Jump to content
Sign in to follow this  
Master1982

Guten Tag

Recommended Posts

Master1982

Hi,

ich bin 30 Jahre alt. Psoriasis vulgaris ist bei mir mit ca. 14-15 Jahren ausgebrochen.

Es waren immer nur kleine stellen. (Kopfhaut, Kniegelenk R und Ellbogen R) Meist nicht grösser als ein 2€ Stück.

Ich wurde hier immer mit Salben behandelt.

Bis vor 6Jahren hatte es sich lediglich am Schienbein R auf eine Handflächen große Stelle ausgebreitet. (noch erträglich).

Zu diesem Zeitpunkt habe ich meine heutige Frau kennen gelernt.

Ca. 1 Jahr vorher habe ich meine Arbeitsstelle als Servicetechniker(Springer im Außendienst) angetreten.

In der darauffolgenden Zeit bis heute hat es sich massiv ausgebreitet.

2008 habe ich eine Balneo-Phototherapie gemacht. Diese hat eigentlich gut gewirkt. War nur sehr zeitaufwendig und für meinen Beruf nicht die beste Therapieform. Kurze Zeit später ist es aber wieder voll zurückgekommen.

Aktuell sind beide Arme mit großen Stellen (Größe meiner Hand), beide Beine unter sowie ober Schenkel, Intimbereich, Rücken, Hüfte usw. betroffen

Ich war immer „sehr“ faul mit dem eincremen, dazu kommt das ich Servicetechniker im Außendienst bin und mit den Salben wird halt alles total eingesaut.

Auf bitten meiner Frau war ich dann nochmal beim Hautarzt, der hier wohl auch die Dringlichkeit erkannte. Es wurde eine Fumaderm-Therapie gestartet.

Bei den Initial war es mit den Nebenwirkungen noch einigermaßen erträglich. Als ich auf die Fumaderm wechselte waren die Magen/Darmkrämpfe und der massive Durchfall nicht mehr zu ertragen. Es ging so weit das ich nur noch mit Schwierigkeiten Nahrung zu mir nehmen konnte.

Tabletten wurden in Rücksprache mit dem Arzt abgesetzt. 3 Wochen später haben wir nochmal mit Initial angefangen - 3 Wochen nur 1 Tablette. Der Durchfall kam diesmal schon in der ersten Nacht wieder. Und ist die kompletten 3 Wochen nicht weggegangen. Magenkrämpfe ging so.

Da ich hier aber so stark reagiere wurden die wieder abgesetzt.

Jetzt habe ich Metex verschrieben bekommen. Habe heute die Tabletten in der Apotheke geholt. Ich müsste heute auch schon die erste nehmen. Leider habe ich hier den Eindruck, dass mein Arzt mich hier nicht wirklich über die Problematiken aufgeklärt hat.

Also ich möchte aktuell keine Kinder mehr. Habe schon 2 (23Monate und 3 Monate).

Dadurch das ich aber in der Woche ca. 2000 km mit dem Auto fahre bin ich halt etwas skeptisch und unschlüssig ob ich es einfach mal probiere oder ob ich erst nochmal mit dem Arzt reden soll.

Dazu kommt das ich Kaffeejunkie bin und rauche.

Gruß

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fischi

Hallo,

ein herzliches Willkommen hier im Forum. Zu Metex kann ich Dir nichts sagen, da werden noch

andere User antworten.

Klaus...i

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kuno

Hallo Master 1982,

ich begrüße Dich im Psoriasisnetz. Sehr schön, dass Du Dich hier angemeldet hast. Du kannst hier viele Informationen bekommen und mit anderen Dich austauschen, die mit ähnlichen Problemen zu tun haben.

Zu Deiner Frage kann ich ur begrenzt etwas schreiben, weil ich Metothrexat bisher noch nicht genommen habe. Ich weiß aber, dass es ein Medikament ist, das es schon lange gibt und mit dem es infolgedessen bereits viele Erfahrungen gibt. Ein nebenwirkungsfreies Medikament, das zugleich auch noch Wirkungen hat, gibt es leider nicht. Gleich, was Du bekommst, es gibt immer auch Wirkungen, auf die man gern verzichten würde. Sicherlich wäre es gut gewesen, den Arzt auf Deine spezielle Situation anzusprechen oder noch besser, wenn er danach gefragt hätte. Aufgrund von Stoffwechselüberlagerungen bei Koffein und Metothrexat kann es bei reichlichem Kaffeegenuss zum Nachlassen der Wirkung des Medikaments kommen.

Es ist natürlich am Ende Deine Entscheidung, ob Du ein Medikament oder keines nimmst. Aber sicherlich wäre es eine Chance zumindest einen Teil der Symptome loszuwerden. Wenn es denn gar nicht geht, kannst Du es ja immer noch absetzen. Auf jeden Fall wünsche ich Dir sehr, dass die Medikation erfolgrich ist, wenn Du Dich dann doch noch dafür entscheidest.

Grüße von Kuno

Share this post


Link to post
Share on other sites
Master1982

Nach langer Zeit mal wieder ein recht herzliches Hallo an alle.

seit meinem letzten Beitrag habe ich bis letzten Samstag MTX genommen.

Habe es eigentlich recht gut vertragen. Da ich es Samstags abends genommen habe waren die Sonntage zwar immer etwas schwierig für meine Familie (Müde, leichter reizbar als sonst, Träge) aber sonst ganz ok.

Meine PSO ist an den Unterschenkeln besser geworden. Dort sind die großen Flächen nur noch wegen derer dunkleren Hautfärbung zu erkennen.

Die restlichen Stellen sind aber leider noch in selbiger Größe. Die Schuppung ist nicht mehr so stark gewesen. Das war aber auch alles.

Meine Blutwerte waren auch super.

Hatte heute noch mal Blutabnahme und habe hierbei mir meinem Hautarzt besprochen das es so keinen sinn macht, das das Behandlungsziel nicht wirklich in aussicht steht.

Habe dann Humira verschrieben bekommen.

Die erste Spritze gab es heute direkt in der Praxis (auch zum zeigen des Pen´s). (12.04.)

Die nächste Spritze setz ich mir nächstes WE(also eine Woche später).(20.04.)

Die dritte dann erst weitere 2 Wochen später.(04.05.)

Am 10.05. habe ich dann erneute Blutuntersuchung.

Meine Frau hat sich natürlich wieder riesig gefreut als sie den Beipackzettel der Spritzen gelesen hat.

Die gelisteten Nebenwirkungen incl. Häufigkeit ist auch nicht zu verachten.

Ich würde mich freuen falls jemand hier Erfahrung hat . Evtl. gibt es hier ja Tip´s für den Umgang usw.

Gruß

Master

Share this post


Link to post
Share on other sites
Andreas

Hallo Master1982

Also ich bekomme Humira, schon seit ca. 4 Jahren, und habe keinerlei Nebenwirkungen.

Zudem bin ich dank Humira, auch noch Erscheinungsfrei :).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Master1982

Das hört sich zumindest mal sehr gut an.

Bin dann mal gespannt wie es bei mir wirkt / Nebenwirkt :unsure:;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Master1982

Hallo,

mal eine kleine Zwischenmeldung.

Ich habe Humira bis zum 29.06.13 gespritzt. (an dem Tag die letzte).

Leider muss ich heute sagen, dass die Wirkung bei mir nicht wirklich vorhanden ist. Während noch Metex in meinem Körper war hat Humira super geholfen. Seid dem es aber (scheinbar) ausgeschlichen ist, kommt die Schuppenflechte in grossen schritten wieder. Am 01.07.13 war ich bei meinem Hautarzt der auch sofort Humira abgesetzt hat.

Als nächstes wird nun Stelara getestet. Am 15.07. bekomme ich die erste 90mg spritze gesetzt. Vier wochen später die nächste und dann den 3 monats Rhytmus.

Ich hoffe die Wirkung ist hierbei besser.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fischi

Hallo,

wünsche Dir viel Erfolg und berichte bitte weiter

Klaus....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Master1982

Hi,

melde mich auch mal wieder.

Wie schon angekündigt, habe ich am 15.07.13 meine erste 90mg Stelara bekommen.

Und es musste kommen wie es kommen musste....Nichts...;-)

Erstmal ist einfach nichts passiert. Nach der ersten Woche habe ich gemerkt wie die neu Schuppung nachgelassen hat. Nach und nach haben sich die stellen dann verändert.

Am 13.08.13 habe ich meine zweite 90mg Spritze bekommen. bis hier hin nahezu keine Nebenwirkungen.

Ab und zu leichte schmerzen im rechten Elbogen. Aber erträglich. Die Neuschuppung ist nahezu null. Die Enzündung geht gerade sehr gut weg.

Aktuell bin ich sehr zufrieden und meine Frau auch.

Nach der Odyssee (Fumaderm/Metex/Humira) geht es mir aktuell auch Psychisch wieder wesentlich besser.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Similar Content

    • littlesocka
      By littlesocka
      Hey, 
      ich bin 18 Jahre alt, komme aus Mannheim und die Pso ist meine Wegbegleiterin seit gut sieben Jahren (ununterbrochen), sie besetzt meinen halben Körper, von dem kompletten Kopf über das Gesicht, die Arme, Rücken, Beine und die Brust. Schon in meiner Kindheit erlebte ich einige Dinge, die so nicht sein sollten. Dennoch war und bin ich ein glückliches Kind dem man dies eigentlich nicht anmerkte. Angefangen hat alles so ca. nach dem Tot meines Vaters, was irgendwie eine Befreiung war, mich trotz allem innerlich aber sehr belastete. 
      Nachdem ich dann gut ein Jahr lang mit schlimmster Psoriasis und Schmerzen in der Uniklinik in Mannheim sein durfte, bekam ich MTX in Tablettenform verschrieben, jedoch war das nicht das Gelbe vom Ei und ein stationärer Aufenthalt kam für meine Mutter nicht in Frage, da ich wohl zu jung war. Nachdem ich dann weitere zwei Jahre anfing es zu akzeptieren, mir die schmerzen abgewöhnte etc., kam ich so richtig in die Pubertät. Ob es mich nun belastete? Nein, zumindest nicht wirklich. Es nervte mich eher.
      Ein weiterer Besuch der Uniklinik stand an, daraufhin ein 6 Wöchiger Besuch der Insel Sylt inklusive Kur. Brachte mir das die Erlösung? Natürlich nicht 😉. Ein paar stationäre Aufenthalte, Schwestern die mich mit einem lachenden und einem weinendem Auge begrüßten wenn sie mich wieder auf der Liste der "Neuzugänge" sahen und etliche Medikamente von Humira über Stelara zu Skilarence später, sitze ich hier bin nun 18 Jahre alt, wohne alleine und muss leider sagen, dass meine Haut mich langsam wirklich belastet. Nicht unbedingt die Schmerzen, das Jucken oder die Schuppen, nein, die Tatsache, dass ich mich teilweise schäme wenn ich in die Stadt muss, die Blicke der Leute, die darauffolgenden Fragen und die Angst, dass meine Bewerbungen um mein Dualen Studiums abgelehnt werden, weil man eben doch nicht alles auf einem Foto retuschieren kann, so wie ich es immer auf Instagram versuche. Ich merke, wie ich mich immer mehr daheim isoliere und ich hoffe, dass ich durch euch ein wenig Mut finde und eventuell meinen Frieden finden kann. 
      Liebe Grüße littlesocka 🐼
    • Charlotte_20
      By Charlotte_20
      Hey ihr Lieben,
      Ich bin seit einigen Monaten stille Leserin von vielen hochgeladenen Erfahrungsberichten und nun wollte ich selber mit Euch meinen Weg mit dem Medikament "Skyrizi" teilen (da es ja auch noch nicht so viele Berichte drüber gibt).
      Kurz zu meiner Geschichte... Ich bin 21 und leide seit ca. meinem 10. Lebensjahr an Schuppenflechte (zu Beginn besonders stark am Kopf, Oberschenkel & Arme). Im Laufe der Jahre gab es immer mal wieder bessere Zeiten, aber natürlich auch die altbekannten Schübe, sodass ich mich an das Leben mit langen Oberteilen und wenig Haut im Sommer ziemlich gewöhnt habe. Natürlich habe ich im Laufe der Jahre zahlreiche Cremes (zu viel Cortison), Lichttherapie, Baden im Meersalz und vor einigen Jahren Fumaderm durchlaufen. Fumaderm musste ich allerdings nach einem Monat absetzen, da ich die Magenkrämpfe nichtmehr ausgehalten habe. Meine Eltern sind beide selber Ärzte (keine Hautärzte) und seit meinem 18. Lebensjahr stand der Beginn eines Biologica immer mal wieder im Raum, wovon meine Eltern jedoch nicht wirklich begeistert waren (auf Grund der ja doch reichlichen Nebenwirkungen, nicht unbedingt immer so dollen Langzeitstudien etc.). Seit einem guten halben Jahr ist allerdings mein persönlicher Leidensdruck und einfach der Wunsche "normale" Haut zu haben immer stärker geworden, sodass ich mich an zahlreiche Hautärzte gewandt habe, die mir (auf Grund der Ausprägung meiner Psoriasis) Skyrizi empfohlen haben. Nach diversen Schritten, die ich jetzt davor noch durchlaufen musste habe ich also gestern die ersten beiden Spritzen Skyrizi erhalten. Ich glaube keiner kann mich so gut verstehen wie Ihr: der Gedanke eine gute, gesunde, unbefallene Haut zu haben ist für mich mittlerweile so absurd und eine Art "Traumvorstellung", dass ich mir einfach kaum vorstellen kann keine Schuppenpflechte mehr zu haben und mich im Sommer einfach so zu kleiden, wie ich es möchte.

      Lange Rede, kurzer Sinn. Bisher habe ich keine Nebenwirkungen verspührt (weder trockener Mund, noch dollen Juckreiz), konnte die Nacht nur irgendwie kein bisschen schlafen. Mein Hautarzt meinte, dass sich bei vielen Patienten schon nach einigen Tagen eine Veränderung der Haut zeigt, deshalb bin ich sehr gespannt. In vier Wochen bekomme ich dann die nächsten beiden Spritzen und dann jeweils im Abstand von drei Monaten. Ich will nicht so viel Hoffnung haben, da die Enttäuschung dann noch viel größer ist, aber ich werde Euch auf dem Laufenden halten und Euch (sobald es Veränderungen, Verschlechterungen etc. gibt) berichten.

      Ganz liebe Grüße,
      Charlotte
    • think.positive
      By think.positive
      Hallo meine Lieben!
      Ich leide seit über 10 Jahren an Psoriasis vulgaris und habe vor 4 Wochen das erste Mal eine systemische Therapie begonnen.
      Ich nehme 2x wöchentlich jeweils 5mg MTX und 1x wöchentlich Folsäure (also Montag 1 Tablette, Dienstag 1 Tablette und Mittwoch Folsäure). Jetzt habe ich überall gelesen, dass ich die ersten 48h nach Einnahme gänzlich auf Alkohol verzichten sollte, was ich natürlich mache. Meine Werte wurden bis jetzt auch schon 2x kontrolliert und es war alles in Ordnung. Nun stände heute eine Geburtstagsfeier einer Freundin an und ich bin mir einfach nicht sicher, ob ich es riskieren könnte, einmal die Abstinenz zu brechen, obwohl erst 24h vergangen wären seit der letzten Einnahme.  Die Ärztin hat mir keine  genaue Auskunft zum Thema Alkohol gegeben, eher geschmunzelt. 
      Und noch eine Frage hätte ich: mich machen diese Tabletten manchmal extrem müde. Hat jemand dieselben Erfahrungen und wenn ja, vergeht das irgendwann?
      Vielen lieben Dank im Voraus!
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.