Jump to content

also will ich mich mal vorstellen


Recommended Posts

Hallo Zusammen,

ich bin Tobias, 31 und komme aus Schwerte.

Beruflich bin ich in der Gastronomie unterwegs...was die Sache mit der Schuppenflechte irgendwie kompliziert macht.

 

zur Geschichte:

Schuppen habe ich schon eine gefühlte Ewigkeit, mal mehr, mal weniger, lange Zeit dachte ich es liegt am Job da ich ständig Mütze tragen musste und darunter geschwitzt habe wie Sau....irgendwann aber veränderte sich mein Fingernagel, anfangs habe ich mir nichts dabei gedacht da ich mich kurz vorher ungünstig geschnitten hatte....als dann aber alles verheilt war blieben diese einkerbungen alles warten brachte nix, diese wegzupfeilen und zu polieren brachte nichts es half einfach gar nichts und sie kamen immer wieder....dann folgten weitere Fingernägel und ich beschloss irgendwann zum Arzt zu gehen.

was dann folgte werden wahrscheinlich schon mehrere hier durch haben: "ist alles halb so wild, mach dir keinen Kopf das geht von alleine weg" - mit der Aussage stand ich nun da und der Arzt konnte oder wollte mir nicht helfen, zu dem Zeitpunkt war ich am Niederrhein und da ticken die Uhren irgendwie anders, dann folgte der Umzug, neuer Job etc pp alles turbulent und irgendwie nebenbei, mit leichter Sorge immer auf die Fingernägel und sorge gehabt es könne ein Nagelpilz sein...dann in Schwerte angekommen und einen neuen Hausarzt gesucht, der schickte mich zum Dermathologen...das übliche Prozedere begann...Probe nehmen - einschicken und dann eine gefühlte ewigkeit (ca 6Wochen) auf Ergebnisse warten....kein Nagelpilz...gut dachte ich, alles easy alles kein Problem....die Ärztin sagte dann das sie eben den Chef zu Rate ziehen möchte und er solle sich persönlich ein Bild machen...."Kassenpatient?! Chef?! FUCK!!!!!!" so in etwa mein Gedankengang in dem Augenblick und es folgte die Diagnose "Psoriasis mit Nagelbefall - Autoimmunkrankheit und somit nicht heilbar" und genau in dem Augenblick endete das Gespräch, ich bekam ein Rezept in die Hand gedrückt für "Xamiol" und man wünschte mir alles gute...das wars...niemand den ich Fragen konnte, niemand der mir gesagt hat wie es weiter geht geschweige denn was ich tun kann..."geil! läuft beid dir!" dachte ich mir....das ganze ist nun gut 7 Monate her und in der Zwischenzeit habe ich ne menge Rumexperimentiert was hilft, was es schlimmer macht oder was einfach nichts verändert und bin im Zuge meiner suche immer mal wieder auf das Forum und die Einträge gestoßen...habe mich aber nie angemeldet...aus Scham? aus Stolz? ich weiß es ehrlich gesagt nicht....Köche sind ohnehin sehr spezielle Zeitgenossen was Krankheiten, Verletzungen oder andere Formen von "Schwäche" betrifft...wir werden darauf getrimmt Probleme selbst zu lösen und so lange der Finger nicht komisch absteht kann ma weiter arbeiten....aber immer wieder stelle ich fest das diese Erkrankung kein beschissener gebrochener Knochen ist, keine Schnittwunde oder Verbrennung nichts was einfach verheilt....so langsam kommt die Erkentniss das ich damit wohl oder übel irgendwie Leben und klar kommen muss was mir zugegebener maßen echt schwer fällt, besonders in meinem Job ist das übel wenn Bart, Gesicht und Haare teilweise übelst am Schuppen sind, alles knall rot oder es so stark juckt das man sich die Haut runterkratzen will...

ich habe vielleicht einfach die Hoffnung das ich hier merke a) ich bin halt nicht der einzige dem der scheiß an die Nieren geht und b) vll. noch Ideen zu finden was hilft odes es zumindest ein wenig lindert.

das ist meine Geschichte bis hier her....vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit...den nächsten Beitrag lesen sie zum Thema CBD...denn damit habe ich nun meine Erfahrungen gesammelt

 

Link to post
Share on other sites

Willkommen @Kokki

wie "händelst" du denn das mit der Schuppenflechte und der Gastronomie? Je nachdem, was du da machst, stelle ich mir das anstrengend vor.

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Claudia:

Willkommen @Kokki

wie "händelst" du denn das mit der Schuppenflechte und der Gastronomie? Je nachdem, was du da machst, stelle ich mir das anstrengend vor.

ich bin in einem Tagungshotel, mit entsprechend viel Gastkontakt....wie ich das händel ist eine gute Frage...ich habe sehr lange Haare und nen relativ langen Bart, da kann ich das meistens gut verstecken....mit Bartöl komme ich auch oft gut über den Tag weil es dann weniger "rieselt".
an den Fingernägeln gehts halt weil ich da ggf handschuhe tragen kann an Tagen an denen das besonders auffällig ist.

ist alles nicht ganz so einfach....mir wurde von einem Arzt prophezeit das ich wohl irgendwann Athrose in den Fingergelenken bekommen werden wegend er erkrankung bzw das die Chancen dafür sehr gut stehen....was ich dann mache weiß ich leider nicht....aber das lasse ich mal auf mich zu kommen und schaue wenn es soweit ist, meinen job aufgeben möchte ich gerne vermeiden da ich den tatsächlich liebe

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • trauerweide
      By trauerweide
      Hallo Psoriasis-NRWler,
      suche für meine Nagelveränderung(en) einen fachlich kompetenten Dermatologen im Raum Köln - kann auch im Umkreis von Köln sein.
      LG Trauerweide
    • Guest Coco
      By Guest Coco
      Hallo. Was kann man bei Befall der Finger/Fussnägel tun? Langwieriges Unterfangen, weiß ich.....wie sieht es mit einer Darmsarnierung aus? 
    • Tulipa
      By Tulipa
      Hallo zusammen, 
      Habe seit vielen Jahren 6 betroffene Fussnägel. Unterhöhlt, verdickt, deformiert (entweder passen sich die Zehen dem Nagel an od umgekehrt), gelblich. 2 Emmert-Plastiken. Einmal annähen Zehennagel, weil ich mir den Zeh angestoßen  hatte und der Nagel hochstand. Iiiiih!
      Jetzt ganz neu einen Fingernagel. Innerhalb von 3 Tagen hatte sich eine schuppige und gelblche Unterhöhlung gebildet. Dann 2 Monate Stillstand, jetzt geht es wieder los. Und das nach über 30 Jahren PSO und 17 Jahren Psa - hätte wirklich wegbleiben können....
      Die Zehen habe ich bisher ziemlch vernachlässigt, die sehe ich einfach nicht so oft und andere noch weniger ausserdem kann man sich ja nicht um alles kümmern, wenn Ihr wisst, was ich meine :-)
      Da mir der Fingernagel also öfter unter die Augen kommt, er auch schmerzt und ich inzw. weiss, Nägel und Psa an den dortigen Gelenken eng verwoben sind, kümmere ich mich brav. 
      2x tgl. Daivobet mit Fingerpflaster, damit es lange einwirkt. Jetzt war immerhin 2 Monate Ruhe.
      Was passiert eigentl, wenn der Nagel mal weg ist? Wächst der normal wieder nach? Oder so verbeult wie vorher? 
       
      LG
       

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.