Jump to content

Verunsichert und verzweifelt


ladylobster
 Share

Recommended Posts

ladylobster

Hallo zusammen!

Bin neu hier!!

Ich bin 33 Jahre alt und im Moment ziemlich verzweifelt. Ich habe ziemlich große Herde an den Knien und an den Ellenbogen und ansonsten mehrere kleinere Stellen über die ganzen Beine verteilt (vor allem hinten an den Oberschenkeln.

In meinen letzen langjährigen Beziehungen war die Schuppenflechte eigentlich nie ein Thema. Obwohl ich selbst da nie so wirklich unbefangen war; hab mich am liebsten alleine im Badezimmer ausgezogen und bin dann verschämt ins Bett gehüpft, und der Sex als solcher fand auch am liebsten im dunkeln statt, obwohl ich meinen Partner gerne dabei mal gesehen hätte. Aber nun bin ich schon seit längerem Single und wage fast gar nicht, jemanden an mich ranzulassen, mich gar zu verlieben, weil "er" es ja unweigerlich irgendwann sehen wird. Im Grunde finde ich mich recht attraktiv, solange ich möglichst langärmelig und langhosig bekleidet bin. Aber irgendwann kommt ja der Tag X, wo man etwas mehr möchte, und davor graut mir ehrlich gesagt.

Wie geht man damit um? Sagt man es gleich beim ersten Date, oder sollte man warten bis man merkt, daß ein tiefergehendes Interesse von der anderen Seite aus da ist? Andererseits, je länger man wartet, desto mehr Gefühle sind möglicherweise da, und desto mehr schmerzt es, abgewiesen zu werden.

Ich fühle mich im Moment so derartig unwohl und bin so verunsichert, daß ich befürchte, überhaupt keinen Partner mehr zu finden, und Angst habe, daß mich wegen der Schuppenflechte nie jemand lieben wird.

Hilfe!!!! Kann mir jemand Mut machen, bzw. Tipps geben??

Danke im Voraus!

Silvia

Link to comment
Share on other sites


Guest happyman

Hallo Silvia,

erstmal herzlich willkommen hier.

Dir das zu texten was du lesen möchtest ist ganz einfach. Ich könnte dir erzählen daß es bei mir und meiner Frau keine Probleme in der Hinsicht gibt. Aber ob dir das Mut macht wage ich zu bezeifeln.

Wenn ich deine Zeilen so lese, denke ich daß du eher dir selbst gegenüber ein Problem hast, welches es zu bekämpfen gibt.

Wenn du dich doch als attraktiv betrachtest dann steh einfach dazu und zeige deinen Stolz auf dich. Zwischen Mensch und Mensch bringt Offenheit, Ehrlichkeit und natürlicher Umgang mehr wie Totschweigen und Theaterspiel.

Für die schnelle Nummer wirst du immer jemand finden, denke ich mal. Aber das ist wohl nicht das was du suchst.

Ich würde dir raten einfach abzuwarten bis der Traumprinz kommt und dann von Anfang an offen zu sein. Wenn du selber den Prinzen suchen möchtest dann verfahre einfach ehrlich. Wer dich wegen der Schuppen nicht will der ist es nicht wert. Das ist dann nur der Mit-Frau-Schmücker und das ist ein Scheißstatus für ne echte Beziehung.

Sorry wenn ich offen texte, aber das ist meine Art und dazu steh ich.

Gruß und viel Erfolg

Wolfgang

Link to comment
Share on other sites

Hallo Silvia,

warst ja jetzt schon im Chat und

denke daß der Kontakt mit den Leutchen hier

vieles klären wird, was dich bewegt.

Viel Spaß im Urlaub in den Staaten.

Link to comment
Share on other sites

ladylobster

Hallo!

Vielen Dank für Euer Feedback! Ich freue mich, auf diese Seite gestoßen zu sein und bin mir sicher, daß mir die Gespräche mit anderen Betroffenen helfen werden!!!

Bis bald!

Gruß

Silvia

Link to comment
Share on other sites

ich glaube direkt beim ersten date, isses vielleicht etwas verfrüht. also nciht direkt ins "feuer springen", aber ggf mal kurzärmlig anziehn erklärungsfragen kommen dann von ganza lleine udn schon hast du es ausgelotet.

Link to comment
Share on other sites

hallo Silvia..

also ich hab das Gefühl...du hast die Krankheit für dich selbst noch nicht akzeptiert. Du musst lernen damit besser umzugehn.Darüber reden...und dich auch zeigen. Ich weiss, dass das schwer ist, aber nur so kannst du mit allem besser umgehn. Ich weiss ja nicht wie lange du die PSO schon hast?....und dass du niemanden mehr finden wirst der dich liebt...na...das glaub ich nicht. Wenn du jemanden kennenlernst, und bald schon darüber redest, und erklärst (nicht ansteckend usw.), dann wird das schon klappen denk ich. Denn wenn dich jemand wirklich liebt, dann sind auch die Flecke egal.Aber hier bei uns bist du gut aufgehoben, um zu reden. Warst du schon in unserem Chat?...dort kannst du dir viele Tips und Ratschläge holen, und vielleicht auch mal zu einem Treffen kommen. Wo bist du denn her?...

also..ich hoffe wir lesen uns mal im Chat....

ansonsten wünsch ich dir viel Erfolg....

liebe Grüsse...

Ilka

na_l_002.gif

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo Silvia,

ich glaube wir bzw. die meisten kennen das Gefühl. Ich hatte auch mal einen Freund, dem ich das erzählt habe, als er allerdings die Haut gesehen hat, lief er davon. Ein Mensch der einen anderen wirklich seinerwillen liebt, ist es egal was man für eine Haut hat. Es ist allerdings immer sehr schwer so einen Menschen zu finden und es steht meistens auch nicht auf der Stirn. Der erste Blick ist leider immer das Aussehen. Den Charakter sieht man von außen leider nicht. Ich drücke dir nur die Daumen, das du bald einen Mann findest, der dich und deine Haut akzeptieren wie sie ist und dir in schwierigen Zeiten zur Seite steht.

Alles Gute und wenn du jemand zu reden brauchst, dann melde dich wieder.

Gruß Marion

Link to comment
Share on other sites

Hi. Kann den anderen Leuten nur zustimmen. Hab seit meinem 9 Lebensjahr so und von Anfang an sehr stark. Hatte aber in erster Linie Probleme wo das Thema erste Freundin kam. War mir auch selbst unangenehm das jemand das sieht. Aber heute denke ich mir, wems nicht gefällt brauch nit hinzusehen und weiß nicht was er verpasst wenner´s tut. :-)

Kopf hoch!

Vielleicht ließt man sich mal im chat?!

ciao,

Markus (im Chat als Maverick)

Link to comment
Share on other sites

egleichmcquadrat

Du machst dir zu viele Gedanken, wie dein Gegeüber auf die PSO reagieren könnte. Sei Selbstbewußt, steh zu der PSO und tu einfach so als sei es das normalste auf der Welt PSO zu haben. Es ist auch quatsch wegen PSO keinen neuen Partner finden zu können. Je nach Studie haben so um die 5% aller Deutschen PSO. Und die meisten die sie nicht haben kommen auch recht gut damit klar einen Partner zu haben der sie hat. Die PSO darf einfach nicht der Mittelpunkt des Lebens und Denkens werden. Sie ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Randerscheinung, es sei denn sie hat bereits die Gelenke angegriffen. Ignoriere deine PSO im Umgang mit anderen Menschen, dann werden sie sie auch ignorieren...

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Hallo Silvia,

im prinzip ist schon von allen genau das richtige gesagt,trotzdem möchte auch ich mich noch zu Wort melden. Ich hab die PSO seit meinem 14 lebensjahr und ich denke, kann damit schon aus erfahrung sprechen.

Ich hab zwei Ehen hinter mir und lebe in einer festen Beziehung mit einer Frau. Für das scheitern meiner Ehen ist jedoch 100% nicht meine PSO verantwortlich. Ich denke da hab ich so meine Fehler gemacht in anderen Bereichen.Aber auch in der jetzigen Beziehung ist die PSO auf ein rein sachliches Fundament gestellt.Was ich jedoch in deinen Zeilen lese sind einfach starke Selbstzweifel.Das kennen wohl die meisten von uns auch zur genüge.Was mir persöhnlich geholfen hat ,das wahren meine Aufenthalte in Bad Bendheim.Ich fühlte mich auf einmal als einer unter Vielen. Ich war eben dort nix besonderes und die nicht betroffenen wahren z.B im Bad oder in der Sauna eindeutig in der Minderheit. Ich bin inswischen soweit , das ich ohne Hemmung in jedes Öffentlich Bad gehe.Ich trag dabei gewiss keine lange Kleidung.Sollte da jemand nicht mit umgehen können, dann ist das nicht mehr mein Problem.Ich schade niemanden, also habe ich auch die selben Rechte wie jeder so genannte Gesunde. Enfernen lasse ich mich nur mit Polizeigewalt. Und das geht mit Sicherheit nicht ganz lautlos ab.

Aber ich muss zugeben es war ein langer und harter Weg bis dahinn.Aber es lohnt ihn zugehen. Ich seh die Sache heut aus einem anderen Blickwinkel. Hätte ich diese Krankheit nicht, ich hätte niemals diese vielen lieben Menschen hier getroffen. Ich möchte wirklich auf die wenigsten hier im Forum und im Chat verzichten müsen.Denn den Mut und die Kraft weiter zumachen bekomme ich von ihnen.

Ich wünsche Dir ganz Viel Mut und Kraft

Peter

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hallo Silvia,

teilweise kann ich dich verstehen, aber was willst machen?? :confused: die ganze zeit Mauerblümchen spielen :) ich hatte mich selber zurück gezogen und hätte so einige Sachen an meinem Körper entfernt. Es kam noch mit hinzu das ich durch die Pso noch Rheuma bekommen habe. Habe oft alles "SCHEIßE" geschriehen!! Aber deswegen Aufhängen!!Nee, dafür gibt es noch viel zu schöne Sachen die ich erleben möchte, auch was das Liebesleben betrifft. Wichtig ist wenn du Probleme hast laß sie raus. Entweder bei Freunden oder hier. Ich bin noch net all zu lange hier in diesem Forum, aber was ich hier schon alles entdeckt habe super. Allso Mädel rein ins Geschehen irgent was wird schon dabei sein der dich so nimmt wie du bist :):)

Kopf hoch und die Ohren spitz

Grüße Jogel

Link to comment
Share on other sites

Hej Silvia...

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir nur sagen:

Wer Dich mag, der mag Dich auch so, wie Du bist...

Es mag einfach und pauschal klingen, aber ich rate Dir, Dich wegen Deinem Hautzustand nicht selbst so sehr abzugrenzen.

Es mag schwer und unverständlich klingen, aber ich habe selbst diese Erfahrung gemacht (und es war für mich ein schwerer, aber lehrreicher Weg).

Meine Partnerin akzeptiert mich voll und ganz, obwohl ich zur Zeit - und gerade durch eine sehr schwierige Vergangenheit- psomässig gerade fürchterlich aufblühe...

Ein Partner, der wirklich zu Dir steht, wird Dir helfen, wo immer es nur geht, Dir ganz unvoreingenommen Deine Pso-Stellen eincremen und Dir helfen, wo immer es nur geht, auch wenn Du Dich wegen deiner Psoriasis mal schlecht oder unsicher fühlst.

Ein Partner liebt Dich aufgrund Deines Charakters und Deiner Art, nicht wegen Deiner Haut...

Und noch etwas: Wenn Du das selbst zu schätzen und zu geniessen weisst, wird Deine Haut das auch zu schätzen wissen, denn wer glücklich lebt, dem geht es auch Pso-mässig viiiel, viel besser...

Insofern kann ich Dir nur empfehlen, mit Dir und Deiner Haut ganz ehrlich umzugehen und auch anderen Menschen (Partnern?) ganz ungezwungen und ehrlich entgegenzustehen, selbst wenn es Dir manchmal erstmal schwer fällt..

P.S.: Ich habe meine Liebe kennengelernt, als ich pso-mässig und psychisch ziemlich am Boden war...Ich denke allerdings, das wir "Schuppis" uns aufgrund unserer Flecken oft selbst mehr ausgrenzen, als es eigentlich nötig wäre...

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

ich möchte auch mal was loswerden. Ich habe seit 10 Jahren Pso mit Arthritis und Höhen und Tiefen erlebt. Im Moment bin ich ganz unten. Ich habe eine Kortisonbehandlung abgebrochen, ich wollte es einfach nicht mehr und habe mehr negatives als positives, natürlich von Nicht-Betroffenen, gehört und war unsicher. Ich hatte zudem auch einen Hautarzt, mit dem ich nicht klarkam. Nun hat mir mein Mann, mit dem ich schon lange verheiratet bin, zu verstehen gegeben, daß er mich wegen meiner Ausschläge nicht mehr attraktiv findet und somit spielen wir sozusagen im Bett Halma. Ich habe mit dieser seiner Einstellung sehr zu kämpfen und fühle mich nun noch degradierter, als ich mir ohnehin vorkomme. Ich habe mich bemüht, die Krankheit nicht ständig im Kopf zu haben, aber ich schaffe das nicht, wenn ich ständig starken Juckreiz habe, mir die Knochen wehtun (ich vertrage die Rheuma-Medis nicht) und der Ausschlag schon zu fühlen ist, vom sichtbaren ganz zu schweigen. Ich fühle mich total ausgegrenzt durch diese Krankheit, sie beeinträchtigt schon mein Dasein erheblich. Also hab ich mir einen anderen Arzt gesucht, diesmal eine Frau, und mir Kortison aufschreiben lassen. Ob sie mir meinen Mann näherbringt weiß ich nicht, aber ich möchte wieder "Haut zeigen können", mich fühlen, ohne daß es ein Juckreiz und Schmerzen sind.

Ich grüße Euch

pauline

Link to comment
Share on other sites

hallo..och mönsch...mein amnn hat auch seit 10 jahren pso..meisi ist eskein problem für mioch..wenn di beziheung aber schlect ist fällt es mehr ins gewicht..sprich eure beziheung ist an anderer stele geknackst...laß dir nicht einreden die haut ist daran schuld!! hast du denn schon andere medikamnete wie MTX oder Fumadernm ausprobiert..gruß keha

Link to comment
Share on other sites

Hallo Silvia,

lass nur nicht den Kopf hängen. Komm lass dich mal drücken. Ich kann dir ja nachfühlen, wir haben alle mehr oder weniger mal Selbstzweifel. Es gibt eben gute und schlechte Tage.

Ich habe nun schon seit ca. 20 Jahren PSO und hatte auch schon alle Höhen und Tiefen, wie Befall von oben bis unten oder nur ein paar winzige Stellen. Davon bin ich 17 Jahre verheiratet. Mein Mann hat mich kennen gelernt, als ich vollkommen frei von Schuppenflechten war. Wir waren gerade ein paar Monate zusammen, da bekam ich einen heftigen Schub mit ca. 50% Befall der Haut. Ich war total verzweifelt. Es hat ihn nicht abgeschreckt. Im Gegenteil, er war es der mich tröstete, dass es doch nicht so schlimm ist und er das gar nicht sieht, wenn er mich ansieht. Ich konnte mir das damals nicht vorstellen und dachte er würde mich nur trösten wollen, aber heute weiß ich wie er es meinte.

Heute weiß ich, er hat es genau so gemeint wie er es sagte. Wenn man Jemanden liebt ist so etwas wie PSO kein Problem. Man sieht die Makel des Partners zwar rein optisch, aber irgendwie sieht man sie doch nicht.

Ich muss da immer wieder an so eine Werbung denken, wo es heißt jede Haut ist schön, die wo man Haut mit verschiedensten Narben sieht.

Schau einfach mal in den Spiegel, nicht auf die Flecken, nein, sieh dich als Ganzes. Lerne dich selber zu lieben. Jeder Mensch ist schön, auf seine Art.

Nimm die Flecken nicht so wichtig. Wenn du Jemanden kennen lernst, wird er es irgendwann sehen, dann wird er fragen, dann kannst du ihm ja sagen was das ist. Die Worte kannst du ja schon zurecht legen. Oder du richtest es so ein, dass er es sehen muss und wenn er irgendwie reagiert, dann erklärst du, am besten eher beiläufig. Denn mal ehrlich, was soll’s, andere haben Pickel am Hintern, Hämorithen oder sonst was. Außerdem wissen doch sehr viele Menschen inzwischen was PSO ist. Es wird höchstens oft mit Neurodermitis verwechselt.

LG Psora

Link to comment
Share on other sites

Hi Pauline ich grüße dich,

erst mal zu deinem Mann, find ich sehr traurig das eine solche Sichtweise vorhanden ist. Du hast ja schließlich nicht hier geschriehen "gebe mir Pso-AT." :mad: Leider gibt es das immer wieder das Partner, das Leid das der Mensch hat nicht versteht. Ihn mit solchen Bemerkungen noch tiefer reißt und alles noch schlimmer macht als es schon ist. Ich habe das gleich Problem und leide auch sehr darunter, mein Körper immer so frei meiner Partnerin zu zeigen. Sie ist in in dieser Roller sehr verständnisvoll und baut mich immer wieder auf. Wir haben eine Möglichkeit gefunden wo wir, ein bißchen freier miteinander umgehen können. Wir haben ein Urlaubsziel gefunden, wo ich mit meiner Pso.At. sehr gut zurecht komme. Wir fahren im Sommer nach Südfrankreich mit unserem Wohnmobil. Das ist für uns Liebesurlaub pur. Nach einer Woche geht es mir so gut, das ich fast keine Beschwerden mehr habe. Es hält so gar an ein paar Stellen vor , bis die Pso wieder durchbricht. Vieleicht wäre das auch was für euch. Oder ihr sucht euch eine Beratungsstelle auf, um mit einander damit besser umgehen zu können. Ich glaube eher das dein Mann die Hilfe braucht. Er muß lernen zu dir zu stehen. Bei der Eheschließung gibt es doch ein Spruch wollt ihr euch lieben in guten und in schlechten Zeiten. :)

Link to comment
Share on other sites

hallo jogel,

ich danke Dir für Deine Antwort. Ich weiß noch nicht, wie ich mit allem umgehen soll, ich muß das mal verarbeiten. Aber ich bin froh, hier Ansprechpartner zu finden, ich habe sonst niemanden. Ich freue mich für Dich, daß Du einen Weg gefunden hast und daß Deine Frau damit klarkommt. Mittlerweile hat die Kortison-Salbe angefangen, Wirkung zu zeigen, was in 1. Linie meiner Seele zugute kommt. Ich hoffe, daß es lange anhält.

Liebe Grüße, Pauline :)

Link to comment
Share on other sites

Hy, also ich kann das nur bestätigen. Habe viele Jahre auch im Sommer nur"lang" getragen. Seit neuestem habe ich auch den Rücken betroffen, aber ich denke nicht mehr daran, mich zu verstecken. Allerdings habe ich einen Partner, der mich so nimmt, wie ich bin. Mit den Blicken der Leute lernt man umzugehen, aber leicht ist das nicht. Ich verstehe dich sehr gut. Mein schlimmstes Erlebnis war diese Äußerung: IIIIHHHH, was hat die denn da?!!!" Heute würde ich mir das nicht mehr gefallen lassen. Gib nicht auf, man lernt das wirklich!!

Gruß

Ines

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Hi Pauline,

dafür sind wir Schuppis ja da. Damit der ganze scheiß der auf uns lastet mal wo los werden können. Ein Außenstehender rafft das net so ganz wie es uns manchmal so geht. Also du weißt ja, hast scheiß am Hals weißt wo das abladen kannst.

Grüße und Ohren spitz :(

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

hi alle und ladylobster!

ich habe genau die selben probleme wie du sie hast, und vergrabe mich mehr zuhause als alles andre.mein partner hat mich schon lange nicht mehr nackt gesehn,und sex gibts nur noch im dunkeln.

noch dazu habe ich es extrem an den handrücken.

meine nerven sind am ende, und wieviele mittel ich schon ausprobiert habe,kann ich garnicht sagen.

ich wünsche dir alles liebe

sweetie

Link to comment
Share on other sites

hi sweeti,

ich kann dich gut verstehn, mein mann hat mir immer gesagt die pso stört ihn nicht, trotzdem hatte ich immer diese zweifel..."sagt er das nur um mich nicht noch weiter runter zu ziehn.... was wenn er mich doch nicht mag mit meiner pso"

es hat lange gedauert, bis ich ihm wirklich glauben konnte, man will ja auch attraktiv sein für den partner... inzwischen sind wir seit 27 jahren zusammen und in schlimmen schüben wars sicher auch nicht immer leicht für ihn... ich hab mich versteckt und niemanden an mich herangelassen....

mittlerweile weiss ich er meint das wirklich ernst... cremt mir auch mal die stellen ein an die ich nicht gut rankomme und ich bin dadurch auch anderen gegenüber freier geworden.

wer dich mag /liebt , für den ist diehaut nicht im vordergrund.die anderen kannst du getrost vergessen.

liebe grüsse von katja

Link to comment
Share on other sites

hallo katja

danke fürs mutmachen.er hat auch keine probleme damit, sagt er. die probleme hab ich.er darf mich nicht an den beinen anfassen,weils da besonders schlimm ist.er leidet mit mir. aber im hinterkopf hab ich immer:er muss dich doch abstossend finden.

ich würd so gern mal wieder schwimmen gehen,kurze hosen oder t-shirts anziehen....einfach ganz normale sachen machen.

bin ja froh,das ich hier leute mit dem selben problem gefunden habe.*freu*

grüssle

sweetie

Link to comment
Share on other sites

hallo,

es ist nicht leicht mit einer krankheit umzugehen, aber mit der zeit lernt man damit zu leben und sich das leben danach einzurichten.

ob es bei einer beziehung etwas ausmacht kommt auf den partner an. wenn man sich liebt (sag ich mal so .. :o ..) macht es nicht viel aus weil man ja den menschen mag, mit seinen kleinen fehlern und seinen eigenschaften.

ich habe eine scheidung hinter mir, aber nicht wegen meiner krankheit (waren die ersten fragen meiner freunde).

ich hatte sehr schöne beziehungen trotz meiner psoriasis. ok, manchmal habe ich es auch gar nicht gleich erzählt und die stellen zu verdecken versucht. ist auch ein paar mal gelungen weil die beziehungen eh zu kurz waren, aber bei längeren beziehungen (hat man irgendwie im gefühl) sag ich beim ersten oder zweiten treff was mit mir los ist und hatte damit nie ein problem. wenn die andere dann keinen kontakt mehr zu mir will ist es ja sowieso von vorteil, und man spart sich die trennungsschmerzen.

also einfach von der guten seite sehen.

viel glück für die zukunft

brechab

Link to comment
Share on other sites

Guest SusanneC

Hallo!

ich kann nur empfehlen offensiv mit dem ganzen Umzugehen - und auch ruhig mal eiN t-Shirt zu tragen. Wenn jemand guckt reicht es zu sagen "das ist nicht ansteckend" - so habe ich es vor der pso mit der Neurodermitits schon gemacht und halte es weiter so. Und Neuro hatte ich sogar schon an den Brustwarzen - und ich bin nicht alt und war zu solchen Zeitpunkten auch immer wieder mal Singel. Aber ich bin damit offensiv umgegangen, habe nichts versteckt und fragen einfach beantwortet - andere Dinge kann ich eh nicht verstecken; Asthma zum beispiel. Klar keuche ich wenn ich eine Treppe hoch muss, aber dann sage ich das eben, am besten bevor dumme fragen kommen. und klar keuche ich auch mit dem Liebsten im bett - und schnarche wie eine hütte voller Holzfäller. Man kann sich mit allem arrangieren. Als ich meinen mann kennenlernte war das alles kein thema, und erst nach dem ersten mal haben wir dann solche Dinge Thematisiert - ich meine HAut, er eine große Narbe an der Wirbelsäule und noch ein paar Dinge.

Und jetzt nach ein paar JAhren - immer noch kein problem. gut, kuscheln fällt aus wenn ich Kortison auf der HAut ahbe, er reagiert da ziemlich allergisch, aber sonst: er hat kein problem wenn ich seine narbe sehe, er fragt mich auch mal ob ich ihm nen Pickel am rücken ausdrücken kann, und ich habe auch keien Probleme mit meiner HAut vor ihm. er reibt mich auch mal mit Body Lotion ein, überredet mich mich nciht zu verstecken, nimmt mir Arbeiten ab die ich nciht so machen kann (zahlt ne Putzfrau, das ist das beste überhaupt) und wir gehen beide sehr entspannt mit unseren Makeln um. Er muss dafür auch nicht den starken Mann spielen und hat mir beigebracht wie ich sein Kreuz einrenken kann und das gehört alles in eienr Partnerschaft mit rein - was will ich mit jemand,der beim Anblick meiner HAut nen Schrecken bekommt? Will ich mit so jemand in 40 jahren noch zusammens ein wenn ich alt und faltig bin und wenn mein busen bis zum bauchnabel hängt? Entweder die Liebe ist groß genug für solche Lapalien oder sie ist gar nicht vorhanden. Wer so viel Wert auf Äußerlichkeiten legt hat ohnehin keine LAngfristige Beziehungsperspektive. ich emine, er nimtm Rücksicht auf meine HAut, mein Asthma, meien Heuschnupfen, ich nehme Rücksicht auf sein kreuz, seine unreine Haut und so weiter. wenn eien beziehung scheitert an im seltensten Fall an krankheiten - da sind eher die EMnschen Schuld. und verstecken dürfte mit das schlimsmte sein was man machen kann - was stört einen Mann schon die HAut, wenn er so viel netteres zum gucken hat?

Aßerdem kommen im Laufe einer Partnerschaft immer mal Tage, and ene man nciht hübsch ist. Ob das nu die Endphase eienr Schwangerschaft ist oder ne KRankheit, ob man mal die echte Grippe hat oder nen allergischen Ausschlag. So was muss eien beziehung überleben - oder sie ist es nicht wert. Und verstecken macht es nur schlimmer - die Haut freut sich über etwas Luft, udnw en man einen lieben Mann hatd er einem trotz der Hände Komplimente macht (nur eben nciht über die Hände sondern eher über andere Körperteile) stärkt das ungemein den Rücken. Versucht entspannt damit umzugehen - es kann sich nur bessern wenn ihr es nciht versteckt.

Susi

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

SusanneC besser hätte ich das nicht schreiben können aber manchmal ist es nicht so einfach!Auch wenn der Partner mich so akzeptiert wie ich bin (wunderbar) aber was hilft das einen schon wenn man selbst einfach keine Lust mehr hat in seiner Haut zu stecken?!

Aber das ist ja ein anderes Thema :-)))

wollt nur mit diesen Posting sagen du hast vollkommen RECHT :o

Gruß

Cheslaw

PS:Mit der Zeit gewöhnt man sich an alles!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Auch interessant

    Einfach verzweifelt
    Schuppenflechte im Gesicht
    Hallo zusammen, ich schaue immer noch so oft hier rein, mit der Hoffnung irgendwann möglw. ein Wundermittel zu fi...
    Hi, ich bin seit gestern neues Mitglied hier.  bin 45 Jahre alt und leide seit 2016 an PSA in den Händen.  durc...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.