Jump to content

Recommended Posts

Finger

Hallo zusammen,

ich bin ein absoluter Neuling, habe keine Ahnung von Schuppenflechte und weiß nicht einmal, ob ich wirklich Nagelpsoriasis habe. Der mittlerweile 3. Hautarzt hat dies jedoch diagnostiziert.

Ich hatte absolut keine Probleme mit der Haut (und bete dass dies auch so bleibt), hatte noch nie Schwierigkeiten mit Haaren oder Nägeln. Und plötzlich, ca. vor einem Jahr (bin im Wechseljahralter) fing es in der Handinnenfläche an zu jucken, Bläschenbildung und Hauteinrisse. Viele Salben später ging es mit Eigenurin-Behandlung weg.

Und dann fing der Fingernagel an sich zu verdicken und hat nun eine Schnabelform. Nach und nach merke ich, dass die anderen Finger dieser Hand auch beginnen sich zu verändern, allerdings sieht man von außen noch nichts.

Dafür habe ich nirgend sonst an meinem Körper einen weiteren Hinweis auf Psoriasis.

Kann mir jemand einen Rat geben, wie ich herausfinde ob es sich wirklich um Schuppenflechte handelt.

Alle Hautärzte haben Proben genommen und Kulturen angelegt, immer negativ.

Dankeschön

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dr.vonKiedrowski

Hallo "Finger", Danke für die Frage. Das Nagelorgan ist ein sehr schnell wachsendes Gewebe und es gibt viele verschiedene Erkrankungsursachen, Pilzinfektionen und Schuppenflechte, aber auch Neurodermitis oder Lichen ruber sind nur die häufigsten Krankheitsbilder, aber häufig auch nicht durch bloses Betrachten eindeutig zu klassifizieren. Üblich sind mykologische Untersuchungen (Pilzdiagnostik mit mikroskopischem Präparat und kultureller Anzucht), aber auch Probenentnahmen zur feingeweblichen Untersuchung (Histologie) oder bakterielle Abstrich. Eine isolierte Schuppenflechte der Nägel IST nicht unmöglich, aber schon sehr selten, sicher auch oft fehldiagnostiziert. Die Schilderung der Hautveränderungen an den Handflächen spricht am ehesten für ein dyshidrosiformes Handekzem. Je nach Stärke der Entzündung kann auch der Nagel mitregieren (Ekzemnagel). Aber eine sichere Diagnose ist auf diesem Wege natürlich nicht zu stellen! hier muss der Fachkollege vor Ort weiterhelfen, ggf. unter Einbeziehung einer Biopsie.

Share this post


Link to post
Share on other sites

  • Similar Content

    • eva0062
      By eva0062
      Zum ersten Mal sind bei Hände (vorallem) und Füße (besonders Zehen evtl Fußsohlen) befallen.
      Da ich die Hände bei der Arbeit brauche, habe ich sehr trockene Haut.
      Was nehme ich für Hautcreme, die sehr schnell einzieht und keine Fettspuren an den Materielien (Textilien, Papier, Kartons, PLastiktüten) hinterläßt.
      Die Hautcreme speziell für Hände gibt, brennt wie Feuer auf den Händen.
      (Mit Handschuhe kann man schlecht ettikettieen.)
       
      Danke für eure Tipps
       
    • Isa61
      By Isa61
      Hallo zusammen,
      heute wieder mal ne Frage von mir, vielleicht geht´s ja noch jemanden so wie mir ?
      Seit über 6 Monaten habe ich beidseitig Hüftschmerzen, vorwiegend im sitzen und in der Nacht, die ist ca. 3:00 Uhr vorbei.
      Eine Diagnose gibt es leider nicht, da alle von mir aufgesuchten Ärzte denken mich mit verschiedenen Tabletten versorgen zu müssen.
      Gegen die PSA spritze ich mir 1x aller 14 Tage Humira.
      Nun wurde auch noch Osteoporose festgestellt mit keinen guten Werten. Hier nehme ich 1x in der Woche Dekristol 20000 und Alendronsäure 70 mg.
      Bin mir nicht sicher wo die Schmerzen jetzt her kommen, PSA oder Osteoporose?
      Wenn durch PSA kann es sein, dass Humira nicht mehr seine Dienste erfüllt ? Hab auch schmerzende Hände und Zehen.
      Bitte schreibt mir, wenn Ihr auch Probleme mit der Hüfte habt.
      Danke an alle, Isa
    • Stritzi
      By Stritzi
      Hallo zusammen,
      ich lese seit einigen Tagen hier mit und hoffe auf ein paar Tipps, um meinem Dilemma an Händen und mittlerweile auch Füßen entfliehen zu können.
       
      An den Händen hatte ich zum ersten Mal im Herbst letzten Jahres Bläschen und Risse etc. Das wurde dann so schlimm, dass ich auch Kortison in Tablettenform einnehmen musste. Danach wurde es aber mit viel Pflege besser und im Dezember sah meine Haut an den Händen wieder gut aus. 
      Mitte Januar wurde es wieder schlecht und seitdem kämpfe ich mit verschiedenen Cremes dagegen an. Leider bisher ziemlich erfolglos. Jetzt sind die erste größeren Bläschen auch an den Füßen aufgetreten und meine Hautärztin hat mir die Infos für Toctino mitgegeben. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich das will.
      Zu mir: ich bin 37, treibe regelmäßig Sport, ernähre mich gesund (keinerlei Fertigprodukte, kein Fast Food), rauche nicht und trinke gerne mal einen guten Wein.
      Anbei mal zwei Bilder meiner Hände.
      vielleicht habt ihr Tipps zu Ärzten/Kliniken in und um München, die hier gut helfen können... 


       
      Danke euch schon mal vorab...

Aus dem Forum

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.