Jump to content

Endlich Besserung bei meiner PSO


pg82
 Share

Recommended Posts

Hallo,

kurz zu mir. Ich bin 39 Jahre alt und kämpfe seit 22 Jahren mit PSO. Also sie zum ersten mal ausgebrochen ist war sie nur sehr mild und an wenigen stellen, aber natürlich ist sie mit den Jahren immer schlimmer geworden. Ich kriege regelmäßig Schübe so ca. alle 10-14 Tage, besonders die letzten 2 Jahre ist die Krankheit explodiert und bedeckt mittlerweile ca. 60% meines Körpers inklusive Gesicht.

Ich war über die Jahre bei ca. 20 verschiedenen Hautärzten und natürlich verschreiben alle Cortison was die Sache für ein paar Tage besser macht und dann kommt die Schuppen schlimmer zurück als sie vorher waren. Nach langer Anwendung der Creme hatte ich starke Nebenwirkungen, dass ich sie vor Jahren abgesetzt hab. 

Spritzen die in das Immunsystem eingreifen war für mich nie eine Option, weil langfristigen Nebenwirkungen hier unbekannt sind und mir das Risiko zu hoch ist.

Vor 3 Monaten hatte ich dann genug und hab mir vorgenommen die Krankheit endlich in den Griff zu kriegen. Die Ursache der Krankheit kommt ja von innen und alle Experten sind sich sicher, dass Darm/Leber hier die wichtigste Rolle spielen. Im Darm sitzen ja 80% der Immunsystems und somit wäre es am wichtigsten, dass dieser gesund ist.

Als ich einen alten Freund (hat auch PSO) gefragt habe was er aktuell so macht hat er mir die Carnivore Ernährung empfohlen. Diese ist eine Eliminationsdiät , die darauf abzielt jegliche Unverträglichkeiten und Entzündungen im Körper zu eliminieren. Er hat damit seine PSO in wenigen Monaten komplett in den Griff gekriegt und ist seit 16 Monaten Erscheinungsfrei.

Der Körper braucht wohl oft einige Monate um sich dran zu gewöhnen, bevor man richtige Resultate sieht, aber ich hab mich direkt umgestellt und für 7 Wochen so gegessen. Ich konnte ab Woche 6 ein leichte Besserung feststellen. Die Rötungen gingen runter und das Jucken wurde langsam weniger. Das Positive war aber, dass ich 1 Monat lang keinen neuen Schub mehr hatte, was ich seit 15 Jahren nicht mehr hatte....

Ich habe trotzdem täglich geguckt was man zusätzlich machen könnte und bin dann aufs Wasserfasten gestoßen. Keine Ahnung ob hier links erlaubt sind, aber einfach mal Youtube "Fasten und Heilen | Doku HD Reupload | ARTE" suchen. Also hab ich vor 7 Tagen angefangen mit fasten. Ich bin natürlich kein Arzt und jeder sollte sowas mit seinem Arzt absprechen. 

Was in den letzten 7 Tagen passiert ist gibt mir endlich Hoffnung. In den ersten 3 Tage konnte ich kein Unterschied an der Haut erkennen, an Tag 4 war die Haut morgens dann deutlich weicher und weniger schuppig und das Jucken war weniger. Zuerst dachte ich mir, dass es vielleicht Einbildung war, aber an Tag 5 war es nochmal 1 Stück besser und an Tag 6 und 7 nochmal.

Ich konnte es heut morgen kaum fassen, zum ersten mal bin ich aufgewacht und mein Rücken hat nicht mehr gejuckt. Normalerweise sind die großen Stellen rot und ich muss direkt mit Lotion einreiben, damit ich den Tag überhaupt beginnen kann, aber heute hab ich es sogar für 2 Stunden komplett vergessen. Die großen Stellen sind jetzt viel heller, kaum schuppig und in der Mitte kommt gesunde/hell haut durch. Ich kann es nur mit der Wirkung meiner Kur am Toten Meer vergleichen, die Heilung lief da ähnlich ab. Ich bin insgesamt sehr gesund und plane daher für 14 Tage zu fasten und bin auf die Resultate am Ende gespannt. 

Für mich steht jetzt fest, dass meine PSO definitiv durch Ernährung ausgelöst und ich freue mich endlich auf einem guten Weg zu sein.

Mir ist bewusst, dass die PSO für jeden anders ist, aber ich würde euch auf jeden Fall empfehlen sich mit dem Thema "gut health" und "leaky gut" zu beschäftigen und zu einem qualifizierten Arzt (nicht Hautarzt) zu gehen.

Nach 14 Tagen werde ich nochmal ein Update posten.

Viel Glück euch allen.

 

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites


Waldfee

Hallo pg82,

es ist schön, daß Du mit Deiner Ernährungsweise die PSO im Griff hast. In der Hautklinik Neukirchen/Rötz wird u.a. mit der Rotationsdiät behandelt. Bei Neurodermitis gibt es Erfolge, bei Psoriasis weniger, bei mir war es erfolglos.

Schau mal in die Hautklinik Leutenberg rein, wo der Grundgedanke der Darm als Auslöser verankert ist. Je nach Ergebnis der Blutanalyse wird vor der nachfolgenden Behandlung eine 7 Tage - Brühe/ Tee - Diät. verordnet. Bei übergewichtigen Psersonen wurde das generell durchgeführt. 
Für mich waren die Aufenthalte von je 4 Wochen immer positiv.

Allerdings ( nur bei mir) hielt der Erfolg nicht lange an, also die Salben Behandlung  mußte ich permanent dabeim weitermachen. 
Die Ernährungsberaterin in der Klinik sagt, daß man Allergien durch Lebensmittel usw. illuminieren  kann  , der PSO aber selbst  eine sonstige Diät auf Dauer nichts bringt. Für Neurodermitis jedoch hat die besondere Ernährung große Bedeutung. LG Waldfee

 

Link to comment
Share on other sites

Salamander2

Ich weiss nicht ob die Lösung sein sollte nur noch tierische Produkte zu essen. Da gib es zwar keine expliziten Studien zu, aber es spricht gegen so ziemlich alles was in den Ernährungswissenschaften als „gesund“ angesehen wird.

 

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Waldfee:

PS: Wen meinst Du als „ qualifizierten Arzt“ ?

Damit meine ich zum großen Teil Ärzte für ganzheitliche Medizin, die sich mit der Darmflora auskennen.

Von Hautärzten und Hausärzten wird man nur komisch angeguckt.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Waldfee:

Hallo pg82,

es ist schön, daß Du mit Deiner Ernährungsweise die PSO im Griff hast. In der Hautklinik Neukirchen/Rötz wird u.a. mit der Rotationsdiät behandelt. Bei Neurodermitis gibt es Erfolge, bei Psoriasis weniger, bei mir war es erfolglos.

Schau mal in die Hautklinik Leutenberg rein, wo der Grundgedanke der Darm als Auslöser verankert ist. Je nach Ergebnis der Blutanalyse wird vor der nachfolgenden Behandlung eine 7 Tage - Brühe/ Tee - Diät. verordnet. Bei übergewichtigen Psersonen wurde das generell durchgeführt. 
Für mich waren die Aufenthalte von je 4 Wochen immer positiv.

Allerdings ( nur bei mir) hielt der Erfolg nicht lange an, also die Salben Behandlung  mußte ich permanent dabeim weitermachen. 
Die Ernährungsberaterin in der Klinik sagt, daß man Allergien durch Lebensmittel usw. illuminieren  kann  , der PSO aber selbst  eine sonstige Diät auf Dauer nichts bringt. Für Neurodermitis jedoch hat die besondere Ernährung große Bedeutung. LG Waldfee

 

"Darm als Auslöser verankert" sollte doch bedeuten, dass man mit einer sehr guten Ernährung und einem gesunden Darm auf jeden Fall Erfolge verzeichnen kann. Ich frag mich auch wie sie den darm und die bakterien/pilze usw untersuchen mit einer Blutabnahme, dies muss eigentlich über eine Stuhlprobe erfolgen. Hab einen Termin beim Experten gebucht und er hat mir das erklärt.

Ich erwarte natürlich keine Wunderheilung oder Lösung für immer, aber freue mich einfach total, dass ich so lange kein Schub mehr hatte und die bestehende PSO zum ersten mal alleine abheilt.

 

Wie sieht den die nachfolgende Behandlung in der Klinik aus? 

Link to comment
Share on other sites

Waldfee

Hallo pg82,

da wären die 2 von mir genannten Kliniken genau richtig. Dort kann man auch nur ambulant hingehen, muß man dann aber selber bezahlen.

 

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Waldfee:

Hallo pg82,

da wären die 2 von mir genannten Kliniken genau richtig. Dort kann man auch nur ambulant hingehen, muß man dann aber selber bezahlen.

 

Darf man fragen was das kostet? Hab vor 2 Monaten in der Verzweiflung 4 Wochen am Toten Meer gebucht und das war diesmal sehr teuer...

Link to comment
Share on other sites

Waldfee

Selbstverständlich werden in den Kliniken auch Stuhlproben gemacht und beide Kliniken haben spezielle Labore im Auftrag..

Link to comment
Share on other sites

vor 49 Minuten schrieb Salamander2:

Ich weiss nicht ob die Lösung sein sollte nur noch tierische Produkte zu essen. Da gib es zwar keine expliziten Studien zu, aber es spricht gegen so ziemlich alles was in den Ernährungswissenschaften als „gesund“ angesehen wird.

 

Die Meinungen gehen auseinander und die Wissenschaft ist hier gerade im Umbruch... Die erste Studie wurde vor kurzem veröffentlicht. Wenn du dir das mal genauer ansieht, dann wirst du 10.000de von Leuten finden, die massive Fortschritte hatten mit ihren chronischen Krankheiten.

Natürlich weiß man nicht, ob das langfristig gesund ist, aber es für ein paar Monate zu probieren um zu sehen was es mit der Krankheit macht kann ja keinen großen Schaden anrichten. Ich hab meine Blut beim Arzt testen lassen vor der Umstellung knapp 8 Wochen später nochmal und alle meine Werte haben sich verbessert und sind perfekt für mein Alter, vorher waren sie es nicht.

Das einzige bei dem sich alles sicher sind ist, dass Zucker/Kohlenhydrate pures Gift sind für Leute mit Autoimmunerkrankung.

Du kannst dir ja mal KenDBerryMD auf youtube angucken, wenn es dich interessiert.

Link to comment
Share on other sites

Salamander2

Ich würde es bei den ganzen Medikamenten und Antibiotika die die Tiere bekommen an sich sehr ungerne machen. Auch die mangelnde Bewegung und ständigen Stresshormone die diese in der Haltung ausschütten sind nicht gesund.
Ohne jetzt mal auf die generelle Diskussion um die Menge an tierischen Produkten in einer ausgewogenen Ernährung einzugehen.

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb Salamander2:

Ich würde es bei den ganzen Medikamenten und Antibiotika die die Tiere bekommen an sich sehr ungerne machen. Auch die mangelnde Bewegung und ständigen Stresshormone die diese in der Haltung ausschütten sind nicht gesund.
Ohne jetzt mal auf die generelle Diskussion um die Menge an tierischen Produkten in einer ausgewogenen Ernährung einzugehen.

Das ist natürlich ein sehr guter Punkt. Ich esse nur Rind, das mit Grass gefüttert wurde und unter besten Bedingungen beim lokalen Bauer aufwächst. Ist natürlich alles andere als preiswert, aber ich hoffe mir damit die kuren und salben ersparen zu können.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

Willkommen

Willkommen in der Community für Menschen mit Schuppenflechte und Psoriasis arthritis. Ohne Werbung, ohne Tracking, aber mit ganz viel Herz 💛

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.