Jump to content
tekzas

Gesichtsrasur mit Psoriasis

Recommended Posts

tekzas

Hallo,

 

ich wollte einmal fragen, wie es sich erfahrungsgemäß bei euch bei der Gesichtsrasur (Nass / Trocken) verhält.

 

Ich habe seit der Pubertät mit der Psoriasis im Gesicht und besonders bei der Rasus zu kämpfen und leide sehr stark darunter. Mein letzter Versuch war, dass ich

mir einen sehr guten Trockenrasierer gekauft habe, da ich gemerkt habe, dass die Psoriasis bei der Trockenrasur nicht so sehr aufblüht.

 

Bei der Nassrasur hatte ich bisher in letzter Zeit immer den Fall, dass entsprechende Stellen nach der Rasur stark rot werden und den ganzen Tag über sehr stark jucken.

 

Leider bin ich mit dem Resultat der Trockenrasur nicht so sehr zufrieden und würde lieber wieder gerne Nass rasieren, ehe ich mir einen noch teureren Trockenrasierer zulegen muss.

 

Wie gesagt, die Nassrasur ist im Moment für mich keine wirkliche Alternative, da entsprechende Bereiche sehr stark aufblühen und ich in Folge dessen mich fast schon nicht mehr aus dem Haus traue (Depressionen).

 

Eine Idee von mir war, bei der Trockenrasur auf Klingen mit speziellen Mitteln zu verzichten (Aloe Vera etc.), da ich denke, dass diese noch mehr Reaktion bei mir hervorruft. D.h. ganz einfache Klingen ohne alles zu kaufen und auch beim Schaum auf sehr sensitiven Schaum umsteige. 

 

Hat jemand von euch dies schon einmal versucht und ggf. gute Erfahrungen damit gemacht? Wie gesagt, ich bin deswegen sehr frustriert und habe schon keine Lust mehr auf weitere Experimente :(

 

Danke und Gruß,

André

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Supermom

... :) ... also die Gesichtrasur ist jetzt nicht soooo nötig bei mir :D ... aber die Aloe-Klingen an empfindlichen Hautstellen sind für mich absolut verträglich... warum versuchst du es nicht doch mal damit?

 

Ansonsten finde ich ja einen gut  gepflegten Vollbart ausgesprochen ansprechend... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
tekzas

Also, die Nassrasur hatte ich zuletzt mit diesen 5-fach Klingen mit Aloe. Und dann halt ein Schaum von Wilkinson oder Palmolive Sensitive. Das hat halt nicht so sehr geklappt :/

 

Ich hatte Vollbart bis vor kurzem und wollte eigentlich so verfahren, dass ich mich alle 3 Tage rasiere, da ich gerne 3 Tage-Bart trage. Außerdem braucht ein Vollbart wie du sagst auch sehr viel Pflege... und das wollte ich mir dann doch nicht so wirklich an tuen (Kanten schneiden etc.)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

Dreitagebart ist noch besser :daumenhoch: ... ansonsten hoffe ich jetzt mal für dich auf noch ein paar Erfahrungswerte von Männern hier :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
butzy

.....hatte mal so was ähnliches vor vielen Jahren.

Bart tragen ging gar nicht, da wurde es nur schlimmer.

 

Hat sich dann bei einem Arztbesuch als "Bartflechte" herausgestellt.

Mit was es damals behandelt wurde weiß ich nicht mehr.

Die Flechte war weg und gut so.

 

Fazit: Zum Haut- oder Hausarzt und abchecken lassen um was für eine Flechte handelt!

 

Gruß Uwe

 

Nachtrag: Habe damals für das Gesicht "Rubinsansalbe" für die PSO benutzt. Hat bei mir gut geholfen. good2.gif

Edited by butzy

Share this post


Link to post
Share on other sites
tekzas

Danke, ich benutze für das Gesicht im Moment genauso wie für den Körper eine glaube ich Kortison-haltige Creme. Diese brennt sehr stark und ich nehme sie nur im Gesicht, wenn ich feststelle, dass bestimmte Stellen zu jucken anfangen.

 

Wenn es mir nicht auffällt und ich mich morgens rasiere ist es dann leider meist schon zu spät. Da hilft dann auch die Creme nichts mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Servus tekzas,

 

ich schlag mich auch mit dem Problem rum.

 

Die Problemzone ist bei mir der Hals. Direkt der Übergang von Oberkörper zum Hals.

 

Auch ich hab es mit Elektrorasierer versucht. Geht garnicht. Zum Einen hab ich einen ziemlich starken Bartwuchs und dann auch noch starke Wirbel. Die packt der Elektrorasierer nicht. Dann wachsen Haare in die Haut ein und es entzündet sich noch zusätzlich.

Naß ist unmöglich. Das reizt die Haut ungemein.

Momentan hab ich den Bart wieder wachsen lassen. Dreitagebart stachelt zu sehr. Ich halt ihn mit dem Langhaarschneider auf so 5 mm. Da ist er weich und angenehm. Einen Rauschebart möchte ich auch nicht. Aber die 5 mm sind in Ordnung. Und mein Hals hat sich auch mittlerweile beruhigt. Zum Rasieren ist es aber noch zu früh. Ich werd das noch einige Zeit so lassen.

 

Versuch es einfach mal. Die Haut muß sich erstmal beruhigen, bevor man wieder mit der Klinge rangeht.

 

Grüße

 

Harley

Share this post


Link to post
Share on other sites
2209

Das mit der Rasur ist ein Thema zu dem ich mit inzwischen über 40-jähriger Erfahrung etwas berichten und vielleicht sogar mit Tipps aushelfen kann. Klar reagiert jede Haut anders, aber man kann die Nassrasur durchaus auch sanfter gegenüber der Haut gestalten.

Hier mal eine kleine Anleitung:

  • Man bereite die Haut vor, indem man zuerst warm wäscht und dann mit einem warmen bis heißen befeuchteten Tuch für 3 bis 5 Minuten den Rasurbereich bedeckt. Sieht doof aus, wirkt aber gut denn der Muskel des Haarkanales wird entspannt. Wie warm man vorbereitet ist individuell. So warm wie möglich, aber nie so heiß dass es unagenehm wird.
  • Dann wird geschäumt. Mir ist eine Rasiercreme wesentlich angenehmer als Schaum aus der Sprühdose. Ich gebe die Creme in die Hand, tropfe ganz wenig warmes Wasser dazu und rühre mit dem Finger schaumig. Dann trage ich die Creme mit der Hand auf. Frühere Versuche mit Rasierpinsel waren mir zu pieksend im Gesicht. Dann lasse ich nochmal ein bis 2 Minuten ruhen, bevor ich die Klinge zur Hand nehme. Mir und meiner Haut ist die Rasiercreme von Ni v ea am angenehmsten.
  • Rasiert wird dann bei mir mit einem 3 oder 5-Klingenrasierer. Ich spanne die Haut da wo gerade die Klingen drüber fahren ordentlich. Die Klinge muss immer schön scharf sein. Rasiermesser gehen auch, aber auch die sollten keine Billigware sein und immer scharf gehalten werden.
  • Danach wird möglichst warm abgewaschen und nicht reibend, sondern tupfend abgetrocknet. Manchmal lege ich vor dem trocken tupfen noch ein heißes Tuch auf.
  • Die Haut zum Abschluss an der Luft trocken werden lassen und al gusto ein Aftershave oder eine Rasierlotion drauf geben. Es gibt wohl auch welche ohne Alkohol; diese habe ich aber nie ausprobiert.

Ganz wichtig noch: Nicht am Ende noch überall rumfühlen wie glatt es doch wurde. Das ist nämlich nach meinem Empfinden ein guter Auslöser für Hautirritationen.

Vielleicht probierst du meine Methode mal aus und berichtest. Bei mir war das immer die schonendere Methode so zu rasieren, auch wenn es etwas mehr Zeit kostet.

Bekennend gestehe ich aber, dass ich seit dem 18ten Lebensjahr Vollbart trage und den nur selten mal vollständig abnehme. Regelmäßig wird nur der Bereich Wangen und Hals rasiert. So sieht es dann nicht aus wie eine "Sauerkrautplantage" ;)
 

Edited by 2209

Share this post


Link to post
Share on other sites
tekzas

Danke erst einmal für das Feedback!

 

Ich habe wie Harley auch einen eher starken Bartwuchs, mit einem guten (und teuren) Rasierer habe ich es aber in den Griff bekommen. Wie gesagt merkt man aber, dass es elektrisch geschnitten wurde und nicht nass.

 

@2209 Danke, dass ist sehr ausführlich :) Leider ist das rasieren für mich nur eine lästige Pflicht. Daher versuche ich es so schnell wie möglich hinter mich zu bringen. Naja, vielleicht änder ich meine Meinung dies bzgl. zukünftig noch. Aber konntest du Unterschiede feststellen, wenn du einen Rasierer mit oder ohne Zusätze (Also Aloe Vera etc.) benutzt? Das wäre interessant zu wissen.

 

Andernfalls sehe ich es genauso. Trage auch lieber Voll- bzw. 3-Tage-Bart. Wäre das zu meiner Zeit nicht so aus der Mode gekommen, hätte ich dies in meiner Jugend auch gemacht und hätte nicht so sehr mit der Psoriasis kämpfen müssen :(

 

Nochmal danke fürs Feedback!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Supermom

...man man man... blödes rasieren... :(

 

Wo Bart sooooo schön ist! :daumenhoch::wub::)

 

...zumindest beim Mann! :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Hallo Supermom,

 

Er kann auch ganz schön lästig sein! Mit meinem momentanen Bart wäre ich wohl der Hit in einer Verbrecherkartei....lach-

 

Gruß

 

Harley

Share this post


Link to post
Share on other sites
Harley48

Hallo tekzas,

 

es geht Nichts über eine Naßrasur.

 

Ich finde es auch super, daß 2209 hier so eine exakte Beschreibung seine Methode gepostet hat. Aber die Zeit dafür hat man echt nicht jeden Tag.

Diese Methode wird ja auch bei türkischen Friseuren angewandt. Hab das vor Jahren schon mal machen lassen. Ist echt angenehm. Aber eben sehr zeitaufwendig.

 

Gruß

 

Harley

Share this post


Link to post
Share on other sites
2209
.... Aber konntest du Unterschiede feststellen, wenn du einen Rasierer mit oder ohne Zusätze (Also Aloe Vera etc.) benutzt? Das wäre interessant zu wissen....

Mit Zusätzen habe ich nie ausprobiert und kann deshalb dazu keine Aussage machen. Ich nutze den Standard-Mehrklingenrasierer oder manchmal das gute alte Messer. Gaaanz früher gab es mal einen Trockenrasierer. Der wurde aber schon vor Jahrzehnten dem Elektroschrott zugeführt weil es damit Hautreizung Richtung unendlich gab.

 

Was Zeitaufwand angeht, da finde ich 2 bis 3 Mal die Woche immer noch die 15 Minuten Zeit dazu neben dem Bart rum zu rasieren. Trotz starkem Bartwuchs reicht das bei mir, denn die Farbe ist ja alterbedingt schon mehr in Richtung friedhofsblond gewechselt und fällt nicht mehr so auf :P

 

Hinsichtlich Zeitaufwand geht es übrigens noch länger, wenn man den Nassrasurfreaks folgt http://www.nassrasur.com/anl-vp.html ;)

 

Noch ergänzend nachgetragen:

Ich habe auch ein wenig schuppige Stellen im Gesicht. Die sind aber alle im Bereich des vom Bart überdeckten Teiles. Wenn ich dann mal wirklich blank bin (so jedes Jahr ungefähr einmal), dann habe ich mit meiner eigenen Methode eher nie Probleme hinsichtlich Überreizung und vermehrter Schuppenbildung bemerken können.

Edited by 2209

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ali3n

Wieso kaufst du dir nicht einfach nen Barttrimmer, wenn du gerne 3 Tagebart trägst? Dann kannst du jeden Tag 3Tagebart tragen. Ausserdem schont er auch den Geldbeutel. Und ist auch schonend zur Haut, und musst dir auch keine Aftershave oder Sonstiges ins Gesicht/Pso schmieren.

Übernacht kannst du dann etwas Melkfett im Bart auftragen, macht die Haut schön geschmeidig. In der Früh dann mit ne Handtuch abwischen.

Edited by Ali3n

Share this post


Link to post
Share on other sites
squire

Hallo Tekzas,hab da auch so meine Erfahrungen.Wie Harley schon sagt,es geht nichts über eine Nassrasur.

 

Was natürlich auch ne Möglichkeit ist wenn man nicht unbedingt nen Vollbart tragen will,kann man auch um den Mund und am Kinn noch was stehen lassen (kenne das nur als Kevin Kuranji-Bart),das ganze schön mit nem Barttrimmer bearbeiten.Den Hals kann man dann Nassrasieren.

Aber wenn man doch mal Glattrasiert sein will oder muss finde ich die Methode von 2209 Perfekt. :daumenhoch:

 

N Bekannter hat mir mal den Tipp gegeben es mal mit Kokosöl zu Probieren.Werd´s demnächst mal ausprobieren. :)

 

Gruß,Squire

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bettenhaus9

Hallo tekzas

 

Also ich rasiere mich nass mit Klinge und handelsüblichen Schaum von "hastenichtgesehen".

Habe dann noch einen Braun Serie 7000! 

Wenn  meine PSO auf dem Kopf schlimmer wird, rasiere ich mir eine Glatze und ruckzuck ist mein Kopf wieder blank! Das gleiche gilt bei mir im Gesicht! Habe auch im Moment eine Glatze "Trotz frostiger Temperatur" aber meine PSO ist weg!

Vielleicht solltest du deine Eitelkeit zum Tragen eines 3 Tage Bartes ablegen ,hab in BB  auch festgestellt, 

das Frauen auf Glatze und ohne Bart stehen!!!

 

Gruß Bettenhaus9

Share this post


Link to post
Share on other sites
John Friesing

Also, die Nassrasur hatte ich zuletzt mit diesen 5-fach Klingen mit Aloe. Und dann halt ein Schaum von Wilkinson oder Palmolive Sensitive. Das hat halt nicht so sehr geklappt :/

 

Ich hatte Vollbart bis vor kurzem und wollte eigentlich so verfahren, dass ich mich alle 3 Tage rasiere, da ich gerne 3 Tage-Bart trage. Außerdem braucht ein Vollbart wie du sagst auch sehr viel Pflege... und das wollte ich mir dann doch nicht so wirklich an tuen (Kanten schneiden etc.)

 

Hallo Tekzas,

 

Ich rasiere mir den Bart mit einem nass-Rasierer Remingtons mit Auflader.

Da kommt die Haut mit warmem Wasser vorgewaschen gut zu recht, damit

dann die Haare glatt und peinlos abrasiert werden. Nachher mit Seife und

einer Hautcreme pflegen. So wird sich wieder 'ein gesunder Anblick'  zeigen

lassen, obwohl du noch die Pso behalten wirst: aber ein 'gesundes Gesicht'.

 

MfG,

John

<_<  :)

Edited by John Friesing

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hey Tekzas,

also in Sachen Bartrasur bin ich total überfragt, aber ich verwende seit geraumer Zeit eine ayurvedische Seife und ich rasiere mich unter den Armen mit Anwendung der Seife (meine Pso wird mit stärkerem Haarwuchs nämlich schlimmer und so bleibt mir nix anderes übrig). Vielleicht wäre die Seife ja auch was für dich zum Rasieren im Gesicht ? Schau mal bei meinem Thema "Huhu :-)" rein, da hab ich unten den Produktnamen und die Inhaltstoffe reingeschrieben.

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Herr-G-aus-M

Im Bartwuchsbereich habe ich seit Jahren keine Pso mehr.

Ich kann dir die Nassrasur schon empfehlen, aber du brauchst das richtige Werkzeug!

Diese "Plastebomber" a la Mach3 und wie sei heißen taugen nichts. Du brauchst das, was man einen Hobel oder Rasierhobel nennt. Z.B. von der Firma Merkur habe ich den Merkur Futur.

Ein Hobel ist in der Anschaffung schon etwas preisig, aber die klassischen Klingen sind günstiger. Z.B. 10 Klingen der Marke Feather weit unter 10 Euro. Mit einer Klinge rasiere ich ca 3-4 Mal.

Wenn du nicht gleich viel Geld für einen Hobel und Rasierpinsel ausgeben willst, dann schaue mal im forum.nassrasur.com nach die tauschen und verkaufen da Hobel, da kannst du einen guten, gebrauchten Hobel bekommen. Dann noch ein Pinsel dazu, vielleicht mit Kunsthaaren, dem Tierwohl zuliebe.

Das dauert ein Wenig, bist du damit Übung hast und es kann durchaus auch mal einen kleinen Ritzer geben. Ich habe auch immer wieder die elektr. Rasur probiert. Ich bin immer wieder zum Hobel gekommen, der war einfach idelal.

Nebenbei, mit einem Hobel kannst du auch wunderbar die Achseln rasieren. Wenn die Klinge 3-4 mal benutzt ist, ist bei mir die letzte Verwendung die Achselrasur, dann ist sie durch.

In der Drogerie bekommst du Rasiercreme aus der Tube für unter 1 Euro. Alleine schon eine mit Pinsel aufgeschlagene Rasiercreme ist ein Erlebnis, das du mit Dosenschaum niemals bekommst.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • hati
      By hati
      Halli Hallo, 
      ich kann mir gut vorstellen, das es schon oft als Thema gab, aber die Kommentare sind unzählig lang/viel, um was passendes zu finden. Gleichzeitig dachte ich mir, vielleicht finden es andere Neue hier eben so schneller, als „ältere Beiträge“. 
      Für mich, als Frau ist Beine rasieren wirklich HORROR. Bluten hier, oder da.. es hört es nach gefühlter einer Stunde auf. Obwohl ich schon extrem vorsichtig bin. Einige kennen es bestimmt. Ich würde gerne wissen, welcher Rasierer gut geeinigt ist? Oder was ihr macht, das man das bluten verhindert? Oder! Ist Haare Lasern eine Option? Ist dies überhaupt zulässig, für unsere Haut? Waxing, kann ich mir gut vorstellen, das es nicht vorteilhaft wäre. 
      Ich bin richtig gespannt, was ihr so macht. Damit es besser klappt, vielleicht sogar ohne bluten zu müssen. 
      Ich freue mich auf‘s austauschen & Tipps zu sammeln. 
      Liebste Grüße, Hati. 
    • RoDi
      By RoDi
      Hallo Männer,
      nehme schon immer Rasierwasser. Meine Frau kauft mir die Sachen, die SIE gerne riecht. So kann Sie mich auch gut riechen und ich habe immer wieder was Neues.
      Jetzt habe ich aber gerade in letzter Zeit immer wieder das Gefühl, es tut meinem Gesicht (natürlich auch Pso!) nicht mehr sehr gut.
      Frage: Was macht Ihr nach der Rasur, nehmt ihr garnichts mehr, oder Lotion oder was kann man (Mann) noch versuchen. Ein bisschen was wäre schon ganz gut.......
      Herzlichste Grüsse
      RoDi
    • Teardrop
      By Teardrop
      Zu meinem persönlichen Wohlbefinden gehört u.a. auch Körperenthaarung.
      Da meine PSO an den Beinen sehr stark ausgeprägt ist, traue ich mich aber nicht so recht.
      Enthaarungscreme traue ich mich nicht, weil viele Stellen offen sind.
      Rasieren? Dann rasiere ich bestimmt die Punkte mit ab, oder?
      Epilieren? Meine Haut reagierte da schon mit starken Rötungen,als ich noch keine PSO hatte!!!
      Wer hat welche Erfahrungen und kann mir Tipps geben?
      Ist mir sehr wichtig!
      Danke Euch jetzt schon mal

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.