Jump to content

Tremfya - ein Geschenk des ?


Recommended Posts

Verwende Tremfya jetzt seit rd. 2 Jahren. Sensationell
Das erste und einzige Mittel, das bisher wirklich nachhaltig wirkt - ohne Nebenwirkungen, ohne Schübe, ohne Gewöhnungseffekt, ohne zusätzliche Medikamente. Und ich hab außer dem Toten Meer schon so ziemlich alles versucht!
Bin fast völlig frei von Befall. Und das obwohl die Spritze nur alle 2 Monate gesetzt werden muss.

Wenn es bei allen so wirkt, wäre es DIE Lösung unserer Probleme

Link to post
Share on other sites

Ich fange auch bald mit Tremfya an und hab schon Hoffnungen, dass es gut wirkt. Es ist mein erstes innerliches Medikament. 
Es wäre so schön, wenn ich auch bald Erfolge verzeichnen könnte. Die Voruntersuchungen waren alle gut. Nur der Nachweis für meine Windpocken in der Kindheit fehlt noch. Aber allem Anschein nach hatte ich die. Vor fast 40 Jahren kam man daran kaum vorbei. Wenn das auch noch passt, kann’s langsam losgehen. (Wenn nicht, dann halt noch die Impfung und nochmal abwarten, aber ich bin zuversichtlich). 
Meine private KV hat auch schon die Kostenübernahme zugesagt. Allerdings erstmal für ein halbes Jahr. Ist das ein normales Vorgehen? Es stand noch in dem Brief, wenn eine weitere Behandlung angezeigt ist, soll ich früh genug einen Befundbericht vom Arzt schicken. 

Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Bluehoney:

Meine private KV hat auch schon die Kostenübernahme zugesagt. Allerdings erstmal für ein halbes Jahr. Ist das ein normales Vorgehen? Es stand noch in dem Brief, wenn eine weitere Behandlung angezeigt ist, soll ich früh genug einen Befundbericht vom Arzt schicken. 

Das ist bei mir ganz genauso.
Grund dafür ist (bei mir), dass Tremfya ja nicht offiziell zur Behandlung der/meiner PPP zugelassen ist. Daher ist dann - letztlich rechtzeitig vor der 5. Spritze fff - vom HA der Nachweis zu führen, dass es auch wirkt. 

gLG 💁‍♀️ Christiane

Link to post
Share on other sites

Ich hab ganz normal Psoriasis vulgaris. Scheinbar wollen die einfach nach nem halben Jahr mal ne Rückmeldung. Aber es hat sich jetzt nicht so gelesen, als würden sie es dann nicht mehr weiter zahlen wollen. 

Link to post
Share on other sites

Wer dieses "Wundermittel" benutzt, sollte sich mit Interleukinen (Il-23) auskennen,  da es bei den Signalmolekülen des Immunsystems wirkt (senkt); wäre (vermute ich) auch bei Covid-19 wichtig, zu beachten! Nur als Hinweis!

Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Richard-Paul:

... mit Interleukinen (Il-23) auskennen,  da es bei den Signalmolekülen des Immunsystems wirkt (senkt); wäre (vermute ich) auch bei Covid-19 wichtig, zu beachten! Nur als Hinweis!

Hallo Richard-Paul,

bin erstaunt, dass Du annimmst, betroffene Patienten (und ihre Ärzte) wüssten darüber nicht bereits Bescheid? Zumal es hier im Forum zu Beginn der Pandemie bereits lange diskutiert wurde? 

Im Gegensatz zu Deiner Annahme zählen „Biologika mit Hemmung von TNF, IL-17 oder IL-23“ zu den Medikamenten, die während der Pandemie sogar tatsächlich als hilfreich eingestuft sind. Haben Forscher der Uni-Klinik Erlangen herausgefunden 😜.

gLG 💁‍♀️Christiane

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Dasselbe hab ich auch schon gelesen. Ob es „schützt“ oder gar „hilft“, keine Ahnung, aber zumindest scheint man keine eklatanten Nachteile zu haben. 
Das Problem ist auch, man hat ja schlimme Beschwerden, wenn man Biologika verordnet bekommt. Die kriegt man ja nicht einfach so. Und dann ist die Frage, ausharren und aushalten bis Corona irgendwann mal vorbei ist (und die nächste Pandemie kommt) oder es angehen. Kein Arzt würde jemanden neu auf solche Medikamente einstellen, wenn es ein unkalkulierbares Risiko wäre. Und wie geschrieben, man bekommt solche Medikamente ohnehin nicht, wenn man nur leichte Problemchen hat. Und man dürfte die dann auch nie während der Grippesaison nehmen. 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Moadl
      By Moadl
      Hab mich jetzt auch registriert. Bin jetzt Ende 40 Un lass mich immer wieder mal von meiner Haut und dem Immunsystem ärgern. Seit letztendlich Pso diagnostiziert wurde (vorher Neurodermitis), bekomme ich auch immer wieder Tabletten. Alle zeigten bei mir Nebenwirkungen und wurden abgesetzt. Ärztin schickte mich an die Uni (Rgbg) wegen Voruntersuchung für Biologics,  allerdings wurde dies abgelehnt, da ich zu gering befallen bin. Jetzt darf ich wieder Fumaderm nehmen und weiterschmieren.  Zweiter Tag bei einer Initial ordentliche Krämpfe über Stunden. Freu mich auf die nächste Morgen und dann zum Nachtdienst. Beim ersten Versuch vor zwei Jahren kamen erst bei der Erhöhung auf zwei Stück Probleme. Aber es heisst ja, dass es dann was bewirkt, wenn es schmerzt.    War einer in letzter am UKR? 
    • Lilli1
      By Lilli1
      Hallo 🙋‍♂️ 
      Ich bin zur Zeit zur Reha und habe mal eine einzige Frage?
      Gibt es hier im Forum Jemanden der Biologika bekommt und an Korona erkrankt ist oder war? 
       
      Danke und Schöne Grüße 
    • braunrose28
      By braunrose28
      Hallo hat jemand Erfahrung mit Biologika,ich habe im Internet viele Berichte darüber gelesen,dass es bei Schuppenflechte ,heilende Wirkung hat.

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.