an eine bestimmte Hautklinik die mir Gott sei Dank "STELARA" verschrieben hat was natürlich alles geduld braucht.Nach der 3 Spritze war ich KOMPLETT GEHEILT bis heute.Ich hab wirklich keine Nebenwirkungen kann endlich wieder ALLES essen was früher nicht möglich war. Der Weg zum Medikament war wirklich nicht leicht und bin echt enttäuscht von unserem deutschem System da es soviel Menschen nicht verschrieben bekommen weil Ärzte Angst vor REGRESSE haben.Hoffe kann hier leute wieder Hoffnung auf ein normales Leben geben wen ihr fragen habt last es mich wissen 
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.