Jump to content

Recommended Posts

Hallo ich bin neu hier,

und hab seit Jahren Schuppenflechte. Im mom ist es ganz schlimm.Aber meine Frage an euch: Habt ihr auch Schuppenflechte in den Ohren?? Wenn ja, was macht ihr denn dagegen?

Das juckt, ich könnte die Wände hoch gehen und da ich mir dann ständig die Ohren putze hab ich des öfteren auch ne Gehörgangsentzündung.Da die echt mal schmerzhaft ist lass ich das putzen fast sein aber der Juckreiz...:-((((

Danke schon mal

LG anny82

Link to post
Share on other sites

Hallo Anny,

das Problem kenne ich zu gut! Ich habe für die Ohren Curatoderm Emulsion und es hilft mir richtig gut! Bekommst Du auf Rezept!

Wünsche Dir alles Gute!

GLG ThoSa

Link to post
Share on other sites

Probiere es vielleicht mal mit Schwarzer Tee. Also: gut ziehen und abkühlen lassen und dann mit einem geeignetem Werkzeug deiner Wahl einwirken lassen.

Link to post
Share on other sites
Schlapunski

Servus Anny, ich habe auch das Problem....

Ich sollte ein Hörgerät bekommen. Ok, dachte ich super. Aaaaber nach dem säubern und dem Abdruck machen, wuchs die Pso erneut und noch rascher als zuvor. Was nützt mir da ein Hörgerät, wenn ich quasi täglich zum Gehörakustiker gehen/ fahren muß( in die nächste Kreisstadt = >+< 34km???), um mir den Gehörgang säubern zu lassen, damit die Hörhilfe wieder korrekt paßt. Jetzt ist man deswegen dazu übergegangen, mir, wenn es wirklich nottut, ein Implantat in den Schädel einzubauen. Daß ich mich davor als 70jährige fürchte ist doch nachvollziehbar,oooder??? Nur was soll ich tun?Ich bin wirklich untröstlich. Meine Hörschwäche geht sogar schon soweit, daß ich das Ticken meiner Standuhr im W.-zimmer nicht mehr höre.

Ja,ja,ja wenn das Alter an einem zu nagen beginnt.......... und das noch mit PSO+CO. Danke es reicht!! Schlapunski

Link to post
Share on other sites

um mir den Gehörgang säubern zu lassen, damit die Hörhilfe wieder korrekt paßt.

Hast du dich schon mal mit dem Thema Hörbrille befasst? Vielleicht ist das eine Lösung für dein Problem. Infos gibt es bei Google jede Menge, z. B. hier.

Liebe Grüße

Link to post
Share on other sites

Danke für die hilfreichen Antworten, ich dachte schon ich bilde mir das ein.Ich dachte wirklich mal PSO kann nur auf der Haut sein.Wie naiv!!!

Schlapunski: das tut mir echt sehr leid für dich.aber auch wenn sie die das ding implantieren hilft dir das mit deinem gehörgang doch auch nicht weiter

Link to post
Share on other sites

Eigentlich sollte man die Gehörgänge ganz in Ruhe lassen. Ohrenschmalz ist ein Wunderzeug, dass die Gehörgänge schützt und reinigt.

Aber bei Pso schwierig. Wenn Du Psorcutan als Lösung bekommst, das Zeug auf einen Q-tip, dann vorsichtig tupfen. Bei mir ist es dann einige Tage weg. Bis es eben wiederkommt.

Edited by Cantaloop
Link to post
Share on other sites

hallo, anny82 -

die PSO kann an sich an jeder Stelle ausbreiten - auch in den Ohren, obwohl man denkt, dass es mehr 'Knorpel' sind - auch an den Ellenbogen, den Knien, den Knöcheln ist Haut, aber nur sehr dünne - darunter sind gleich die Knochen.....

ich finde es gut, dass du hier in diesem informativen Forum nach Hilfe suchst - ich kann nur aus eigener Erfahrung schreiben -

hatte ständig Furunkel in den Ohren, weil ich einfach nicht aufhören konnte, zu Kratzen - war sicherlich dreimal im viertel Jahr beim Ohrenarzt und habe dann ein Gaze in Ohr bekommen und für zu Hause kortisonhaltiges Mittel bekommen, weiss aber den Namen nicht mehr - ist zum Glück schon lange her -

das konnte ich beim ersten Kratzen und dem anfänglichen 'Nässen' sofort anwenden und hatte nicht mehr die Schmerzen - denn meistens ist es ja so, dass man kratzt, wenn man Zeit hat - war bei mir jedenfall so - AM WOCHENENDE :rolleyes: - und kein Arzt war erreichbar -

ja, nur mal so ein kurzer Erfahrungsbericht von mir -

was ich noch erwähnen wollte, lasst euch die Berichte eures Arztes mitgeben - sammelt alles, auch wenn es jetzt 'nur' die Ohren sind -

es kann alles schlimmer werden, muss aber nicht -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
Link to post
Share on other sites

danke bibi...

ist immer schwer sich mit anderen auszutauschen dank inet ja nimmer.aber die meisten menschen schämen sich dafür und sprechen nicht darüber.ich pso glaub schon seit ich 12-13 jahre war bin also damit aufgewachsen und geh ziemlich offen damit um.diese krankheit gehört einfach zu mir.

hab morgen mal nen H-N-O-Arzt termin.oder wo geht ihr damit hin?zum Hautarzt? der hört mir gar nicht richtig zu.gibt mit ein TOMESA rezept und das wars dann

Link to post
Share on other sites

Den HNO-Arzt würde ich unbedingt daran erinnern, dass Du Schuppenflechte hast. Sonst gibt es ggf. eine Fehldiagnose bzw. nicht angepasste Behandlung. HNO ist schon ganz gut, damit der schaut, ob da sonst noch was kaputt ist; der Hautarzt guckt ja eher nicht so in die Ohren.

Link to post
Share on other sites

hallo, anny82 -

ganz klar ist bei Ohren der HNO-Arzt der Fachmann - du gehst doch auch nicht zum Hautarzt, wenn du eine fiese Erkältung hast - also echt, das muss ich mal eben loswerden.

Fasse Mut, lies dich hier durch und informiere dich - es ist ein wirklich tolles Forum, das eine weitreichende Hilfe bietet, aber wir sind hier keine Ärzte und es gibt keine Fernheilung - da musst du dir schon Fachärzte suchen -

ich bin ja lernfähig, was ist denn ein TOMESA-Rezept - erkläre es mir bitte -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Link to post
Share on other sites

Hallo anny,

hatte auch vor Jahren die Pso voll in die Ohren, und erinnere mich noch genau, wie sehr unangenehm dies war. Als mich dann eines Tages noch die PsA heimsuchte, verordnete mir der Rheumadoc MTX gegen die Arthritis, und damit verschwanden dann gleichzeitig und glücklicherweise auch die Hautveränderungen im und am Ohr. Es stellt sich natürlich die Frage, ob es sinnvoll und nötig ist, so ein schweres Medikament für deine Sache zu nehmen? Würde so eine Entscheidung nur einen wirklich guten Hautarzt überlassen.

Alles Gute!

Manni

Link to post
Share on other sites

hallo bibi,

TOMESA ist TotesMEERSALZ.bei meinem hautarzt kann ich da 3x die woche zum baden hingehen.da ist spezielles salz im wasser dazu kommen dann noch uv strahlen.ich war jetzt erst 4x mal dort und wow man sieht schon voll den erfolg.

Link to post
Share on other sites

Hallo und herzlich Willkommen bei uns! ;)

Ich weilte gerade 5 Wochen in der Akutklinik Friedensburg in Leutenberg.

U.a. auch wegen Pso in den Ohren. Dort wurde ich zunächst mit einer Tamponage

getränkt in Borwasser-Lösung in den Ohren behandelt. Dies jedoch nur nachts

(damit ich tagsüber die Schwestern besser verstehen kann). Die Lösung nahm mir

den Juckreiz, die Schuppen allerdings erwiesen sich als hartnäckig. Deshalb

wurde nach ca 2 Wochen umgestellt auf Olivenöl. Dieses vorsichtig mit einem

Wattestäbchen auf die betroffenen Stellen im Gehörgang auftragen - fertig.

Schuppung ist im Moment Geschichte, Juckreiz ebenfalls. Ich hoffe, der Erfolg

hält an.

Kortisonhaltige Salben und Lösungen versprechen schnelle Hilfe, auf Dauer jedoch

erwiesen sich diese Produkte bei mir als ineffektiv , weil die Schuppen und

Entzündungsherde nach dem Absetzen (Ausschleichen) vermehrt zurückkehrten.

Viel Erfolg beim Austesten all dieser hilfreichen Tipps für Dich und

liebe Grüße

Uli ;)

Edited by kuzg1
Link to post
Share on other sites
Bebim Benim

Hey... Ich habe für meine PSO in den Ohren Xamiol... Das ist zwar seeeeehr fettend aber es hilft ungemein... Und wenn die stellen dann zum bleistift offen sind, vom Kratzen oder so dann brennt das auch nicht so... :D Ich habe davor immer entweder Betagalen oder Eucural lösung bekommen. Das hat leider fast immer gebrannt wenns offen war... :/ Aber jetzt mit dem Xamiol bin ich echt zufrieden, das TOP... :D

Link to post
Share on other sites
  • 2 months later...
Guest Sunnyy

Ich habe auch Psoriasis in den Ohren. Ich kenne das. Und dadurch hatte ich auch immer

Gehörgangsentzündungen bekommen. Die Bakterien haben es leichter sich einzunisten.

Ich pflege meine Ohren gut, so wie meine Gesichtshaut, mit feuchtigkeitspendener Creme oder

einfach Olivenöl.

Link to post
Share on other sites
  • 4 months later...

die Psoriasis hat sich bei mir auch im rechten Ohr eingenistet, dadurch kratze ich ständig, weil ich das Jucken kaum ertragen kann. Was natürlich nicht gut ist, weil sich das Ohr schnell entzündet. Ich bin mittlerweile auch regelmäßiger Patient beim HNO-Arzt.

Die Idee mit dem Olivenöl ist gut, das werde ich auch ausprobieren.

Link to post
Share on other sites
  • Claudia changed the title to Psoriasis in den Ohren?
  • 3 years later...
nciole bienert

Das Trommelfell kann austrocknen. Cremed es regelmäßig und bei Kribbeln ein. Es können sich auch Wattereste ansammeln. Also mit Bepanten Augen und Nasensalbe Ohrenstäbchen benutzen.

Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon
vor 19 Stunden schrieb Elli_M:

Trommelfell einsalben, mit Wattestäbchen, nee ne? 
Ich glaub, gleich schlägts Zwölfe

Wie bringst du aber die Salbe ins Ohr? Mein HNO hat auch gesagt, vorsichtig mit einem Wattestäbchen auftragen.

Noch ein gesundes Neues Jahr, wünsche ich.

Gruss Anne

Link to post
Share on other sites

Wattestäbchen mit Salbe bis zum Trommelfell? Meine HNO rät dringend davon ab, damit in den Gehörgang hineinzugehen. 

Frohes neues Jahr,
Ute

 

Link to post
Share on other sites
Tenorsaxofon
Am 1.1.2021 um 19:59 schrieb Elli_M:

Wattestäbchen mit Salbe bis zum Trommelfell? Meine HNO rät dringend davon ab, damit in den Gehörgang hineinzugehen. 

Frohes neues Jahr,
Ute

 

Ich hatte dich aber gefragt, wie du die Salbe ins Ohr bringst. Finger ist ja wohl zu dick. Somit bin ich so schlau wie vorher auch.

Gruss Anne

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Redaktion
      By Redaktion
      Wie man sehr einfach eine Quarkkompresse zum Stillen des Juckreizes "bastelt"
    • toyota
      By toyota
      Hallo zusammen,
      bin neu hier, weil ich seit ca. 1 Monat vollkommen neue Beschwerden kennengelernt habe: Fast jeden Abend stelle ich unter meiner Kopfbehaarung dicke,  weißliche Schorfstellen fest, oft bis 10 cm lang und  mehrere cm breit. Der Juckreiz dort ist enorm, unter den abgekratzten Krusten fängt es aber an leicht zu bluten - fürchterlich. Ich benutzte bisher dann ein paarmal das Stieproxal-Shampoo mit Salicylsäure und dann war  1, 2 Monate Ruhe, aber plötzlich wirkt das nur noch einen Tag, danach sind die Krusten wieder da. Hat jemand einen Tip, wie ich das stoppen oder behandeln kann? Danke euch für jeden Hinweis!!
      Toyota
    • Wybren
      By Wybren
      Hallo liebes Expertenteam
      Ich leide seit 25 Jahren an Psoriasis. Hatte immer wieder Schübe, rsp. auch wieder Pausen.
      Seit meiner zweiten Schwangerschaft allerdings beruhigt sich meine Kopfhaut einfach nicht mehr und der Juckreiz ist unerträglich.
      Medikamente (Elocom, Dermovate) helfen gar nicht mehr.
      Aloe Vera, Produkte vom Toten Meer, Produkte mit Urea helfen auch gar nicht.
      Mein Hautarzt hat resigniert und kann nicht weiterhelfen.
      Haben Sie noch eine Idee, was ich ausprobieren könnte?
      Ich trinke übrigens häufiger ein Bier (ca. 2 Mal pro Woche), sonst keinen Alkohol. Könnte das die Lage verschlimmern? Allerdings hatte ich in der Schwangerschaft starke Pso und trank keinen Tropfen Alkohol.
      Vielen Dank für die Hilfe und freundliche Grüsse
      Wybren

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.