Jump to content
Wurmli

Hilfe! Bin ratlos!

Recommended Posts

Wurmli

Guten Morgen Ihr Lieben,

ich brauch Eure Hilfe und Rat.

Hoffe ich schreibe jetzt nicht ganz so verwirrend!

Letzte Woche Donnerstag auf Freitag Nacht bin ich vor Schmerzen von einer in die andere Ecke gerannt.

Es ging gar nix mehr.

Freitag morgen dann direkt zu meinem Hausarzt.

Sie wurden von Ihrem Reuma Doc von MTX auf Arava umgestellt wegen Nebenwirkungen.

Die Dosis ist zu niedrig angesetzt, bitte nehmen Sie ab jetzt 40mg.

Blutkontrolle besprechen wir am Montag (heute).

Ich war brav und habe mich daran gehalten und habe keinerlei andere Wirkung gemerkt.

Heute morgen dann wieder hin zum Hausarzt.

Nein, es geht mir nicht besser, komme mir vor als wenn mein Körper neben mir steht und ich ihn hinterher schleife und die Schmerzen sind immer noch gleich bleibend.

Mein Hausarzt sagte:

Ich schreibe Sie nochmal bis einschließlich Freitag Krank, damit Sie in dieser Zeit sich mit Ihrem Reuma Doc in Verbindung setzten.

Blutwerte sind bis auf Coleristin gut.

Ich fahre nach Haus und rufe gleich bei meinem Reuma Doc an und bekomme dann einen Schlag ins Gesicht.

Tut uns Leid Dr. .................... ist die nächsten 14 Tage in Urlaub, ich verbinde Sie mal zur Vertretung.

Ich erkläre die Sachlage und was bekomme ich zu hören!?

Auf gar keinen Fall dürfen sie mehr Dosis einnehmen, bitte nur die 20mg.

Sie müssen damit rechnen das es bis zu 6 Monaten dauern kann bis eine volle Wirkung da ist.

Bitte rufen Sie mich heut Nachmittag nochmal an, dann habe ich Ihre Akte vorliegen.

Eh Hallo, ich drehe bald durch vor Schmerzen!

Ich will ja aber ich kann nicht so Arbeiten gehen!

Was nützt mir eine Krankschreibung bis Freitag wenn es nicht besser wird?

Eine Akut Einweisung kann ich mir nicht holen, da ich gar nicht weiß wohin mit meiner Kleinen!

Was soll ich denn jetzt machen?

Lg Wurmli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kuno

Hallo Wurmli, wenn Du solche Schmerzen hast, kannst Du Dich eventuell bei dem Doc als Notfall in die Sprechstunde setzen und warten, bis Du dran kommst. Das dauert dann zwar, aber er müsste Dich dann schon dran nehmen. Außerdem würde ich Dir empfehlen, wenn es bis Freitag nicht klappt, Dich dann wieder krank schreiben zu lassen. Wenn es Dir so geht, wie Du schreibst, sollte das kein Problem sein.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir gute Besserung mit und ohne Arzt, Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurmli

Hallo,

danke für Deine Antwort.

Wenn ich heut Nachmittag Sie nochmal angerufen habe und Sie mir keine Alternative nennt werde ich direkt in die Uni Klink fahren.

Mein Reuma Doc ist ein Externer Arzt an der Uni, der nur alle 4 Woche da ist, ansonsten ist er in der Reha tätig in der keine Sprechstunde statt findet.

In der Uniklink müssen sie mich dann dran nehmen eagl wann egal wie!

Es ist bisher alles so positiv gelaufen, und nu steh ich da.

Ich gönne meinem Reuma Doc ja den Urlaub, aber irgendwie komme ich mir allein gelassen vor.

Lg Wurmli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurmli

Hallo Ihr Lieben,

so, habe die Vertretung angerufen so wie es gewünscht war.

Sie müssen weiterhin nur die verordneten 20mg einnehmen, keine höhere Dosis.

Bitte lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt ein zusätzliches Schmerz Medi verschreiben wie zb. Ibuprofen.

Am 19.9 bitte ich Sie direkt zu uns in die Klink zu kommen.

Ihr Hausarzt möchte Sie bitte bis dahin AU schreiben.

Für weiter Informationen stehe ich Ihrem Hausarzt gerne zu Verfügung.

Hallo Hallo, mein Hausarzt wird das sicher nicht machen mich so lang Krankschreiben!

Warum sagte mein Hausarzt das sei eine zu niedrige Dosis?

Wer hat denn nu recht?

Mir wird wohl nix anders übrig bleiben als das, wenn ich es gar nicht mehr aushalte direkt in die Uni zu fahren.

Muss ich das alles nun Verstehen, denn ich versteh gar nix mehr.

Lg Wurmli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurmli

Guten morgen Ihr Lieben,

ich muss nachher nochmal zum Doc, zu meinem Hausarzt.

Die 20mg die ich gestern ja nur einnehmen durften hatten nix auch gar nix gebracht.

Die ganze Nacht habe ich kein Auge zu bekommen, liegen konnte ich nicht und irgendwann wollen meine Finger auch nicht mehr schreiben.

Ich hoffe das mein Hausarzt mir ein zusätzliches SchmerzMedi verschreibt, so wie die Vertretung meines Reumadoc gesagt hat.

Irgendwie fühle ich mich allein gelassen, sicher kann ich verstehen das wenn sie keine Termine frei haben, das ich nicht früher kommen kann.

Wenn ich in die Uni fahre nützt mir das eigentlich auch nix, da sie mich eh dann in die Reumaklink schicken.

Die ist aber voll Belegt, also kein Platz und ich kann meine Maus da nicht mit nehmen.

Diese Vertretung meines ReumaDoc's sagte ja es dauert bis zu 6 Monaten bis eine volle Wirkung da ist und ich muss mit zusätzlichen SchmerzMedi erstmal klar kommen.

Aber wie soll das gehen, bekomme meinen Haushalt mit viel Mühe und sehr langsam nur hin, wie soll ich denn dann Samstag wieder Arbeiten?

Ich kann mir nicht vorstellen das mein HausDoc mich weiter Krankschreiben wird, aber ich hoffe mal.

Lg Wurmli ( was heute wiedermal verwirrt ist )

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurmli

Hallo Ich,

bin wieder zurück vom Hausarzt.

Habe Ibuprofen bekommen.

Aber:

Zum ersten mal war mein Hausarzt nicht gerade sehr freundlich, was ich nicht kenne von Ihm.

Morgen soll ich wieder um 10.15h kommen, weil er wissen will wie es mit Ibu war.

Versteh das alles nicht mehr.

Lg Wurmli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Zum ersten mal war mein Hausarzt nicht gerade sehr freundlich, was ich nicht kenne von Ihm.

Hallo... ich denke, daß dein Hausarzt überfordert ist mit deinem Problem. Da kann nur wirklich der Rheuma Doc helfen.

Ich würd mich dort in die Praxis setzen bis ich dran komme. Das geht in der Regel bei was akutem auch ohne Termin.

Nur nicht abwimmeln lassen..;)

Vielleicht brauchst du ein anderes Medikament. Es gibt ja noch mehr ausser MTX und Arava..

Ich hab auch schon gehört, daß Leute das sogar beides einnehmen. Alles Dinge, die du unbedingt mit einem Rheumatologen besprechen musst...

Wenn das alles nichts wird, dann rate ich dir in die Klinik zu gehen. Bleiben musst du dort auch nicht, wenn es nicht geht.

Man kann dich ja nicht dazu zwingen, aber dich evtl. auf Medikamente einstellen, und dein Hausarzt kann dann damit weitermachen bis dein Rheumadoc, der in Urlaub ist, wieder da ist...

Ich wünsch dir alles Gute, und gute Besserung..

Liebe Grüße

Ilka

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurmli

Hallo,

@toscana, erstmal Danke für Deine Antwort.

Mein Reuma Doc ist ein Externer Arzt an unserer Uni, in der Er nur alle 4 Wochen 1 Tag da ist.

Unsere Uni hier verweist alle in seine Klink zur Behandlung und dies nur nach Absprache.

Ich fühle mich zwar sehr aufgehoben bei Ihm, aber so lang halte ich das nicht aus bis zum 19.9.

Ich habe heute sehr viel gesucht im Netz und werde meinen Hausarzt morgen Fragen ob dieser mir einen Überweisung ausstellen würde damit ich mal in einen andere Klinik fahren kann.

Diese ist zwar nicht gerade um die Ecke aber egal, denn dort ist Tägliche Sprechstunde von 8-12 h.

Ich nehm dann halt meinen ganzen Mut zusammen und fahre dann halt allein dort hin.

Lg Wurmli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurmli

Hallo Ihr Lieben,

ich komme gerade von meinem Hausarzt.

Muss mich mal entschuldigen, dass ich Ihn gestern als unfreundlich bezeichnet habe.

Mein HausDoc, hat sich gestern noch selbst mit der Vertretung meines RheumaDoc in Verbindung gesetzt um sich abzusichern.

Finde ich super von Ihm.

Er sagte mir, dass sei wichtig für Ihn gewesen um mich auch richtig begleiten zu können.

Ich muss nun zusätzlich Ibuflam 600 3mal1 einnehmen und Abend Oxzepam AL10 zum schlafen, da ich ja fast nicht mehr schlafen tue.

Im weiteren stellt er einen Eilantrag bei der RV zur Reha, aber mit Kind.

Eine weitere AU Bescheinigung kann ich mir Freitag abholen.

Ich soll Ihn über alles informieren, wie es mir geht, kann jeden Tag anrufen wenn ich es möchte.

Was ist mir heute ein Stein vom Herzen gefallen!

@butzy: ja ich denke zu viel nach :)

Lg Wurmli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hallo Ihr Lieben,

ich komme gerade von meinem Hausarzt.

Muss mich mal entschuldigen, dass ich Ihn gestern als unfreundlich bezeichnet habe.

Mein HausDoc, hat sich gestern noch selbst mit der Vertretung meines RheumaDoc in Verbindung gesetzt um sich abzusichern.

Finde ich super von Ihm.

Er sagte mir, dass sei wichtig für Ihn gewesen um mich auch richtig begleiten zu können.

Ich muss nun zusätzlich Ibuflam 600 3mal1 einnehmen und Abend Oxzepam AL10 zum schlafen, da ich ja fast nicht mehr schlafen tue.

Im weiteren stellt er einen Eilantrag bei der RV zur Reha, aber mit Kind.

Eine weitere AU Bescheinigung kann ich mir Freitag abholen.

Ich soll Ihn über alles informieren, wie es mir geht, kann jeden Tag anrufen wenn ich es möchte.

Was ist mir heute ein Stein vom Herzen gefallen!

@butzy: ja ich denke zu viel nach :)

Lg Wurmli

Hallo Wurmli..

na das hört sich doch jetzt alles super an. Nun gehts dir aber besser, gell?:)

Wie ich schon sagte, er war bestimmt überfordert und wollte nix falsches tun. Find das super, daß er sich da informiert hat, und dir nun auch gut helfen kann.

Eine Reha wird dir bestimmt gut tun. Gibt ja einige Kliniken wo man ein Kind mitnehmen kann, das dann dort betreut wird, während du deine Anwendungen machst.

Dann wünsch ich ich dir mal viel Erfolg mit deinem Antrag... und gute Besserung...:)

Liebe Grüße

Ilka

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurmli

Hallo liebe toscana,

ja, geht mir jetzt etwas besser!

Vielen lieben Dank!

Lg Wurmli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurmli

Guten morgen Ihr lieben,

ich wollte Euch mal berichten, wie die heutige Nacht war.

Gegen 19.30h habe ich meine Ibu eingenommen, ca.22.15h Arava.

An das Oxazepam habe ich mich nicht dran getraut.

Als ich dann so gegen 1h auf mein Sofa bin, bemerkte ich das mein Körper schön warm war und es mich kribelte am ganzen Körper.

Es war aber ein angenehmes Gefühl.

Irgendwie war ich entspannter als sonst und ich glaube es hat nicht lang gedauert und ich bin eingeschlafen.

Als dann um halb 7 mein Wecker klingelte, merkte ich, dass meine Gelenke nicht mehr ganz so steif und geschwollen sind wie sonst, habe auch nicht mehr ganz so lang gebraucht um vom Sofa zu kommen wie sonst die ganze Zeit.

Fühle mich heute irgendwie anders aber irgendwie auch erholt, halt anders als sonst.

Lg Wurmli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

aber irgendwie auch erholt,

na das ist doch schonmal ein gutes Zeichen, daß die Medis wirken. Und wenn du nicht alles holen musst, dann ist doch noch besser..;)

Ich wünsch dir weiterhin erholte Tage und gute Nächte..:)

Liebe Grüße

Ilka

Share this post


Link to post
Share on other sites
epimetheus1

Hallo Wurmli

ein zwei Leute haben ja schon geschrieben das da ein Hausarzt total überfordert ist.Der einzige der da helfen kann ist tatsächlich ein Rheumatologe.

Mit der Aussage das die Wirkung erst nach einer gewissen zeit eintritt habe die Ärzte leider recht.Mit der Dosierung solltest Du tatsächlich sehr vorsichtig sein.Eine zu hohe Dosierung schadet eher als das es nützt.Schmerzmittel und MTX solltest Du niemals gleichzeitig einnehmen.Es sollten mindestens 12 besser 24 Stunden dazwischen liegen.Mir hat am besten Voltaren Resinat geholfen geht nicht so sehr auf den Magen weil es sich erst im Darm Auflöst.Ibo...kan in erheblichen Maße die Leber schädigen wenn es zu lange und in hohen Dosen eingenommen wird.Bei mir hat am besten eine Kombination aus Arava und MTX geholfen.Sollte man laut Hersteller zwar nicht machen.Hab ich aber trotzdem.Dafür beides nur 10 mG nützlicher Nebenefekt meine Haut ist seit 2 Jahren fast blank.Ganz wichtig bei MTX ist die Einnahme von Folsäure.Die Krankenkassen versuchen das als Nahrungsmittelzusatz abzulehnen.Wenn dein Arzt aber eine Begründung schreibt wird es übernommen.

Ich hoffe ich konnte ein wenig mitthelfen

MFG Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Hi Peter,

schön, von Dir zu lesen :)

Ganz wichtig bei MTX ist die Einnahme von Folsäure. Die Krankenkassen versuchen das als Nahrungsmittelzusatz abzulehnen. Wenn dein Arzt aber eine Begründung schreibt wird es übernommen.

Ja, Folsäure ist wichtig. Aber da sind sich nicht mal die Ärzte einig. :wacko:

Mein Mann hat MTX genommen, und erst, als er danach fragte, hat er auch Folsäure bekommen - die Ärztin hatte es einfach vergessen. Es gab dann aber keine Diskussion, weder von der Ärztin noch von der Krankenkasse.

Viele Grüße

Claudia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.