Jump to content
Sammy03

jemand Erfahrung mit Taltz?

Recommended Posts

Sammy03

Hallo liebe Community,

aufgrund des Wirkverlustes von Humira, wurde erst kombiniert mit MTX und nun soll ich Taltz nehmen ( Ixekizumab ) weiter in Kombi mit MTX . Hat jemand hier Erfahrung damit ? 

Und gleich noch eine Frage , ist noch jemand hier der auch zusätzlich unter starken Muskelschmerzen leidet ? habe das jetzt zum 2x dieses Jahr während eines Schubes zusätzlich zu den Gelenk/Sehnenentzündungen. Die Schmerzen sind so schlimm das ich teilweise kaum laufen kann. Sogar beim essen merke ich die Kiefermuskulatur die teilweise auch anschwillt dabei. 

Dieses mal habe ich sogar eine CRP Erhöhung was ich sonst fast nie habe . 

Danke für eure Antworten vorab ! 

LG Sammy 

Share this post


Link to post
Share on other sites

falk75

Hallo Sammy.

Auch ich hatte Taltz in Verbindung mit MTX genommen . Leider hatte ich immer kurz nach der Injektion Atemnot und Herzrasen bekommen. So schlimm das ich sogar nach der ersten Spritze ins KH musste .Nach der dritten Injektion wurde es immer noch nicht besser und mein Arzt beschloss auf Stelara zu wechseln. Die erhöhten Werte können auch von dem MTX kommen . War bei mir auch so, so das ich es mir nur noch alle 2 Wochen spritzen darf. 

Das mit den Gelenkschmerzen kenn ich genau. Diese Krankheit geht bei mir auch komplett auf den ganzen Körper. Gelenke schwellen an und knacken . Muskeln schmerzen ohne ende , der Rücken Muskulatur ist komplett hart. Ich wünsche dir , das du mehr glück mit Taltz hast. Weil geholfen hat es schon gut. Meine Haut war nach 2 wochen komplett frei von Plaques.

Ich habe schon oft gelesen, das ihnen Taltz gut geholfen hat ganz ohne NW. 

Aber leider reagiert da jeder Körper anders drauf. Aber wenn du in guten ärztlichen Händen bist , dann würde ich es auf jeden Fall damit versuchen. 

Viel Glück !

Gruß Falk

Share this post


Link to post
Share on other sites
23Dezember

Hallo Samy,

Ich wurde vor kurzem von Cosentyx auf Taltz umgestellt, mein Beschwerdenbild ist fast identisch.

In Woche 0 habe ich mit 2 pens gestartet, nächste Woche geht's dann weiter.....

Bis jetzt hat sich leider noch nicht wirklich etwas getan....braucht auch bis zu 4 Wochen zum wirken.

Der Pen ist meiner Meinung nicht gelungen, sehr schmerzhaft das Teil ich habe auf Spritzen umgestellt.

Nächste Woche weiß ich mehr.

Viele Grüße und alles Gute

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Psoko23

Hallo, ich habe nach mtx, weil ich mit den Nebenwirkungen nicht klar kam, im Oktober 2018 taltz bekommen. Die erste injektion bekam ich unter Aufsicht, da dieser Wirkstoff auf Eiweißen gezüchtet wird und ich eine Eiweiß Unverträglichkeit habe. Zum Glück ging alles gut. Mittlerweile muss ich nur noch einmal im Monat spritzen und muss sagen: es gibt für mich nichts besseres! Meine Haut ist mittlerweile erscheinungsfrei (Befall vorher 80%). Die Gelenkschmerzen sind zwar nicht weg aber immerhin gemindert. Als Nebenwirkungen bei mir, kann ich mittlerweile lediglich gelegentlich Mundschleimhaut Entzündung feststellen. Das hat bei mir lediglich zu ein wenig Gewichtsverlust geführt, was mir aber auch nicht schadet;-) ich wünsche viel Erfolg und dass es bei dir den gleichen Effekt hat! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Hallo @Psoko23

Willkommen noch von mir. :) 

Mein Mann nimmt Taltz, und er meint, dass es während des Spritzens ganz schön brennt – mehr als bei anderen Spritzen, die er vorher hatte. Klar, das ist nach kurzer Zeit vergessen. Merkst du das auch?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Psoko23

Hallo Claudia, vielen lieben Dank :) ja das habe ich auch. Auch manchmal ein paar Tage nach dem spritzen. Ich nehme dann schon Mal Arnika Salbe oder ein anderes Schmerzgel. Aber ich finde für diese Wirkung, ist auch das annehmbar. Bin im letzten Jahr im Sommer zum ersten Mal nach zwanzig Jahren wieder im Kleid unterwegs gewesen und im Schwimmbad 😊das ist ein Lebensgefühl... Da nehme ich den kurzen Schmerz gerne in Kauf. Hat er denn den pen oder die Spritze? Hatte beides schon und muss sagen, dass der pen schon mehr brennt. Aber ich kann das einfach nicht mit der Spritze, also bleibe ich beim Pen. Es kommt auch immer drauf an, wo ich mir den setze. Ein wenig höher, fast parallel zum Bauchnabel ist es bei mir zum Beispiel  etwas besser

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matjes

Hallo Psoko23, :tw_smile:

ich spritze auch seit November Taltz, als Pen. 

Ja, es brennt schon etwas mehr als meine bisherigen Biologics. Ich kann jedoch von mir sagen, das es nicht sehr lange anhält, so nach 5 Min. ist das Brennen meist vorbei.

Ich vertrage es recht gut und hoffe, es zeigt längere Wirkung bei mir als Cosentyx. 

Dir wünsche ich weiterhin viel Erfolg damit .

Lieben Gruß, Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites
Psoko23

Hallo Martina 😊 dir wünsche ich ebenfalls viel Erfolg mit taltz! Ich denke dass die Schmerzen danach mit meiner Eiweiß Unverträglichkeit zusammenhängen. Habe dann meist eine kleine Beule. Mal juckt sie oder tut halt weh.  Müsst mich Mal nach einer Grippeimpfung sehen... Der Stoff wird ja auch auf Eiweiß aufgebaut... 

Da ist taltz echt harmlos. Aber solange es so toll hilft, habe ich da kein Problem mit😉 selbst meine nagelpso hat sich schon um einiges gebessert.

LG Nadine

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Hallo zusammen,

heute habe ich grünes Licht von meinem Lungenarzt bekommen, meine Werte Asthma und Bronchitis sind stabil, so daß ich morgen meinen 3. Versuch mit Taltz starten kann. Ich versuche, locker mit dem Medi umzugehen und hoffe sehr, daß ich dieses Mal die Therapie durchziehen kann. Mein Hausarzt ist der Meinung, daß dieses Medikament nach seinen Erfahrungen her schon eine gute Wahl für mich wäre. Na dann schaun mer mal.....

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matjes

Liebe Waldfee, 

ich wünsche dir das alles gut für dich wird und du diesmal Erfolg haben wirst.:tw_smile:

LG Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites
Anderl76

Hallo zusammen

Ich bekomme seit anfang März 2019 Talz als Fertigpen.

Ich habe jetzt die 3 Spritze bekommen und muss sagen ich bin begeistert.

Von ca. 80% befall hab ich jetzt noch ca. 10% tendenz fallend.

Bei mir treten fast bzw. gar keine Nebenwirkungen auf, bis auf dass ich die ersten 1- 2 Tage nach dem spritzen leicht erkältet bin.

Ich hoffe ich konnte euch mit meiner Erfahrung mit Talz ein nisschen weiterhelfen.

Grüße 

Anderl

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Waldfee

Meine Kurzmeldung zum Taltz:

gute Wirkung, bisher keine Nebenwirkungen :)!

Ein Glück, daß ich schon Erfahrungen mit der Anwendung habe. Da hat doch der Doc auf die Packung Taltz geschrieben: aller 4 Wochen 1 Pen. Anruf von mir und der Apotheke in seiner Praxis: ja, aller 4 Wochen. Ein erneuter Anruf, Unfreundlichkeit der Schwester, hat sich dann bequemt, den Doc nochmal zu fragen. Antwort: Ich solle es so handhaben wie bisher. Da haste Töene! 

Also richtig ist, erst 2 Pens, dann 1 Woche  später 1 Pen, danach bis zur 12. Woche aller 14 Tage 1 Pen. 

 In verschiedenen Praxen habe ich den Eindruck, es werden immer mehr Patienten oder andersrum, es werden immer weniger Fachärzte, die dann überarbeitet sind. Folge: s.o.  LG Waldfee

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fussballfan

Ich werde  nächste Woche Dienstag  mit Taltz  anfangen , hoffe es wirkt recht zügig ,   sowie ich blühe  brauche ich langsam etwas was zügig hilft .

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matjes

Hallo Andrea, 

ich wünsche dir guten Eregolg mit Taltz, das es dir schnell hilft und lange anhält. 

Ich bin sehr zufrieden damit und hatte auch recht schnellen Erfolg.

Alles Gute für dich!

LG Martina

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fussballfan
vor 15 Stunden schrieb Matjes:

Hallo Andrea, 

ich wünsche dir guten Eregolg mit Taltz, das es dir schnell hilft und lange anhält. 

Ich bin sehr zufrieden damit und hatte auch recht schnellen Erfolg.

Alles Gute für dich!

LG Martina

Hallo Martina ,

danke dir  für deine Worte..... Das ist erstmal das letzte Medikament welches für mich in Frage kommt . Natürlich denke ich drüber nach , was ist , wenn es nicht klappt ......

Es MUSS mir helfen , ganz einfach .

Xeljanz  hat bei den Gelenken recht gut und schnell gewirkt , aber meine Haut ist eine einzige  Katastrophe.

 

Weißt du wie es mit Op´s  unter Taltz aussieht  ?

Meine Galle muss wohl noch raus , das erfahre ich aber erst am Mittwoch , am Dienstag  soll mit Taltz gestartet werden

 

LG zurück ,

 

Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donna

Hallo Andrea

Ich hatte vor 2 Jahren eine Hüft OP allerdings mit Cosentyx. Nach absprache mit den Arzt musste ich die Spritze

nur einmal aussetzen. Es ist immer wichtig so etwas  mit den behandelten Ärzten abzusprechen.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg damit. LG Donna

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wippi

Hallo, bin 65 und habe seit meiner Kindheit PSO, dazwischen mal einige Zeit Ruhe, dann ab dem 45.Lebensjahr immer enorme Schübe, alle Therapien durchgemacht, Medikamente brachten schreckliche Nebenwirkungen, jetzt endlich wurde die Spritzenkur mit Taltz bewilligt und ich sage euch, ich bin ein neuer Mensch, wirkt enorm und keine Nebenwirkung, habe jetzt die 3.Spritze und meine Haut hat sich so gebessert, dass ich den ganzen Tag in den Spiegel schauen könnte,  allen, die diese Therapie machen oder machen können, viel Glück

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matjes

Hallo Andrea, 

in Bezug auf OP`s habe ich überhaupt keine Erfahrung. Da kann ich dir nicht weiterhelfen, aber du wirst den Doc schon löchern deshalb und das Ergebnis würde mich auch interessieren.

Es kann ja immer mal was sein...

Alles Gute für die OP !

Lieben Gruß, Martina:tw_smile:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fussballfan

Hey Matjes,

Also , meine Galle wurde letzten Freitag entfernt , nach Absprache mit der Rheumatologin  muss ich mit dem Taltz 2 Wochen pausieren . Die Pause wohl wegen der Wundheilung .  Anfangsdosis habe ich bekommen , nach 2 !! Tagen deutliche Besserung der Gelenke und bei der Haut konnte ich zusehen wie sie sich bessert . Es ist nicht komplett weg , aber mega deutlich besser , erste Stellen sind  verschwunden .

Lieben Gruß

Andrea

Share this post


Link to post
Share on other sites
Matjes

Hallo Andrea,

prima, das es dir so gut hilft. 

2 Wochen pausieren hört sich ja nicht so tragisch an.

Ich drücke dir die Daumen, das es weiterhin besser wird und dann gut bleibt.

Ich bin auch immer noch sehr zufrieden damit.

Liebe Grüße, Martina:tw_smile:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • uhhu
      By uhhu
      Nach langer Zeit habe ich mal wieder einen Hautarzt besucht, in der Hoffnung an einer Studie zu Ixekizumab teilnehmen zu können.
      http://www.sciclinics.de/klinische-studien/aktuelle-studien/psoriasis-vulgaris-schuppenflechte/
      Unglücklicherweise wird da anstatt gegen ein Placebo gegen MTX und Fumaderm getestet, Sodaß ich dankend abgelehnt habe. Möglicherweise hat aber jemand trotzdem daran Interesse. Die Studie soll aber nur ein paar Monate und nicht Jahre gehen.
      Aber überraschenderweise hatte der Arzt mir den Mund wäßrig machen können, da es möglicherweise/vielleicht/bald/demnächst eine neue jahrelange Studie zu Risankizumab geben soll.
      https://www.boehringer-ingelheim.com/press-release/boehringer-ingelheim-s-investigational-biologic-cleared-skin-better-ustekinumab-head
       
    • Isa61
      By Isa61
      Hallo zusammen,
      heute wieder mal ne Frage von mir, vielleicht geht´s ja noch jemanden so wie mir ?
      Seit über 6 Monaten habe ich beidseitig Hüftschmerzen, vorwiegend im sitzen und in der Nacht, die ist ca. 3:00 Uhr vorbei.
      Eine Diagnose gibt es leider nicht, da alle von mir aufgesuchten Ärzte denken mich mit verschiedenen Tabletten versorgen zu müssen.
      Gegen die PSA spritze ich mir 1x aller 14 Tage Humira.
      Nun wurde auch noch Osteoporose festgestellt mit keinen guten Werten. Hier nehme ich 1x in der Woche Dekristol 20000 und Alendronsäure 70 mg.
      Bin mir nicht sicher wo die Schmerzen jetzt her kommen, PSA oder Osteoporose?
      Wenn durch PSA kann es sein, dass Humira nicht mehr seine Dienste erfüllt ? Hab auch schmerzende Hände und Zehen.
      Bitte schreibt mir, wenn Ihr auch Probleme mit der Hüfte habt.
      Danke an alle, Isa
    • Edge
      By Edge
      Hallo ich mal wieder 🙄
      Wie ich ja bereits berichtete, wird bei mir seit Oktober 18 Humira angewendet. Binnen kürzester Zeit war ich zu 90% beschwerdefrei.
      Dann kam ein heftiger Infekt über Weihnachten und ich setzte auf Anraten der Uni Düsseldorf 1x aus.
      Dann wieder eingestiegen pünktlich und seit 3 Wochen kann ich täglich wieder zusehen, wie es wieder los geht an den Fingern.
      Denke hierbei an ein klassisches Therapieversagen. 
      Die Hautklinik in Düsseldorf ist mega schwer zu erreichen und bitten einen Termin via E Mail zu vereinbaren.
      Das wiederum würde noch einige Wochen bedeuten bis ich dort einen Termin bekomme. Echt ziemlich doof.
      Würde gern wissen ab wann man von Therapieversagen sprechen kann ?
      Gruss von der Hautfront
      Edge
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.