Jump to content

Psorcutan Beta - Bayer ändert die Packungsgröße


ana4711

Recommended Posts

Hallo an Alle,

ich komme gerade aus der Apotheke wo ich mein Rezept einlösen wollte. Dort erfuhr ich, dass ab sofort Psorcutan Beta von allen Herstellern nur noch als 60 g Tube erhältlich ist. Das ist eine frechheit.!!! Weiß jemand warum das so ist? Die unabhängige Patientenberatung hat mir gesagt, dass es gegenbenenfalls an der neuen Zulassungsverordnung liegt. Mir ist das egal. Ich weiß nur , dass ich die gleichen Zuzahlung für die Hälfte des Medikamentes zahlen muss. Können wir nichts tun als Interessengemeinschaft?? Wurde bereits eine Anfrage an die Hersteller über unser Psoriasis-Netz gestellt? Die Patientenberatung hat mir gesagt, dass wir als Interessengemeinschaft mehr Druck ausüber können. Was sagt ihr zu diesem Vorgehen der Pharmaindustrie?

Liebe Grüße an alle Mitbetroffene!

Link to post
Share on other sites

Jaaa, hab ich schon vor ein paar Wochen in der Apotheke gehört.

Ich hatte mir von meiner Ärztin auch eine kleiner Packung aufschreiben lassen.

Denn man soll die Salbe ja nur 1 Jahr offen haben und da hab ich nicht mal 1/4 der 60-g-Tube gebraucht.

Ich habe mich für einen Re-Import entschieden.

Ich versuche, heute abend dran zu denken und dir den Namen zu schreiben.

Warum das so ist: genau aus dem Grund, damit ordentlich Salbe bezahlt wird und dann weggeschmissen.

Bezahlen doch die Krankenkassen und Bayer steigert ganz einfach seinen Umsatz.

Ups, da hab ich dich missverstanden.

Frag doch in deine Apotheke, ob es die 120 g auch als Re-Import gibt.

Edited by Päonie
Link to post
Share on other sites

Lass dir von deinem Arzt 120 Gramm aufschreiben.

Dann bekommst du zwei 60 Gramm Tuben und musst nur einmal die Zuzahlung bezahlen.

So hat mein ehemaliger Hautarzt es mit der Daivobet gemacht.

Die habe ich witziger weise auch von der Apotheke im Doppelpack verschweißt bekommen.

War da wohl kein Einzelfall.

Ansonsten ist es natürlich eine Schweinerei der Pharmaindustrie.

Aber der Lobbyismus machts möglich, dass da nichts passieren wird.

Link to post
Share on other sites

Hallo Päonie, hallo Gam,

danke für die schnellen Antworten,

@Gam: werde versuchen es so zu machen wie Du es vorschlägst. Leider ist es für dieses Jahr gelaufen, Meine Hautärztin hat jetz Urlaub.

@Päonie: schön, dass Du nur so wenig von der Salbe brauchst ich benötige 1 x 120 g Psorcutan Beta und 1 x 120 g Psorcutan D pro Monat, da meine Pso über den ganzen Körper verteilt ist.

LG, Ana

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    • Pontos
      By Pontos
      Hallo!
      Ich bin schon ein paar Jahre angemeldet, habe mich aber nie richtig vorgestellt. Das lag wahrscheinlich auch daran, dass mich das Lesen hier eher deprimiert und ich mich nicht weiter runterziehen lassen wollte. Warum ich mich nun dennoch hier melde, liegt wohl auch daran, dass sich meine Pso aufgrund des ewigen letzen Winters stark verschlechtert hat. Ärzte fertigten mich bisher eher nur ab, ich brauche neue Ideen und ich hoffe, hier welche zu finden.
      Zur Person: männlich, Dresden, 30 Jahre alt, Pso seit etwa 13 Jahren, davon bis vor kurzem nur auf dem Kopf. Nun auch einzelne Stellen an Ellenbogen, Bauch, Rücken und Beinen sowie in und hinter den Ohren. Seit letzten Herbst habe ich diverse Rötungen im Gesicht, von denen ich keine Ahnung habe, woher die kommen oder was das ist. Ärztin verschrieb dagegen Fucicort, aber ich sehe keine Besserung. Die Pso belastet mich sehr, so psychisch. Dies äußert sich etwa darin, dass ich mich sehr zurückziehe und mir langsam schizoid vorkomme. Mein Selbstbewusstsein tendiert gegen Null und ich glaube ich werde depressiv. Arbeitslos und Jungfrau bin ich außerdem, was mich zusätzlich runterzieht.
      Um die Pso zu behandeln nutze ich seit Jahren Psorcutan Beta, etwa zweimal die Woche. Außerdem habe ich das Rauchen aufgegeben, trinke keinen Alkohol mehr und werde nun auch probieren auf Kaffee zu verzichten. Wahrscheinlich wird das auch nicht helfen, aber ich will es wenigstens versuchen. Übergewicht habe ich keines, Sport mache ich nicht. Ich wünschte, ich könnte mit einem Präparat oder einer bestimmten Ernährung gesund werden, habe aber die Befürchtung, dass die Psyche der eigentliche Krankheitsherd ist.
      So, ich hoffe ich habe jetzt nicht die Leserschaft deprimiert.
      Beste Grüße!
    • Patty146
      By Patty146
      Hallo Leute, jetzt habe ich mich auch mal hier angemeldet, nachdem ich eine Zeit lang nur mitgelesen habe. Ich bin Anfang 20 und leide seit 2 Jahren an Psoriasis vulgaris. Die erste Zeit waren es nur kleine Herde, die teilweise sogar von selber wieder verschwunden sind. Mittlerweile wurden die Entzündungsherde größer, mehr und hartnäckiger und gingen nicht mehr fort. Ich bin daraufhin zum Arzt gegangen und habe Psorcutan Beta verschrieben bekommen und dies angewendet. Die Schuppen verschwanden innerhalb weniger Tage und die Entzündung ging zurück. Man konnte die ehemaligen Stelle jedoch immernoch leicht erkennen - sah ein bisschen wie eine Pigmentstörung aus und war ganz leicht gerötet.
      Nach Absetzen der Creme kamen die Herde innerhalb weniger Wochen an den selben Stellen wieder durch und sogar, wie oft beschrieben, stärker als zu vor. Daraufhin bin ich erneut zum Hautarzt, die mir erneut Kortison verschrieben hat ( diesmal Daivobet, aber eine höherer Dosis ) und mir einen Urlaub am Meer empfohlen hat.
      Ich habe die Salbe wieder auf die Stellen aufgetragen ( 1x täglich - 4 Wochen lang und danach 2 x die Woche). Die Stellen verschwanden wieder sofort, bis auf die leichte Rötung wie o. beschrieben. Nur jetzt kommen die Herde schon während der Anwendungszeit von Kortison wieder durch. Seitdem ich die Creme nur noch 2x die Woche nehme, kommen die Entzündungen und auch die Schuppen wieder und die Kortison Creme scheint keine Wirkung mehr zu haben. Es verschlechtert sich mittlerweile..
      Ich wende mich an euch in der Hoffnung, dass ihr mir sagen könnt, was ich falsch gemacht habe bzw. mir Tipps zur richtigen Anwendung geben. Danke Euch ! Lieben Gruß
      P.S Ich hätte gerne Absätze gemacht, aber irgendwie klappt es nicht Absätze in den Text einzufügen Ich
    • MaryMu
      By MaryMu
      Hallo,
       
      ich habe seit 33 Jahren Schuppenflechte, früher schlimmer, jetzt eher unbelastend. Was mich seit nunmehr drei Jahrzehnten allmorgendlich beschäftigt, ist eine ganz pragmatische Frage: Da ich nicht eine Stunde Zeit habe vor dem Verlassen des Hauses - wie schaffe ich es, die Salbe da zu halten, wo sie hin soll, nämlich auf der Haut und nicht in der Kleidung!?
       
      Ich schneide mir dazu sensitives Pflaster zurecht, salbe dick ein und klebe de Stelle dann mit dem Pflaster ab. Gerade bei Kortison sicherlich nicht die beste Methode, da mir der Einwirkprozess so eigentlich viel zu lange andauert. Aber immer noch besser, als sie gar nicht auftragen zu können.
      Manche Stellen sind natürlich auch zu groß für die normale Pflastergröße (auch bei 8 cm Breite). Und immer diesen Kleber auf der Haut zu haben, ist selbst bei sensitiven Pflastern auch nicht so schön.
       
      Ich habe irgendwann auch mal in der Apotheke nachgefragt ... da gibt es sicherlich so fertige "Kompressen" oder dergleichen, aber damit würde ich mich einerseits ruinieren und die sind meist auch zu groß.
       
      Habt Ihr dazu Anregungen?
       
      Vielen Dank im voraus,
      M.
       

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.