Jump to content
Sign in to follow this  
elsa1503

PSA und Händedesinfektion

Recommended Posts

elsa1503

Hallo, ich habe PSA und arbeite in der Altenpflege. Dadurch bedingt muss ich öfters ein Händedeinfektionsmittel (Sterillium)benutzen.Neuerdings habe ich ausser der bisherigen Nagelpsoriasis auch Stellen zwischen den Fingern, die bei Berührung mit diesem Desinfektionsmittel höllisch brennen.

Kann jemand einen Tip geben zu einem anderem Desinfektionsmittel, welches nicht so heftig wirkt, aber trotzdem die Anforderungen an die Hygienevorschriften erfüllt?

Vielen Dank.

Elsa

Share this post


Link to post
Share on other sites

killamuckel

Hallo Elsa!

Das Problem hatte ich aufgrund meiner PSO mit Beteiligung der Hände ebenfalls. Ich arbeite in einem Medizinlabor.

Leider gab es für mich somit nur die Möglichkeit Handschuhe zu tragen ( Baumwollhandschuhe & Latexhandschuhe drüber).

Ich weiss das es spezielle Desinfektionsmittel für Allergiker gibt, aber leider enthalten auch die Alkohole, und das ist ja leider das was so schmerzt :wacko:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Bluemchen28

Hallo Elsa,

vielleicht mal in der Apotheke fragen.

Ich habe auch immer Desinfektion für unterwegs dabei, aber ob diese für deinen Beruf empfehlenswert bzw. geeignet sind?

Liebe Grüße

Bluemchen28

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest bruno1234

@elsa 1503

schau mal hier , aber ich glaube alkohol ist überall drin, das der ja bactericid wirkt. Handschuhe sind eine Alternatve, aber nicht optimall

grüße bruno

Share this post


Link to post
Share on other sites
elsa1503

Vielen Dank für die Hinweise.Handschuhe trage ich bei der Arbeit sowieso schon bei allen Tätigkeiten, die dies erfordern.Es gibt ja nun aber auch Sachen die mit Handschuhe nicht zu machen sind oder sollten.Na ja, ich werde mal wieder die Apotheker bemühen müssen, aber trotzdem nochmals Danke.Ich hoffe mal ich finde was,sonst müßte ich wohl den Job wechseln und das ist in meinem Alter (57) nicht mehr so einfach.

Vielleicht würde ja auch ne andere Behandlung helfen.MTX hat mir nach nunmehr knapp 7 Monaten nichts gebracht.

Na schaun wir mal.

Danke Elsa

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Liebe Elsa, eigentlich wäre es Aufgabe Deines Arbeitgebers sich darum zu kümmern. Es gibt nämlich die Fürsorgepflicht des Arbeitgebers. Sofern bei Dir regelmäßige arbeitsmedizinische Untersuchungen stattfinden, würde ich bei der nächsten mit dem Arzt darüber sprechen.

Nun weiß ich aber auch, dass nicht überall derartige Untersuchungen laufen und manche Arbeitgeber mucksch werden, wenn sie auf diese Dinge angesprochen werden, obwohl sie hier eindeutig in der Pflicht wären.

So aus dem Steggreif kann ich Dir leider keinen Vorschlag machen. Wenn Du weitgehend keimfrei sein musst, wird es schwierig sein auf Alkohol zu verzichten. Ansonsten fällt mir Satinasept ein. Ich weiß aber nicht, ob das für Deine Arbeit reicht.

Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.