Jump to content

Kostenübernahme bei Fumaderm???


anne 44

Recommended Posts

Erfahrungen austauschen über das Leben mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis

Anmelden oder Registrieren


Werden die Kosten für die Weiterbehandlung mit Fumaderm nicht übernommen?????????

LG ANNE

Hallo ich kann dazu nur sagen das meine Hautärztin (es nur nach einem Nachweis der Blut Kontrollen), mein Hausarzt(macht die Blut Kontrollen) und die UkB mir immer Verschreiben.

Link to comment

Aha

Habe mich letzte Woche mit jemand unterhalten über Fumaderm ich hatte das Medikament vor ca. 20-23 Jahren damals noch schwierig zu bekommen in Deutschland

die Apotheke wollte mir das Medikament nicht aushändigen erst nach Rücksprache mit Hautarzt damals gab es noch keine Initial nach 2 Wochen habe ich abgesetzt (Nebenwirkung)

da sagte die Frau mir sie hätte es vor 30Jahren genommen darauf sagte ich das es doch noch garnicht zugelassen war darauf sagte sie sie hätte e aus der Schweiz??????????????????????????????????????????

Gruss Ann

Link to comment

Fumaderm wurde von der schweizer Firma Fumapharm hergestellt und vertrieben. Swissmedic wollte dann eine zusätzliche Studie, welche sehr teuer für die noch kleine Firma gewesen wäre. Fumapharm verkaufte die rechte an Fumaderm dann an eine amerikanische Firma, welche scheinbar kein grosses Interesse hat zusätzliche Studien für eine schweizer Zulassung durchzuführen.

Edited by Gold
Link to comment

Hallo Gold,

Es ist zwar richtig, dass Fumaderm in der Schweiz nicht zugelassen ist. Es ist aber falsch, dass die Kosten für es nicht übernommen werden. :)

Das Uni-Spital Zürich behandelt in seiner Poliklinik / Ambulanz recht viele Leute mit Fumaderm. Gelöst wird das über eine gesonderte Absprache mit der Krankenkasse und Kostengutsprache (Freigabe) durch die Kasse pro Einzelfall. Auch die Kassen hier in der Schweiz lassen sich durch Kosten deutlich unter einem Biological gerne überzeugen. Bei niedergelassenen Hautärzten dürfte es aber sehr selten verschrieben werden, des Papierkriegs halber.

Zufall oder nicht, ich habe mich mit "meinem" Doc dort genau darüber unterhalten, als ich das letzte Mal dort zu Besuch war.

Viele Grüsse,

Mathias

Link to comment

Hallo

Also wenn ich das von anne 44 jetzt richtig verstehe, geht es ihr ehr darum, das die kosten für das medikament, hier in Deutschland nicht übernommen werden.

Und da muss man doch ganz klar sagen, wenn es der Arzt verschreibt, das die kosten auch von der Krankenkasse übernommen werden.

Link to comment

Aha

Habe mich letzte Woche mit jemand unterhalten über Fumaderm ich hatte das Medikament vor ca. 20-23 Jahren damals noch schwierig zu bekommen in Deutschland

die Apotheke wollte mir das Medikament nicht aushändigen erst nach Rücksprache mit Hautarzt damals gab es noch keine Initial nach 2 Wochen habe ich abgesetzt (Nebenwirkung)

da sagte die Frau mir sie hätte es vor 30Jahren genommen darauf sagte ich das es doch noch garnicht zugelassen war darauf sagte sie sie hätte e aus der Schweiz??????????????????????????????????????????

Gruss Ann

Möchtest du das jetzt in Deutschland, oder in der Schweiz bekommen?

Also hier in Deutschland, ist es definitiv Verschreibungspflichtig, und du bekommst es nicht, ohne einen Dermatologen besucht zu haben.

Wenn es aber in der Schweiz ist, würde ich mir den Beitrag von MathiasM zu herzen nehmen.

Weil der Arbeitet und Wohnt dort :)

Link to comment

@Mathias: Da hast du recht. Ärzte im Spital dürfen es verschreiben und haben es meist an Lager und es wird dann auch übernommen aber niedergelassene Ärzte können es zwar verschreiben aber es wird dann nicht bezahlt, da es keine Zulassung hat. Ich weis klingt bescheuert ist aber leider so. Aber wenn es keine gleichwirksame Alternative für den Patienten gibt, welche die Kasse nennen kann, muss auch Fumaderm nach KVV Art 72 a/b in der Schweiz übernommen werden.

Was auch noch lustig oder eine Parallele zu deinem Beitrag ist, meine Ärztin und ich haben gerade ein Kostenübernahmeformular für Stelara an die Kasse geschickt, da wir dann hoffen das die Kasse Fumaderm doch übernimmt, da es wesentlich günstiger ist. Also wie du geschrieben hast das sich die Kasse dann doch überzeugen lässt, wenn sie die Preisdifferenz sehen

Edited by Gold
Link to comment

Ich weiß das es in Deutschland verschrieben wird (keine Selbstzahlung)

war nur erstaunt als "GOLD" den Preis für das Medikament nannte hätte ja sein können das die Krankenkasse nur für einen bestimmten Zeitraum die Kosten übernimmt -nichts ist unmöglich-

nach nochmaligen durchlesen sah ich dann es bezog sich auf die Schweiz

LG Ann

Link to comment

@Gold

Ich bekomme Stelara, und es wirkt zur Zeit richtig gut. Kein Herd zu sehen, nichts. Fumaderm wirkt bei mir nicht, schon ausprobiert. Die Zustimmung der SVK im Auftrag der Krankenkasse für Stelara war nach etwa einer Woche da. Gilt 1 Jahr, wird dann erneuert.

Viele Grüße,

Mathias

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.