Jump to content

Bioresonanztherapie, wer hat das schon probiert?


Steglich

Recommended Posts

Habe von meinem Hautarzt ein Prospekt bekommen für eine Bioresonanztherapie.

Hat jemand dies mal probiert?
Hilft es oder ist es Geldabzockerei
(Krankenasse übernimmt keine Kosten)

Informationen auch unter www.bicom-bioresonanz.de

Link to comment
  • 3 years later...

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Hallo,

die Frage wollte ich auch stellen...

Darum frage ich jetzt nochmal -g-

Hat niemand Erfahrung damit?

Ich habe meinem Hund mal diese Therapie "geschenkt", nur wurde leider mein Hund kein neuer Hund, wie mir die Frau versprach, aber sie sagte, damit könnte man vieles heilen.

Würde es auch gerne probieren, allerdings kein Geld dafür raus werfen und mein Hund hat eigentlich deutlich "nein" dazu gesagt, wobei ich auch ein anderes Beispiel gesehen habe davon an einem Pferd, was nach der Therapie gar keine Symptome mehr aufwies.

(Natürlich hatte Hund und Pferd keine Schuppenflechte...)

Nun bin ich halt verunsichert...

Link to comment

Hallo Nike,

ich habe vor ein paar Jahren mal eine Bioresonanztherapie gemacht, gegen Heuschnupfen und v.a. gegen die Hautprobleme.

Es war eine Mega-Verarschung!! Bin heute noch stinksauer auf diesen Arzt, der sich ganz auf diese Methode spezialisiert hat. Klar, so macht sich leichter Geld als als rechtschaffener Hausarzt für Kassenpatienten.

Ich kann Dir nur davon abraten, aber wenn Du möchtest erzähle ich Dir gern auch noch mehr darüber.

Liebe Grüße und gute Besserung,

Munny

Link to comment

Hallo zusammen,

ich habe das auch versucht, ich war der Erstversuch!!!

Bei mir hat es überhaupt nicht geklappt,

da ich auf vieles Verzichten hätte müssen,

wie z.B. auf Milch und Mehlprodukte und

das konnte ich einfach nicht.

Hatte es auch Versucht zu ersetzen

aber erstens hat es mir nicht geschmeckt

und zweitens waren mir die Ersatzsachen einfach zu teuer.

Ich hab aber auch von Erfolgen gehört.

Aber ich denke, das der Glaube an etwas

auch viel ausmacht.;)

LG Sweety

Link to comment

@Munny

Sehr gerne!

Auch rein schon aus interesse, was mit meinem Hund so alles sinnlose gemacht wurde, wofür ich unendlich Geld raus geschmissen habe... (400 € waren es, glaub ich).

Link to comment

Hallo Steglich,

ich habe vor Jahren eine BRT gemacht. Mir ging es während der Therapie sehr gut. Ich habe dann aufgehört, da es ja sehr kostspielig ist. Und nach ca. 3 Monaten war alles wieder beim alten. Ich habe es ja wegen PSA gemacht.

Beim Arzt habe ich aber einige andere Patienten kennengelernt die hauptsächlich wegen Allergien (Heuschnupfen etc.) dort waren. Es dauert lange bis sich Wirkung zeigt aber es hilft bei vielen- allerdings weiß ich nicht für wie lange.

Eine Patientin ( ca. 25 Jahre alt ) war dort wegen einer Hauterkrankung (was genau, weiß ich nicht) und wegen starkem Haarausfall. Wenn sie 2 x wöchentlich zur BRT war ging es ihr gut. Sobald sie aber 1-2 Wochen aussetzte war alles wieder da. Und wer kann sich das schon leisten.

Ich weiß auch von einem kleinen Mädchen das Asthma hatte. Ihr geht es gut, sie muss nur noch alle paar Monate hin, während es bei ihrer Mutter ( auch Asthma ) garnicht geholfen hat.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bischen weiterhelfen. Ob dir eine Entscheidung jetzt leichter fällt :confused:

  • Upvote 1
Link to comment
  • 1 year later...

Das Thema ist zwar schon älter, aber ich möchte nur kurz meine (etwas merkwürdige) Erfahrung mitteilen.

Ich hab' Rücken! :cool:

Deswegen hatte ich mich - da der Schulmedizin in diesem Fall schon lange überdrüssig - mal in die Hände eines mir aus meinem beruflichen Umfeld privat bekannten Heilpraktikers begeben. Nur nebenbei: wirklich helfen konnte er mir auch nicht.

Aber - und jetzt kommt's! - er meinte, wir sollten das mal ganzheitlich angehen. "Wie wär's denn mal mit 'ner Bioresonanz-Analyse? Dann sehen wir gaaaaanz genau, wo bei Ihnen der Schuh drückt." Ach ja? Na gut. Machen wir. Wenn's hilft.

Oberskeptisch ging ich mit ihm in diesen Raum, wo ein Gerätemonstrum auf mich wartet. Ich setzte mich davor und bekam zwei metallische Röhren in die Hände gedrückt, die ich festhalten musste. In dieses vor mir befindliche Gerät mit einem große Drehteller und Löchern für kleine Fläschchen wurden nun diverse Glas-Fläschchen mit homöopatischem Inhalt gestellt. Die Glas-Fläschchen wurden nun nacheinander elektrisch "aktiviert". Die Assistentin nahm dann ein Kabel, welches mit dieser Drehteller-Maschine verbunden war und an der Spitze vorne einen ebenfalls metallischen "Nagel mit kleiner Kugel" besaß. Mit dieser Kugel drückte sie mir recht schmerzhaft (weil tief) am rechten Daumen links neben das Nagelbett. Aua! Und aha! --> eine Skala am großen Gerät schlug beim ersten aktivierten Fläschchen aus. Aber wohl nicht weit genug, um eine konkrete Aussage zu treffen. Also wurden weitere Substanzen in Glasflaschen aktiviert und mein armer Daumen weiter malträtiert.

Irgendwann hatten wir dann endlich zwei Substanzen gefunden, die ich dann als Tropfen und Pillen zukünftig nehmen sollte. Dazu gehörten aber noch weitere zwei Substanzen, die ich auch unbedingt parallel schlucken sollte.

Hab' ich alles gekauft, geschluckt - ohne Wirkung. "Nun, dann sollten wir mal über eine Darmsanierung nachdenken." *hmpf* Echt? "Ja, das ist quasi der Ursprung allen Übels, wenn der Verdauungstrakt belastet sein sollte." Na gut. Ich muss erwähnen, dass ich verdauungstechnisch noch nie Probleme gehabt hatte (und habe). Die Stuhlprobe war dann erwartungsgemäß völlig okay. Aber ich sollte halt doch das mal durchziehen, "schaden kann's nicht." Als ich dann auf meine Nachfrage erfuhr, dass es bis zu acht Medikamente sein sollten, die ich über sechs Monate nacheinander zu nehmen hätte, um alles "neutral zu bekommen" habe ich das Handtuch geworfen.

Wie ist die Geschichte ausgegangen? Die Rückenschmerzen (deretwegen ich ja eigentlich bei ihm war) habe ich dank der MBT-Schuhe fast vollständig im Griff.

Mein Darm ist - wie ein Generalcheck im Krankenhaus neulich zeigte - völlig in Ordnung.

Eine Rechnung habe ich aber auch nie bekommen; das möchte ich nicht unerwähnt lassen.

Fazit: ich bin vielleicht nicht esoterisch genug angehaucht (nee, im Grunde genommen bin ich eher der totale Anti-Esoteriker ;)) um mir vorstellen zu können, dass Substanzen in geschlossenen Glasflaschen durch Strom und Metallröhren in meinen Händen irgendeine Aussage machen können. Für mich ist das nix. Thai Chi wirkte bei mir übrigens auch nicht. Hatte ich gegen den Rücken auch mal ausprobiert. Der Meister meinte, ich müsse doch jetzt endlich mal das Chi spüren. Spürte ich aber nicht. Ich spürte nur meine schmerzenden Lendenwirbel... "Es kommt von oben!" Nee, bei mir wirklich nicht. Auch nicht von unten oder von der Seite... Für sowas bin ich eben nicht gemacht. Basta. ;)

Aber allen, denen das hilft, wünsche ich alles Gute und vor allem Besserung der Leiden!

Lieben Gruß

hörni

Link to comment

Hallo,

als meine PSO ausgebrochen war (letztes Jahr), habe ich nach jedem Strohhalm gegriffen. Als Cremes und Lichttherapie nichts halfen, ging ich zu einem homöopathischen Arzt, der angeblich einen sehr guten Ruf haben soll. Er empfahl mir die Bioresonanztherapie. Bei einem Allergietest, es wurden mir nur wenige Tropfen Blut abgenommen, stellte sich heraus, dass ich auf über zwanzig Lebensmittel allergisch reagiere. Ich machte dann eine Darmsanierung mit Ant-Pilz-Mitteln, die meine Leberwerte auf sehr bedenkliche Werte brachten. Dann kam die Diät, wo ich alle Stoffe meiden musste, auf die ich allergisch war. Es war die Hölle. Mir schmeckte das meiste nicht, es war alles sündhaft teuer und ich wurde zum Hungerhaken. Es hat für meine PSO nichts gebracht, aber meinen Geldbeutel um einiges erleichtert. Ich würde das nie wieder machen, zumal es mir mit der Schuppenflechte schon schlimm genug ging, setzte ich mit dieser Therapie noch einen drauf. Der Arzt musste dann eingestehen, dass alles nicht geholfen hat und verschrieb mir "Fumarsäure", einfach so, er kannte noch nicht einmal den Namen Fumaderm. Es gab keine Blutuntersuchungen, kein Initial, nichts. Darauf habe ich mich dann nicht eingelassen. Jetzt nehme ich schon länger Fumaderm, allerdings vom Hautarzt verschrieben. Ich hatte nach der Darmsanierung ganz schlechte Leberwerte, so dass ich Fumaderm erstmal gar nicht nehmen konnte. Hätte ich damals auf den Arzt gehört, wäre es mir mit Sicherheit sehr schlecht gegangen. Die Bioresonanztherapie hat mir nur geschadet, in vielerlei Hinsicht. Mein Fazit: Nie, nie wieder!

Gruß Nettie

Link to comment

Ich war wegen meiner PSA bei einem Arzt, der BRT = Bioresonanztherapie, anwendet. Vorneweg gleich gesagt, sollte die BRT nicht dauerhaft helfen, muss ich nix bezahlen.

Bei mir war es so ähnlich wie bei dir, hörni. Erst war diese Analyse und dann musste ich jede Woche 2 x in die Praxis kommen über ein halbes Jahr lang. Dort wurde dann dieser Apparat" mit den, für mich unverträglichen , Mittelchen gefüttert und ich musste dann für ca. 15 Min. diese zwei Stäbe halten.

Nach diesem halben Jahr.........war ich beschwerdefrei :nanu

Doch leider kam nach ca. 3 Monaten alles wieder. Ich musste für diese erste Behandlung nichts bezahlen. Aber wenn ich weiter gemacht hätte, dann hätte so eine halbjährliche Behandlung ca. 1000,- DM gekostet. Und dafür, dass es nur ein viertel Jahr hält, war mir das dann doch zu teuer. Denn meine KK hätte es nicht bezahlt. Natürlich hätte ich mir und meinem Körper die ganzen Schmerzmittel und dergleichen erspart und mein Magen wäre nicht so kaputt. Aber wie es mit der BRT weitergegangen wäre und ob sie auf Dauer nicht auch Nebenwirkungen gehabt hätte, weiß ich auch nicht.

Link to comment
  • 4 years later...
Buntspecht***

Ich habe schon oft Bioresonanz probiert. Ich kann nicht sagen, obs geholfen hat…für die Haut jedenfalls nicht. Auf jeden Fall habe ich keine Gürtelrose mehr bekommen:)

  • Upvote 1
Link to comment
Guest Pollux

Bioresonanz ist der größte Humbug.

Zitat Anfang:

Die Bioresonanztherapie wurde 1977 von dem deutschen Arzt und Scientologen Franz Morell und seinem Schwiegersohn, dem Ingenieur Erich Rasche als MORA-Therapie eingeführt.

Einen Nachweis für eine Wirksamkeit der Bioresonanztherapie, die über Placeboeffekte hinausginge, gibt es nicht. Die Bioresonanztherapie hat nichts mit Biofeedback zu tun.

Zitat Ende

Edited by Pollux
Link to comment
Guest Pollux

Hallo,

als meine PSO ausgebrochen war (letztes Jahr), habe ich nach jedem Strohhalm gegriffen. Als Cremes und Lichttherapie nichts halfen, ging ich zu einem homöopathischen Arzt, der angeblich einen sehr guten Ruf haben soll. Er empfahl mir die Bioresonanztherapie. Bei einem Allergietest, es wurden mir nur wenige Tropfen Blut abgenommen, stellte sich heraus, dass ich auf über zwanzig Lebensmittel allergisch reagiere. Ich machte dann eine Darmsanierung mit Ant-Pilz-Mitteln, die meine Leberwerte auf sehr bedenkliche Werte brachten. Dann kam die Diät, wo ich alle Stoffe meiden musste, auf die ich allergisch war. Es war die Hölle. Mir schmeckte das meiste nicht, es war alles sündhaft teuer und ich wurde zum Hungerhaken. Es hat für meine PSO nichts gebracht, aber meinen Geldbeutel um einiges erleichtert. Ich würde das nie wieder machen, zumal es mir mit der Schuppenflechte schon schlimm genug ging, setzte ich mit dieser Therapie noch einen drauf. Der Arzt musste dann eingestehen, dass alles nicht geholfen hat und verschrieb mir "Fumarsäure", einfach so, er kannte noch nicht einmal den Namen Fumaderm. Es gab keine Blutuntersuchungen, kein Initial, nichts. Darauf habe ich mich dann nicht eingelassen. Jetzt nehme ich schon länger Fumaderm, allerdings vom Hautarzt verschrieben. Ich hatte nach der Darmsanierung ganz schlechte Leberwerte, so dass ich Fumaderm erstmal gar nicht nehmen konnte. Hätte ich damals auf den Arzt gehört, wäre es mir mit Sicherheit sehr schlecht gegangen. Die Bioresonanztherapie hat mir nur geschadet, in vielerlei Hinsicht. Mein Fazit: Nie, nie wieder!

Gruß Nettie

"Darmsanierung mit Ant-Pilz-Mitteln" Nystatin als Antimykotikum wird nicht vom Körper verstoffwechselt, so als Tipp. Rezeptfrei mit z.B. den Handelsnamen Biofanal oder Candio-Hermal. Belastet also weder Leber noch Niere.

Fumaderm ist keine Fumarsäure sondern eine Mischung aus Fumarsäureestern. Das ist ein großer Unterschied (vertrage ich magen- darmmäßig aber auch nicht).

Link to comment
Guest Pollux

Ich habe schon oft Bioresonanz probiert. Ich kann nicht sagen, obs geholfen hat…für die Haut jedenfalls nicht. Auf jeden Fall habe ich keine Gürtelrose mehr bekommen:)

Welcher kausale Zusammenhang besteht nun zwischen Gürtelrose und BRT?

Du hattest mal Windpocken und die sich der Körperabwehr entzogenen Viren hatten sich in den Nervenbahnen versteckt. Bei starkem Stress oder Infektionen kommen diese wieder zum Vorschein, weil das Immunsystem geschwächt wird.

Leider gab es in meiner Kindheit noch keine Impfung gegen Windpocken. Mein Nachwuchs wird niemals Gürtelrose bekommen, wegen der Impfung, die selbstverständlich durchgeführt wurde.

Edited by Pollux
Link to comment
Buntspecht***

Die Impfung gabs bei mir auch nicht, ein Infekt hat die GR ausgelöst. Ich zweifle die Bioresonanz mittlerweile auch an. Nun gut, versuchen kann man's. Ist jedem selber überlassen, was er alles ausprobieren möchte. Mir hast nicht geholte. Amen.

Link to comment
  • 4 weeks later...
Alleswirdwiedergut

Hallo,

dann lasse ich mich doch einfach mal überraschen. Starte morgen mit Bioresonanzbehandlung. Meine Philosophie lautet nach wie vor: Den Menschen in seiner Gesamtheit sehen und an den Ursachen und nicht an den Symptomen arbeiten. Es werden 15 Sitzungen stattfinden. Im Anschluss daran lasse ich mich von einer chinesischen Heilpraktikerin akupunktieren.

Ich werde berichten ob es Erfolg zeigt.

Schönen Montag

Alleswirdgut

Link to comment

......aber wie willst Du dann feststellen was es denn-wenn es Dir helfen sollte- letztendlich gewesen ist, was Dir geholfen hat, wenn Du neues gleich im Anschluss startest?

Viel hilft nicht immer Viel....´

Link to comment

......aber wie willst Du dann feststellen was es denn-wenn es Dir helfen sollte- letztendlich gewesen ist, was Dir geholfen hat, wenn Du neues gleich im Anschluss startest?

Viel hilft nicht immer Viel....´

Das ist mir auch gerade durch den Kopf gegangen. Ganzheitlich ist sicher ein guter Ansatz, aber wenn du alles gleichzeitig oder in kurzer Folge probierst, wird nie so ganz klar, was nun DAS ist, worauf du besonders reagierst. Wäre mir mit Pausen durchaus sehr interessant zu verfolgen. :)

Also bei mir zumindest, braucht alles sehr lange bis irgendeine Reaktion eintritt. Selbst Stress als Auslöser der PSA/PSO braucht etwas zwei Wochen bis zum erwarteten Schub.... lange Leitung halt! :D

Edited by Supermom
Link to comment

Hallo,

dann lasse ich mich doch einfach mal überraschen. Starte morgen mit Bioresonanzbehandlung. Meine Philosophie lautet nach wie vor: Den Menschen in seiner Gesamtheit sehen und an den Ursachen und nicht an den Symptomen arbeiten. Es werden 15 Sitzungen stattfinden. Im Anschluss daran lasse ich mich von einer chinesischen Heilpraktikerin akupunktieren.

Ich werde berichten ob es Erfolg zeigt.

Schönen Montag

Alleswirdgut

Du lässt aber auch nichts aus. Das wird bestimmt auch nicht gerade billig. Ich hatte Dich so verstanden das es Dir gut geht!, warum dann noch die umstrittene Bioresonanztherapie? Ich hoffe die Dame von der Du Dich akupunktieren lässt hat als Qualifikation nicht nur das Plus, dass sie Chinesin ist. Wenn Du es in einer Arztpraxis durchführen lässt, übernimmt ggf. die Krakas die Kosten. Allerdings muss dann die Diagnose stimmen. Welche ....wissen solche Praxen aber idR. Wenn ich das so verfolge sind an Deiner Behandlung ganz schön viele Praxen, Therapeuten o.Ä. beteiligt. Macht das wirklich Sinn?

Gruß Lupinchen

Link to comment
Alleswirdwiedergut

......aber wie willst Du dann feststellen was es denn-wenn es Dir helfen sollte- letztendlich gewesen ist, was Dir geholfen hat, wenn Du neues gleich im Anschluss startest?

Viel hilft nicht immer Viel....´

Nicht ganz gleich im Anschluss Saltkrokan. 4 Wochen werden dazwischen liegen.

Link to comment
Alleswirdwiedergut

Du lässt aber auch nichts aus. Das wird bestimmt auch nicht gerade billig. Ich hatte Dich so verstanden das es Dir gut geht!, warum dann noch die umstrittene Bioresonanztherapie? Ich hoffe die Dame von der Du Dich akupunktieren lässt hat als Qualifikation nicht nur das Plus, dass sie Chinesin ist. Wenn Du es in einer Arztpraxis durchführen lässt, übernimmt ggf. die Krakas die Kosten. Allerdings muss dann die Diagnose stimmen. Welche ....wissen solche Praxen aber idR. Wenn ich das so verfolge sind an Deiner Behandlung ganz schön viele Praxen, Therapeuten o.Ä. beteiligt. Macht das wirklich Sinn?

Gruß Lupinchen

Die Dame ist Ärztin. Sonst würde z.B. die Erstanamnese gar nicht von meiner KK getragen. Dies passiert nur dann wenn ein Arzt Dich homöopathisch behandelt. Und es ist eine Gemeinschaftspraxis mit acht Leuten. Somit macht es Sinn. Und nein, ich lasse nichts aus, warum auch?

Die Kosten der Bioresonanzbehandlung halten sich in Grenzen. Ich habe Weihnachten einen Gutschein von einem meiner Söhne bekommen. Somit ist diese Behandlung schon mal abgedeckt. Pro Sitzung ca. 7 Euro.

lg. Alleswirdgut

Link to comment
Alleswirdwiedergut

Das ist mir auch gerade durch den Kopf gegangen. Ganzheitlich ist sicher ein guter Ansatz, aber wenn du alles gleichzeitig oder in kurzer Folge probierst, wird nie so ganz klar, was nun DAS ist, worauf du besonders reagierst. Wäre mir mit Pausen durchaus sehr interessant zu verfolgen. :)

Also bei mir zumindest, braucht alles sehr lange bis irgendeine Reaktion eintritt. Selbst Stress als Auslöser der PSA/PSO braucht etwas zwei Wochen bis zum erwarteten Schub.... lange Leitung halt! :D

Es liegen 4 Wochen dazwischen. Ich bin wie immer optimistisch und neugierig :D

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.