Jump to content
SarahSchoenfelder

Nagelpsoriasis- kann der Nagel abfallen?

Recommended Posts

SarahSchoenfelder

Hallo,

ich habe eine Nagelpsoriasis, die allerdings erst zum zweiten Mal aufgetreten ist. Das erste Mal war vor 4 Jahren und damals bin ich sehr gut mit Daivobet und Daivonex klar gekommen. Innerhalb von ein paar Wochen war alles weg und meine zur Hälfte abgelösten Nägel wieder herausgewachsen. 

Dieses Mal scheint es aber nicht so leicht zu sein. Die beiden Lösungen helfen nicht mehr und ich habe das Gefühl, dass sich meine Nägel immer weiter ablösen. Langsam habe ich Angst, dass sie sich irgendwann komplett vom Nagelbett lösen werden. Hat jemand damit Erfahrung bzw kann mir meine Angst nehmen? Ich habe nicht das Gefühl, dass man das irgendwie aufhalten kann? Und Onypso wurde mir auch verschrieben, aber in der Packungsbeilage steht, dass es überschüssige Zellen langsam abträgt. Das ist jedoch überhaupt nicht mein Problem. Meine Nägel sind eher zu dünn. Also kann ich den auch nicht anwenden. 

Liebe verzweifelte Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

zauberbraut

Hallo Sarah,

ich kann es nachvollziehen, wie es dir geht. Habe auch seit Jahren Nagelpsoriasis, verlor auch einen Nagel dadurch, nahm ewig MTX, was mir nichts brachte, ausser dass die Leberwerte bescheiden waren.

Da ich in Berlin wohne, habe ich mich damals an die Hautklinik der Charité gewandt, wollte versuchen in eine Studie reinzukommen, aber dafür war ich nicht "krank" genug. ABER seitdem bin ich Patientin in der Psoriasis-Sprechstunde und muss nur noch vierteljährlich hin, um ein neues Rezept abzuholen. Nach einigen Versuchen mit anderen Medikamenten nehme ich jetzt seit 2-3 Jahren Otezla und habe seitdem kaum Probleme, hin und wieder mal einen kleinen Schub, aber dann eher die Handflächen. Die Nägel sind, seit ich Otezla nehme, zwar rillig, aber kein Nagel ist seitdem gebröckelt bzw. fiel aus und das beste ist, es geht NICHT auf die Leber. 

Alles Gute für Dich und liebe Grüsse aus Berlin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Clau dia

Hallo,

so unterschiedlich sind die Erfahrung. Ich bekomme seit ein paar Monaten MTX, hauptsächlich aber wegen meiner Gelenke in den Händen. Da ich mit meinen komischen Nägeln seit Jahrzehnten lebe und jeder Arzt sagte ich sollte den Nagelpilz vernünftig behandeln, wachsen die Fußnägel jetzt gaaanz langsam von unten gesünder nach. Man sieht den Unterschied inzwischen gut. Ich halte sie sehr kurz damit ich durch die Hebelwirkung nicht weitere Ablösung habe. Ich hoffe es bleibt so. Bis jetzt sind meine Blutwerte immer im Normbereich. Hoffe es bleibt so.

Gruß Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ambivalenz

Hallo Sarah,

ehrlich gesagt denke ich, dass die Abheilung der Nagelpso bei der ersten Episode die Du erlebt hast, nichts mit den verwendeten äußerlichen Medikamenten zu tun hatte, sondern eher damit dass derSchub spontan einfach vorbei war. Schuppenflechte verläuft ja bei vielen schubartig.

In meiner ERfahrung (ich bin neben selbst betroffener Psoriatikerin auch Hautärztin) ist es fast unmöglich, Nagelpsoriasis von aussen wirksam zu behandeln.

Wenn man innerliche Medikamente nimmt, bessern sich meisstens (wie Zauberbraut ja schreibt, leider nicht immer) auch die Nägel, aber eben nicht von äußerlichen Medikamenten.

Wenn Patienten aus irgendwelchen Gründen keine inneren Medikamente bekommen können, rate ich daher oft zu Kunstnägeln. Davon gehen die Psonägel zwar nicht weg - aber es sieht keiner mehr.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • nadja.24
      By nadja.24
      Hallo,
      Ich leide an Psoriasis an den Händen, seit langem habe ich auch Nagelpsoriasis, leider eine schwerere Form davon. Meine Ärzte sagen es gebe noch kein "richtiges zugelassenes" Medikament für Haut und Nägel ich solle nur Geduld haben es würde nach wachsen, meinten sie zu mir. Alles schön und gut mit der Geduld nur leider tut es teilweise sehr weh und schränkt mich auch sehr ein im Alltag da ich auch Nägel "verliere" bzw. Diese sich auflösen. Weiss jemand was man gegen sie Schmerzen machen kann?
      Im Anhang noch Bilder von meiner aktuellen Situation schaut wirklich nicht schön aus...
       
      Liebe Grüße,
      Nadja
       



    • DerDa4
      By DerDa4
      … Ihr Lieben 👋, 
      ich habe schon oft auf der Seite und den Foren nach Informationen gesucht und rumgestöbert und dachte es sei nun mal an der Zeit sich auch anzumelden. 😊
      Von daher – ich bin dabei. 
      Ich habe seit nunmehr 20 Jahren PSO Vulgaris und Nagel-PSO und neuerdings sind meine Entzündungswerte erhöht, weshalb mich mein Hausarzt zum Rheumatologen überwiesen hat. Mal sehen was dabei so geschieht. Ansonsten habe ich Vitamin D und Kortison-Salben, UV-Bestrahlung und auch fast 2 Jahre Fumaderm angewendet. Neuerdings auch Enstilar. Alles hilft mal besser mal schlechter. Neuerdings sind die Schübe aber heftiger und in kürzeren Abständen.
      Es ist schon erstaunlich, was man so alles in den Jahren mit zahlreichen Hautärzten erleben konnte. Leider muss ich sagen, dass die meisten Doktoren nicht sonderlich "motiviert" sind. Aber das ist ohnehin ein schwieriges Thema.
      Nun denn. Freu' mich auf Austausch.
       
      Bis dahin
      :David
       
      PS: Cremen nicht vergessen.
    • jörg
      By jörg
      Hallo,
      ich bin "neu" und möchte über meinen Zusatnd und meinen Leidensweg schreiben.
      Zuerst färbte sich der Zehennagel braun-gelblich. Dann folgte
      schuppige Kopfhaut. Jahren später kamen schuppige Stellen an
      Ellenbogen und Halsbereich auf.
      Nun folgte das Restprogramm : Fußnägel und Fingernägel wurden
      sehr stark befallen. An Beinen, Gesäß und besonders im Geni-
      talbereich setzt sich die schuppige Haut durch.
      Jetzt wird sogar am Hals sowie auf dem Kopf die Flecht
      wieder stärker und läßt einen fast verzweifeln.
      Was kann noch kommen. Wann ist das "wachtum" zu Ende?
      ...............
      Ein dreiviertel Jahr habe ich 5 mal die Woche in dem
      UV-Gerät gestanden, verschiedene Cortisonsalben auspro-
      biert. Alles vergebens.
      Jetzt gehe ich zu einem Heilpraktiker und hoffe auf Bes-
      serung.
      Wir werden sehn und fühlen.
      Für Tipps und Tricks bin ich selbstvertständlich dankbar.
      Fragen werden ebenso per Email beantwortet.
      Gruß und wenig Schuppen Jörg
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.