Jump to content

Erste Nebenwirkungen.. Müdigkeit erst 2 Tage später?


Recommended Posts

Sellü

Hallo ihr Lieben,

Samstag gabs meine dritte Spritze MTX, diesmal nach zwei Dosen 10mg eine mit 15mg. 

Meine ersten beiden Spritzen habe ich sehr gut vertragen, also keine Übelkeit o.ä. Der Sonntag danach war eigentlich immer ein ganz entspannter und guter Tag, ich hab nur immer etwas fester und länger geschlafen. Allerdings war ich dann am Montag danach immer extrem müde.. selbst für einen Montag. Kann das sein, dass der Tag direkt nach der Spritze okay ist und sich erst am zweiten Tag NW im Sinne von Müdigkeit breit macht? 

Dann habe ich aber das erste Mal seit bestimmt 4 Jahren einen Pilz im Genitalbereich bekommen.. und gelesen dass es da wohl einen Zusammenhang mit MTX geben kann. Gut, kein Problem, ab zum Gyn und hoffen dass das nun kein regelmäßiger Spaß wird. Kann ja auch Zufall sein. 

Gestern, nach der 15mg Spritze ging es mir zunächst auch gut. Ich konnte nur nicht ausschlafen, wie sonst immer. Nachmittags hab ich dann Migräne bekommen, das erste Mal seit bestimmt 2 Jahren. Inklusive Übelkeit. Kann auch wieder ein Zufall sein, aber so langsam häufen die sich ja. Und heute wieder.. bleierne Müdigkeit, zwei Tage später. Schreibe im Moment an meiner Bachelorarbeit.. da kommt das natürlich mehr als ungelegen 😕

Habt ihr Tipps, wie ich dem ein wenig entgegenwirken kann? Folsäure nehme ich 24 Stunden nach de Spritze, 10mg. Hab gehört, Ananas soll wohl gut sein. Und meint ihr, dass braucht einfach Zeit? Ich hab ja die Hoffnung das die NW, die ich jetzt mit der ersten Dosis 15mg hatte, kein Dauerzustand sind. 

Freue mich über einen Austausch und vielleicht ein paar Erfahrungen eurerseits.

Liebe Grüße

Link to post
Share on other sites

Wenn sich das bei dir einpendelt, dass du immer zwei Tage später sehr müde bist, ist es vielleicht eine Möglichkeit nicht Samstags sonder Freitag morgens zu spritzen. Dann hast du Sonntag zum ausruhen. Wenn es mit den Nebenwirkungen mehrere Tage wird, kannst du evt. nach Absprache mit dem Arzt wieder auf 10mg zurück gehen. Auf jeden Fall musst du dem Arzt von der starken Müdigkeit berichten. Ich nehme an dein Blut wirst noch sehr häufig kontrolliert?

Hast du denn schon eine Wirkung bemerkt? Manchmal hilft es auch, viel zu trinken - am besten Tee's oder Wasser. Das kann z.B. den Kopfschmerzen vorbeugen.

Erfolg

 

 

Link to post
Share on other sites
Sellü
vor 2 Stunden schrieb sia:

Wenn sich das bei dir einpendelt, dass du immer zwei Tage später sehr müde bist, ist es vielleicht eine Möglichkeit nicht Samstags sonder Freitag morgens zu spritzen.

Daran habe ich auch schon gedacht.. und solange ich studiere vielleicht auch ne gute Möglichkeit. Aber ich stelle mir das schon frustrierend vor, wenn ich wieder arbeiten gehe und dann 40 Stunden mache um dann am Wochenende platt zu sein.. :( Außerdem gehe ich so gerne Laufen.. Samstags ist immer mein langer Lauf, weil ich den unter der Woche kaum unterbekomme. Durch dieses gezwungene setzen der Prioritäten hab ich das erste Mal das Gefühl, die Krankheit schränkt mich so richtig ein. Aber geschwollene und schmerzende Finger sind eben auch keine Lösung. 

vor 2 Stunden schrieb sia:

nach Absprache mit dem Arzt wieder auf 10mg

Ja das habe ich auch gedacht. Noch merke ich kaum eine Wirkung in Bezug auf die PsA, aber das braucht ja auch etwas Zeit. Ich werde ihm davon auf jeden Fall berichten von den NW. Hab auch gehört, dass es manchmal helfen kann mehr Folsäure zu nehmen oder diese anders aufzuteilen. 

vor 2 Stunden schrieb sia:

Ich nehme an dein Blut wirst noch sehr häufig kontrolliert?

Heute war die erste Abnahme seit Beginn der Medikation

Ach, ich bin gerade einfach gefrustet. Nachdem ich die Diagnose bekommen habe war ich eigentlich positiv gestimmt. Klar, war es nicht schön, aber ich bin ja einfach froh eine Diagnose zu haben. Und dann lief es mit dem MTX so gut. Ich hab das Gefühl, mich holt gerade die Realität ein bisschen ein. Aber das ist auch okay, das gehört wohl zum Prozess.. 

 

Link to post
Share on other sites
Clau dia

Es kann sein das es der höheren Dosis liegt. 

Ich habe stetig höhere Dosen bekommen. Bin angefangen bei 15 mg. Das reichte erst aus dann nicht mehr. Die Nebenwirkungen ließen nach aber auch die Wirkung.

Also immer höher. Bei 22,5 mg war bei mir dann Schluß. 12 Wochen viel Durchfall gehabt. Vorteil 6 kg waren weg. Hab auch zuerst gedacht das legt sich. 

Also wieder zurück auf 20mg. Habe dann Sulfasalazin dazu bekommen. Die Wirkung kommt jetzt langsam. 

Beobachte weiter und schreib am besten auf was du wann für NW hast. So vergisst du nichts und der Arzt kann besser beurteilen ob es von der Dosierung kommt.

Gruß Claudia

Link to post
Share on other sites
gerbera

Hallo Sellü,

ich habe früher auch MTX genommen. Mit den Tabletten ging`s anfangs gut, dann bekam ich heftige Magenprobleme. Mit den Spritzen hatte ich dann zunehmend Probleme. Heftige Übelkeit und Müdigkeit setzten mir immer mehr zu, die Haare fielen massiv aus. Als die Nebenwirkungen heftiger und die Wirkung geringer wurde/n, fand ich einen Arzt, der mir Taltz verordnete. Seitdem sind auch meine Blutwerte häufig wieder im relativ normalen Rahmen.

Gruß Gerbera

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
Sellü
vor 13 Stunden schrieb Clau dia:

Die Nebenwirkungen ließen nach aber auch die Wirkung.

Im Moment hoffe ich ja noch darauf, dass die NW nachlassen. Und das MTX überhaupt wirkt. Ich bilde mir ein meine Finger werden besser, ABER ich hatte auch vor Beginn der Medikation große Schwankungen in der Krankheitsaktivität - im Sommer 2020 war ich sogar soweit in Remission das ich dachte, ich hätte einfach eine Allergie gehabt. Erst der nächste Schub im Winter hat mir dann klar gemacht, das irgendwas grundsätzlich im Argen ist 😩 Aber gut, da brauche ich wohl noch etwas mehr Geduld, er sagte es kann bis zu 10 Wochen dauern bis die volle Wirkung eintritt. 

vor 41 Minuten schrieb gerbera:

Mit den Tabletten ging`s anfangs gut, dann bekam ich heftige Magenprobleme. Mit den Spritzen hatte ich dann zunehmend Probleme.

Das hört sich schlimm an 😕 Mir wurde gesagt, die Spritze ist besser verträglich.. 

Noch spritze ich auch mit dem Pen, aber das sollte ja wohl keinen Unterschied machen, ist ja der gleiche Wirkstoff?!

Heute gehts mir besser, also scheinen es 2 Tage zu sein, die mir dann momentan nachhängen 😩 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Similar Content

    Guten Abend zusammen, ich möchte mal einen kleinen Beitrag dazusteuern und vielleicht stehe ich ja auch gar nicht...
    Dauerschub oder Normal?
    Psoriasis arthropatica
    Hallo zusammen,  ich habe seit 2 Jahren Psoriasis Arthritis und seit 3 Jahren Psoriasis am Kopf. Aktuell nehm...
    Behandlungserfolg?
    MTX und Lantarel
    Hallo zusammen, ich mal wieder 🙂 Seit 13 Wochen Spritze ich mir nun MTX, mittlerweile habe ich Nebenwirkungen wie...
    Hallo zusammen 😊 kann es sein, dass Allergietests (hier: Pollenallergie/Heuschnupfen, Prick-Test) negative Ergebn...

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.