Jump to content

Recommended Posts

Hallo zusammen , 

hat vielleicht schon einer Erfahrung mit schwarzer Seife ? 

Mein Sohn hat die Schuppenflechte am ganzen Körper er hat schon sehr viel Therapien hinter sich  Lichttherapie Salben bis hin zu MTX  .

Kaufe auch Creme von Eucerin , Fenistil usw. ich weiß einfach nicht mehr weiter nun wollte ich die Schwarze Seife probieren und Aloe , ich muss auch dazu sagen er hat das Down Syndrom .

 

DSC00062.JPG

Link to post
Share on other sites

Hallo, es wird hier sicher noch eine Antwort von den Profis kommen. Ich selbst merke, dass die Ernährung ein entscheidender Faktor ist. Natürlich schmiere ich auch Salben, aber was bei mir am besten geholfen hat sind zwei Dinge.

1.) Mein Hautarzt hat gesagt, kein Schweinefleisch essen (das tierische Eiweis kann Schuld sein). Und ich merke das. Wenn ich kein Schweinefleisch esse, dann habe ich keine Flecken und wenn ich Schweinefleisch esse, dann kommen sie. Vielleicht sind es bei dir andere Nahrungsmittel, keine Ahnung. Aber man muss wissen, dass Ernährung jener Teil beim Menschen ist, mit dem wir den intensivsten Kontakt haben. Mehr als mit dem Partner oder der Kleidung. Wir schleußen sie komplett durch den Körper und nehmen sie auf. Daher ist das ein absolut wichtiger Teil den man betrachten könnte, wenn sonst nichts mehr hilft. Nahrung kann Medizin oder Gift sein, je nach dem was man ständig in sich hineinstopft.

2.) Sonne und Salzwasser. Wenn ich nach einer Woche Meerurlaub heim komme, dann sind die Flecken fast weg.

Das sind bei mir jene zwei Punkte die merklich auf die Krankheit einwirken. Keine Ahnung ob es bei jedem so ist. Wenn ich das Foto ansehe, dann habe ich nicht so viele Flecken und meine Flecken sind nicht ganz so rot und schuppen mehr. Wie gesagt, da gibt es sicher bald noch Rückmeldungen von anderen Forumsteilnehmern.

Alles Gute!
Wolfgang

Edited by Wolf359
Link to post
Share on other sites

Hallo genzi,

willkommen hier! Es ist sicher nicht einfach, für deinen Sohn die richtige Behandlung zu finden. Wenn er nicht sprechen kann und damit auch keine Beschwerden mitteilen ist es wahrscheinlich ein Rätselraten.

Ob irgendwelche Seifen die Schuppenflechte wirklich beeinflussen wage ich zu bezweifeln. Wichtig ist auf jeden Fall eine Ph-neutrale Seife, vielleicht mit Urea und da tut es auch ein preiswertes Produkt, so wird z.B. die von Aldi oder Rossmann oft sehr gut bewertet. Außerdem ist es wichtig, die Haut gut zu pflegen und sie mit einer neutralen Feuchtigkeitslotion einzucremen - besonders im Winter bei trockener Heizungsluft. Fenistil  ist ein Antihistaminika und wirkt z.B. gegen Sonnenbrand oder Insektenstiche. Ist bei Pso eher unwirksam. Falls der Juckreiz sehr schlimm ist helfen auch kühle Kompressen.

Was die Nahrungsumstellung anbetrifft - kann man auf jeden Fall mal ausprobieren - sofern dein Sohn da mitspielt. Allerdings hat die Ernährung kaum ursächlich etwas mit der Psoriasis zu tun. Allerdings kann sich das Hautbild mit eine zuckerreduzierten und ausgeglichenen Ernährung ganz allgemein verbessern und das ist auch für die Pso von Vorteil. Ein oft vergessener Punkt sind hier Limonaden und Fruchtsäfte.

Ein weiterer Vorteil einer gesunden Ernährung und Bewegung wäre auch eine Gewichtsreduktion, die sich oft positiv auf eine Psoriasis auswirkt.

Ich kann mir vorstellen, dass das vielleicht nicht so einfach ist, je nachdem wer deinen Sohn betreut müssten die dann alle mitmachen.

Erfolg!

Hat eigentlich das Otezla geholfen?

 

Edited by sia
ergaenzt
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb sia:

Hallo genzi,

willkommen hier! Es ist sicher nicht einfach, für deinen Sohn die richtige Behandlung zu finden. Wenn er nicht sprechen kann und damit auch keine Beschwerden mitteilen ist es wahrscheinlich ein Rätselraten.

Ob irgendwelche Seifen die Schuppenflechte wirklich beeinflussen wage ich zu bezweifeln. Wichtig ist auf jeden Fall eine Ph-neutrale Seife, vielleicht mit Urea und da tut es auch ein preiswertes Produkt, so wird z.B. die von Aldi oder Rossmann oft sehr gut bewertet. Außerdem ist es wichtig, die Haut gut zu pflegen und sie mit einer neutralen Feuchtigkeitslotion einzucremen - besonders im Winter bei trockener Heizungsluft. Fenistil  ist ein Antihistaminika und wirkt z.B. gegen Sonnenbrand oder Insektenstiche. Ist bei Pso eher unwirksam. Falls der Juckreiz sehr schlimm ist helfen auch kühle Kompressen.

Was die Nahrungsumstellung anbetrifft - kann man auf jeden Fall mal ausprobieren - sofern dein Sohn da mitspielt. Allerdings hat die Ernährung kaum ursächlich etwas mit der Psoriasis zu tun. Allerdings kann sich das Hautbild mit eine zuckerreduzierten und ausgeglichenen Ernährung ganz allgemein verbessern und das ist auch für die Pso von Vorteil. Ein oft vergessener Punkt sind hier Limonaden und Fruchtsäfte.

Ein weiterer Vorteil einer gesunden Ernährung und Bewegung wäre auch eine Gewichtsreduktion, die sich oft positiv auf eine Psoriasis auswirkt.

Ich kann mir vorstellen, dass das vielleicht nicht so einfach ist, je nachdem wer deinen Sohn betreut müssten die dann alle mitmachen.

Erfolg!

Hat eigentlich das Otezla geholfen?

 

 

Link to post
Share on other sites

sorry , was meinst du mit Otezla das MTX hat er schon mit 4 Jahren bekommen , dann abgesetzt mit 20 hat er es wieder nehmen sollen doch das hat er nicht mehr vertragen , es war die Hölle. Leider hat er auch noch mit Magen zu tun und Arthritis und öfters richtige RheumaSchübe .

wie gesagt alles ausprobiert z.Z geht es wieder . Er zieht sich immer die ganze Haut ab , es geht wie Pergament ab .

Lieben Dank für die Hilfe es ist schön mit jemanden zu reden der selbst Erfahrung hat 

LG  

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • MimiSia
      By MimiSia
      Hallo zusammen,
      Ich bin hier absoluter Anfänger. Ich versuche, meine Geschichte der letzten 5 Wochen kurz zu halten:
      vor ca. 5 Wochen hat mein Fuß angefangen zu jucken. Nach ein paar Tagen sehe ich an der Fußsohle eine runde "Wunde" mit Schorf, Rissen, nässend und unglaublich juckend und am nächsten Tag auch sehr schmerzhaft.. Dachte ich: Mist! Fußpilz. Als Arzthelferin braucht man ja keinen Arzt... Hol mir Pilzcreme. Nach 2 Wochen keine Besserung, gehe zu meiner Hausärztin, gibt mir für 10 Tage Salbe mit Cortison, Mykotikum und Antibiotikum. Kurze Zeit eingedemmt, dann wird´s schlimmer und fängt auch an den Händen an.
       Also zum Hausarzt. Der schaut drauf, sagt Schuppenflechte, gibt mir ein Rezept mit Salbe ohne Cortison und sagt, in 4 Wochen sehn wir uns wieder. Äh... und nu?
      Also, die Woche drauf zum anderen Dermatologen, der schaut drauf, sagt Schuppenflechte, sicherheitshalber Probe auf Pilz, gibt mir Rp. mit Cortison und sagt in 4 Wochen sehn wir uns wieder...
      Allerdings war es dann so schlimm, dass ich nicht mehr laufen konnte, jeder Handgriff tat weh. Und dieses Jucken und gleichzeitige Brennen! Deshalb auch Schlafentzug, deshalb auch jeden Morgen Tränen verdrücken müssen.... Also hab ich letzten Freitag mit der Cortison Salbe angefangen. Die Hände sind besser, bei Füßen habe ich nach 4 Tagen wieder eine neue Stelle mit diesem Riß, der natürlich sch... weh tut. Laufe grad wieder auf Zehenspitzen.
      Hab mit meiner Heilpraktikerin gesprochen: werde mit ihr die Cortisonsalbe ausschleichen lassen und dann werden wir nach einem Mittelchen für mich suchen. Meine Seifensiederin (die "witzigerweise" auch Schuppenflechte hat, allerdings in anderer Form) macht mir ein Balsam fertig und soll das dann auftragen.
      Habe die letzten 2 Wochen nichts anderes getan, als im Internet zu lesen, was die Diagnose für mich jetzt eigentlich bedeutet (da von den Ärzten gar keine Info kam und sie wußten, dass ich AH bin, der 2. wohnt sogar bei mir im Dorf...): Symptome, Therapie, auf was ich achten muß, was alles auf mich zu kommen kann usw.
      Als ich hier so ein bißchen durchgelesen habe, wurde mir allerdings mal kurz schlecht, wie schwierig dieses Thema eigentlich ist!
      Ich werde sehn, was noch alles kommt.
      LG aus Bayern MimiSia
    • Catriona
      By Catriona
      Mal wieder Zeit für eine schamlose Werbeaktion meinerseits...
      Seit einigen Wochen benutze ich die Kiefernteerseife von Caria Natural Soap und bin ernsthaft begeistert, wie gut sie meine Herde entschuppt und wie wenig neue Schuppen sich bilden. Eine Weile lang habe ich noch abends mit der Steinölsalbe geschmiert, mache ich aber wegen des Geruchs zur Zeit nicht mehr. Meine Haut ist immer noch eine Baustelle, aber wenigstens hinterlasse ich keine Rieselspuren mehr. Die Seife hab ich zuerst noch über Amazon bestellt, allerdings bekommt man sie zur Zeit nur noch über die Homepage der Firma. Für meine Haare ist sie leider auf Dauer nicht optimal, weil sie sie ein bisschen dunkler gefärbt hat, meine Kopfhaut mochte sie allerdings schon. In der Teerseife ist folgendes drin: 
      Saponified oils of Olea Europaea (Olive) Fruit Oil, Cocos Nucifera (Coconut) Oil, Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter, Pinus Palustris (Pine) Wood Tar, Ricinus Communis (Castor) Seed Oil, Sodium Chloride (salt) - auf deutsch: verseifte Öle - Olivenöl, Kokosöl, Kakaobutter, Kiefernteer, Rizinusöl, Salz.
      Lange Rede, kurzer Sinn: wer noch nach einer tollen Teerseife sucht, die auch sonst nur hautfreundliche Inhaltsstoffe hat, ist hier gut bedient.  Anwendung ist auch denkbar simpel: einseifen, einwirken lassen, kühl abwaschen.
    • mkknipp
      By mkknipp
      Hallo Leute
       
      mein Name ist maik, bin 36 jahre alt und leide relativ schlimm unter schuppenpflechte.
       
      Meine Frage an euch ist ob sich einer mit dermabon auskennt, habe einiges darüber gelesen, habe mir dann eine bestellt und musste feststellen das sie von der farbe her relativ hell grün ist, auf allen fotos und bildern die ich finden konnte ist sie eher sehr sehr dunkel grün oder gar schwarz.
       
      als ich mit dem verkäufer gesprochen habe, sagte er mir das er noch nie andere gehabt hat und sie aus den usa kommen würde.
       
      achso dermabon steht genauso drauf und sie riecht nach teer.
       
      danke euch
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.