Jump to content
Sign in to follow this  
Waldfee

Allergie-Prick-Test

Recommended Posts

Waldfee

Hallo Ihr Lieben,
benötige Eure Meinungen und Erfahrungen zum Pricktest:
Wird beim Pricktest, wo die Haut an den Armen eingeritzt und das Allergen eingebracht wird, ein PSO-Schub ausgelöst? Die Ärzte sind da unsicher, ob oder nicht, was mich deshalb auch sehr verunsichert.
Vielleicht hat jemand von Euch diesbezüglich Erfahrungen gemacht? LG Waldfee

Share this post


Link to post
Share on other sites

Donna

Hallo Waldfee

Bei mir sind auch schon solche Tests gemacht worden.

Ich habe bis jetzt noch keinen PSO Schub deswegen bekommen.

LG Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
VanNelle

Eigene Erfahrungen hab ich damit nicht.

Kann natürlich durch den Köbner-Effekt jederzeit passieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

War heute deshalb noch in der Uniklinik, wo die Oberärztin diesen Köbner-Effekt auch nicht ausschließen konnte, aber Genaues wußte sie eben auch nicht, also kann oder kann nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Würd mir aber jetzt nicht so viel Gedanken machen liebe Fee

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Doch, es ist wichtig, da die Ursache meiner Allergien ( Heuschnupfen im ganzen Jahr, tränende juckende Augen und entzündete Mundschleimhäute ) und die Ursachen meiner ehemaligen Erythrodermien bisher mit Bluttests nicht gefunden wurde. Cetirizin hilft schon, bekämpft aber nur die Symptome.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Ich hab den Pricktest mehrmals hinter mir, da war nichts mit Köbner-Effekt. Aber ich hab' ja auch eine andere Form der Psoriasis (nämlich palmoplantaris), da wäre das schon komisch, wenn plötzlich an den Armen was käm'.

 

Ich glaub', an Deiner Stelle würde ich den Test trotz des Risikos machen – einfach, weil die ganzjährige Allergie und die Erythrodermie Dich ja doch sehr quälen (wenn ich das richtig rausgelesen habe bisher) und die Chance, dass die einfach so aufhören, nicht so riesig erscheint.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Barb

Hallo, Waldfee,

 

hast du denn schon mal schlechte Erfahrungen mit kleineren Verletzungen gemacht? Ich denke da an aufgekratzte Mückenstiche, kleine Kratzer bei Gartenarbeit oder beim Blumenumtopfen etc. Durch so etwas kann auch der Kölner-Effekt einsetzen.

 

Ich hatte zweimal einen Pricktest machen lassen, ohne dass an den Stellen Pso auftrat. Es kann gut ausgehen, aber Ausnahmen gibt es immer. Ich würde mich für den Test entscheiden, damit festgestellt wird, was meine Beschwerden auslöst und mir dann gezielt geholfen werden kann. Die Entscheidung kann dir aber leider keiner abnehmen.

 

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
ichbingi

Hallo Waldfee,

 

auch ich hatte nach dem Prick-Test keine Probleme. Da ist schon BH tragen wegen Köbner Effekt für mich viel schlimmer.

Nur so nebenbei, hast Du schon mal fexofenadin genommen? Das Mittel hatte bei mir gar keine Nebenwirkungen, auch Null Müdigkeit/Benommenheit, was ich von cetirizin eher kenne.

 

Viele Grüße und alles Gute,

ichbingi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nüsschen

Dem kann ich mich nur anschließen. Lieber wissen woran man ist, als solche Angst vor einem Psoschub bzw dem Köbner-Effekt zu haben. Ich denke andere Dinge sind schlimmer. Nur Mut Waldfee.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Waldfee -

 

mein 'Mann' hat schon zwei Prick-Test's hinter sich -

 

sie wurden im Winter gemacht und die Haut wurde auf dem Rücken leicht eingeritzt.

 

Ich kann mich den Antworten hier nur anschliessen, denn auch mein Mann bekam keinen PSO-Schub. Ich meine, so ein Test wird steril ausgeführt in der Praxis - und ganz ehrlich, bevor ich nicht genaus weiss, was es sein könnte, würde ich mich dem Test unterziehen -

 

bitte halte uns auf dem Laufenden, wie du dich entschieden hast -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Hallo Ihr Lieben,

Danke für Eure aufmunternden Worte. Ja, ich werde den Prix-Test machen lassen. Das passiert aber erst im Neuen Jahr, da ich erst Mitte Januar wieder einen Termin, diesmal bei meinem Hautarzt, habe. War nur verunsichert, weil auch in Leutenberg auf Grund meiner Hautüberreaktion auf kleinste Unstimmigkeiten kein Pricktest vorgenommen wurde. Nur eben immer nur die Bluttests, die nicht weiter halfen. Danke auch ichbingi für den Medi-Tipp. LG Waldfee

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nüsschen

Das Fexofenadin habe ich auch gleich meiner Tochter empfohlen. Sie kannte es auch nicht und will es ausprobieren. Ihre schlimme Zeit kommt aber erst im Frühjahr. Die Hypersensibilisierung hat ihr schon gut geholfen.

Edited by Nüsschen

Share this post


Link to post
Share on other sites
yankee333

Köbner-Phänomen kann schon sein, allerdings wird ein Allergietest ja am Unterarm durchgeführt, ich denke es ist relativ unproblematisch dort die Reizungen nach dem Test komplett zu vermeiden. So dass wenn ein "Köbner-Flechte" auftreten würde, diese wieder weggienge. Beim Test an bekannten Problemstellen wäre ich vorsichtiger. Pragmatischer weise würde ich persönlich den Allergietest evt. in die Ferien oder eine relativ stressfreie Zeit verlagern. Nicht dass sich ungünstige Faktoren unnötigerweise anhäufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • HUCKY56
      By HUCKY56
      Hallo Ihr lieben,
      ich hoffe Ihr habt nicht all zu viel unter der Co.-Pandemie gelitten.herrliches Pfingstwetter zum Spazieren.Seit März habe ich das MTX ausgesetzt und jetzt sind meine Haut ,Gelenke und auch die allergischen Symtome schlechter geworden.Hat jemand von Euch Erfahrung damit.
      MTX absetzen,Allergien
      Gruß HUCKY56
    • Linnda
      By Linnda
      Hallo Zusammen,
       
      Ich stelle mich einfach nochmal neu vor: Ich bin 67 Jahre alt und leide seit fast 30 Jahren an Psoriasis-Arthritis, betroffen sind vor allem die Mittelfußgelenke, versorgt mit orthopädischen Schuhen. Die Psoriasis brach nach Geburt meiner Tochter vor 26 Jahren und in der Stillzeit am ganzen Körper vertärkt auf und beschränkt sich jetzt auf wenige beherrschbare Stellen.
       
      Ich war vor längerer Zeit schon mal in diesem Forum. Zwischenzeitlich ging es mir hautmäßig ganz gut, und die Psoriasis-Arthritis war mit MTX relativ friedlich (18 Jahre 10 mg MTX pro Woche).
      Anfang letzten Jahres erkrankte ich an einer Lungenentzündung, hervorgerufen durch Pneumocystis Jeruvecchii (früher P.carinii), ich musste das MTX absetzen, da die Schwächung meines Immunsystems für die Erkrankung verantwortlich gemacht wurde (eigentlich ist das eine typische Erkrankung von AIDS-Patienten...)
      Danach sollte ich als Rezidivprophylaxe auf Dauer Cotrimoxazol einnehmen. Hat nicht funktioniert, weil ich sehr schnell dagegen allergisch wurde. Die Ärzte waren ratlos. Also einfach mal abwarten. Gottseidank hielt meine Lunge durch. Die Haut hat sich etwas verschlechtert, ist aber auszuhalten (Daivobet Gel und UVA-Bestrahlungen).
      Das Rheuma hielt 14 Monate lang still, galt gar als "ausgebrannt", kommt nun aber anscheinend zurück.
      Die Ärzte sind sich nicht einig über das weitere Vorgehen, und ich scheine die Entscheidung selbst treffen zu müssen.
       
      es wird wieder eine Basistherapie erforderlich.
      Zur Auswahl stehen
      1. MTX plus Pentamidin-Inhalationen (Gegen Pneumocystis j.) plus INH (wegen abgekapselter Tuberkulose) und
      2. Quensyl
      Quensyl wurde mir von der Rheumatologin als sicheres Mittel ohne Nebenwirkungen verordnet. Als Nebenwirkung lese ich nun unter vielen anderen schönen Problemen "Ausbruch von Psoriasis".
      Biologicals kommen nicht in Frage wegen als Kind durchgemachter TBC.
      Sulfalazin geht nicht wegen Allergie, das gleiche gilt für Arava.
       
      Keine Ahnung, was ich jetzt machen soll.
       
      Ziemlich verzweifelte Grüße von Linnda
    • eva0062
      By eva0062
      Da wir 2 Katzen aufgenommen haben, habe ich eine Frage.
      D mein Mann Hustenanfälle hat( hat er schon ab und zu vor den Katzen gehabt), möchte ich gern wissen, ob es etwas gibt gegen eine Allergie.
      Danke
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.