Jump to content

Recommended Posts

bmwornothing

Hallo nehme seit 3 Tagen, heute den 4 Tag die Dosis 1-0-1 ein.

In der Früh, 12 Stunden nach Einnahme der letzten Tablette, fangen bei mir immer

heftigste Magenkrämpfe an.

Alles versucht nach dem Essen vor dem Essen, OMEGA 3-6-9 Kapseln,

MCP Tropfen AL, MIlch über 1,5 Liter plus Wasser 2,5 Liter plus Magenschonende Tees,

nichts bringt was.

Habe immer zwischen 5uhr45 und 6Uhr15 extreme Magenkrämpfe das ich sterben möchte.

Es reden immer alle durchhallten wird schon, also ich glaube das bleibt immmer gleich, weil der

Magen sie auflösen möchte aber nicht kann, kommt der Schmerz zustande.

Der Magen wird sie immer auflösen wollen aber nicht können,

oder gewöhnt sich der Körper daran.

Nach wieviel Wochen wirds besser oder erst nach Monaten?

(Tablette Abens 18-19 Uhr)

Die erste Tablette in der Früh vertrage ich relativ gut über den Tag vielleicht 1-2 mal

leichtes bis mittleres Bauchweh, aber die am Tablette am Abend macht mich am nächsten Morgen fertig.

Bin Berufstätig was soll ich machen?

Ich bin doch erst bei 1-0-1 soll ich wieder auf 1-0-0 gehen?

Hautbild bessert sich bereits nach Einnahme der Dosis 1-0-0.

Kann ich dabei bleiben und gar nicht steigern?

Also von 1-0-1 auf 1-0-0 zurück gehen und immer dabei bleiben?

Ich versteh die Leute nicht die von dennen 3-6 am Tag nehmen, wie vertagt ihr das.

Wenn sie nicht so gut anschlagen würden, die Tabletten würd ich sie sofort absetzten,

wegen der echt heftigsten Magenkrämpfe.

Bitte um rasche Antworten danke schon mal liebe grüße.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schubidu

Gute Besserung.

Hast du bei wer weiß was mal geschaut, dort schreiben auch einige etwas zum Thema.

Ich wünsche dir das es besser wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
RainerZ

Hallo,

......

Ich bin doch erst bei 1-0-1 soll ich wieder auf 1-0-0 gehen?

Hautbild bessert sich bereits nach Einnahme der Dosis 1-0-0.

Kann ich dabei bleiben und gar nicht steigern?

Also von 1-0-1 auf 1-0-0 zurück gehen und immer dabei bleiben?

......

Bitte um rasche Antworten danke schon mal liebe grüße.

ich hatte dir in dem anderen thread, den du schon dazu eröffnet hast, geantwortet. Jetzt stellst du die Fragen, die ich dir schon beantwortet hatte. Unverständlich!

http://www.psoriasis-netz.de/community/topic/17045-fumaderm-blau-magenkraempfe-wann-weniger/page__pid__277549#entry277549, Beitrag #3

Rainer

Edited by RainerZ

Share this post


Link to post
Share on other sites
junesan

na wunderbar. ich freu mich auf meinen start damit kommende woche... :blink: :blink: :blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Claudia

Mit Verweis auf den sehr ähnlichen Thread schließe ich diesen mal, damit sich das nicht verläuft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

  • Similar Content

    • Lilith090808
      By Lilith090808
      Hallo an alle,
      ich weiß echt nicht mehr weiter.
      Nachdem ich Fumaderm absetzen musste, fängt meine Ärztin jetzt an mit verschiedenen Salben an mir rum zu mehren. Erst hatte ich Ecural, die auch über einen kurzen Zeitraum gut geholfen hat. Heute hat sie mir Daivonex verschrieben. Dieses ständige cremen geht mir total auf die Nerven. Jedesmal versaut man sich die Sachen.
      Können Cremes echt eine Dauerlösung sein? Bin ich jetzt ein Versuchsobjekt?
      Mir geht es mit dieser Krankheit echt beschissen. Am liebsten würde ich mich nur noch verkriechen.
      Im Moment ist mein Körper wieder zu 80 % befallen und ich schäme mich so sehr. Ich hab nun schon soviel durch (Bestrahlung, regelmäßiger besuch einer Therme, Ecural und Fumaderm) und jetzt Daivonex.
      Hat jemand Erfahrungen mit Daivonex?
      Lg
    • pipistrello
      By pipistrello
      Sehr geehrter Herr Dr. ,
      es scheint einige Naturheilmittel zu geben, die ebenfalls Dimethylfumarate enthalten.
      Z. B. Fumaria officiales, Fumaric acid, Erdrauchkraut-Tee, Oddibil-Tropfen, Bilobene, Infiderm Tropfen.
      Kennen Sie diese Präparate und deren Wirkung auf die Psoriasis??
      Danke sehr für eine Antwort.
    • grandjete
      By grandjete
      Hallo
      mir wurde von meinem HA und von der Uniklinik geraten eine medikamentöse Therapie gegen meine Pso zu beginnen, da alles andere (Cremen und Bestrahlungstherapien) bisher leider keinen anhaltenden Erfolg gebracht hat. 
      Ich habe bisher erst ein paar Merkblätter zu möglichen Medikamenten mitbekommen und Voruntersuchungen (Bluttest, Ultraschall u.ä.) gemacht. Wirklich informiert genug fühle ich mich aber nicht... 
      Mein Arzt hat gemeint das Fumaderm wäre vielleicht eher nichts für mich auf Grund der hohen Chance, dass man Nebenwirkungen wie Magenkrämpfe oder Übelkeit kriegt. Ich habe als ich jünger war wegen einer anderen Krankheit schonmal Medikamente genommen und hatte da Monate lang Probleme mit Übelkeit und Krämpfen. Ich habe damals mehrere Wochen nicht zur Schule gehen können. Seither plagt mich davor große Angst, dass das nochmal passiert. 
      Aber auch vor den anderen vorgeschlagenen Medikamenten habe ich ein bisschen Muffe...
      Das Cosentyx ist ja ein Biologikum und soweit ich das verstanden greifen diese Medikamente noch stärker in den Körper und das Immunsystem ein als z.B. das Ciclosporin oder das Fumaderm? Zumindest wurde mir das so erklärt, dass das die "milderen" Mittel sind. Kann mir das vielleicht jemand erklären, auch wenn das jetzt eine blöde Frage ist, ob das so stimmt?
      Ich bin mittlerweile echt am verzweifeln, auch weil ich bei jeder Nachfrage beim Arzt oder in der Klinik mich irgendwie nicht so richtig ernst genommen fühle. Es wird mir wenig erklärt und auch wenig auf meine Bedenken eingegangen.
      Vielleicht kann mir ja irgendjemand die Frage beantworten
      LG grandjete

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.