Jump to content
2209

APP oder Websuche zur Findung von Produkten OHNE definierbare allergische Stoffe gesucht

Recommended Posts

2209

Hallo,

es wurden allergische Reaktionen auf Colophonium und Duftstoff-Mix fesgestellt. Nun bemühe ich mich herauszufinden welche Dinge ohne diese Stoffe ich benutzen kann. Dazu gibt es genug Suchergebnisse im Web oder per APP. All die muss ich aber durchlesen und die Inhaltsstoffe abchecken.

Wer kennt Möglichkeiten andersrum nach (beispielsweise) Waschmittel, Deo oder sonstwas zu suchen und dann (automatisiert, meinetwegen auch nach vorheriger Eingabe der Stoffe die unverträglich sind) entsprechende Produkte aufgelistet zu bekommen? Es muss keine kostenlose APP sein. Wenn ich haben kann, was ich suche, dann zahle ich auch gerne dafür.

Es wäre schön, wenn jemand einen Tipp abgeben könnte.

Danke und Gruß
Wolfgang

Edited by 2209

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der_Björn

Hast du dir schon mal die App "Codecheck" angeschaut?  evtl wäre das etwas in die Richtung.

Gruß Björn

Share this post


Link to post
Share on other sites
2209

Hallo Björn,

Codecheck hatte ich heute mal angesehen. Da konnte ich aber nur den Barcode eines  Produktes scannen und mir angucken welche Inhaltsstoffe drin sind.

Habe ich eventuell übersehen, dass ich auch nach Produktgruppen unter Ausschluß bestimmter Inhaltsstoffe suchen kann? Kennst du die App genauer und kannst mir einen Hinweis geben, wie ich da suchen müsste?

Danke und Gruß
Wolfgang

Edited by 2209

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der_Björn

Ich glaube, du kannst dir ein eigenes Profil anlegen, wo du zb Inhaltsstoffe angeben kannst etc, und dann manuell nach entsprechenden Produkten suchen. Aber sicher bin ich mir da nicht zu 100%.  Ich hab die App selbst erst seit heute, und hab mich bisher nur mal kurz damit befasst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • Atha
      By Atha
      Meine Lieben,
      Ich bin eine von unzähligen Jugendgruppenleiterininnen hier in Deutschland, die Woche für Woche ehrenamtlich ihre Arbeit machen und auch ihren Urlaub opfern. Das tue ich auch gerne. Ich liebe diese Kids und bin gerne ihre Gruppenleiterin, ich bin gerne Pfadfinder!
      Doch in diesem Sommer hat es nahe der Nordhessischen Stadt "Immenhausen" ein großes Zeltlager für ca. 4000 Personen. Ich wurde gefragt, ob ich vielleicht Lust hätte, dort eine Handarbeits-AG anzubieten. Klar habe ich Lust, häkel ich doch seit Dezember Massenweise "myBoshi-Mützen" und soweiter!
      Ein Teil hier kennt mich und weiß, dass ich mir finanziell keine großen Sprünge erlauben kann. Daher kann ich mir es finanziell leider auch nicht erlauben, unmengen an Wolle zuzukaufen. Meine eigenen Reste, ca. 500g, opfere ich selbstverständlich. Der Versuch, bei großen und kleinen Herstellerfirmen bezüglich unterstützung kam keinerlei Rückmeldung, leider.
      Daher wollte ich einmal fragen, ob vielleicht noch jemand Reste hat und diese für einen guten Zweck abgeben könnte/würde?
      Mein Verein ist gemeinnützig anerkannt, also ist es auch möglich, eine Spendenquittung über den Warenwert auszustellen, wenn dies gewünscht ist.
      Bevor ich hier lange ausführlich noch berichte, erzähle ich gerne per Persönlicher Nachricht von dem Zeltlager und unseren Ideen, ich freue mich, über eure Nachrichten!
      Vielen Dank für eure Zeit, die ihr euch fürs lesen genommen habt,
      Claudia
    • rene r
      By rene r
      Fotoaustellung „Hautnah“

      Gesucht werden Menschen mit Schuppenflechte, die in der Region Frankfurt, Aschaffenburg, Würzburg leben und bereit sind sich fotografieren zu lassen.
      Geplant ist eine Fotoausstellung um auf die Psoriasis aufmerksam zu machen.
      Man sollte die betroffenen Stellen sehen können (keine Aktfotos). Im Vordergrund sollte der Mensch stehen der selbstbewusst mit seiner Psoriasis umgeht, die erkrankten Stellen sollten erst bei genauerem betrachten des Fotos sichtbar sein.
      Das Alter spielt keine Rolle.
      Die ersten Fotos sind hier zu sehen:
      http://www.psoriasis...um/762-hautnah/
      http://www.rene-reit...en/Hautnah.html
      Interessenten melden sich bei:
      rené reiter
      info@rene-reiter.de
      www.rene-reiter.de
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.