Jump to content

GdB-Informationspflicht gegenüber dem Arbeitgeber


trauerweide
 Share

Recommended Posts

trauerweide

Hallo Herr Somberg,

mir brennen ein paar Fragen auf den Nägeln. Diese möchte ich der Übersichtlichkeit halber als einzelne Beiträge stellen. Zuvor jedoch möchte ich mich bei Ihnen dafür, dass Sie Ihre Zeit für uns erübrigen und Ihr Wissen mit uns teilen wollen, herzlich bedanken.

GdB-Informationspflicht gegenüber dem Arbeitgeber?

Wenn dem Antrag auf GdB statt gegeben wurde, muß ich dann meinen Arbeitgeber unverzüglich informieren? Wenn nein, wäre dann eine nachträgliche Information zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt möglich? Was würde im schlimmsten Fall passieren, wenn ich am Tag meiner Kündigung meinen Arbeitgeber informieren würde?

Link to comment
Share on other sites


Der Arbeitgeber muss nicht über den Grad der Behinderung informiert werden, allesdings haben Sie dann auch keinen Anspruch auf die Sonderleistungen (5Tage Sonderurlaub und erhöhten Kündigungsschutz). Für Menschen mit Behinderung besteht ein erhöhter Kündigungsschutz, eine Kündigung ist aber nicht ausgeschlossen oder verboten. Bei Kündigungen wird das Integrationsamt mit eingeschaltet. Die Kündigungsfrist bei Menschen mit Behinderung beträgt mindestens 4 Wochen.

Es ist möglich den Arbeitgeber zu einem späteren Zeitpunkt üner den Grad der Behinderung zu informieren.

Wenn Sie erst am Tag der Kündigung Ihrem Arbeitgeber mitteilen, dass Sie einen Behindertenausweis haben muss der Arbeitgeber unverzüglich das Integrationsamt informieren und einschalten.

Link to comment
Share on other sites

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.