Jump to content

Bluthochdruck: Betablocker und Pso


hörni
 Share

Recommended Posts

Mein Blutdruck ist zu hoch; da er sich mit den "normalen" Tabletten (Ramipril) speziell im oberen Bereich nicht zufriedenstellend normalisiert hat der Kardiologe mir gestern Betablocker verpasst.

Im Beipackzettel lese ich, dass dabei besondere Vorsicht u. a. bei Pso geboten ist. Mehr nicht. Toll. Rufe daher den Hersteller an und erfahre, dass es Schübe geben kann.

Da meine kleinen Tupfen an den Beinen sich in letzter Zeit eh furchtbar vermehrt haben, habe ich natürlich darauf keinen Bock, aber wohl keine andere Wahl. Also: Pest oder Cholera.

Hat jemand hier Erfahrung mit Betablockern und kann berichten, wie es bei ihm war oder ist?

Danke im Voraus und

nette Grüße

Link to comment
Share on other sites


Hat jemand hier Erfahrung mit Betablockern und kann berichten, wie es bei ihm war oder ist?

hi hörni,

hier im forum gibt es schon einige threads zum thema betablocker und pso.

geb doch in der suchfunktion mal betablocker ein..dann findest du die beiträge.

u.a. diese hier:

http://www.psoriasis-netz.net/forum/showthread.php?t=229421&highlight=betablocker

http://www.psoriasis-netz.net/forum/newreply.php?do=newreply&p=5477661

http://www.psoriasis-netz.net/forum/showthread.php?t=228327&highlight=betablocker

http://www.psoriasis-netz.net/forum/showthread.php?t=226055&highlight=betablocker

lies dich einfach mal durch!

lg Trinity

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hörni,

meine Pso habe ich erst vor drei Jahren bekommen und mußte damals Betablocker nehmen. Mein Hautarzt hat sofort gesagt, daß ich die absetzen muß. Bin auf andere Tb. umgestiegen und es klappt sehr gut. Ich nehme jetzt Votum.

Schöne Grüße

Winz

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hörni,

Habe eine ganze Zeit lang Betablocker genommen.

Bis zur ersten Reha 2007 wegen PSO, die Ärzte dort haben sofort gesagt absetzen. Nun bekam ich eine " gute " Tablette verordnet Blopress 16mg und siehe da es geht auch. Ich hatte auch das Gefühl, Schuppi zog sich etwas zurück.;);)

Ich habe eine Herzklappeninsuffiziens, es wird auch ohne Betablocker nicht schlimmer.

Der Blutdruck hat schon eine Weile gebraucht bis er sich eingestellt hatte, er wird nicht einmal unter Humira höher.

Ich wünsch Dir alles Gute und viel Erfolg.

LG jbo

Link to comment
Share on other sites

Moin........

bekam ich eine " gute " Tablette verordnet Blopress

Jepp.... 100% ACK

Vielleicht sollte man dazu sagen, dass die nicht nur `gut` sind,

sondern auch `etwas` teurer.....

Aber mit der `richtigen` Diagnose werden die Kosten auch

von den gesetzlichen KK übernommen.

Tschues

Colt

Link to comment
Share on other sites

Danke für Eure schnellen Antworten.

Trinity: ich hatte die SuFu benutzt, aber nichts angezeigt bekommen.

Danke für die Links!

Ich habe alles durchgelesen und werde abwarten, was sich tut.

Dass ein Mitglied durch Ramipril (Blutdrucksenker) verstärkte Pso bekam, passt zu meiner Vermehrung der Tupfen (ich nehme auch seit einigen Monaten Ramipril, 2 x 5 mg pro Tag). Mist.

Der Doc, den ich gestern aufsuchte weiß, dass ich an Pso leide. Merkwürdig, dass er eine mögliche Verschlechterung nicht erwähnte. Ich bekam Bisoprolol, also einen selektiven Blocker, verschrieben, weil er das Ramipril als nicht ausreichend empfindet und die Aufzeichnungen der 24-h-Messung tagsüber viele gefährliche Spitzen im oberen Bereich ergab und zudem mein Herz zu schnell schlägt. Sch...stress immer.

Sollte sich die Pso noch verschlimmern, bin ich flugs erstens nochmal bei ihm und zweitens superschnell bei einem Hautdoc.

Ich denke auch, dass mein Herz zz. wichtiger ist als die Haut, aber die Pso ist auch furchtbar.

Danke nochmals für Eure Antworten.

Nette Grüße

hörni

Link to comment
Share on other sites

Das passt zu meiner Beobachtung.

Ich habe auch Ramipril und einen Betablocker verordnet bekommen.

Wusste zwar schon, dass es mit dem Probleme geben könnte, wollte aber wenigstens zum Anfang der Behandlung testen, obs bei mir auch ist.

War so, ich hatte an mehrern Stellen am Körper Entzündungen wie von Sonnenbrand.

Jetzt habe ich, nach dem Ende der Packung und in Absprache mit meiner HauSärztin und meiner HauTärztin keine neue Packung angefangen.

Muss die nächsten Tage unbedingt zur Kontrolle, mir wurde letztens Himmelangst und Bange, als ein Laie meinen Blutdruck gemessen hat.

Bin aber sicher, dass die Situation nicht optimal war.

Ich weiß momentan nicht, ob mein jetziger Schub Nachwirkung von dem Betablocker (abgesetzt 12.12.09) oder Frühlingserwachen ist.:cool:

Link to comment
Share on other sites

@ Päonie: in welchem Zeitraum nach der Einnahme der BB sind die Entzündungserscheinungen bei dir aufgetreten?

Hast du die Blocker nicht ausgeschlichen? Mir wird schon ganz flau bei der Vorstellung, dass ich sie möglicherweise abrupt absetzen muss.

@ happyman: danke für die Info; habe den Artikel gelesen und ausgedruckt (falls es eine Verschlechterung geben sollte und ich den Doc aufsuchen muss).

Schon merkwürdig: man lebt mit hohem Blutdruck so ahnungslos vor sich hin bis man (wie bei mir) zufällig damit konfrontiert und behandelt wird - und wird dann erst recht innerlich nervös und besorgt, wenn man an das Absetzen der Medikamente denkt.

Mit meinem Blutdruck und der Herzfrequenz bin ich seit der Einnahme super zufrieden: alles ist optimal eingestellt; so könnte ich 100+ Jahre alt werden (wenn nichts dazwischen kommt) :-).

Mich würde medizinisch interessieren, was bei BB und Pso nicht zusammenpassen will. Der BB lässt ja lediglich das Adrenalin nicht an das Herz gelangen (laienhaft ausgedrückt) und bewirkt somit einen ruhigeren Puls und ergo niedrigeren Blutdruck. Wieso hat die Haut etwas dagegen?

Edited by hörni
Link to comment
Share on other sites

Ausschleichen?

Davon hat mir meine HausÄ nix gesagt.

Ich hatte aber den Beipackzettel noch mal gelesen und es dann selbst ein bissel gemacht.

Ich hatte nur 50 Tabletten, war ja erst die Diagnose gestellt.

Anfang Dez. nach Kontrolle und Besuch bei HautÄ der Beschluss, Beta.Blocker erst mal weglassen.

Da hatte ich noch 3 Tabletten, die ich einfach auf 6 Tage je eine halbe aufgeteilt habe.

Keine körperliche Reaktion.

Die ersten Verschlechterung meiner Pso hatte ich etwa nach 10 Tagen nach Beginn der Einnahme.

Keine neuen Stellen, aber alte begannen wieder zu blühen.

Eine merkwürige Reaktion hatte ich auf dem Kopf.

Da hatte ich in einem Streifen den Eindruck, als hätte ich Sand drauf.

Hatte es erst auf einen Frisörbesuch und dem dortigen Waschmittel geschoben.

Obwohl ich seit Jahren zum gleichen Frisör gehe.

Erst später habe ich das mit dem Beta-Bl. in Zusammenhang gebracht.

Dieser Streifen ist wieder i. O.

Ich habe wohl Glück.

Meine Blutdruck ist auch ohne das Meta Succinat nur mit Ramipril im grünen Bereich.

Anfang Dez. 09 Beta-Bl. weggelassen.

Kontrolle bei HausÄ vor 3 Tagen.

Edited by Päonie
Link to comment
Share on other sites

Danke für die prompte Antwort, Päonie.

Das ist ja erfreulich, dass es dir auch ohne BB blutdrucktechisch gut geht.

Bei mir reichte das Ramipril allein nicht mehr aus. Bin heute am Tag 11 mit den BB und hoffe inständig...

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hörni,

ich habe meine pso seit 13 Jahren. Seit 3 Jahren nehme ich Ramipril Hexal comp 5mg/25mg und Amlodipin 5mg. Die Ramipril allein reichte bei mir auch nicht aus. Nur die Spitzen des Bluthochdrucks wurden abgesenkt. Nach einer Zeit bekam ich Amlodipin 5mg. Anfangs eine ganze und nachdem sich alles einweing eingependelt hat, nur noch eine halbe täglich.

Meine pso hat sich mit der Einnahme der Beta-Blocker nicht verschlechtert, es gab auch keine Schübe.

Gruss Martin

Link to comment
Share on other sites

@ Hörni

Beta-Blocker würden zu zwar zu Deinem Hochdruck gut passen, können aber - wie bereits von anderen geschrieben - Pso auslösen oder verstärken. Amlodipin, was gerade erwähnt wurde, kann die Pso auch verschlechtern.

Das ändert allerdings nichts daran, dass der Bluthochdruck behandelt werden muss. Denn der Hochdruck kann schwere Folgen haben. Nun gibt es sicher noch viele andere Möglichkeiten den Hochdruck zu behandeln. Nun kann man schauen, wenn die Verringerung der Herzfrequenz sehr wichtig ist, ob es u. U. doch mit Betablockern geht oder aber auch Rampiril mit einem der vielen anderen auch noch möglichen Medikamente zu kombinieren. Denn eine Normalisierung des Blutdrucks ist allemal wichtig. Selbst wenn der Bluthochdruck zunächst keine Symptome macht, kann es langfristig zu heftigen Komplikationen kommen. Sprich unbedingt mit dem Kardiologen oder dem Hausarzt darüber, dass ggf. auch andere Medikamente angesetzt werden. Versuche auch durch andere Maßnahmen den Blutdruck und dessen Folgen positiv zu beeinflussen: z. B. lass das Rauchen sein, wenn das bei Dir ein Thema sein sollte oder bemühe ich um Normalisierung Deines Gewichts, wenn Du übergewichtig bist. Stell Deine ERnährung auf "mediterran" - also viel Gemüse und Obst, wenig Fleisch und wenig gesättigte Fettsäuren - um. Viel Fisch, hoffentlich magst Du ihn auch, wirkt sich ebenfalls günstig aus.

Vielleicht kannst Du ja mit der einen oder anderen Anregung etwas anfangen. Wünsche Dir alles Gute. Grüße von Kuno

Link to comment
Share on other sites

Danke, Kuno.

Wollte nicht gleich zu meinen bewährten Kortison-Cremes (Ecural und Curatoderm) greifen; seit drei Tagen kann ich das sehr gut mit iQLind pflegen und leicht rosa halten. Es sind auch lediglich einige Stellen der guttata an den Fingerknöcheln und Unterschenkeln , die sich leicht vermehrt haben. Diese momentane kalte, trockene Winterluft trägt natürlich auch ihr Übriges dazu bei.

Aber man ist ja doch gleich erschrocken, wenn man die NW der BB liest und seine Haut dann ganz besonders akribisch beobachtet.

Ich habe jetzt beschlossen, dass es nicht mehr werden wird. Basta! :)

Ernährung ist schon umgestellt, da die Colesterinwerte zwar nicht bedenklich, aber senkenswert sind.

Das Rauchen... nunja, damit tue ich mich zz. stressbedingt etwas schwer.

Habe es aber schon reduziert und bin auf einem guten Weg.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe ja schon lange Herzrhythmusstörungen, die ich wohl der Schuppenflechte-Arthitis zu verdanken habe. Durch meine med. Ausbildung wußte ich, daß Beta-Blocker und Medis gegen die Herzrhythmusstörung meine Schuppenflechte verschlimmern können. Das bestätigte dann auch der Arzt.

Als ich durch Sulfasalazin nun zusätzlich Bluthochdruck bekam, das Medi abgesetzt wurde, aber der Blutdruck sich nicht normalisieren wollte, hat mein Hausarzt sich bei unterschiedlichen Firmen kundig gemacht. Das blutdruck- senkende Mittel darf weder Schuppenflechte verschlimmern, noch durch die Zöliakie zum Therapieabbruch führen. Mit dem Rasilez bin ich zur Zeit zufrieden. Es ist eine Option für all jene, die durch Nebenwirkungen von Medis Bluthochdruck bekamen, oder bei Zöliakie an extremen Nebenwirkungen leiden, andere Blutdrucksenker nicht vertragen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hörni,

der Puls ging auch wieder runter. Das Bemerkenswerte: Seit dem Rasilez bekomm ich immer weniger die lästigen Tachicardien, die mich ja auch des nachts weckten, auf Arbeit überfielen. Da ich immer hochkonzentriert sein muß, ist auf Arbeit ein Beruhigungsmittel kontraindiziert. Baldrian half nur in der Hälfte aller Fälle. Mußte ich mein Notmedi doch nehmen, hab ich es immer so dosiert, daß ich nicht müde wurde, der Puls auf erträgliches Maß runter ging.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die schnelle Antwort, Fuchs; ich werde das noch ein Weilchen bei mir beobachten und bei zunehmender Verschlechterung mit dem Kardiologen Rücksprache nehmen und auch dein Medikament erwähnen.

Link to comment
Share on other sites

Nun habe ich vor einer Woche doch mit meiner med. Salbenkombination begonnen, weil sich die Punkte an den Beinen zu stark vermehrten.

Die leicht befallenen Fingerknöchel sind frei, die Ellenbogen auch (alles weich und unmerklich rosa, kaum von gesunder Haut zu unterscheiden); die ganz kleinen Tupfen an den Beinen sind weg und die größeren nur noch hellrot.

Geschuppt hat's noch nie, was ich auf tägliches Duschen (seifenfrei) und konsequentes Eincremen mit diversen Pflegelotionen in der Vergangenheit zurückführe.

Ich creme medizinisch jetzt nur unterhalb der Woche, an den Wochenende gibt's eine Erholungspause mit Pflegemitteln.

Mein Herzchen schlägt um die 60 - 70 mal pro Minute, der Blutdruck ist medaillenverdächtig gut.

Bin zufrieden.

Etwas, was ich speziell bzgl. der Haut schon lange nicht mehr von mir sagen konnte, fällt mir gerade auf. :)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Hörni,

medaillenverdächtiger Blutdruck? Heißt das, der ist super gut normal? Menno, seit bei mir das Sulfosalazin (Pleon) meine Nieren zum Wutanfall getrieben hat, benötige ich einen Blutdrucksenker. Bloß gut, daß das Rasilez noch keine Nebenwirkung zeigt. Dafür ist mein Puls wieder auf 60 runter. Wurde ja Zeit.

Für die Haut habe ich zur Zeit selbst hergestellte Salbe, um Nebenwirkungen nicht zu provozieren, und weil zur Zeit meine selbst hergestellte Honig-Melkfett-Glycerin-Salbe die Haut noch entzündungsfrei hält. Im Frühjahr werd ich sehen, ob die PSO ihre Blüten treibt und inwieweit meine selbst hergestellte Salbe hilft. Ansonsten muß kurzzeitig was Chemisches ran.:smile-alt:

Link to comment
Share on other sites

Ja, Füchschen,

der Druck ist wieder normal (und das seit dem 3. Tag des Blockers Bisoprolol) und der Puls liegt zwischen 60 und 70.

Habe mit dem Arzt gesprochen und bekomme nun nach der Testphase die 100er Packung. Hoffe aber inständig, dass ich das nicht ewig nehmen muss, wenn ich die Risikofaktoren, die ich selbst beeinflussen kann, jetzt nach und nach ausschalte.

Nehme jetzt morgens 1 Schilddrüsenpille zur Unterstützung der Drüse, da ich zwei kleine kalte Knoten habe und sie weder mehr noch warm werden sollen, Ramipril 5 mg als Senker (1-0-1) und 1 x morgens noch den Blocker. Mann, ich komme mir vor wie meine Oma, die eine recht gut gefüllte Pillenbox mit "morgens-mittags-abends" benutzen musste. :confused:

Es ist für dich bestimmt sehr unangenehm, wegen der Nebenwirkungen eines Medikaments ein weiteres dagegen nehmen zu müssen. Dann wünsche ich dir jetzt erstmal, dass du mit deiner Salbe weiterhin Erfolg hast und die chem. Keule vermeiden kannst. Und natürlich, dass dein Blutdruck keine Eskapaden mehr treibt.

Ich musste sie ja leider aufgrund der aufgetretenen Vermehrungsfreudigkeit der Pso-Punkte herausholen; denke aber, dass sich das in zwei Wochen erledigt haben wird und ich auch nur noch pflegen kann. Und das ganz in Ruhe und ohne Aufregung und Herzklopfen... *ommm* :-)

Lieben Gruß

hörni

Link to comment
Share on other sites

Liebes Hörnlein,

ja da will ich dir die Daumen drücken, daß die Blocker deine Schuppenflechte nicht verschlimmern.

Als mir die PSA eines Tages Herzrhythmus-Störungen als Nebenbaustelle bescherte, im Ultraschall ausgedellte, nicht mehr ganz dicht schließende Herzklappen erkennbar waren, sollte ich bereits Blocker nehmen. Ich erklärte dem Doc, daß ich eine PSA habe und er solle doch bitte ein geeignetes Mittel suchen. Er gab die Suchrolle dem Hausarzt ab. Schlug mir vor, ich solle Tromcardin nehmen, selbst zu bezahlen, dazu Weißdorn.

Ich fahr damit sehr gut, bis gelegentliche Tachycardien, die einen kaum zu zählenden Puls verursachen. Gut, dafür gibt es Notmedis, die in der Not den Puls schnell senken.

Dank dem Blutdrucksenker sind die Tachycardien seltener, die ja nachts besonders lästig sind, weil ich schweißgebadet davon wach werde.

Ist schon krass: Medi gegen Herzryhtmusstörung macht PSA schlimmer, die frißt noch mehr an den Herzklappen rum, und macht die Herzryhtmusstörung schlimmer. Und deswegen muß dann ein helfendes Medi selber gekauft werden.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
Hallo Hörni,

Habe eine ganze Zeit lang Betablocker genommen.

Bis zur ersten Reha 2007 wegen PSO, die Ärzte dort haben sofort gesagt absetzen. Nun bekam ich eine " gute " Tablette verordnet Blopress 16mg und siehe da es geht auch. Ich hatte auch das Gefühl, Schuppi zog sich etwas zurück.:);)

Ich habe eine Herzklappeninsuffiziens, es wird auch ohne Betablocker nicht schlimmer.

Der Blutdruck hat schon eine Weile gebraucht bis er sich eingestellt hatte, er wird nicht einmal unter Humira höher.

Ich wünsch Dir alles Gute und viel Erfolg.

LG jbo

Hallo ihr Lieben

Ich habe 2007Hohe Blutdrück und bekam ich Beta Blocker vom Hausarzt,

meine Haut war schlimm,und würde noch schlimmer von den tableten.

Mein Blutdrück ging auch nicht runter von den Beta Blocker,

und ich bin gelanden in Hamburga Krankenhaus in Not aufnahme.

Dort bekam ich andere tableten,und der Arzt sagte zur mir:

wenn sie Schuppenflechte haben,dürfen sie nicht Beta Blocker nehmen.

Ich bekam Amlobeta besilat 5mg nahm ich fast ein Jahr,und beobachte das ich geschwolene beine hatte.

Das war auch nicht gut,mein Hausarzt veschrieb mir Blopress 16 mg-

und die nehme ich zu Zeit.

Alles Liebe wünsche ich Euch allen

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.