Jump to content
ChrisH.

Vitamin D und Fumaderm

Recommended Posts

ChrisH.

Hallo.

Ich brauche mal wieder ein paar Ratschläge von euch. Meine Schuppenflechte ist derzeit wieder schlechter, so dass ich am Überlegen bin, ob die Einnahme des Fumaderm wirklich etwas bringt. Wie ihr vielleicht schon an anderer Stelle gelesen habt, nehme ich die blauen seit Sommer vergangenen Jahres. Aktuell in der Dosierung 2-1-2.

Sehr interessant finde ich nun aber folgenden Sachverhalt, der mich zur Überlegung bringt, ob ich mit anderen Medikamenten vielleicht mehr Erfolg hätte. Ich nehme seit Ende vergangenen Jahres auch Vitamin D zur Unterstützung ein. Ich nehme davon 3x täglich eine Tablette mit 1000 I.E. was meinem Hautbild ein wenig Hilfe bringt. Allerdings hatte ich vor gut einem Monat das Problem, dass ich die Tabletten beim Einkaufen nicht bekommen habe. Also habe ich sie testweise kurzzeitig ausgesetzt, was dazu führte dass mein Hautbild sehr schnell schlechter wurde. Nachdem ich nach rund 3 Wochen wieder begonnen hatte 3000 I.E. am Tag zu nehmen wurde das Hautbild wieder besser. Ich habe zum Wiedereinstieg eine Dekristol 20.000 von meinem Mann genommen, und nun wie gesagt pro Tag 3000 I.E. Kann es denkbar sein, dass mir das Fumaderm gar nicht hilft, sondern das Vitamin D3 bei mir Erfolge zeigt? Wie viel darf man davon pro Tag nehmen? (Anzumerken ist eventuell dass ich tagsüber vom Sonnenlicht aufgrund meiner Arbeit in einer Lagerhalle nichts mitbekomme). Mein Hautarzt ist leider nicht mal ansatzweise auf die Idee eines Vitamin-D-Mangels gekommen...

Muss ich zum Vitamin D auch unbedingt Vitamin K oder ähnliches nehmen? In welchem Verhältnis?

Wie kann ich das Fumaderm am besten absetzen? Laut meinem Hautarzt soll ich das nicht einfach so machen...

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Waldfee

Hallo ChrisH,

zum Fumaderm kann ich Dir leider nichts sagen, aber zum Vitamin D 3. 

Ich nehme seit 4 Jahren täglich 5000er D 3, aber immer mal Pausen dazwischen. Unter 5000 er bringt es meiner Meinung nach nichts. Meine damalige katastrophale Haut und Gelenkschmerzen wurden weitgehenst besser, sodaß andere Medis wie Otezla gut helfen konnten.Ich muß anmerken, daß ich nicht in die Sonne darf. 

Mein Mann nimmt seit  heute Dekristol 20000 mit K2 .Die Vorgabe ist 3 mal in der Woche, aber wollen daß auch nur auf 3 -4 Wochen  beschränken, bis seine Beschwerden sich gebessert habe. Also für die Gelenke würde ich es versuchen, aber für die Haut reichen die 5000 er D3. Ich wünsche Dir alles Gute.LG Waldfee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Supermom

Seit ich Simponie spritze ist mein Vitamin D im Keller. Schlucke 2x wöchentlich 20000er und bin berufstechnisch tgl draußen, seitdem ist er zumindest wieder sichtbar im Blut :daumenhoch:

Mir gehts aber gut und somit sehen weder die Rheumatologin noch ich weiteren Handlungsbedarf.

bearbeitet von Supermom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChrisH.

Was passiert denn, wenn ich täglich 4000 bis 5000 I.E. nehme und das dann ohne Vitamin K? Oder ist das K2 zwingend erforderlich?

Wo könnte ich denn Vitamin K bekommen? Komischerweise habe ich es heute in der Drogerie nicht gefunden. Oder habe ich nach dem falschen Namen gesucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtig:

Wir verwenden auf unserer Seite Cookies. Du kannst mehr darüber lesen oder einfach weitermachen.