Jump to content
junesan

Spirale schuld an Neurodermitis und Ekzemen?

Recommended Posts

junesan

Hallo Ihr Lieben,

gestern Nacht hatte ich mal wieder einen extremen ND Schub :blink: oder wie auch immer ich das derzeit nennen kann - die Ärzte sind sich ja nicht einig.

Konnte mal wieder nicht schlafen, es juckt wie bescheuert, Pocken überall jetzt, ihr kennt das ja mittlerweile. Werde auch gleich mal Bilder einsetzen....seh zum schreien aus. :angry:

Und beim langen Nachdenken in meiner Verzweiflung habe ich dann doch mal festgestellt, dass ich tatsächlich nachdem meine Spirale eingesetzt wurde (vor knapp 2 1/2 Jahren) deutlich stärker belastet war. Noch nie zuvor habe ich solche deutlichen Formen erlebt wie MIT dieser Mirena!!! :mellow:

Macht das Sinn? Zeitlich haut es definitiv hin. Nachdem ich die Mirena eingesetzt bekommen habe, hatte ich all diese Schübe, Ekzeme an Fuß und Hand und hab das kaum in den Griff bekommen.

Werde sie mir entfernen lassen -- sicherheitshalber. Denn meine Ärzteodysee dauert auch schon so lang.... :huh:

Vielleicht ist sie es wirklich auch!!!?? Was meint Ihr?

Die Nebenwirkungen sind:

Sehr häufige Nebenwirkungen:

gutartige Eierstockzysten.

Häufige Nebenwirkungen:

verringerter Geschlechtstrieb, depressive Verstimmungen, Nervosität, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Akne, Rückenschmerzen.

Gelegentliche Nebenwirkungen:

Stimmungsschwankungen, Migräne, Blähungen, Haarausfall, überschießende Behaarung, Juckreiz, Ekzeme, Eileiterschwangerschaft, Bauchhöhlenschwangerschaft.

Seltene Nebenwirkungen:

Hautausschlag, Nesselsucht, vermehrtes Schwitzen. :ph34r: :ph34r: :ph34r: :ph34r: :ph34r:

Share this post


Link to post
Share on other sites

schorn

Bei DEN Nebenwirkungen kannste ja nur noch " Nonne " werden !

:wacko:

HG schorn

Share this post


Link to post
Share on other sites
junesan

Bei DEN Nebenwirkungen kannste ja nur noch " Nonne " werden !

:wacko:

HG schorn

:unsure: :unsure: :unsure: :unsure:

um 12 Uhr hab ich nen Frauenarzttermin. Raus damit. :ph34r:

Share this post


Link to post
Share on other sites
schorn

Drück dir die Daumen, das DABEI alles gut geht und längerfristig deine Haut besser wird.

LG schorn

Share this post


Link to post
Share on other sites
junesan

also beim Einsetzen derer bin ich ohnmächtig geworden :blink: - warum weiss ich bis heut nicht. Eigentlich bin ich eine recht stabile Natur... aber damals... schwupps... vielleicht ist das ziehen davon ja halb so wild. Wenn nicht... melde ich mich wenn ich wieder unter den Lebenden weile... :unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mrs.Dido

hallo............

also erst mal kann ich dich beruhigen. das ziehen der mirena merkt man nicht. einmal husten und weg ist sie:-))) ich hab nun schon meine zweite mirena liegen....das einlegen war nicht schön aber auszuhalten.....ich kann nicht sagen das sich meine haut verändert hat. jedenfalls nicht zum schlechten. hab auch noch nie sowas gehört.

meine haut ist derzeit beständig gut wie noch NIE. dank fumaderm....

wünsch dir trotzdem alles gute, bin mal gespannt ob sich deine haut nach ner weile wirklich bessert und hoffe dass du dich nicht ärgerst die mirena schon nach der hälfte der eigentlichen liegezeit ziehen gelassen zu haben. ist ja leider auch n großer kostenfaktor:-(

Share this post


Link to post
Share on other sites
junesan

hallo............

also erst mal kann ich dich beruhigen. das ziehen der mirena merkt man nicht. einmal husten und weg ist sie:-))) ich hab nun schon meine zweite mirena liegen....das einlegen war nicht schön aber auszuhalten.....ich kann nicht sagen das sich meine haut verändert hat. jedenfalls nicht zum schlechten. hab auch noch nie sowas gehört.

meine haut ist derzeit beständig gut wie noch NIE. dank fumaderm....

wünsch dir trotzdem alles gute, bin mal gespannt ob sich deine haut nach ner weile wirklich bessert und hoffe dass du dich nicht ärgerst die mirena schon nach der hälfte der eigentlichen liegezeit ziehen gelassen zu haben. ist ja leider auch n großer kostenfaktor:-(

Hallöchen Mrs. Dido,

also: ich lasse sie nicht ziehen - auch meine Frauenärztin meinte, das sei Schwachsinn. Sie liege super, und wenn man keinen anderen Grund habe dann isses halt die Spirale :-) - so einfach sei das.

Ich hab morgen noch mal einen Termin beim Arzt - mal sehen was er sagt. Noch hab ich sie nicht ziehen lassen, allerdings werde ich wirklich auf die Ärzte hören....

Mein Hautarzt (habe ja grad gewechselt) meinte auch, das kann davon nicht kommen. Ich habe im übrigen jetzt noch eine Kontaktallergie dazu bekommen zur Neurodermitis. Nächste Woche mache ich drei Tests und dann wissen wir vielleicht mehr...

Eine Odysee ist das... mein Nachtschränkchen ist mittlerweile dermaßen voll mit allem, was es für unsereins gibt.

Soll jetzt noch mal Kortison nehmen.... Methylprednisolon... 8 Tage lang... weil ich ja auch nicht schlafen kann... :unsure:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mrs.Dido

hy junesan!

vielleicht gut dass du dir die mirena nicht voreilig hast ziehen lassen.

gegen das jucken kann ich dir shea butter empfehlen. hilft wenigestens ne ganze zeit lang (bei mir) und man kriegt auch weiche haut davon.

ich wünsche dir viel erfolg und alles gute. vielleicht gibst du ja noch mal meldung ab wie es dir zwischendurch geht. :-)

ganz lieben gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites
junesan

Hallo Ihr Lieben,

heute war ich beim letzten Art, der zugleich Homöopath ist. Und was ist :huh: - noch keiner ist drauf gekommen, alle Untersuchungen und mein Urin haben es jetzt aber bestätigt: Ich habe Darmprobleme. :huh: Sogar eine leichte Harnwegsinfektion. Blut und Bakterien im Urin. Und deshalb spielen meine Hormone wohl verrückt.

Hinzu kommt, dass ich im wahrsten Sinne des Wortes "SAUER" bin - mein Basen PH Wert ist 4 (normal ist 7). Zudem habe mein derzeitiger seelischer Zustand damit zu tun (Wohnung bei Muttern vorübergehend, Teilen der Wohnung mit einem Fremden der hier in der Woche wohnt, Jobaussicht da ich nicht mehr auf das Schiff kann gesundheitlich, fühl mich zu dick usw. :unsure: )

Ich muss nun Globuli die ersten Tage nehmen, Zink und eine Flüssigkeit für meine Haut (extra angemacht). Soll aber weiterhin die vom Hautarzt empfohlenen Ebastel & Kortison 8 Tage nehmen und kann auch gern diese Test nächste Woche machen (Kontaktallergietests). Kein Thema. ;)

Ich bin also gerade doppelt behandelt - und werde mir das nun auch antun. Ich kann jedenfalls durch Ebastel & Kortison endlich nachts schlafen und es geht auch schon alles soweit zurück.

In zwei Wochen sollte von beiden Ärzten aus gesehen Besserung sein.

Was habe ich also jetzt? :blink:

- Neurodermitis

- Hand und Fußekzem

- Kontaktallergie

- Magen-Darm-Probleme (PH Wert 4 statt 7)

Was muss ich tun? :mellow:

- 8 Tage Kortison & Ebastel & Creme

- zwei Wochen lang Zink, ph Wert steigern durch gesunde Ernährung & viel Trinken, Hauttinktur einnehmen

Das ist das Fazit.

Und jetzt schau ich mal. Die Spirale geht demnach erst raus wenn sie rauskann (2014). ;)

Und ich fange jetzt mal an, meinem Körper zu helfen.... und bald wieder Sport zu machen, gesünder zu essen und zu LEBEN!

Ich versuch es jetzt zumindest. :unsure:

Ich will meinem Körper Gutes tun. Auch die Pflege gehört dazu. Ich schätze hier LINOLA Produkte sehr. EUBOS ebenso. Und was ich tun kann, tu ich. Auf Kaffee und Zigaretten kann ich allerdings nicht verzichten.... :ph34r: :ph34r: :ph34r:

Das zu mir... als Stand der Dinge!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Milaaspra

Hallo Junesan,

jetzt ist ja alles etwas bei dir her, und das Jahr wo deine Spirale raus muss ist gekommen. Hat sich in der Zwischenzeit bei dir etwas getan? Hast du sie vorzeitig ziehen lassen?

Ich denke auch darüber nach ob ich sie ziehen lassen soll. Mittlerweile habe ich schon meine zweite Mirena, die Probleme kamen schleichend und nich alle auf einmal. Begann alles vor 10Jahren,erst bekam ich Stimmungsschwankungen, Lustlosigkeit und Schweißausbrüche (die Geburt meines zweiten Sohnes war da aber auch erst ein paar Monate her). Nach etwa einam Jahr hatte ich dann SE und vor zwei Jahren kam dann die Pso an Händen und Füßen, seit etwa einam Jahr habe ich dauerhaft Durchfall, mein Rücken juckt ohne das man was sieht ständig, gibt noch einiges mehr aber das waren mal die lästigsten Dinge. Erst habe ich das alles nicht zusammen gebracht, aber ich finde das ist schon auffällig, da ich früher nie Probleme mit irgendwas hatte. Ich bin auch erst 38 Jahre alt, ich denke dafür ein bisschen viel auf einmal von dem man vorher nichts hatte. Besonders die Pso, das schwitzen und das Jucken sind schlimm, da offensichtlich. SE habe ich unter Kontrolle gebracht.

Darum würde ich gerne mehr erfahren, ob du jetzt mehr weist. Hoffe ja das du hier noch liest und schreibst, mich würden deine Erfahrungen sehr interessieren.

Danke

Mila

Share this post


Link to post
Share on other sites
EmeP

Ich wüsste auch gerne, ob sich was verändert hat. Ich hab schon oft gehört, das Spirale, Pille und Co krasse Auswirkungen auf den Körper haben können. Ich hab mit so was zum Glück keine Probleme, aber ich kenne super viele bei denen das so ist. Es gibt aber doch jetzt diese Kette, die ist ohne Hormone, Das solle also besser funktionieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Milaaspra

Hallo ich noch mal,

aber vielleicht kann ja jemand anderes etwas dazu sagen, wenn Junesan nicht mehr kommen sollte. Hat einer schon Erfahrungen gemacht, das die Pso erst nach einsetzen der Spirale(bei mir erst nach Einsetzen der 2. Spirale) gekommen ist und durch ziehen sich etwas verändert hat? Oder hat vielleicht jemand mit Pso auch noch andere Probleme nach setzen der Hormonspirale bekommen. Alles würde mir helfen, da ich mitlerweilen auch eine Zyste im Oberkiefer habe und die "Zufälle" sich wirklich aneinander reihen. Meinem Frauenarzt habe ich auch schon gefragt, aber der verneint. Doch wissen Ärzte immer alles? Nach meiner Erfahrung nicht, sonst würde mich mein Hautarzt nicht immer nur mit Kortison abspeisen wollen ohne genau hinzusehen. Auch er verneinte einen Zusammenhang mit der Spirale, aber hörte nur mit halben Ohr zu und man merkte, das er es lächerlich findet. Ich denke doch aber das ich genug Leidensdruck habe, den er ja nicht hat, da möchte man schon irgendwie eine Lösung finden. Aber immer nur gesagt bekommen, das ist eben so, damit müssen sie jetzt leben, aber es gibt ja Kortison in schlimmen Fällen. Das ist dann genau die Antwort die ich gebraucht habe. Wozu, außer zur Diagnose, brauche ich dann einen Hautarzt? So, sorry der Frust musste anscheinend raus, aber war heute erst dort und wie immer das gleiche!

Danke fürs zulesen

Mila

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Hallo Mila,

kann dir nur sagen, dass ich Hormone in jeglicher Form nicht vertrage...produziere genügend eigene, an mir scheiterte bisher jede Pille (na hab nur 2 verschiedene getestet...jetzt lass ich es) und meine Gyni rät mir von beiden Spiralen aus Hautgründen ab (Egal ob Kupfer oder Hormon...) also muss es da ja irgendwelche Erkenntnisse geben.

LG Supermom

Share this post


Link to post
Share on other sites
Milaaspra

Hallo Supermom,

danke für deine Antwort! Genau das glaube ich eben bei mir auch, das ich die Hormone nicht vertrage, werde es jetzt testen und bei nächster Möglichkeit meine Spirale ziehen lassen. Ich will aktiv etwas tun das mir hilft und werde jetzt erst mal alle Faktoren ausschalten nacheinander um zu sehen wann es sich bessert. Ich denke das nur wir selber etwas ändern können. Ich halte euch bei Interesse gerne auf dem Laufenden. Soweit ich das verstanden habe, muss man nur den Grund suchen warum es bei einem ausgebrochen ist um wenigstens die Symptome der Krankheit zu bekämpfen. Das oberflächliche geschmiere mit Cremes und die Bestrahlungen sind doch eh nur makulatur.

Liebe Grüße

Mila

Share this post


Link to post
Share on other sites
Milaaspra

Hallo ihr Lieben,

 

da bin ich mal wieder! Gestern habe ich mir meine Hormonspirale entfernen lassen. Jetzt wird es bestimmt einige Zeit dauern bis sich mein Körper wieder auf normal umgestellt hat und dann bin ich mal gespannt ob sich was ändert oder nicht. Mein Frauenarzt hat mir zwar gesagt das er nicht glaube das es was bringe, aber wer weiß es schon, er hätte es auch probiert ob es was ändert. Gut dann warte ich mal ab und werde berichten wenn ich etwas neues feststellen sollte.

 

Liebe Grüße

Mila

Share this post


Link to post
Share on other sites
Milaaspra

Bin auch mal wieder da,

 

jetzt ist das Ziehen der Spirale 1Woche her und ob ihr es glaubt oder nicht es hat sich schon einiges getan von dem ich nicht mal geahnt habe das es einen Zusammenhang mit der Spirale geben könnte. Die Pso hat sich noch nicht verändert, aber davon gehe ich auch nicht wirklich aus. Ich denke das die Hormone der Spirale nur als Trigger für die Krankheit gedient haben.

Mein Seborrhoisches Ekzem hat sich sofort wieder zu Wort gemeldet und das Jucken und die Rötungen sind im Moment sehr starkt da. Mein Schwitzen, Kopfschmerzen, jucken am Rücken ohne Anzeichen und die schlechte Stimmung sind wie weggeblasen(dachte nicht das diese Sachen was mit der Spirale zu tun haben, aber müssen eindeutig was damit zu tun gehabt haben).

Mein Allgemeinzustand ist etwas schlechter, Schwindel(sogar im sitzen), Übelkeit und Müdigkeit sind schlimmer geworden, was ich denke vom Hormonentzug kommt. Ich warte das mal weiter ab und werde berichten, auch ob sich mit der Pso was tut(was ich natürlich auch hoffe).

 

Ich habe mittlerweilen das Gefühl das, wenn es um Verhütung mit Hormonen geht, nur auf den Profit geachtet wird, und nicht wirklich auf Verträglichkeit und Gesundheit. Habe jetzt noch von mehr Frauen gehört in meiner Umgebung die starke Probleme mit der Hormonspirale hatten und haben. Hautkrankheiten scheinen da fast schon normal zu sein, da alle die ich kenne mit der Haut starke Probleme haben(und mit vielen anderen Sachen die ich auch habe) und sie, wie ich, erst bekamen nach setzen der Spirale.

Die Ärzte "behaupten" das es dadurch nicht sein könne, finde es aber schon auffällig das mein seborrhoisches Ekzem kurz nach setzen der 1. Spirale auftrat und die Pso ganz kurz nach setzen der 2. Spirale kam. Kann natürlich alles ein Zufall sein, aber einen Beipackzettel habe ich nie bekommen(jetzt erst im I-Net gefunden und gelesen) mir wurde gesagt, das sie gut verträglich sei und keine Nebenwirkungen hat, da lokale :ph34r::unsure: Wirkung(lachhaft, aber ich glaubte es damals). Auf diesem Beipackzettel sind einige meiner Nebenwirkungen aufgelistet, aber mein Arzt sagte mir immer das es nicht sein könne, das diese von der Spirale kommen(iwi fühlt man sich gänzlich Verarscht). Jahre habe ich damit verbracht nach den Ursachen für meine immer mehr werdenden Probleme zu finden, aber nichts half. Kein Arzt stellte einen Zusammenhang von Hormonen und den Problemen die ich habe her! Dabei sind soviele Nebenwirkungen die ich habe und hatte auch von anderen hormonellen Verhütungsmitteln bekannt. Warum tun die bitte so, als wäre das Neuland und noch nie vorgekommen?

Ich weiß das hier ist ein Pso-Forum, aber da ich davon ausgehe das meine Pso durch Hormone ausgelöst wurde, schreibe ich hier.

 

Hat von euch jemand auch solche Erfahrungen gemacht?

 

Lieber Gruß

Mila

Share this post


Link to post
Share on other sites
a-poempi

Hallo Mila,

 

auch ich würde dieses Thema gerne noch einmal zur Diskussion stellen, denn ich überlege gerade auch, ob ich die Spirale entfernen lasse.

Wenn man im Internet Psoriasis Arthritis und Mirena googelt, stößt man auf viele englische Seiten, die oft bestätigen, dass es da einen Zusammenhang gibt. Vor kurzem gab es auch einen Bericht (weiß nicht mehr auf welchem Sender), der sich sehr kritisch der Mirena gegenüber äußerte und auch zur Vermarktungsstrategie. Bewiesen ist zumindest inzwischen, dass sie eben genauso Hormone abgibt, wie eine Pille.

 

Jetzt zu mir: Ich habe die dritte Spirale aktuell und war/bin immer super glücklich darüber, dass ich meine Regel nicht mehr habe (auch hier könnte ich mich jetzt fragen, warum hatte ich meine Regel während der Einnahme der Pille früher und nicht während der Spirale? Also muss doch die Spirale einen deutlich höheren Einfluss auf die Hormone haben, wie die Pille.)

jetzt habe ich in den letzten Jahren aber auch einiges an Gewicht zugenommen und zusätzlich immer wieder Gelenkschmerzen, leichte Entzündungen in den ISGs, aktuell Knie, Finger etc.. und muss mir jetzt überlegen, ob ich mit Arava starte. Die Schmerzen sind stark, aber nicht die degenerativen Veränderungen, sodaß ich mir immer die Frage stelle, warum eine Basistherapie? Natürlich weiß ich warum, denn Cortision ist auf Dauer keine Lösung, doch nun war ich bei einem Heilpraktiker. Nach einer langen Anamnese fragte er mich nach meiner Monatsblutung und Verhütungsmethode. Ich sagte. ich würde die Mirena nehmen und hätte keine Monatsblutung mehr seit 13Jahren. Das fand er gar nicht gut und glaubt, dass das Einfluss auf meinen Zustand hätte.

 

Also nun überleg auch ich, ob ich sie mir rausnehmen lasse.............

 

Vielleicht gibt es ja hier auch inzwischen noch weitere Erfahrungen!

Aber es lohnt sich auf jeden Fall mal nach Mirena und Psoriasis Arthritis zu googeln, wenn man sattelfest in Englisch ist.

 

LG,

a-poempi

Edited by a-poempi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Milaaspra

Hallo a-poempi,

 

meine Mirena ist seit Mai raus, und es hat sich viel bei mir getan. Viele Probleme haben sich in Luft aufgelöst!
:daumenhoch:

 

Ob die Spirale etwas mit der Pso zu tun hat oder hatte, habe ich nicht herausgefunden. Ich bin aber froh sie los zu sein, da sich seither meine Lebensqualität um 80% erhöt hat. Wenn ich vorher gewusst hätte was durch die Spirale alles kommen kann, hätte ich sie mir nieeeeeeeeee setzen lassen. Ich merke viele Unterschiede seit der Entfernung, die ich noch nicht mal mit der Mirena in Verbindung gebracht hätte. Ein Beispiel, mein Rücken juckte stark ohne das dafür ein Grund gefunden werden konnte, es war 1 Woche nach ziehen der Spirale weg und ist seither nicht wieder gekommen. Und solche Sachen hatte ich zuhauf, die sind alle weg. Ich hatte wie eine Haube auf dem Kopf, die ist verschwunden und mein Leben macht mir wieder Spaß. Meine Familie bringt mich kaum noch aus der Ruhe, was vorher leider anders war, etc. etc..

 

In amerikanischen Foren gibt es sehr viele Psoriatiker, die eine Verbesserung der Pso nach entfernen der Spirale feststellten(leider kann ich dir keine Verlinkungen geben, da ich mir nichts dazu gespeichert habe, und mich wild durchs www gelesen hatte). Ich stöberte Tagelang, Wochenlang nach Antworten, und ich bin immernoch überzeugt, die Spirale hat was mit meinem Zustand zu tun, aber nicht als einziger Faktor. Aber das ist meine Überzeugung, dafür gibt es weder Belege noch Beweise.

 

Sollte ich mehr erfahren, oder sollte es neue Erkenntnisse geben, schreibe ich sie hier rein. :)

 

Wünsche dir ein schönes Wochende! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
lsa78

Hallo zusammen,

 

vor 17 Jahren hatte ich den ersten - und seither tatsächlich auch einzigen - Schub. Mitten im Abi, Psychostress mit dem damaligen Freund fanden sich schnell als "begünstigende Faktoren" dafür. Der Schub dauerte ca. 1/2 Jahr, erstreckte sich über den gesamten Körper (teilweise handtellergroße Stellen an den Beinen, am Bauch, etc.), ließ aber dankenswerter Weise Kopfhaut und Fingernägel aus. Gesichert wurde die Diagnose (ich war bei 3 Hautärzten, weil ich es einfach nicht wahrhaben wollte) letztlich über eine Biopsie. Meine Mutter befand sich zu dieser Zeit in ihrer Glanzphase als Heilpraktikerin, beschwor mich regelrecht, die Kortison-Töpfchen im Kühlschrank zu lassen und auf ihre eigens aus Kanada importierte "NeemTree-Salbe" zu vertrauen.

Dies und ein echtes Umdenken und Umgestalten der äußeren Faktoren in meinem Leben (von allem Lösen, was Körper & Seele nicht gut tut - also Freund weg, Abi fertig, gesunde Ernährung und vor allem Akzeptanz der Psoriasis gegenüber) führten tatsächlich zu einem Abklingen und gänzlichen Ausbleiben neuer Schübe (abgesehen von minimalen einzelnen - viel. 2 - 3 in den letzten 17 Jahren - Stellchen). Die Psoriasis existierte für mich nicht mehr. 

17 Jahre und zwei Kinder später habe ich mir vor gut 1/2 Jahr die Mirena einsetzen lassen. Seit ca. 3 Monaten habe ich das Gefühl, nicht mehr in meinem eigenen Körper zu stecken: starkes Schwitzen, unreine Haut, Schuppen, fettige Haare, Stimmungsschwankungen, Lustlosigkeit (in jeglicher Hinsicht). Gyn schließt natürlich jeden Zusammenhang mit der Mirena aus, checkte vorzeitig Wechseljahre (ich bin 36!) und Schilddrüse - ohne Befund. Ich soll der Sache ein bisschen Zeit geben. 

Vor zwei Wochen entdeckte ich die erste Stelle (Bauch), letzte Woche die zweite (Brust) und nun geht es am Haaransatz los.

Aus meiner Sicht eindeutig eine neu beginnende Psoriasis.

 

Sobald wir aus den Osterferien zurück gekehrt sind, lasse ich die Mirena ziehen.

​Die Gyn's können viel erzählen. Es kann kein Zufall sein, dass ich ausgerechnet jetzt nach 17 Jahren plötzlich wieder einen Schub bekomme.

 

Viele Grüße,

lsa78

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kitty1389

Hallo Isa,

 

ich habe mich vor ca. 10 Jahren intensiv mit dem Thema Verhütung beschäftigt. Ich hatte so eine Superpille, extra für Frauen ab 30, keine Wassereinlagerungen usw. Im Juni hatte ich mit der Pille angefangen, im September fingen meine Beschwerden aller Art an. Ich war bei allen Ärzten: HNO, Dünndarmuntersuchung, bis hin zum Psychiater. Ein alter Arzt hatte gefragt, ob ich die Pille nehme. Auf mein "ja" antwortete er so halb für sich: na, da haben wir es doch schon. Ich dachte, es sei einen Versuch wert und setzte die Pille ab: alle Beschwerden lösten sich in Luft auf. Mein Hausarzt hat mich nur schräg angeguckt, als ich dem das erzählt habe. Gemeldet wurden diese Nebenwirkungen mit Sicherheit nicht.

 

Bei meinen folgenden Recherchen habe ich auch viel über Mirena erfahren. Du bist kein Einzelfall!

 

Den Zusammenhang mit der Psoriasis finde ich persönlich nicht so weit hergeholt. Es heißt ja, die Psoriasis tritt oft in der Pubertät auf, oder zu Beginn der Wechseljahre, Schwangerschaft verändert die Psoriasis auch oft. Also scheinen Hormone eine Rolle zu spielen.

 

Ich bin dann umgestiegen auf Messung mit Stäbchen und Temperaturmessung. Meine Gyn fragte, ob ich verhüte. Ja, und zwar so. Kommentar: Ach, sie wollen schwanger werden?

 

Lass mal hören, wie es bei Dir weiterging. Ist ein interessantes und auch wichtiges Thema, finde ich.

 

Viele Grüße

Kitty1389

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • schuppendes_feechen89
      By schuppendes_feechen89
      Hallo,
      ich habe das Forum in einem anderen Forum wo es eine Diskussion über Pso gab gefunden. Ich habe schon sehr lange nach einem Pso-Forum gesucht.
      Nun zu meiner Person: Ich bin 18 Jahre alt, weiblich und komme aus NRW. Hautprobleme begleiten mich schon mein ganzes Leben. Vor ca. sieben Jahren kam dann die Diagnose wie folgt:
      Ich hatte einen ganz normalen Mückenstich, aber dieser ist nicht abgeheilt. Der Fleck wurde immer größer und juckender. So landete ich schließlich beim Hautarzt. Der Verdacht Neurodermitis stand schnell im Raum. Dann entnahm sie eine Probe und sieh da es war wirklich Neurodermitis. Zu dem gab es da noch meinen Kopf. Den ich hatte auch von Kinderbeinen an mit "Schuppen" zu kämpfen. Und bei dem Termin schaute sich die Ärztin auch noch meinen Kopf an und stellte Pso fest.
      Ich wurde ein paar Wochen behandelt, aber es brach alles nichts. Entweder hat es ned angeschlagen und ich habe allergisch darauf reagiert. Seit dem war ich nie wieder bei einem Arzt. Wenn es ganz schlimme Zeiten gibt/gab hatte ich früher als "Notfallmittel" Terzolin. Das Zeug war/ist zwar sauteuer, aber bei mir hat es super geholfen.
      Hmm. ich denke das war es erst einmal
      LG
      schuppendes_feechen89
    • Guest Barb
      By Guest Barb
      Hallo, zusammen,
      im Moment quält mich der Juckreiz: praktisch kratzen, bis die Haut weg ist. Um mich abzulenken, bin ich mal auf rheuma-online gegangen, um was über PSA zu lesen. Da fand ich etwas ganz Erstaunliches, nämlich dies
      Zu finden ist das hier:http://www.rheuma-on...sarthritis.html
      Leicht angefressen ob dieser Behauptung habe ich mir den Rest erspart. Nach dem Motto "Was juckt mich rheuma-online?".
      Ich glaube, ich habe gar keine Pso, sondern Ekzeme
      Gruß
    • loppy
      By loppy
      Hier seht ihr meinen Werdegang mit dieser Krankheit. War echt nicht einfach. Heute sind es nun 3 Jahre beschwerdefrei. Vielen Dank am meinen Arzt in Nürnberg, meine Physiotherapeutin in Marloffstein und alle die mir damals Bestand gaben. Es war ein Kampf wie kein anderer. Ich kann seit nun 2 Jahren wieder jeglichen Sport machen. Eines konnte ich leider bis lang noch nicht aufgeben: das Rauchen. Aber was solls .... ein Laster ist doch ok oder :)?
       
      So long ~ Andreas
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.