Jump to content

probleme mit rentenversicherung


gerd87
 Share

Recommended Posts

hallo zusammen.ich bin schon seit über einem jahr zu hause krankgeschrieben.habe über die rentenversicherung einen antrag gestellt auf reha,wo natürlich abgelehnt wurde.habe darauf hin wiederspruch mit meinem rheumadoc eingelegtso nun bekomme ich post von der rentenversicherung das ich am 19.6.2009 zu einem orthopäden soll zwecks einem medizinischen gutachten.nun frage ich mich was ich bei dem soll,weil der kennt sich doch mit meiner krankeit gar nicht aus.ich bekomme auch nur noch bis 8.7. krankengeld und ich weis nicht wie es weiter gehen soll.ich bin total am boden zerstörtkann mir jemand einen rat geben vielen dank

Link to comment
Share on other sites


bettina 48

hallo gerd 87,

ich bin auch krankgeschrieben und mein krankengeld war im märz ausgelaufen,

ich bin zum arbeitsamt gegangen jetzt bekomme ich arbeitslosengeld obwohl ich nicht arbeiten kann, man hat mir auch gesagt ich solle die rente einreichen und zwar sehr schnell, das habe ich jetzt getan und warte auf antwort,

wenn die rv. dir keine kur gibt dann klage ist zwar ein bisschen langwierig aber mach es, da dies vor dem sozialgericht geht brauchst du nichts zu zahlen.

es geht schneller, wenn du einen anwalt hast oder in der gewerkschaft, dort gibt referendare die sich mit dem sozialgericht auskennen und die können dir auch helfen sofern du in der gewerkschaft bist.

ich habe schon eine klage hinter mir war auch vor dem sozialgericht weil die rv. mir keine umschulung bewilligen wollte, habe natürlich gewonnen ist aber schon 16 her.

liebe grüße

bettina

und bedenke alles wird wieder gut es dauert halt nur ein bisschen:smile-alt:

Link to comment
Share on other sites

Guest Funny08

hallo gerd87,

erst mal willkommen im forum. ich habe auch probleme mit der rv, aber nicht wegen reha, sondern wegen erwerbsminderungsrente. der reihe nach: 2007 war ich das 3. mal zur reha, die die rv mir bewilligt hat. die reha hat mir nicht wirklich geholfen, bin schlimmer nach hause als hingefahren. aber im entlassungsbericht stand was ganz anderes, nur positives und ich könne tag und nacht arbeiten, obwohl meine füße total kaputt sind. 4 - 5 wochen nach der reha bekam ich einen fragebogen von der rv, in dem ich fragen zur reha beantworten sollte, was ich auch tat. im letzten abschnitt fam die frage, ob ich einen antrag auf erwerbsminderungsrente gestellt habe oder beabsichtige, einen zu stellen. ich hab das kreuz da gemacht wo steht, ich werde antrag stellen. diesen stellte ich gleich im november 2007. ab 07.12.2007 bin ich krankgeschrieben. im februar mußte ich zum mdk und zu einem gutachter der rv. der gutachter wie auch der mdk haben meine erkrankung richtig eingestuft und im bericht geschrieben, dass ich nicht mehr als 3 std. tgl. arbeiten und seit nov. 2007 kein festes schuhwerk tragen kann, somit nicht mobil für eine arbeit bin und das tragen von mehr als 2 kg bei mir nicht möglich ist, weil ich auf unterarmgehhilfe angewiesen bin. also hat mir die rv die möglichkeit einer med. reha angeboten, die im aug.2008 erfolgte. dort waren die ärzte nach 3 wochen ratlos und verabreichten mir neotigason 35 mg am tag und bei der entlassungsuntersuchung teilte mir der chefarzt mit, dass er nicht mehr für mich machen könne und ich abwarten solle, was die wissenschaft und forschung für mich neues bringt. DANKE! im entlassungsbericht stand wieder nur gutes und ich könne tag und nacht gehend, stehend und sitzen arbeiten.

nach der reha dann eine ablehnung meines antrages von der rv, worauf ich sofort widerspruch einlegte, den ich aber noch nicht begründet habe, ich wollte erst einsicht in die unterlagen haben, die zur ablehnung führten. als ich die bekam, aht es mir die sprache verschlagen,da haben reha-kliniken nicht nur leistungen abgerechnet, die ich nie erhalten habe, sonders es stand völlig anderes drin, als das was der doc zu mir gesagt hat. also habe ich wiederspruch begründet und auch auf mißstände in den kliniken hingewiesen.

da mein gesundheitszustand sich derart verschlechtert hatte, was z.t. den nebenwirkungen vom neotigason (Kortinson-tbl.) zu verdanken ist, war ich im jan.2009 3 wochen in hautklinik. die haben da von heit auf morgen das neotigason abgesetzt, was ein wiederaufflammen der pso als folge hatte. nach der klinik erhielt ich von rv einen termin beim nächsten gutachter im april 2009, der überhaupt nicht verstehen konnte,dass ich noch keine rente bekomme, denn in klinik hat man zusätzlich festgestellt, dass ich psa habe, weshalb ich seit anfang april einen rollstuhl habe, um außer haus mobil zu sein. es ging nichts mehr. nun warte ich ab, was für einen bescheid ich von rv bekomme. mein krankengeld war im märz ausgelaufen und ich mußte zum arbeitsamt. da habe ich gleich alle kopien mitgenommen, die ich hatte und der med. gutachter des arbeitsamtes hat mir (ohne mich anzusehen) bestätigt, dass ich nicht vermittelbar bin, weniger als 3 std. tgl. arbeiten könnte und bis zur klärung erwerbsminderungsrente anspruch auf alg habe.

so, nun kennst du fast meinen lebenslauf, obwohl es nur um 1 1/2 jahre geht.

du hättest vorher bei der krankenkasse einen reha-antrag stellen sollen, jetzt wo dein krankengeld ausläuft, haben die kein interesse mehr, dich zur kur zu schicken. ist traurig, aber wahr.

die rv wird dich bestimmt auch noch zum gutachter schicken, aber das ist nur das geringste übel.

ich biete dir ansonsten meine reha an, die mir die rv angeboten hat. ich bekam nämlich ein schreiben, dass mein antrag auf leistungen zur med. reha am 20. april eingegangen ist und unter nr. sowieso bearbeitet wird. ich habe keinen antrag gestellt und man kann mir bis heute nicht sagen, wer es war, weil meine akte von abt. zu abt. gereicht wird. ich solle mal wieder abwarten.

nun hoffe ich für dich, dass es mit reha ohne viele umstände klappt und wünsche dir gute besserung

mfg Funny08

Link to comment
Share on other sites

beisserchen

hey gerd,

lege sofort widerspruch ein,denn du hast ein recht von einem facharzt begutachtet zu werden.

bei ablehnung widerspruch mit der gleichzeitigen eingabe beim sozialgericht schreiben..

da werden die die arschbackenzussammen kneifen.

viel erfolg

günni

Link to comment
Share on other sites

hallo gerd 87,

ich bin auch krankgeschrieben und mein krankengeld war im märz ausgelaufen,

ich bin zum arbeitsamt gegangen jetzt bekomme ich arbeitslosengeld obwohl ich nicht arbeiten kann, man hat mir auch gesagt ich solle die rente einreichen und zwar sehr schnell, das habe ich jetzt getan und warte auf antwort,

wenn die rv. dir keine kur gibt dann klage ist zwar ein bisschen langwierig aber mach es, da dies vor dem sozialgericht geht brauchst du nichts zu zahlen.

es geht schneller, wenn du einen anwalt hast oder in der gewerkschaft, dort gibt referendare die sich mit dem sozialgericht auskennen und die können dir auch helfen sofern du in der gewerkschaft bist.

ich habe schon eine klage hinter mir war auch vor dem sozialgericht weil die rv. mir keine umschulung bewilligen wollte, habe natürlich gewonnen ist aber schon 16 her.

liebe grüße

bettina

und bedenke alles wird wieder gut es dauert halt nur ein bisschen:smile-alt:

danke dir für deine antwort.ich habe jetzt den VDK eingeschaltet.habe gehört wenn die sich einschalten geht der rentenversicherung der ***** auf grundeis

Link to comment
Share on other sites

danke dir für deine antwort.ich habe jetzt den VDK eingeschaltet.habe gehört wenn die sich einschalten geht der rentenversicherung der ***** auf grundeis

Für jemand, der sich total am Boden zerstört sieht, ist diese Gehässigkeit (diese Formulierung) sicher unangebracht. Wenn es gute Gründe für Deine Krankheiten gibt, dann muss man halt die "Fach-Ärzte-Ochsentour" auf sich nehmen und jede Begutachtung hilft Dir doch auf dem Weg, Unterstützung zu erhalten. Ein Orthopäde ist übrigends auch ein Facharzt. Geh doch zu dem Orthopäden und dann noch zu einem Rheumatologen. Wo ist das Problem? Die Kasse (ob Krankenkasse oder Rentenkasse) wird sich immer auf Gutachten stützen müssen. Es hört sich ja so an, als würde der VDK (bei dem ich auch Mitglied bin) nur mal eben mit dem Säbel rasseln und dann springen die Damen und Herren von den Kassen! Ob Du Dich da mal nicht täuschst.

Link to comment
Share on other sites

hallo gerd87,

erst mal willkommen im forum. ich habe auch probleme mit der rv, aber nicht wegen reha, sondern wegen erwerbsminderungsrente. der reihe nach: 2007 war ich das 3. mal zur reha, die die rv mir bewilligt hat. die reha hat mir nicht wirklich geholfen, bin schlimmer nach hause als hingefahren. aber im entlassungsbericht stand was ganz anderes, nur positives und ich könne tag und nacht arbeiten, obwohl meine füße total kaputt sind. 4 - 5 wochen nach der reha bekam ich einen fragebogen von der rv, in dem ich fragen zur reha beantworten sollte, was ich auch tat. im letzten abschnitt fam die frage, ob ich einen antrag auf erwerbsminderungsrente gestellt habe oder beabsichtige, einen zu stellen. ich hab das kreuz da gemacht wo steht, ich werde antrag stellen. diesen stellte ich gleich im november 2007. ab 07.12.2007 bin ich krankgeschrieben. im februar mußte ich zum mdk und zu einem gutachter der rv. der gutachter wie auch der mdk haben meine erkrankung richtig eingestuft und im bericht geschrieben, dass ich nicht mehr als 3 std. tgl. arbeiten und seit nov. 2007 kein festes schuhwerk tragen kann, somit nicht mobil für eine arbeit bin und das tragen von mehr als 2 kg bei mir nicht möglich ist, weil ich auf unterarmgehhilfe angewiesen bin. also hat mir die rv die möglichkeit einer med. reha angeboten, die im aug.2008 erfolgte. dort waren die ärzte nach 3 wochen ratlos und verabreichten mir neotigason 35 mg am tag und bei der entlassungsuntersuchung teilte mir der chefarzt mit, dass er nicht mehr für mich machen könne und ich abwarten solle, was die wissenschaft und forschung für mich neues bringt. DANKE! im entlassungsbericht stand wieder nur gutes und ich könne tag und nacht gehend, stehend und sitzen arbeiten.

nach der reha dann eine ablehnung meines antrages von der rv, worauf ich sofort widerspruch einlegte, den ich aber noch nicht begründet habe, ich wollte erst einsicht in die unterlagen haben, die zur ablehnung führten. als ich die bekam, aht es mir die sprache verschlagen,da haben reha-kliniken nicht nur leistungen abgerechnet, die ich nie erhalten habe, sonders es stand völlig anderes drin, als das was der doc zu mir gesagt hat. also habe ich wiederspruch begründet und auch auf mißstände in den kliniken hingewiesen.

da mein gesundheitszustand sich derart verschlechtert hatte, was z.t. den nebenwirkungen vom neotigason (Kortinson-tbl.) zu verdanken ist, war ich im jan.2009 3 wochen in hautklinik. die haben da von heit auf morgen das neotigason abgesetzt, was ein wiederaufflammen der pso als folge hatte. nach der klinik erhielt ich von rv einen termin beim nächsten gutachter im april 2009, der überhaupt nicht verstehen konnte,dass ich noch keine rente bekomme, denn in klinik hat man zusätzlich festgestellt, dass ich psa habe, weshalb ich seit anfang april einen rollstuhl habe, um außer haus mobil zu sein. es ging nichts mehr. nun warte ich ab, was für einen bescheid ich von rv bekomme. mein krankengeld war im märz ausgelaufen und ich mußte zum arbeitsamt. da habe ich gleich alle kopien mitgenommen, die ich hatte und der med. gutachter des arbeitsamtes hat mir (ohne mich anzusehen) bestätigt, dass ich nicht vermittelbar bin, weniger als 3 std. tgl. arbeiten könnte und bis zur klärung erwerbsminderungsrente anspruch auf alg habe.

so, nun kennst du fast meinen lebenslauf, obwohl es nur um 1 1/2 jahre geht.

du hättest vorher bei der krankenkasse einen reha-antrag stellen sollen, jetzt wo dein krankengeld ausläuft, haben die kein interesse mehr, dich zur kur zu schicken. ist traurig, aber wahr.

die rv wird dich bestimmt auch noch zum gutachter schicken, aber das ist nur das geringste übel.

ich biete dir ansonsten meine reha an, die mir die rv angeboten hat. ich bekam nämlich ein schreiben, dass mein antrag auf leistungen zur med. reha am 20. april eingegangen ist und unter nr. sowieso bearbeitet wird. ich habe keinen antrag gestellt und man kann mir bis heute nicht sagen, wer es war, weil meine akte von abt. zu abt. gereicht wird. ich solle mal wieder abwarten.

nun hoffe ich für dich, dass es mit reha ohne viele umstände klappt und wünsche dir gute besserung

mfg Funny08

hallo funny,

ich habe im märz einen antrag auf erwerbsminderung gestellt habe auch schon einen ärztemarathon hinter mir vor 3 wochen habe ich noch die diagnose psa bekommen hoffe bei mir läufts nicht so schlimm wie bei dir

ich wünsche dir das jetzt alles schnell geht und du endlich die rente bekommst, denn das ewige hin und her ist für die psyche garnicht gut ich drück auch ganz fest die daumen

liebe grüße

bettina

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

schau Dir mal meinen letzten Beitrag an unter Humira.

Ich hatte im Feb.09 einen Rentenantrag gestellt. Im April war ich zum Gutachter u. im Mai habe ich Bescheid bekommen. Von 1.4.09 - 31.08.10 ist die Erwerbsunfähigkeitsrente bewilligt. Ich habe jetzt erstmal meine Ruhe u.meine PSO u. PSA auch.

Ich bin aber auch ehrlich, ich hätte nicht gedacht das es so schnell geht. Ich brauchte nicht zur Kur. Der Gutachter sagte mir mit der Endzündung brauche ich Sie nicht zur REHA schicken. Ich hatte auch den Antrag erst auf anraten meiner Vermittlerin von der ARGE gestellt. Ich hatte sie heute angerufen u. das erzählt. Sie hat sich gefreut für mich. Meine Vermittlerin ist selber auch krank (MS). Vielleicht hat sie dadurch auch einen anderen Blick für mich.

Jedenfalls drücke ich Dir die Daumen.

Mir geht es auch nicht gut.

LG Sabine

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.