Jump to content

MTX bei Akne inversa


Mars90
 Share

Recommended Posts

Hallo Leute,

ich bin neu hier und weiß nicht so genau ob ich in diesem Forum richtig bin. Ich bin 21 und leide schon seit Jahren unter normaler Akne und seit einem gutem Jahr auch an Akne inversa. Hatte jetzt innerhalb eines Jahres schon zwei Steißbeinfisteln (Sinus pilonidalis) die unter Vollnarkose großräumig rausgeschnitten wurden. Außerdem habe ich diverse Schweißdrüsenabzesse in beiden Achselhöhlen sowie im Genitalbereich. Mein Hautarzt hat mir als erstes Isotret (Wirkstoff Isotretionin) verschrieben, von dem ich jetzt schon ca 5 Monate lang jew. 40mg am Tag nehme. Die normale Akne ließ sich dadurch in den Griff kriegen doch bei Akne inversa, also den Abszessen unter der Haut, spricht es überhaupt nicht an. Er meinte nun das ich jetzt leider die "schwersten Kaliber" nehmen muss und hat mir eine Kombinationstherapie mit Methotrexat vorgeschlagen. Doch bei Google bekomme ich nicht einen Treffer wenn ich "Akne MTX" oder dergleichen eingebe.

Also nun meine Frage: Hat jemand von euch Erfahrung bezüglich Methotrexat zur Behandlung von Akne inversa, sprich immer wiederkehrenden Abszessen?

Ich danke im Vorraus für evtl. Antworten, bin ziemlich verzweifelt...

Gruß Mars

Link to comment
Share on other sites


moin mars,

ich bin auch mit akne-inversa gesegnet allerdings frage ich mich, was mtx da nützen soll da die akne-inversa eine bakteriele erkrankung ist und mtx das das immunsystem herunterregelt - ist ja quasi gegenteilig das ganze....

meine ärzte sagten immer, die akne-inversa kann man nicht vorbeugend behandeln nur ausschließlich die abzesse chirurgisch...

na gut zur vorbeugung wäre ein gutes immunsystem wohl von vorteil...

solltest deinen doc genau fragen wie das mtx denn überhaupt helfen/wirken soll.

sonnigen gruß

markus

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

das kann ich mir auch nicht erklären, was MTX bei Akne bewirken soll. M. E. ist es, wie Markus schreibt. MTX bremst das Immunsystem und reduziert damit die Abwehrreaktionen gegen Bakterien. Die Akne ist aber mit bakteriellen Hautinfektionen verbunden. Der Körper kann die Bakterien schlechter abwehren.

Es könnte ja sein, dass so die Entzündungsreaktionen schwächer werden, aber gleichzeitig haben die Keime ein leichteres Spiel. Da würde ich den Arzt fragen, warum er diesen Weg beschreitet.

Grüße von Kuno

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Similar Content

    Mtx pen
    Therapies
    Hallo liebe Leute  Ich war lange Zeit eine Stille Leserin mir ging es Monate lang sehr schlecht und immernoch weg...
    Guten Abend zusammen, ich möchte mal einen kleinen Beitrag dazusteuern und vielleicht stehe ich ja auch gar nicht...
    Dauerschub oder Normal?
    Psoriasis arthropatica
    Hallo zusammen,  ich habe seit 2 Jahren Psoriasis Arthritis und seit 3 Jahren Psoriasis am Kopf. Aktuell nehm...
    Behandlungserfolg?
    MTX und Lantarel
    Hallo zusammen, ich mal wieder 🙂 Seit 13 Wochen Spritze ich mir nun MTX, mittlerweile habe ich Nebenwirkungen wie...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.