Jump to content
Sign in to follow this  
Benbenimben

Drei Spritzen Humira und ich bin fix und fertig

Recommended Posts

Benbenimben

Habe nach einer Mandelentzündung, die vom 1.6. bis zum 10.6. mit Penicilin behandelt wurde am 11.6. und heute Humira gespritzt. Die Nacht von gestern auf heute konnte ich kaum schlafen, fühlte mich erkältet und fiebrig. War trotzdem in der Arbeit. Ich bin Fix und fertig. Habe kein Fieber, es fühlt sich aber so an als ob...

Wenn ich mich mit Humira so schlecht fühle, werden wir wohl keine Freunde werden. Schluckschwierigkeiten, fiebriges Gefühl, Müdigkeit und Kopfschmerzen...

Geht das bald wieder weg?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bibi

hallo, Benbenimben -

habe ich es richtig verstanden, du hast Humira am 11.06. und heute - am 18.06. wieder gespritzt hast - ist das mit deinem Arzt in so kurzen Abständen abgespochen ?

Ich kann das ehrlich gesagt nicht nachvollziehen - sprich unbedingt mit deinem Arzt - und ganz wichtig meine ich, ist auch, dass er über die Behandlung mit Penecilin unterrichtet werden sollte -

ich bin auch Humira-Patient und es liegt in meinem Ermessen, ob ich alle zwei oder drei Wochen den Pen setze - je nach Befinden - habe ich aber mit meinem Arzt genau abgesprochen.

Vielleicht reden wir aneinander vorbei - wäre hilfreich, wenn du noch mal schreiben könntest -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Barb

habe ich es richtig verstanden, du hast Humira am 11.06. und heute - am 18.06. wieder gespritzt hast - ist das mit deinem Arzt in so kurzen Abständen abgespochen ?

Ich kann das ehrlich gesagt nicht nachvollziehen

Sowohl mein Rheumatologe als auch die Hautärzte in der Klinik starten die Therapie mit zwei Spritzen am ersten Tag, die nächste eine Woche später. Danach geht es mit einer Spritze alle zwei Wochen weiter. So lief es bei mir auch ab.

Wenn ich mich mit Humira so schlecht fühle, werden wir wohl keine Freunde werden. Schluckschwierigkeiten, fiebriges Gefühl, Müdigkeit und Kopfschmerzen...

Geht das bald wieder weg?

Ich hoffe für dich, dass es nur Anfangsschwierigkeiten sind, die sich nach einiger Zeit geben. Der Einstieg nach einer Mandelentzündung war vielleicht auch nicht gerade günstig, da man nach so kurzer Zeit der Erkrankung nicht gerade fit ist.

Falls dich die Nebenwirkungen zu sehr belasten, sprich mit deinem Arzt darüber. Einfach absetzen würde ich das Medikament nicht.

Ich drück dir die Daumen, dass es dir bald besser geht.

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Barb -

da gebe ich dir vollkommen Recht, so war es bei mir auch - zwei Pens auf einmal und eine Woche später noch mal ein Pen - dann der Spritzabstand alle zwei bis drei Wochen -

Vielleicht habe ich es bei dem Eintrag von Benbenimben überlesen, aber ich meine nicht, dass er/sie das erklärt hat - deshalb meine Frage - war nicht klar ersichtlich, dass am 11.05. zwei Einheiten gespritzt wurden - oder setzt du es gleich voraus -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Barb

- oder setzt du es gleich voraus -

Nö, Bibi,

die Überschrift lautet "Drei Spritzen Humira und ich bin fix und fertig". Wenn dann im Text vom 11. und 18. Juni die Rede ist, gehe ich vom klassischen Einstieg in die Therapie aus.

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Home of PSO

Das man sich mit Humira fiebrig fühlt, aber kein Fieber hat ist mir bisher nicht passiert.

Ich habe aber gelesen (Quelle vergessen, weil ich viel zu viel über den ganzen Kram nachlese), dass Humira und andere TNF-Blocker im Rahmen ihrer immunsuprimierenden Wirkung Fieber auch unterdrücken können. Ich bin zwar kein Arzt, aber würde trotzdem eher vermuten, dass das Fieber nicht vom Humira verursacht wird, sondern weil du einfach noch nicht richtig gesund bist.

Lass dich lieber nochmal gründlich untersuchen und schieß das Humira nicht gleich in den Wind. Sobald es richtig wirkt, wirst du dir sicher wünschen, dass du es schon früher bekommen hättest. Es gibt unglaublich viele Menschen, die damit über Jahre fast ercheinungsfrei geblieben sind.....(Ich gehörte fast 5 Jahre dazu)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Benbenimben

Hallo Leute, vielen Dank für eure Beiträge. Es waren tatsächlich zwei Spritzen am 11.6. und gestern eine. Die nächste also in zwei Wochen. Das mit dem Penicilin weiß meine Ärztin.

Heute habe ich zwar besser schlafen können aber mein Hals fühlt sich achlimmer an als gestern. Das habe ich befürchtet und gestern schon einen Termin beim HNO Arzt gemacht. Ich werde heute auf jeden Fall zu Hause bleiben und mih nicht durch den Tag quälen.

Fühle mich wirklich unheimlich erkältet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Hm...da sieht man mal wieder wie unterschiedlich die Aufklärung über das Humira ist.

Ich nehm es ja auch seit Januar. Meine Therapie begann in der Klinik.

Als ich wieder daheim war , hat mein Hautarzt ausführlich mit mir ( in der Klinik hatten sie dafür nicht die Zeit, bekam nur ne Broschüre) darüber geredet.

Und er meinte, daß man es nicht nehmen sollte, wenn man sich krank fühlt, erkältet, und fiebrig ist.

Man könnte dann ruhig mal ein oder 2 Spritzen auslassen, das wäre nicht schlimm. Denn trotzdem weiternehmen, wäre sinnlos, da es nicht so wirken würde bei Unwohlsein... hm.... er hat viele Humira Patienten, und das schon über Jahre. Hab das Gefühl, er kennt sich gut aus damit.

Also ich werd es nicht mehmen, wenn ich krank bin....

Ich fragte ihn ob das wirklich so einfach geht mit dem absetzen für ein oder zweimal, und er meinte mit dem Humira wäre das möglich.

Also mach ich es in Zukunft so....

Ist für mich aber auch nachvollziehbar, daß ein Medikament evtl. keine Wirkung zeigt, wenn der Patient krank ist, und noch andere Medikamente zu sich nehmen muss deshalb.

Bis jetzt war es bei mir noch nicht so, daß ich absetzen musste, aber werde es tun, wenn ich mich unwohl und krank fühle...

dir gute Besserung... :)

liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Benbenimben

Keine erneute Mandelentzündung, sagt der HNO Arzt.

Gereizt unt gerötet wäre mein Hals zwar, aber das Könne auch etwas virales sein. Ansonsten vermutet er, dass das die Nebenwirkungen von Humira sind und ich unbedingt mein Blutbild untersuchen lassen soll.

Meine Hautärztin kann sich keinen Reim drauf machen. Wenn es mir morgen nicht erheblich besser geht, soll ich Donnerstag Blut abgeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Benbenimben

Oh man, mir geht es immer noch so bescheiden. Benommenheit, Halsschmerzen, Kopfschmerzen. Ich werde sie Uni-Klinik anrufen und bei meiner Ärztin drauf bestehen, dass sie mir heute schon Blut abnehmen. Und ab 8 Uhr rufe ich bei Abbott an und mache mich mal bei denen schlau.

Das macht mich echt fertig

Share this post


Link to post
Share on other sites
Benbenimben

Abbott rät mir zum Kontakt mit meiner Ärztin. Jetzt warte ich auf Rückruf.

Vielleicht sind das auch ganz normale Nebenwirkungen. Ich möchte mich ja nur endlich wieder gut fühlen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

also ich wünsche dir, daß du herausfindest an was dein Unwohlsein liegt...

ob es das Humira ist, oder was anderes....

gute Besserung....

Liebe Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites
Benbenimben

Bin jetzt in Erlangen und werde in der UK Blut abgeben

Share this post


Link to post
Share on other sites
Benbenimben

Heute wieder die selben Symptome und uch warte ab, was das Blutbild ergibt. Heute oder morgen soll ich Bescheid bekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

dann wünsch ich dir, daß es gute Nachrichten sein werden.. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Benbenimben

Also Update: Blutwerte sind ok, alles acheint in Ordnung zu sein. Mittlerweile geht es mir besser. Meine Haut siehr echt gut aus. Ich bin immer noch platt und müde aber lange nicht so sehr wie zuvor.

Heute werde ich meine vierte Spritze setzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

na dann gehts ja aufwärts..

weiterhin viel Erfolg.. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Benbenimben

Hallo zusammen, ich habe Vor zwei Tagen zum fünfzen Mal gespritzt und mittlerweile geht es meiner Haut sensationell gut. Ich kann sogar wieder am Rücken, auf der brust und dem Bauch, wie auch den Armen schwitzen. Leider habe ich weiterhin ein Gefühl des ständig erkältet seins, wenn auch lange nicht so schlimm, wie nach den ersten drei Spritzen. Kopfschmerzen, ein trockener Hals und Müdigkeit sind meine ständigen Begleiter.ich habe aber seit neun Jahren schon keine solch glatte Haut gehabt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hase

Hallo,

komisch bin wirklich baff das alles zu lesen. Nehme Humira seit 6Jahren. Fing zu hause damit an(gleich alle 2 wochen). Mir wurde aber immer geraten nur zu spirtzen wenn es mir gut geht. Wenn ich mal Halsweh oder ähnliches habe, warte ich bis es wieder weg ist und spitze 1 Woche später wieder weiter. Mir wurde vor Therapiebeginn geraten die Mandeln entfernen zu lassen. Das hab ich auch gemacht. Konnte mittlerweile auch die Spitzen auf 4 Wochen reduzieren. Bin jetzt wieder auf 3 Wochen. Nebenwirkungen hatte ich bisher gar keine.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Benbenimben

Da bin ich wieder. Habe die erste Packung Humira gespritzt und es geht mir mittlerweile viel besser. Ich fühle mich auch nicht mehr erkältet und ständig müde. Dafür hab ich leider bemerkt, dass meine Schuppenflechte wieder kommt. Ich freue mich jetzt trotzdem, dass ich die Haut auf meinen Händen noch sehen kann und nicht mehr aussehe, als hätte ich Eidechsen-Hände.

Die erste Spritze aus der neuen Packung werde ich am 13.08. nehmen. Ich hoffe so sehr, dass es nicht wieder viel schlimmer wird. Aber ich bleibe jetzt mal realistisch. Nicht jedes Medikament hilft jedem.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Benbenimben

Humira nehme ich weiterhin. Die Schuppenflechte kommt immer stärker zurück. So habe ich bereits recht viele Punkte auf den Händen, am Rücken, am Bauch und den Beinen. Noch ist alles weit davon entfernt eine zusammenhängende, große Fläche zu sein, wie es vergangenes Jahr zu dieser Zeit war. Also freue ich mich weiterhin darüber, dass es nicht so schlimm ist. Wehmut kommt dennoch auf, wenn ich an die wniegen Wochen denke, in denen ich vorallem auf ganz glatte Haut auf meinen Händen sehen könnte und jedes Mal verdutzt war, dass meine Haut so geschmeidig ist. Ich habe es zumindest noch einmal erleben dürfen und dafür bin ich auch dankbar. Rückenschmerzen kommen Gott sei Dank nicht wieder. Mein nächster Termin ist im am 18. Oktober. Ich bin schon gespannt, was meine Ärztin sagen wird. Ich wünsche allen eine Gute Besserung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
VanNelle

Eventuell solltest mal überlegen auf ein anderes Biological umzusteigen.

Vielleicht Stelara. Da hab ich nur positives von gehört.

Sprich doch deine Ärztin mal drauf an.

Gute Besserung :daumenhoch:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bibi

hallo, Benbenimben -

ja, da kann ich VanNelle nur Recht gegen - wenn ein Biologics nicht mehr wirkt, dann sollte man so schnell wie möglich mit dem Arzt sprechen -

bei meinem Lebensgefährten war es auch so - also in Kürze erzählt - Humira - mein 'Mann' hat einen Schock bekommen - bei mir schlug das Medikament sofort an -

er hat noch MTX ausprobiert, bis das Humira aus dem Körper weg war, bekam er PUVA - und Lichttherapie über ein dreiviertel Jahr - nichts hat geholfen -

nun bekommt er seit einem dreiviertel Jahr Stelara und er ist so erscheinungsfrei wie ich mit Humira -

nur ein kurzer Beitrag, das soll dir aber Mut machen, niemals aufzugeben - ich wünsche dir viel Glück mit deinen Äzrten -

nette Grüsse sendet - Bibi -

Share this post


Link to post
Share on other sites
Benbenimben

Vielen lieben Dank für euer Feedback. Das macht mir wirklich Mut. Ich denke mein Weg zum nächsten Biologic wird steinig sein. Mittlerweile sind leider auch meine nächtlichen Rückenschmerzen wieder da.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Benbenimben

Bin gerade in der Hautklinik Erlangen. Hatte einen Termin in der Psoriasis-Ambulanz. Die Ärztin hat mir zusätzlich zum Humira auch MTX in Spritzenform verschrieben. Nächster Termin ist am 20. Dezember. Ich soll in den ersten vier Wochen wöchentlich mein Blut testen lassen. Was für ein Spaß. Bin mal gespannt, ob das was bringt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • Supermom
      By Supermom
      Hallihallo,
      dieses Jahr komme ich irgendwie auf keinen grünen Zweig mehr...
      Nachdem ich im Januar aus dem Simponie schleichen musste, weil es einfach nicht mehr wirken wollte, die kalte Lungenentzündung mich aus dem Rennen nahm und überhaupt alles coronamäßig blöd lief... Startete ich einen Versuch mit Embrel, erfolgslos... nun Humira und zusätzlich fährt die Rheumatologin das MTX wieder hoch (was ich hoffte los zu sein) aber es bleibt ein Dauermuskelkater, ein steter schmerzhafter Druck in Gelenken, Muskeln, Sehnen... und ich bin sooooo müde. Die Schilddrüse hat ihre Arbeit auch irgendwie eingestellt und mein Herz geht in Sprüngen... Alles wird geradet ständig kontrolliert und versucht mit Medikamenten in ein Gleichgewicht zu bekommen.
      Manno!!!! Kaum, dass ich über die 50er Hürde gehüpft bin, werd ich zum Frack.
       
      Ich arbeite so gern.. aber in letzter Zeit kann ein Arbeitstag zu einem Berg werden, den ich irgendwie nicht erklommen bekomme... Mag mich selber nicht mehr.
       
      So fertig mit Jammern, jetzt koche ich mir einen Tee und dann gehts in den Wald, dem Sonntag noch ein wenig Sinn geben. Herzlichen Dank fürs "Zuhören"
    • Stacheline
      By Stacheline
      Hallo zusammen.
      Ich befinde mich gerade mit meinem Sohn 9 Jahre in der Hautklinik. Dort unterziehen wir uns einer Creme Therapie. Er hat eine mittelschwere bis schwere PSO (vulgaris+gutata) entwickelt, ich habe es nur an den Ellenbogen, aber erfahren, dass die PSO wohl schon im unteren Rücken steckt.
      Hier haben sie uns Behandlung mit Adalimumab empfohlen, werden es aber hier definitiv noch nicht beginnen.
       
      Hat irgendjemand schon Erfahrungen mit diesem Biologika bei Kindern?
      LG
      Stacheline
       
       
    • Bernard
      By Bernard
      Hallo zusammen, 
      ich möchte mal eure Erfahrung bezüglich der Wirkdauer eurer Medikamente/Spritzen Zur PSA Therapie erfragen.
      Bei mir wurde nach überleben der Basismedikation MTX/Arava in 2010 mit Humira begonnen. Die Wirkung trat am übernächsten Tag ein, ich war komplett beschwerdefrei und begeistert. Spritzenintervalle zwischen 4 und 6 Wochen.
      Nach 7 Jahren ließ die Wirkung von Humira nach und ich bekam Cimcia. Gleiche gute Wirkung. Nach nun 3 Jahren reichen die Spritzenintervalle nicht mehr. Schübe kommen nach 2,5 Wochen. 
      habt ihr Erfahrung was es noch als Folgemedikation geben kann?
      LG 
       
       
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.