Jump to content
Gatr000

Psoriasis pustulosa

Recommended Posts

Gatr000

Habe aufgrund von zu viel Stress seit letzten Jahr o.g. Form der Schuppenflechte an den Händen bekommen. Von meiner behandelnden Hautärztin habe ich außer der Feststellung um was es sich handelt und der Verschreibung Kortison haltiger Hautcreme keine Behandlungshinweise etc. erhalten außer dem Hinweis muss ich ausprobieren. Habe einiges im Netz gelesen. Behandlung derzeit mit Daivobert und sonst mit Creme Eubos.  Im Sommer war alles abgeheilt. Jetzt beginnt es gerade wieder, daher fand ich es interessant über dem Zusammenhang zwischen Vitamin D3 und Schuppenflechte zu lesen. Möchte dies gern ausprobieren. Was empfehlen Sie, Messung des Vitamin D3 Spiegel veranlassen?? Oder wie wäre die empfohlene  Herangehensweise, möchte natürlich nicht um sonst irgendwelche Mittel schlucken. Meine Hautärztin kann ich diesbezüglich vergessen, von Ihr kommt außer der Empfehlung mit meiner Arbeit aufzuhören nichts. 

Vielen Dank im Voraus

Gabriele Trenner

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ioanna.Charitidou

Hallo,

bei einer Psoriasis pustulosa der Hände oder Füße gibt es gut etablierte systemische Therapien wie z.B. eine Therapie mit Vit-A-Derivaten auch in Kombination mit Bestrahlung, Cyclosporin A (kurzfristige Therapie) oder Methotrexat oder Otezla.  

Wenn Sie keine innerliche Therapie möchten, kann vielleicht eine Bestrahlungstherapie über ca. 20 Sitzungen erstmal eingeleitet werden. Sicherlich müssen Sie weiterhin dermatologisch betreut werden, damit die Therapie auch angepasst werden kann.

Grüße,

Charitidou

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Similar Content

    • AnTe
      By AnTe
      Mein Sohn (11) hat seit einem Monat die Diagnose Pso gestellt bekommen. Ich habe immer wieder gelesen, dass Vitamin A, C, D oder auch Zink und Selen eine Rolle spielen. Nun haben wir am Montag einen Arzttermin und ich frage mich, ob ich das anspreche und eine Blutuntersuchung verlangen sollte? Wer hat da welche Erfahrung gemacht? Danke im Voraus für Eure Hilfe
    • Cissy
      By Cissy
      Hallo zusammen
       
      Ich lebe schon seit ich 18 bin mit Psori und das heisst schon seit fast 30 Jahren. Diese Plattform habe ich heute aber zum ersten Mal entdeckt. Das ist super, dass man sich da austauschen kann.
      Ich hatte immer rote, juckende Flecken an den Ellbogen, Knien, aber auch sonst an Druckstellen, z. B. von den Schuhen. Wenn Schuhe Riemchen hatten, dann bekam ich dort Psori und im letzten Sommer hatte ich, ursprünglich von einem Mückenstich, eine grosse Stelle am Bein (ca 10x10cm) die ständig grösser wurde.
      Im letzten Sommer habe ich mit einer Vitaminkur angefangen. Einfach so, zur allgemeinen Verbesserung der Gesundheit und siehe da, nach ca 4 Monaten begann meine Psoriasis zu verschwinden. Jetzt, nach 8 Monaten ist sie ganz weg. Spurlos verschwunden.
       
      Ihr könnt euch vorstellen wie begeistert ich bin. Ich nehme die Vitamine weiterhin und werden nicht aufhören, denn sie schaden nicht, im Gegenteil, ich fühle mich total super.
       
      Mein Sohn ist gerade 17 geworden und jetzt zeigt sich bei ihm genau die gleiche Art Psoriasis wie bei mir. Ich habe ihm natürlich sofort die Vitamine gegeben und es beginn bei ihm schon zu wirken.
       
      Jeder Mensch ist anders und es gibt keine Wunder, aber das wollte ich doch sehr gerne mit euch teilen.
      Meldet euch, wenn ihr mehr wissen wollt.
       
      Liebe Grüsse
       
      Cissy
       
       
       
       
    • Claudia
      By Claudia
      Eine Ärztin hat mir empfohlen, wegen meiner Psoriasis palmoplantaris Vitamin-D-Tabletten zu nehmen. Was ist Ihre Meinung dazu?
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.