Jump to content

Ganzkörper Gerät mit UVB 311nm aus Solarium bauen ?


exploid
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

das Waldmann Ganzkörper UV Therapiesystem UV 100 L mit TL01 Röhren > UVB 311nm  ist das Ideal.

 

Frage:

 

Dort draussen müssen doch einige sein, die schon auf die Idee gekommen sein müssen, wie man das kostengünstig mit einem Solarium umsetzen kann ?

 

 

Es gibt doch von Philips z.B solche Standsolarien. Wäre platzsparend, kann man nicht in so ein Gerät 6-9 (je nach Typ) Röhren verbauen und es dann als Bestrahlungsgerät nutzen ?

 

Macht das jemand, welche Setup nutze vielleicht schon wer ? würde mich über Feeddback freuen !

 

Gruss

exploid

 

 

 

Link to comment
Share on other sites


Solange Leuchtmittel verwendet werden, die elektrisch gleich betrieben werden, kann natürlich Leuchtmittel gegen andere mit anderen Eigenschaften (in dem Fall solche mit anderen Lichtspektren) getauscht  werden.

 

Einfacher gesagt:

Hat man in einem Gerät eine Leuchtstoffröhre beliebigen Spektrums, so kann da auch eine leistungsmässig Gleiche und mechanisch gleich lange Röhre mit anderem Spektrum eingesetzt werden.

 

Noch einfacher gesagt und als Antwort auf die Eingangsfrage:

Ja das geht.

 

ABER!

Herkömmliche Solarien haben häufig nur minutengenaue Timer (=Schaltuhren, die nach einer Zeit abschalten)

Das geht in der therapeutischen Bestrahlung gar nicht und könnte leicht zu Verbrennungen führen.

Entweder sucht man ein Gerät mit sekundengenauem Timer aus oder baut es unter Einhaltung und Sachkenntnis der elektrischen Sicherheit mit einem anderen Timer um.

 

Heimsolarien sind i. d. R. Geräte auf die man sich drauflegt. Gegenüber den Geräten in den Praxen steht man also nicht drin/davor. Einschlafgefahr droht. Genau deshalb ist der genaue Abschaltzeitpunkt im Eigenbau besonders wichtig.

Auch äußerst wichtig ist nicht zu übertreiben und Bestrahlungszeiten je nach Hauttyp mit dem Dermatologen abzustimmen. Kursierende Gerüchte im Web sind keine genaue Angabe. Haut hat man nur einmal im Leben. Wenn die wegen Karzinomen stückweise weg muss ist der Erfolg sicher nicht der gewünschte.

 

Als Beispiel einer Schmalbandröhre mit spektralem Maximum bei 311 nm ist die Philips TL/01 zu nennen.

Daten gibt es da -> http://www.lighting.philips.com/main/subsites/special_lighting/phototherapy/treatment.wpd (Folge den Links und Infos am rechten Seitenrand der Website)

Edited by hawe
Link to comment
Share on other sites

Zu lange her um den Eintrag noch zu erweitern. Drum ein Nachtrag in Form eines weiteren Postings.

 

Ich gehe noch auf "kostengünstig" ein.

Kostengünstig ist relativ zu sehen. Wer ein Gerät billig kauft hat schon mal die Mechanik.

Bei Aufrüstung auf Markenröhren, wo der Hersteller Spektren verfügbar hat, kommen ungefähr 80 Euro für eine 1,8 m lange Röhre hin.

Das mal 10 ist ein Sümmchen.

 

Es ist abzuwägen ob man das zu investieren mag. Mir ist es das wert weil ich jedesmal für kurze Bestrahlungszeiten weit fahren muss.

 

Nur aus Geiz dubiosen Webdealern glauben und ein NoName-Leuchtrohr kaufen würde ich nicht und das auch nicht empfehlen.

Edited by hawe
Link to comment
Share on other sites

hallo, exploid -

 

deinem Namen alle Ehre, ich hoffe niemals, dass man das mal wörtlich nehmen muss - aber Spass beiseite -

 

Vor Bestrahlungsgeräten jeder Art habe ich einen Höllenrespekt !! Mein 'Mann' und ich wurden schon jeder einmal dermassen verbrannt durch eine falsche Zeiteinstellung, beim Dermatogen und in der Reha, wir lassen uns nie wieder bestrahlen !!

 

und dann selbst zusammenbauen ??  Überlege es dir bitte gründlich -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
Link to comment
Share on other sites

Ich kann verstehen das es gerade als technisch versierter Mann, oder sogar Ingeneur, es einen reizt so etwas zu machen. Wie ich hier lese auch machbar. Nur wer bitte nimmt das Gerät dann ab wie bei herkömmlichen Geräten? Die sind überprüft und das ist auch gut so. Die med. Bestrahlungsgeräte können durch ihre Intensivität zu schweren Schäden und auch zum Tod führen. Das sollte man bedenken und ggf. lieber ein gebrauchtes gutes Gerät von Waldmann, Saalmann o.Ä. erwerben. Die Lampen/Röhren kann man beim Hersteller dann überprüfen lassen und bekommt ggf. neue. Es ist bequem zuhause zu bestrahlen, ich hatte auch einmal eine SUP von Saalmann, bin aber nicht gut zurecht gekommen. Bzw. hat es nicht wirklich geholfen.

@Bibi

Bestrahlung ist eine wirksame und gute Behandlungsform. Nur weil Du und Dein Partner einmal verbrannt wurden, was vielen leider auch mal passiert ist, solltest Du hier nicht ständig darüber schreiben. Das Vorsicht geboten ist, weiß wohl jeder.

 

Gruß Lupinchen

Edited by Lupinchen
Link to comment
Share on other sites

@Lupinchen

Wenn du schreibst, dass ein technisch Versierter so etwas machen kann, dann is das nicht so ganz zutreffend. Leuchtmittel austauschen kann Jeder.

 

Wenn es aber darum geht meßtechnisch elektrische Sicherheit zu prüfen und spektrales Licht nebst Leuchtdichte nachzuweisen, so hast du natürlich Recht mit deinen Einwänden.

Geeignete, geeichte und zuverlässige Meßgeräte gibt es für diese Anwendungsfälle erst ab 2000 Euro aufwärts. Wer die nicht verfügbar hat und/oder keine fachliche Sachlenntnis besitzt sollte sehr,sehr vorsichtig sein oder den schwarzen Gürtel in russisch Roulette besitzen.

 

Wie ich vorher schon schrieb kann man hinsichtlich Spektrum durchaus Markenherstellern von Leuchtmiteln in ihren Angaben trauen.

Was elektrische Prüfiung angeht, sollte man aber nicht vernachlässigen. Jährliche Prüfung ortsveränderlicher Geräte und Betriebsmittel ist nicht umsonst eine Vorschrift, die leider im Privatbereich nicht greift.

 

Das soll aber nicht so ganz bange vor der privaten Bestrahlung machen. Wer vernünftig damit umgeht und nicht übertreibt kann durchaus auch hier beste Erfolge haben.

Man muss sich nur bewusst sein was man macht und auch zur Thematik informieren.

Und die formschöne Brille als UV-Schutz der Augen gehört dazu. Oder?

Edited by hawe
Link to comment
Share on other sites

hallo, Lupinchen -

 

nicht jeder liest alles - und ich meine, exploid ist ein Neuling mit zwei Einträgen hier in dem Thread -

 

deshalb habe ich das mit der Strahlenbehandlung geschrieben -

 

ist doch klar, wer das Forum duchforstet - dann wiederholt man sich immer wieder - aber ist das so schlimm - ich meine, nicht - wollte nur meine Erfahrungen schreiben und nicht gleich eine Kritik einfordern -

 

nette Grüsse sendet - Bibi -

Edited by Bibi
Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

vielen dank für das zahlreiche Feedback. Leider verennt sich der Treat, wir kommen vom Thema ab  ! Sowas verunreinigt die Beiträge und macht die Suche für andere schwierig = die Qualität der Information sinkt...

 

@Hawe

Danke für deine ausführliche Anwort. Wenn ich zusammenfassen kann, man kann Philips TL01 Röhren ohne Probleme in Solarien einbauen. Das wollte ich hören ! :-)

 

Das man einen anderen Timer für Sekundengenaues schalten benötigt ist klar. Und wäre meine nächste Frage, hat jemand das schon verbaut oder verbauen lassen ?

 

Zu den kosten:

Waldmann 2900 € - 3100 € inkl. TL01 gegenüber 8x90 € für Philips TL 01 = 720 € plus Standsolarium von Philips (HB Serie) was bis zu 150 € kostet = 870 € Also wird das Ding runde 900 € kosten (inkl. neuen Timer).

Finde ich günstig ! Gebraucht kostet ein Waldmann, "wenn" man eins findet ca. 1800 €....

@Bibi

Wenn Ihr beiden beim Arzt und in der Reha verbrannt worden seit regelrecht, dann würde ich mir einen neuen Arzt oder Klinik suchen und die Leute auf fahrlässiges Personal hinweisen. Das ist pech und nicht die Regel.

 

@Lupinchen

Das Gerät muss keiner abnehmen. Das ist ein Privatgerät und steht in keiner Praxis oder in einer Firma. Es werden auch nur die Röhren getauscht (wie Hawe schon schrieb), man sollte den Timer aber fachmännisch einbauen lassen, wenn man selbst davon keine Ahnung hat.

Und wenn man vernünftige Röhren verwendet wie die Philips TL01 gibts da auch nichts auszusetzen.

 

Die Bestrahlungszeiten sollte man mit dem Arzt absprechen, oder wenn man es schon mal gemacht hat, kann man diesen Bestrahlungsplan anwenden. Dort sind die Zeiten notiert.

 

Was mir jetzt noch einfällt, Solarien haben eine Watt Angabe, das wäre wohl noch zu prüfen, ob die TL01 in gleicher Anzahl die gleiche Leistung wie benötigt bekommen.

 

Ausserdem noch was super wichtiges, was mit jetzt gerade erst dämmert. Hat ein Waldmann nicht auch eine Intensitätseinstellung. Also ergibt sich nicht nur die Dauer, sonder diese kombiniert mit einer unterschiedliche Stärke der Bestrahlung = Dauer + Intensität

Oder ist die Intensität in Joule gleichzusetzen mit x Sekunden = Zeiteingabe.

 

 

Gruss

 

Exploit (ohne Hintergedanke ! :-) )

Edited by exploid
Link to comment
Share on other sites

Zur Leistung:

Eine 1,8m lange Leuchtstoffröhre verbraucht 100 Watt. Dabei ist es egal ob es eine Röhre zur Beleuchtung oder zur Therapie oder sonstigen Zwecken ist. Bei L-Röhren ist die Leistung immer an die Länge gekoppelt. Einzige Ausnahme ist die 30-Watt-Röhre, die es in 2 Längen gibt. Ansonsten gilt je Watt, desto lang. Überlast oder Unterversorgung ist also nicht der Fall.

 

Zur Bestrahlungsintensität/dosis in Joule:

Diese ist nur das mathematische Produkt aus Bestrahlungsstärke (also Watt je Fläche) und der Zeitdauer der Bestrahlung (bei gleichbleibendem Abstand).

Letzendlich also nur eine andere Rechnung. Bestrahlungsstärke und Fläche bleiben gleich. Der Zeitfaktor ist die einzieg Größe, die Joule verändert. In medizinischen Geräten werden keine Bestrählungsstärken durch Techniken wie Dimmen vorgenommen.

 

Noch ein Hinweis:

Wenn Röhren neu sind, so müssen die erst "einbrennen" bevor sie auf volle Leistung der Lichtabgabe kommen. Nutzt man also so ein umgebautes Solarium sofort, so muss beachtet werden, dass die Röhren erst nach mehrmaligem Bestrahlen auf voller Leistung sind. Es kann also passieren, dass zuerst nichts passiert und bei Steigerung der Bestrahlungsdauer eine Überdosis vorkommt. Deshalb ist besser zuerst die Röhren mal 1 bis 2 Stunden ohne Nutzung der Bestrahlung vor sich hin leuchten zu lassen und erst dann "richtig" zu bestrahlen.

 

Zum Timer:

Der muss nicht zwangsläufig in das Gerät gebaut werden. Man kann das Gerät auch lassen wie es ist und auf längere Zeit einstellen und den Timer zwischen Gerät und Steckdose schalten.

Edited by hawe
Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank, alle Frage sind beantwortet !

 

Ich fasse zusammen; kann man ein Solarium als Betrahlungsgerät verwenden, wenn man entsprechend die Röhren tauscht ?

Antwort: ja !

 

Einen sekundengenauer Timer wird benötigt. Diesen kann man extern zwischen Steckdose und Schutzstecker des Geräte setzen. (Empfohlen !)

 

Hinweis zu den Röhren vor der ersten Benutzung !!!:

Nutzt man neue Röhren, so müssen die erst "einbrennen" bevor sie auf volle Leistung der Lichtabgabe kommen.  Es kann also passieren, dass zuerst nichts passiert und es bei Steigerung der Bestrahlungsdauer zu einer Überdosis kommt = verbrennung !

Deshalb ist zwingend notwendig, die Röhren 1h bis max  2h Stunden ohne Nutzung der Bestrahlung vor sich hin leuchten zu lassen und sich erst dann bestrahlen !

 

Offene Fragen:

welchen Timer ? Hersteller, Infos erwünscht...

Wo kauft man am besten die Röhren wie z.b. TL 01 311nm von Philiips ein ?

 

Erweiterte Frage: Balneo @home

 

Sole: Phumasol-NACL 99,9% und man kann es je nach Hautzustand eine 10-20% Lösung ansetzen. Also bei 20% = 200gramm auf einem Liter Wasser.

Wieviel Liter nimmt man den für ein Folienbad ? 2-3 Liter sollten ja langen ?

Woher bekommt man solche großen Folien die auch flexibel genug sind ?

 

Gruss

 

Exploit

Edited by exploid
Link to comment
Share on other sites

Welches Solarium ?

 

Ein Standgerät eigent sich wohl am besten.

Ich habe die Philips HB Serie im Auge wie HB 541/a und 542/a....mit 8 Röhren....

Link to comment
Share on other sites

Nuja, ich bestrahle zwar zuhause aber mache nichts mit Salzbad. Drum kann ich dazu keinen Tipp geben, Ich dusche aber oder nehme ein Vollbad bevor ich bestrahle.

 

Zum Timer nochnmal:

Weil ich elektronisch geschult bin und mein Geld damit verdiene habe ich mir meinen Timer selber gebaut. Ich kann also keinen Tipp abgeben was man da von der Stange kaufen könnte. Ggf. mal bei den großen Herstellern wie Theben und Grässlin nachsehen.

Manche hier scheinen auch einen Kurzzeitmesser für die Küche zu nehmen und schalten ab wenn der piepst. Mir ist das zu gefährlich, weil ich auf meinem Toaster drauf liege und mein eigenes Vermögen überall einschlafen zu können kenne.

Edited by hawe
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Ich benutze schon über 15 Jahre ein umgebautes UVA Gerät ( Standgerät, Kostenpunkt 50 Mark )  mit 10 X  311nm Röhren.

Bei Aldi oder Reichelt  gibt es als digitale, sekundengenaue  Küchentimer zur genauen Zeiteinstellung.

 

WICHTIG :

Mit maximal 30 Sekunden Bestrahlungszeit anfangen und nicht mehr als 5 Sekunden steigern, bis die Haut leicht juckt ,dann die Zeit nicht erhöhen, nach 2-3 Tagen mit der gleichen Dosis, dann wieder + 5 Sekunden erhöhen.

 

Für die Kritiker, ich habe noch nie daheim meine Haut verbrannt.

 

Gerd

Edited by gerd
Link to comment
Share on other sites

Richard-Paul

Ich kann nichts zu Groß-Geräten sagen/Schreiben. - Über die Qualität, die hawe hier schreibt, bin ich sehr beeindruckt.

Ich habe nur mit UVB-Lichtkamm bestrahlt!!

 

Dennoch zwei Bedenken:

1.) UVB-Licht 311 nm kann unser Auge nicht sehen; daher weiß ein Laie - wie ich - auch nicht, wie gut oder schlecht die Leuchtstoffröhre ist. > Das Licht, das wir davon sehen, ist nur "zugeschaltetes" Licht, damit man überhaupt sehen kann, ob die Röhre brennt oder nicht.

2.) Angesprochen wurde das Thema, die Haut zuvor lichtempfindlicher zu machen. - In diesem Falle wären neue, andere Bestrahlungszeiten zwingend notwendig!

 

Um mich zu wiederholen, alles andere hat hawe sehr gut erklärt! - Und nochmals ein allgemeiner Hinweis: die Hautschuppen niemals mit den Fingernägeln abkratzen (es wirkt nur kontraproduktiv).  

 

LG

Richard-Paul

Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...

Halloechen

Ich möchte anmerken, dass wenn man die vorhandenen Röhren zB. durch Philips TL-01 tauscht... man sich sich ebenso um die Vorschaltgeräte kümmern muss. Das Vorschaltgerät ist in der Regel eine Drossel (es gibt jedoch auch elektronische), die den Strom für die Röhre begrenzt. Die Röhre soll natürlich in Ihrem Arbeitspunkt arbeiten. Man muss also darauf achten, welche Leistung die "Originale" Röhre hat. Dies steht drauf. zb 80W. Eine TL-01 hat 100W. Tauscht man den Strahler einfach... passt das nicht. Die Lampe wird zwar leuchten, aber nicht im Arbeitspunkt laufen. Vorschaltgeräte kann man kaufen, allerdings ist das gar nicht so einfach welche zu finden. Die Installation sollte ein Fachmann durchführen!

Michael

Link to comment
Share on other sites

  • 10 months later...

@hawe
Danke für die brauchbare Wortmeldung! Als Elektroniker kann ich das vollinhaltlich bestätigen.

@Michael, bis du sicher, dass das so ist? Also wenn ich mich richtig an die HTL erinnere ist das Vorschaltgerät lediglich dazu da um die Röhre zu starten. Dass es Einfluß auf das Spektrum der Röhre hat (z.B. TL01) wäre mir neu. Allerdings ist meine Ausbildung schon 30 Jahre her und ich lasse mich gerne belehren. Ich bin im EDV Bereich tätig und daher ist mein Wissen bezüglich Leuchtstoffröhren etwas angestaubt. :-)

lg Wolfgang

PS: Übrigens, Hallo, ich bin neu hier im Forum, da ich Psoariasis an den Füßen habe. Der hier angesprochene Eigenbau ist für mich von Interesse.

Edited by Wolf359
Link to comment
Share on other sites

Die handelsüblichen Blondinen UVA Geräte  haben alle 100 Watt Röhren, ein Umbau auf UVB Röhren TL 01 ist jederzeit ohne Starterwechsel möglich aber nicht sinnvoll, da bei neuen Röhren in der Regel immer die Starter dabei sind und beim gleichzeitigen Einbau die störungsfreie Laufzeit erhöht wird.

Gerd

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.