Jump to content
Sign in to follow this  
Zander59

Hallo ich stelle mich mal Vor

Recommended Posts

Zander59

Hallo leidens Genossen/inen.

 

Ich war vor Jahren schon mal hier angemeldet als ich Fumaderm verschrieben bekommen habe.

Was nicht so gut war für meinen Körper, nach 10 Wochen musste ich abbrechen vom Artzt aus

da ich nur noch mit Entzündungen zu tun hatte.

 

Habe es dann geschaft mit viel Ruhe und Gelassenheit meine PSO im Griff zu bekommen.

 

Jetzt ist sie wieder richtig da,leider bekomme ich sie nicht mehr in Griff....so blieb mir nichts

mehr über mein Hautartzt auf zusuchen.

 

PSO,von mir ist jetzt wieder überall.

 

Füße, Beine, Knie....Arme, Ellenbogen besonders schlim, Hände, Po, Bauch ,Rücken und

im intim bereich.......

 

Mein Hautartzt war geschockt ,da er so mich noch nie gesehen hat.

 

ER hat mir OTEZLA auf geschrieben...ich hatte ihn drauf angesprochen.

ich hoffe das es.... Hilft

 

So das zu mir :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

david7a

Hallo

bin neu im Forum.

 

ich habe meine Schuppenflechte mit einer Diät in den Griff bekommen.

Ich habe auf Obst (auch Marmeladen),Tomaten und alles mit Essig ( Ketchup, Majo, Senf ) verzichtet. Ab und zu ist eine Banane OK. Auf Milch habe ich auch verzichtet. Käse ist OK aber nicht zu oft.

Durch Zufall habe ich heraugefunden , daß Hefegebäck bei mir sehr gut hilft. Am besten jeden Tag ein Stück.

Nach drei Wochen hat sich die Haut sehr stark gebessert.

 

Ich vermute ,daß die Schuppenflechte keine Hautkrankheit ist sondern eine Krankheit ( magenschleimhautentzündung ?) die auf der Haut sichtbar wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pinie

Hallo David,

willkommen im Forum und danke fuer Deinen wertvollen Bericht, der anderen Betroffenen Mut und Zuversicht geben kann. Ich bin voellig Deiner Meinung.

LG Pinie

Share this post


Link to post
Share on other sites
sia

Hallo david7a,

schön, dass dir eine Ernährungsumstellung geholfen hat. Hat dir deine Ernährungsumstellung wirklich geholfen, oder ist es vielleicht nur Zufall, dass es deiner Haut jetzt besser geht? Wie du vielleicht weißt tritt die Psoriasis oft in Schüben auf.

Ich vermute ,daß die Schuppenflechte keine Hautkrankheit ist sondern eine Krankheit ( magenschleimhautentzündung ?) die auf der Haut sichtbar wird.

Du hast zwar recht, dass Psoriasis keine Hautkrankheit ist, sondern die Hautprobleme nur die Symptome von anderen Ursachen sind, aber mit der Magenschleimhaut hat sie nichts zu tun. Manchmal gibt es einen Zusammenhang mit einer Zöliakie, die bei dir allerdings unwahrscheinlich ist, da dir Hefegebäck gut tut..

Als sicher gilt, dass die Psoriasis einen großen erblichen Anteil hat und viele weitere, sog. 'triggernde' Faktoren dazukommen.

Dir weiter viel Erfolg mit deiner Diät.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frau  Pso

Hallo,

auch ich nutze die Möglichkeit, mich kurz vorzustellen. Ich bin jetzt 66 Jahre alt und habe seit Mai diesen Jahres Schuppenflechte. Seit dem war ich bereits vier mal im Krankenhaus. Krebs wurde ausgeschlossen. Aber ich habe immer zwei Wochen nach dem Krankenhausaufenthalt wieder einen Schub und offene Füße. Die schmerzen so, dass ich nicht mehr auftreten kann und dazu kommt Wasser in den Beinen. 

Ich bin aber aktiv, Nichtraucher und trinke nicht. Übergewicht habe ich auch nicht. 

 

Meine Frage: Hat jemand Erfahrung, was gegen offene Füße hilft? Wie bekommt Ihr Eure Schuppenflechte in den Griff?

Ich bin verzweifelt. 

Die Ernährungsumstellung hört sich interessant an. Gibt es dazu noch etwas Genaueres?

Vielen Dank schon einmal.

Vera

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Zander59 - david7a - und Frau Pso -

 

Willkommen in diesem informativen Forum. Ich hoffe, dass ihr euch hier wohlfühlt und viele Tipps und Anregungen bekommt, die euch helfen -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Trinity
Meine Frage: Hat jemand Erfahrung, was gegen offene Füße hilft? Wie bekommt Ihr Eure Schuppenflechte in den Griff?

Ich bin verzweifelt. 

 

Hallo und herzlich Willkommen allen Neuen :)

 

Mir haben Eichenrinde-Fußbäder sehr gut gegen offene Füße durch Pso geholfen.

 

Hier vielleicht noch ein hilfreicher Thread:

http://www.psoriasis-netz.de/community/topic/14423-schub-in-den-fusen-wie-lauft-ihr-dann/?hl=eichenrinde#entry236250

 

Gute Besserung.

LG Trinity

Edited by Trinity

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • JuDo
      By JuDo
      Hallo an Alle.
      Ich nehme seid 1 Jahr verschiedene Medikamente gegen Psioraris die mein Immunsystem schwächen.
      Soll ich jetzt mein Medikament, zur Zeit Otezla, wegen Corona absetzen?
      Und wie geht das Ausschleichen.
    • Marc_1986
      By Marc_1986
      Hallo zusammen, 
      ich nehme jetzt seit Anfang November Otezla und bin inzwischen bei Woche 9 angelangt. Die Nägel scheinen sich etwas zu bessern, ein Zeh schmerzt weniger, andere jedoch nach wie vor. 
      Was mir Sorgen bereitet ist die Haut. Hier ist noch keine großartige Verbesserung sichtbar. Die Kopfhaut schuppt vielleicht etwas weniger, aber nicht wesentlich. Nach wie vor bilden sich jeden Tag neue Schuppen. Und auch die Rötung an den Beinen hat sich nicht verbessert. Dafür blühen Stellen im Intimbereich wieder stark auf.
      Wann habt ihr eine deutliche Verbesserung der Haut bemerkt? In der Packungsbeilage steht ja zwischen der 6. und 8. Woche. Da bin ich nun ja drüber hinaus. Habe Angst, dass nach Fumaderm nun auch Otezla wirkungslos bleibt. 
      Liebe Grüße Marc 
    • Linnda
      By Linnda
      Hallo zusammen,
      Ich nehme Otezla nun seit Juli 2016. 2 Jahre hat es wirklich gut geholfen, so dass ich die Nebenwirkungen (leichte Übelkeit und Durchfälle) gern in Kauf nahm. Die Gelenkbeschwerden besserten sich deutlich, die Haut  zufriedenstellend. Nach 2 Jahren dann wieder neue Arthritis-Schübe, Verschlechterung des Hautzustandes, dafür keine Nebenwirkungen mehr. Jetzt, nach 2 Jahren und 8 Monaten,  werde ich auf Enbrel umsteigen müssen.
      Hat jemand von Euch so einen Wirkungsverlust erlebt? Beim Stöbern hatte ich eher den Eindruck, dass Otezla wegen der Nebenwirkungen abgesetzt wurde.
      Linnda
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.