Jump to content

Recommended Posts

Hallo liebe Forum-Mitglieder

ich nehme die Fumis seit Februar und seit denke 2,5 Monaten die höchstdosis von 6 blauen am Tag, letzte Woche wurde wieder Blut abgenommen und weil meine Werte so schlecht waren, war ich heute nochmals bei meinem Hausarzt zum Ultraschall. Wir haben dann festgestellt, das sich meine Leber ziemlich vergrößert hat und er meinte ich solle sofort einen Termin bei meinem Hautarzt ausmachen und die sollen entscheiden ob man die Therapie erst mal pausiert oder ganz abbricht.

Den Termin hab ich aber erst Ende nächster Woche bekommen.

Musste denn von euch schon mal jemand die Fumi Therapie absetzen? Mir geht es darum ob man die von heute auf morgen von 6 blauen auf 0 fahren kann oder ob man die langsam wieder runter fährt?

Ich hab halt erst letzte Woche noch eine 200er Packung geholt die noch zu wäre, könnte Sie so auch wieder zurück geben zur Apotheke.

Link to comment
Share on other sites


Mein Mann wurde auf der Arbeit angerufen, damit er nicht mal mehr eine einzige Fumaderm nimmt - weil wie bei Dir die Werte zu schlecht waren. Allerdings war er nicht bei der Höchstdosis.

Kannst Du beim Hautarzt nicht anrufen? Ansonsten hat der Hersteller auch eine Hotline: 0800 - 3 63 64 00

Link to comment
Share on other sites

Musste denn von euch schon mal jemand die Fumi Therapie absetzen?

Huhu, hier, meinereiner!

Ich habe mich bis auf 8 hochgeschraubt, Blutwerte wurden Kacke.

Langsam runter im Glauben, der rote Saft erholt sich. Z. meinem Glück: Haut wurde während dieser (Problem)Zeit erscheinungsfrei.

Also dachte ich mir, warum mich weiter quälen?

Abbruch der Therapie. Habe die sogenannte Erhaltungsdosis nicht kennengelernt. Das war ca März 11.

Bis Dato ist die Haut zu 99,999% o.K. und eigentlich hätte ich hier bei euch Hautkranken nix mehr zu suchen. ;)

Erlebe so eine schöne riesel-juckfreie Zeit zum ersten Male im Leben. :)

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Danke Claudia ich werd da morgen gleich mal anrufen, meine Hautarzt ist schwierig weil ich im Moment garnicht weiss welchen ich bekomme. War in München in der LMU im Februar und hatte da schon zwei Asisstenz Ärzte und einen Prof. Aber nun geh ich bei der LMU in die Privat Klinik und kenn da noch kein.

Link to comment
Share on other sites

Ich nehm die Dinger übrigens auch nicht mehr, aber nicht wegen Leberwerte, sondern weil sich schleichend immer stärkere Entzündungen in den Sehnen gebildet hatten und die Haut auch nicht mehr 100%ig gut war. Fumaderm war da dann nicht mehr die richtige Therapie. Bin inzwischen auf Humira und ziemlich beeindruckt, wie schnell das Zeugs wirkt ... hoffentlich hält es auch lange an.

Ich erzähl bei Gelegenheit gern mehr, ist hier ja nicht so wirklich on-topic ...

Link to comment
Share on other sites

Ich nehm die Dinger übrigens auch nicht mehr, aber nicht wegen Leberwerte, sondern weil sich schleichend immer stärkere Entzündungen in den Sehnen gebildet hatten und die Haut auch nicht mehr 100%ig gut war. Fumaderm war da dann nicht mehr die richtige Therapie. Bin inzwischen auf Humira und ziemlich beeindruckt, wie schnell das Zeugs wirkt ... hoffentlich hält es auch lange an.

Ich erzähl bei Gelegenheit gern mehr, ist hier ja nicht so wirklich on-topic ...

In einem passenden Thread ist das natürlich für Langzeituser der Pillen interessant. Wie wäre es mit einem Thread im Sinne von "Langzeiteinnahme von Fumaderm - Folgen - Wirkung - Alternativen"?

Link to comment
Share on other sites

Hallo liebe Forum-Mitglieder

ich nehme die Fumis seit Februar und seit denke 2,5 Monaten die höchstdosis von 6 blauen am Tag, letzte Woche wurde wieder Blut abgenommen und weil meine Werte so schlecht waren, war ich heute nochmals bei meinem Hausarzt zum Ultraschall. Wir haben dann festgestellt, das sich meine Leber ziemlich vergrößert hat

Ich denke, du hast keine große Alternative. Schlechte Blutwerte und tatsächlich eine vergrößerte Leber im Vergleich zum wieder schlechten Hautbild - das sollte keine Frage sein. Hatten die Pillen denn bei dir überhaupt etwas geändert?

Ich kann Siegfrieds Erfahrung leider nicht bestätigen. Ich habe schon ein paar mal Fumaderm selbst abgesetzt und die Psoriasis ist mindestens so stark wieder aufgetreten wie zuvor. Beim letzten mal sogar etwas stärker. Ich glaube aber nicht, dass Ausschleichen wirklich mehr bringen würde. Vielleicht wäre der Übergang subjektiv erträglicher aber das Endresultat wäre doch gleich (?).

Viel Erfolg mit dem nächsten Medikament.

Link to comment
Share on other sites

kann mich meinem Vorschreiber nur anschließen .Musste Fumaderm auf Grund der schlechten Blitwerte auch schon einmal sofort absetzten und danach ist die Haut explodiert :(

Aktuell nehme ich sie nach 10 Jahren Pause seit 3 Jahren wieder ...die Haut ist super...Nebenwirkungen ausser einem nicht optimalen Blutbild nicht vorhanden.

Lebe auch ständig mit der Angst das der Anruf kommt...absetzen.

Link to comment
Share on other sites

Naja soviel verbessert hatte sich ja meien Schuppenflechte durch die sechs Tabletten auch nicht, es war vielleicht nicht ganz so grob schuppig sonder eher etwas leichter und nicht ganz so rot leuchtend. Aber es war lange nicht weg und es kamen auch immer wieder kleine einzelne Stellen nach die dann wieder weg gingen, aber die Hauptherde hatten sich nnicht mal verkleinert. Ich persönlich finde das nach sechs Monaten eigentlich schon ein Erfolg zu sehen sein sollte und nicht nur die Leber auf fast das doppelte anschwillt.

Ich hab nur wenige Stellen die dazu nicht wirkolich großflächig sind. Knie, Ellenbogen Leiste und ansonsten sind eher Fingernägel betroffen so wie paar Flecken am Handrücken die 1cm groß sind.

Wegen den paar Stellen werd ich nicht meine Leber zerstören.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Woogie, musste auch in diesem Jahr die blauen Fumis von heute auf morgen komplett absetzen, weil angeblich meine Fettwerte nicht i. O. waren. Also wieder ganz von vorn anfangen mit den Fumis Initial. Mist. Gott sei dank habe ich einen nicht so schlimmen Schub bekommen und auch meine Organe waren nicht betroffen.

Denke mal, du solltest auf die Aussagen der Ärzte hören und sie in den Gesprächen zwingen, all deine Fragen ausführlich zu beantworten.

Gute Besserung und drücke dir die Daumen, dass du keinen heftigen Schub bekommst und deine Organe sich wieder stabilisieren.

HG schorn

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Also ich war ja letzte Woche in der LMU in München bei der selben Ärztin bei der ich ja im Februar schon war, die meinte auch naja bei den Leberwerten und der Lebervergrößerung müssen wir halt die Fumis absetzen, hatte ich ja eine Woche davor schon gemacht. Sie fing dann aber gleich an wir könnten ja auf andere Tabletten umsteigen, die dann nicht auf die Leber sondern auf die Nieren gehen. Ging um Ciclosporin die ich erst mal dankend abgelehnt hatte :) ich hab das meiner Freundin erzählt die meine persönliche Apothekerin ist und selbst Sie hat gesagt " Nein die wirst Du nicht nehmen". Ich hab Pso an den Ellenbogen an den Knien und paar Ministellen mal hier mal da, Nagelpso aber ansonsten bisher nicht so viel dass ich mir deshalb mein Immunsystem kaputt machen möchte oder meine Nieren schädige.

Mein Hausarzt hat mir Daivobet als Salbe verschrieben und mit der hab ich meine Ellenbogen komplett befreit im Moment, hab dann noch das Gel davon in der LMU verschriebe bekommen und werd nun erst mal nur damit arbeiten.

Meine Innereien sind mir lieber als die Hautstellen :)

Link to comment
Share on other sites

Naja soviel verbessert hatte sich ja meien Schuppenflechte durch die sechs Tabletten auch nicht,

Bei mir auch nicht, bin nicht umsonst auch 8 geklettert.

Hier läuft eine rum, für sie sind 5-7 der "Normalzustand"

Wenn du es nicht aushältst, zum Glück gibbet es Alternativen.

LG

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Hallo leute,

habe auch immeer wieder mal die fumis genommen. mein arzt ried mir damals immer davon ab zuvirle und zulange zu nehmen. desshalb machte ich immer eine pause zwischen drin so rund ein jahr. wenns halt wieder mehr wurde hab ich sie wieder genommen. höchste dosis 3 am tag und das nur 14 tage lang. über längere zeit aber immer 2 stck. ich hab glaub ich ca 4 jahre gebraucht um die schuppis loszuwerden. dann hatte ich eine zeit ruhe 3-4 jahre vielleicht. mein arzt durfte die fumis nicht mehr aufschreiben. dann ging in rente. mein neuer hautdoc wollte nicht und so gingen weitere 3 jahre ins land und es wurde immer schlimmer. keine salbe schlug an. aber siehe da ich bekam die fumus wieder und nur nach 2 packungen war alles weg bis auf die ellenbogen halt - kleine stellen. jetzt bin ich noch in der ruhepause und sag mal vor dem nächsten sturm. muss noch sagen habe die fumis eigentlich gut vertragen bis auf die üblichen nebenwirkungen.

Ja sowei alles gut. hoffe das ich die wenns schlimmer wird wieder kriege. der doc ist diesmal jünger wie ich. aber nochwas fällt mir grad ein - das letzte mal wo ich da war hat er gejammert das die kasse nicht bezahlen tut.

soweit mal meine erfahrungen mi den fumis. gute besserung an alle Rolli

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.