Jump to content

mtx und fumaderm?????


conny
 Share

Recommended Posts

hallo,

ich nehme seit einigen jahren fumaderm, das meiner haut bisher auch immer gut geholfen hat, von nebenwirkungen keine spur. nur meinen knochen hat es bisher nicht geholfen und wird es auch wohl nicht, obwohl einige ärzte behaupten haben mit dem fumaderm seie ich gut eingestellt und dürfte keine schmerzen haben. nachdem ich nun seit jahren von einem arzt zum anderen gelaufen bin und mir keiner sagen konnte was ich nun habe kommt langsam bewegung ins spiel. eine ärztin der hautklink bochum hat mich zum cintigramm geschickt, dabei ist nun rausgekommen das ich in den händen einen erhöhte knochenstoffwechselaktivität habe (was immer das auch ist)ansonsten würde aber nix festgestellt, obwohl ich auch schmerzen in sämtlichen anderen gelenken habe. nun hat mich der arzt in der klinik zum rheumatologen überwiesen, wollte mir aber nicht sagen was das ergebniss der zintigrafie zu bedeuten hat. er wollte erstmal das ergebniss der nächsten untersuchung abwarten, wie immer die auch ausehen mag. auf jedenfall hat der doc gesagt das zu überlegen sei mit einer mtx therapie zu beginnen. und hier ist mein problem

gibt es nix anderes gegen die schmerzen und müsste ich fumaderm wieder absetzen, erwartet mich dann wieder ein neuer schub für meine haut, oder kann ich beides auch zusammen nehmen.

wer kann mir hiezu was sagen.

als schmerzmittel nehme ich zur zeit tramadolor, was aber so gut wie garnicht mehr hilft, morphin habe ich bisher abgelehnt, die angst davon abhängig zu werden ist zu groß

Link to comment
Share on other sites


... in ganz seltenen und schwerwiegenden Fällen ist nach Absprache mit dem Arzt ein Begleitmedikament wie im Falle MTX und Fumaderm zu überlegen. Jedoch wirklich äußerst SELTEN und nicht unbedingt zu empfehlen. (siehe Nebenwirkungen)

" Laut Beipackzettel *MTX* "

Gruß Kerstin

Link to comment
Share on other sites

Hallo kerstin

ich habe Fumaderm auch schon genommen, nehme zur Zeit Mtx,aber zusammen habe ich beides noch nie genommen.Kenne auch niemanden der diese Kombination nimmt.

Liebe Grüsse

Shania

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

hallo kerstin!

wer fumaderm verträgt,dem hilft es gut.ich hab lange zeit fumaderm genommen bis ich es nicht mehr vertragen hab.seit einem jahr schluck ich jetzt MTX und bin ganz zufrieden.die haut ist völlig in ordnung.auch keine nebenwirkungen gehabt.du darfst nur nicht bestrahlen in der zeit der tabletteneinnahme!!!!!das gibt braune flecken,die nie wieder weggehen!meine hautärztin hat das nicht gewußt und deshalb möchte ich dich davor warnen.

grüße! :-))) fritzi :)

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

hallo zusammen,

erstmal danke für die antworten.

jetzt habe ich es schwarz auf weiß.( hat ja lange genug gedauert) ich habe pso artritis und wie es aussieht auch noch eine beginnene artrose in den kniegelenken.

nächsten monat werde ich mit mtx anfangen, soll das fumaderm aber auf jedenfall weiter nehmen. bin mal gespannt wie mir das alles bekommt und welche wirkung diese therapie hat.

werde auf jedenfall berichten

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

hallo zusammen

war gestern in der uniklinik bochum und es sieht jetzt folgendermaßen aus:

werde am 11.07.05 erstmal für 10 tage ins krankenhaus gehen, dort werde ich dann auf mtx eingestellt und bekomme zusätzlich noch eine äuserliche behandlung mit einer salbe (hab leider den namen vergessen). die salbe ist sehr stark und versaut sie kleidung, an den stellen wo geschmiert wird, gibs braune flecken auf der haut. ich hatte diese behandlung schonmal und weiß daher das ich danach wirklich erscheinungsfrei bin, nur hats beim erstenmal leider nicht lange angedauert.

wenn ich das mtx gut vertrage und die haut sich nicht mehr verschlimmert wird das fumaderm auf eine oder zwei schrittweise reduziert.

in der ersten zeit muss ich alle 4 wochen das blutbild kontroliern lassen, wegen der leberwerte.

bin mal gespannt obs wirklich was bring, werde weiter berichten

Link to comment
Share on other sites

Hallo Conny,

ganz schön starker Tobak den man dir da angeboten hat. Mir hat man im letzten Jahr auch MTX im Krankenhaus angeboten. Habe wg. der Nebenwirkungen erst einmal darauf verzichtet. Halte mich nun mit Schlagengift über Wasser. Ist zwar teurer aber es hat viel geringere Nebenwirkungen, falls es überhaupt welche gibt.

Ich wünsche dir viel Glück mit deiner Therapie.

Gruß

Beate

Link to comment
Share on other sites

Der Übergang vom Fumaderm auf das MTX ist durchaus fachgerecht.

Da Fumaderm bei den Gelenken eher weniger hilft als das MTX, könnte man es auch schneller absetzen, aber das müssen im Detail die Ärzte entscheiden. Jedenfalls hat das Fumaderm eine sehr kurze Halbwertszeit im Körper und im Vergleich zu anderen Basismedikamente eine eher geringe Gefährdung der Leber. Es ist also eigentlich nicht zu erwarten, dass es deswegen zu erhöhten Schwierigkeiten kommt.

Damit die Haut nicht wie wild ausschlägt bis zum Ansprechen der MTX- Therapie, was einige Wochen dauern kann, wird zwischendrin eine Intensivbehandlung mit Cignolin gemacht. Das ist auch absolut fachgerecht.

Noch etwas zu Basismedikamentenkombinationen

Falls ein Basismedikament nicht genügend hilft, wird insbesondere bei rheumatischen Beschwerden gerne eine Kombination aus 2 Basismedikamenten gegeben. MTX ist dabei als Kombipartner sehr beliebt, weil man aufgrund der langen Zeit, mit der MTX schon verfügbar ist dieses und seine Nebenwirkungen gut kennt und es zudem relativ preiswert ist.

Link to comment
Share on other sites

Hallöle!

Ich werde auch in Bochum behandelt - mir wurde im Januar auch die Fumaderm-MTX-Kombi angeboten, habe aber wegen der Nebenwirkungen verzichtet. Daraufhin haben wir Fumaderm erhöht - und - es hilft! Muß natürlich nicht immer so sein - leider.

Link to comment
Share on other sites

hallo matthias,

wie es scheint hast du wohl schon erfahrung mit dieser therapie gemacht, zumindest liest es sich so.

wäre schön wenn du über deine erfahrung etwas schreiben würdest.

immoment habe ich große angst vor den nebenwirkungen, aber wenn man keinen tag mehr ohne schmerzen ist, greift man nach jedem strohhalm um wenigstens eine nacht mal durchzuschlafen. immoment nehme ich gegen die schmerzen tramatolor, was ja auch keine dauerlösung ist, da es abhängig macht. aber so sind die schmerzen wenigstens einigermaßen erträglich.

Link to comment
Share on other sites

Die schlimmste Nebenwirkung ist die Krankheit.

Du solltest bei diesen Schmerzen unbedingt auf MTX umsteigen. Helfen tut es mit großer Wahrscheinlichkeit, ob du es auf Dauer verträgst ist eine andere Sache, aber mit sorgfältigen Blutkontrollen passiert da so schnell nichts.

Ich bin auch vom Fumaderm über das MTX zu Arava und im Moment bei Sandimmung gelandet. MTX musste ich wegen schlechter werdender Leberwerte mach einem halben Jahr absetzen, aber lange bevor da irgendetwas wirklich kritisch wurde. Gemerkt habe ich nichts vom MTX, mir war maximal 2-4 Stunden ganz leicht komisch im Bauch.

Was meinst du wie schön es ist, nach Jahren der Schmerzen eine Nacht ohne Schmerzmittel durchzuschlafen oder sogar in den Bergen wandern zu gehen.

In der Zwischenzeit ist meiner Meinung nach bei dir auch systemisch Kortison angezeigt, dass du dann ausschleichst auf eine geringe Dosis oder Null, wenn das Basismedikament wirkt. Und wenn du MTX nimmst, dann sind die Nebenwirkungen geringer, wenn du 24-48 Stunden nach MTX eine Folsäuretablette nimmst.

Link to comment
Share on other sites

Was meinst du wie schön es ist' date=' nach Jahren der Schmerzen eine Nacht ohne Schmerzmittel durchzuschlafen oder sogar in den Bergen wandern zu gehen.

.[/quote']

hallo matthias,

ach wäre das schön, mal wieder richtig durchzuschlafen oder zu wandern.aber noch schöner wäre, mal wieder inliner zu fahren. vor 3 jahren schafte ich noch 2 runden um die kemmnade, (hatte danach zwar auch tüchtig schmerzen in den beinen, aber die waren noch einiger maßen auszuhalten)heute halte ich keine 5 minuten mehr aus.

ich schaffe ja noch nicht mal ne 1/2 stunde durch die stadt zu gehen, ohne schmerzen.

mußte extra meine führerschein machen um nicht nur zu hause rumzusitzen. dabei bin ich 34 jahre gut ohne ausgekommen und wollte nie einen machen.

na ja, aber jetzt wird ja was unternommen und ich denke wenns mtx nicht hilft, gibt ja noch genug andere medikamente und eins davon wird ja irgentwann auch bei mir anschlagen. ich hoffe nur es wird bald sein, denn so langsam gehen die schmerzen an die substanz.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

hallo,

bin wieder aus der klinik zurück und das ist in der zeit passiert.

1 woche

montag 11.07.05

erstuntersuchung beim stadionsarzt, der hat mich über ne stunde untersucht, mit dem ergebniss, das ich an stellen pso habe die mir noch nicht bekannt waren, wie z. B in der mundhöle,

therapiebesprechung: hab sowas wie ne dreischlag therapie bekommen: morgens silkis, mittags cyknolin, abends irgendso ein gel dessen namen ich leider vergessen habe, auf dem kopf habe ich son zeug drauf bekommen, das zwei stunden unter ne folienhaube einwirken musste, auf den nägeln ecurallösung

dienstags: muste zum ekg, weiß bis heute nicht warum.

mtx 15 mg und fumaderm weiterhin 6 tabletten,vertrage es scheinbar gut

mittwochs: folsäure tabletten

rest der woche: blutabnahme, (ich glaube die haben mein blut gebunkert, so viel wollten die immer haben) und natürlich schmieren.

2 wochen

montags: haut ist schon sehr glatt, aber noch stark geröttet, auf dem kopf bekomme ich nur noch ecurallösung: chefarztvisite: darf mittwoch nachhause

abendes: stadionsarzt kommt noch mal zu mir: darf doch noch nicht mittwoch gehen, die ärzte sind sich nicht einig ob ich wirklich mtx bekommen soll und wenn ja in welcher dosis, soll nochmal zum cintigramm. blödsinn: haben doch das cintigram vom mai vorliegen, naja egal, wirds halt freitag, habe mir das versprechen vom arzt geben lassen.

dienstag: auser schmieren passiert erstmal nix,

nach dem mittag: bekomme doch nochmal 15 mg mtx

mittwoch: bekomme kein frühstück, muss runter zum cintigram, bekomme das radioaktive zeugs gespritzt, werde auf ne liege geschnallt und muss ruhig auf den bauch liegen. ah endlich piept das ding, die schwester schnallt mich los, ich denke bin fertig, ne das ganze nochmal auf dem rücken ( das cintigram im mai war anders),nach ner ewig langen zeit pieps endlich wieder, gott sei dank, die liege ist nämlich unbequem, na die hände schaffe ich auch noch. endlich fertig, schnell hoch zum frühstück, sacht die schwester: "bis gleich", na mich wirdse nicht gemeint haben.

oben angekommen, frühstück will heute nicht so schmecken, gehe erst mal rauchen, schmeckt aber auch nicht, mir ist übel, zum mittag ist mir so schlecht das ich brechreitz bekomme als das essen komme. ich glaube ich verzichte.schwester kommt rein,ich soll noch mal runter gehen. ???????????? warum das denn????????????. naja ich schleich mich runter, schnallen die mich schon wieder auf diese liege fest, gleich wie heute morgen, klasse!!!!!! danach wieder hoch, versuchs noch mal mit rauchen schmeckt aber garnicht, gehe ins bett und da bleibe ich auch. zum abendessen zwiback, na das kann ja heiter werden, wenns nach jeder einnahme so geht.

donnerstag: mir gehts etwas besser,

bei der vistite sacht der doc ich muss nochmal zum röntgen, warum das denn????????????, cintigram ist anders wie das erste, mehr bekomme ich nicht zur antwort, will nicht vorgreifen, naja auch gut.

mittags zum röntgen.

freitag: darf immer noch nicht nach hause. warum nicht?????? der professor will mich montag noch mal sehen, ergebnisse noch nicht da. sind sich immer noch nicht einig wegen mtx, naja denn.

die ganze woche natürlich schmieren und blut abgeben.

montag: chefvisite, ergebnisse vom cintigram schlechter als beim erstenmal, wohl neuen schub gehabt, deswegen auch die stärkeren schmerzen in den letzten wochen, bekomme weiterhin 15 mg mtx warscheinlich später 20mg wissen se aber noch nicht, abwarten.

dienstag: bekomme mein mtx und darf endlich nach hause.

diesmal ist mir nicht schlecht geworden.

die haut sieht sehr gut aus, meine kids freuen sich aufs schwimmen

die schmerzen sind immer noch die gleichen, aber wuste ja das die wirkung nicht sofort einsetzt

Link to comment
Share on other sites

hallo,

nu ist eine woche vergangen seit ich aus dem kh bin.

heute zum 4 mal mtx genommen, nebenwirkungen noch keine, aber erst mal morgen abwarten.

wirkung hat sich auch noch nicht eingestell.

meine haut wird an den armen wieder schlechter, trotz das ich mich jeden tag 2 mal einschmiere und immer noch 6 tabletten fumaderm nehme. frage mich nur wie mein körper

dieses alles verkraften soll, :confused: aber da denke ich lieber erst später dran, erstmal schmerzfrei werden

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

hallo,

am dienstag die fünfte einnahme von mtx. keine nebenwirkungen bisher.

habe immer noch schmerzen, aber immoment ist es erträglich, wobei ich aber nicht sagen kann obs wirklich schon am mtx liegt.

die schmiertherapie im kh hätt ich mir sparen können, meine haut sieht schon fast so schlimm aus wie vorher

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

hallo,

nu sind schon fast 7 wochen nach der ersten einnahme vergangen und es scheint tatsächlich eine leichte besserung zu geben. zumindest brauche ich deutlich weniger schmerzmittel als vorher und bin schon ein wenig beweglicher (treppensteigen fällt mir schon etwas leichter)

meine haut scheint irgentwie verrückt zu spielen, mal ist 2-4 tage fast alles weg, dann komms über nacht wieder und ich kann cremen wie ich will, es passiert nix um dann plötzlich doch wieder fürn paar tage besser zu werden und dann übernacht wieder schlimmer zu werden. vor allem aber juckt die haut wieder, hatte ich vorher so gut wie garnicht.

die schlimmste nebenwirkung, die ich habe, das nach der einnahme vom mtx so 2/3 tage alles nach metal schmeckt und ich diesen geschmack nicht loswerde. aber ansonsten merke ich nix.

am freitag muss ich zur kontrolle, bin mal gespannt auf meine blutwerte

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

hallo zusammen,

ich nehme nun schon seit zwei monaten diese mtx und ich glaub es noch garnicht richtig, ich habe so gut wie keine schmerzen mehr, zumindest bei normaler belastung. bin seit jahren das erstemal mit den kids fahrradfahren gewesen und hatte leichte bis mittelstarke schmerzen. waren aber auch fast den ganzen tag unterwegs. das wäre vor 2 monaten nicht denkbar gewesen.

meine haut hat sich auch wieder berühigt und sieht jetzt wieder sehr gut aus, hier und da noch kleine flechten, aber ansonsten alles wieder weg

Link to comment
Share on other sites

Hallo Conny...

unter

www.arthrose-selbsthilfe.de

findest Du erstklassige Hilfe für Deine Schmerzen.

Fahre mal zu einem Treffen nach Felsberg bei Kassel.

Mein Vater hat (te) Arthrose und hat ein zertrümmertes Knie, welches

nach einem Unfall mit Knochenmehl in einer Operation aufgebaut wurde.

Er hat keinen natürlichen Knorpel in dem Knie mehr. Er konnte nur noch

an Krücken gehen.

Durch die Ernährungsumstellung (der Selbsthilfegruppe) und viel Bewegung ist es meinen Vater jetzt möglich zu wandern (am Wochenende waren es wieder 20 km). Er arbeitet, fährt Rad und fährt Auto. Es ist fast wie ein Wunder, aber es ist so.

Arthritis ist nur die entzündliche Form von Arthrose.

Ursachen von Arthrose und Arthritis sind die Übersäuerung unserer Körper durch eine falsche Ernährung (zu viel Fleisch, Milchprodukte, Kaffee, Zucker, Auszugsmehle...) und der Eiweissüberkonsum.

MfG

thermali

Link to comment
Share on other sites

hallo thermali,

erstmal danke für deinen rat. aber nix für ungut, falsche ernährung kann ich bei mir nu wirklich ausschliessen, da ich mich sehr bewußt ernähre. alleine schon deswegen, weil ich sehr gerne, sehr viel esse, mich bis vor kurzen sehr wenig bewegt habe und durch verschiedene medikamente an übergewicht leide.

außerdem steht fest das die arthritis bei mir von der pso kommt.

die arthrose wurde bei mir schon 1998 festgestellt, so zumindest stehts im kh bericht, leider hat der arzt mir gesagt das sie nix gefunden haben und den bericht habe ich erst vor kurzen in die hand bekommen, sonst hätte man vorher schon was dagegen tuen können.

das mit der selbsthilfe gruppe ist trozdem eine gute idee, aber ich werde mich lieber in meiner nähe nach einer umsehen, kassel ist mir etwas zu weit.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

das wars dann woh:( ;)

nachdem ich das letzte mal berichtet habe ist ja schon nee ganze zeit ins land gegangen und es ist viel passiert.

wie ich ja geschrieben habe, hatte ich das gefühl das, dass mtx seine wirkung zeigt, dem war, wie sich mittlerweile rausstellte, wohl nicht so. die schmerzen kamen nämlich mit pauken und trompeten zurück.

der arzt meinte das es vorkommen kann, das man ab und zu, schmerzfrei zeiten haben kann, auch ohne medikamente, das hat sich bei mir scheinbar mit der einnahme von mtx überschnitten.

jedenfalls wie gesagt kamen die schmerzen wieder und die ärzte haben das medikament abgesetzt.aber sie haben nicht nur das mtx abgesetzt sondern auch das fumaderm und sämtliche crems. das ist jetzt genau 2 wochen her, ihr könnt euch warscheinlich vorstellen wie ich mittlerweile wieder aussehen. hinzu kommen diese fürchterlichen schmerzen.

aber das ganze hat auch einen sinn, ich nehme an einer studie teil und zwar für das medikament infliximab. (aber das dauert leider noch 3 wochen)

diese studie wird gemacht um zu schauen wie sich dieses medikament auf die haut auswirkt und soll wohl dann später auch für psoriasis zugelassen werden.

der vorteil bei diesem medikament ist das es schon für die pso arhtritis zugelassen ist und wohl auch schon mit gutem erfolg eingesetzt würde. würde für mich dann bedeuten, nur noch ein medikament nehmen zu müssen.

aber erst mal sehen was das ganz bringt, werde aber wieder berichten

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hallo Conny,

ich nehme seit gut 3-4 Jahren durchgehend MTX...meine Pso ist bis auf winzige kaum sichtbare Stellen weg...die Schmerzen...na ja...mal mehr mal weniger an den weniger guten tag verkriech ich mich in die Therme dann gehst mit den Schmerzen...ansonsten halten sich nebenwirkungen bei mir aber in Grenzen.

lG

RedAmber ;)

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

hallo red,

ich bekomme das mtx nicht mehr, wie ich ja schon geschrieben habe wirkte es bei mir erst etwas (ich konnte wieder fahrradfahren) und dann wurde es wieder schlimmer. mit dem infliximab bin ich immoment sehr zufrieden habe keine hautbeschwerden und nur klitze-kleine schmerzen und zwar immer dann wenn es sehr kalt ist und ich zuviel gelaufen bin.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

nachdem die studie mit dem infliximab nu beendet ist und ich sehr guten erfolg damit gehabt habe, keine schmerzen mehr und die haut ist auch erscheinungsfrei, hat man das infliximab wieder abgesetzt mit der begründung das es zu teuer ist. jetzt bekomme ich erstmal wieder mtx. frage mich nur was das bringen soll, hat doch schon beim erstenmal nicht richtig funktioniert.

die ärztin ist aber der meinung da ich jetzt keine schmerzen mehr habe könnte das mtx diesen standdart halten. frage mich nur was es meiner haut bringt, da ich mit dem mtx nur bedingt eine besserung der haut feststellen konnte.

ich befürchte das meine haut wieder schlimmer wird.

naja da hat man mal ein medikament gefunden was wirkt und dann wirds einem wieder weggenommen.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Auch interessant

    MTX
    Schuppenflechte an Händen und Füßen
    Hallo zusammen,  nachdem ich die Therapie mit Skilarence abgebrochen habe (völlig richtige Entscheidung) da meine...
    MTX
    Unser Leben mit Schuppenflechte
    Hallo alle miteinander,   Ich würde gerne hier schreiben,wie es mir unter der MTX Therapie geht und wie ich z...
    Mtx pen
    Therapies
    Hallo liebe Leute  Ich war lange Zeit eine Stille Leserin mir ging es Monate lang sehr schlecht und immernoch weg...
    MTX und Die Folgen
    Psoriasis pustulosa
    Hallo zusammen 😊 Ich nehme jetzt seid 11 Wochen MTX und bin sehr zufrieden...eigentlich habe ich so gut wie keine...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.